Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.07.2017, 08:22   #1
overthinking
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2017
Beiträge: 1
Nach längjähriger Beziehung tägliche "Angst, etwas verpasst zu haben"

Hallo

Ich möchte gerne hier meine Angst ein wenig beschreiben.
Also mein Freund und ich sind seit 7 Jahre zusammen obwohl ein Jahr und paar Monate dazwischen eine Pause war. Wir waren 15 als wir zusammenkamen, nach 2 Jahren beendete er die Beziehung aufgrund extremer Streitigkeiten. In dieser Zeit hatte sich der Herr ein wenig ausgetobt. Er hatte Sex, er war immer fort mit Mädels, und Dates usw aber hatte keine Freundin. Ich hingegen habe eine neuen Freund gehabt, aber auch nur für paar Wochen weil ich mich nach meinen damaligen Ex (heute Freund) sehnte. Und in diesem Jahr hatte ich keinen Sex. Nur auf Partys ein bisschen herumgeknutscht. Und dann kurz bevor wir wieder zusammenkamen noch 2 Dates.
Dann kamen wir zusammen und sind mittlerweile wieder 5 Jahre zusammen. Es gab immer wieder Mal Höhen und Tiefen. Wir streiten auch ziemlich oft weil mich viele Kleinigkeiten stören. Aber ich liebe ihn.

Soo und jetzt zu meinen eigentlichen Problem , immer mehr denk ich wie es wäre wenn ich Single wär? Würde ich zufrieden sein? Meine Freundinnen reden immer von Dates und heiße Nächte und ich denke mir immer mehr " Verpasse ich etwas?"
Ich bin jetzt 22 und denke mir jetzt wäre noch Zeit etwas nachzuholen. Obwohl ich mir dann wieder denke ich bin eigentlich nicht so. Mach ich mir nur etwas vor? Und wenn ich an das denke dass mein Freund dann wem neuen finden würde bzw. auch nur Sex mit jemand andere hätte wird mir übel. Ich will ihn nicht verlieren. Ich bin so verwirrt und weiß nicht ob die Gedanken aber jemals weggehen. Wir waren gerade auf Urlaub und da dachte ich mir ich will ihn heiraten ich will mein Leben mit ihm verbringen. Aber doch schleichen sich diese Gedanken immer wieder herein, dass es in letzer Zeit extrem geworden ist. Wenn ich z.B. in Radio oder irgendwo etwas bezüglich „Dates“ „Wieviel Partner ändert man durchschnittlich“ usw.. denk ich mir dann extrem „Oh Mann was soll ich tun“
Natürlich ist bei uns der Alltag auch eingeschritten und der Sex sehr viel weniger (er hat weniger Lust wie früher & Sieht mich nicht mehr so an wie früher)
Außerdem kommt hinzu dass ich mich etwas nach neuer Verliebtheit sehne, denn eine Freundin ist frisch verliebt und schwärmt so von ihn und ich denke mir werde ich dies je wider erleben?
Wenn mein Freund solche Gedanken hätte würde ich sehr verletzt sein. Darum hab ich Angst, und will diese Gedanken wegbekommen aber was hält mich auf?
Ich habe auch Angst, dass ich mit ihm heirate, Kinder bekomme und dann er sich denkt hmmm die gleiche Partnerin mein Leben lang ist mir zu langweilig oder dass er fremdgehen könnte. Diese Gedanken plagen mich auch sehr oft.

Hat jemand Erfahrung damit? Oder einen Rat? Wäre echt unendlich dankbar.
overthinking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 08:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 27.07.2017, 09:07   #2
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 6.912
Ich kann dir nur eins auf den Weg mitgeben: in meinem Bekanntenkreis hat KEINE dieser Teenie-Beziehungen gehalten....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 09:17   #3
Silvana02
Special Member
 
Registriert seit: 09/2015
Ort: ...une juste Marianne...française :-)
Beiträge: 2.477
Ihr seid sehr, sehr früh zusammengekommen.

Das kann halten, gutgehen, aber meist denke ich, eher nein.


EINES würde ich dir gerne sagen: Hör auf, dir den Kopf zu zerbrechen, was ER täte, dächte, wenn Ihr nimmer zusammen seid.

Folge deinem Bauchgefühl, kümmere dich um DICH, nur um dich.
Werde dir darüber klar, was du möchtest.
Und deine quälenden Gedanken über deine Situation und Zukunft kommen nicht von ungefähr.

Sie sagen dir etwas. Nämlich, dass nicht alles in Ordnung ist. Dass es nicht stimmig ist, du nicht wirklich glücklich bist.


Das ist ein Indiz.

Vielleicht wäre mal eine Zeit, nur für dich, alleine, ohne Freund sehr gut.
Lebe für dich, unternimm viel, such dir neue Hobbies, Freunde, Kumpel....

Entdecke, dass du gut alleine klarkommst.

Werde stark.


Eure vielen Streitereien sind ja auch ein Zeichen, dass Ihr wohl Beide unzfrieden seid.

Ich für mich fände es schlimmer, aus Bequemlichkeit, irgendeinem Pflichtgefühl oder Zukunftsangst in eine Beziehung zu verharren, als neue Pfade zu gehen und alleine klarzukommen.
Silvana02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 00:43   #4
Cheer up!
Member
 
Registriert seit: 05/2009
Ort: BaWü
Beiträge: 205
Teenie-Beziehungen sind nicht gleich zum Scheitern verurteilt. Leider gabs in meinem Bekanntenkreis mehr Trennungen als Hochzeiten. Ich würde es davon abhängig machen, ob du mit deiner jetzigen Beziehung allgemein glücklich bist. Wenn du jetzt single wärst, würdest du dann jemanden wie deinen Freund kennen lernen wollen?
Cheer up! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 08:38   #5
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.481
Zitat:
Zitat von Silvana02 Beitrag anzeigen
Das ist ein Indiz.
Ich würde das auch echt ernstnehmen.

Liebe TE, du bist in einem Alter wo sich viele grundlegende Fragen stellen, v.a. im Hinblick auf Job und Familie, damit verbunden Wohnort usw. Du stellst jetzt Weichen für einige Jahre, und solltest das gute Gefühl haben dass es aus heutiger Sicht passt.

Wenn du bei deiner Beziehung Zweifel hast, solltest du sie nicht wegschieben, sondern in Ruhe (ohne Panik!) darüber nachdenken was dich besorgt. Wenn du das einigermaßen klar weißt, solltest du mit ihm sprechen, denn eine gemeinsame Herangehensweise sollte jede langfristige Beziehung hergeben. Der Rest wird sich ergeben, und am Ende wird es gut sein.
r.u.m.b.i ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 10:37   #6
Helmut Logan
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 1.367
Wenn du jetzt schon denkst, du verpasst was, denke mal, wie es sich in zehn oder zwanzig Jahren anfühlen wird, wenn diese Zeit jetzt vorbei sein wird.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 18:11   #7
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.754
Zitat:
Wir streiten auch ziemlich oft weil mich viele Kleinigkeiten stören. Aber ich liebe ihn.
Liebst du ihn, oder kennst du es nur nicht anders?

Was sind das für "Kleinigkeiten", über die ihr streitet?
Wie teilt ihr euch Aufgaben und Ausgaben auf? Ist dein Partner eine Entlastung für dich oder eher eine Belastung (Hausarbeit/Organisation

Passen eure Lebensziele zusammen? Passen bevorzugter Wohnort/Wohnform (Miete, Hausbau), Karrierewünsche, Familienplanung, Lebensstil (Sport, Urlaubswünsche, Geschmack, Bildungsniveau etc.?

Inwieweit passen eure Charaktäre zusammen?
Wie sieht es aus mit Lernbereitschaft/Offenheit für Neues, seid ihr euch Ähnlich was Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft dem Partner und anderen gegenüber betrifft? Seid ihr beide eher extrovertiert oder introvertiert? Seid ihr beide eher ruhige, ausgeglichene Zeitgenossen, oder neigt ihr dazu, die Dinge schnell zum Drama hochzukochen?

Wie geht ihr bei den Streitigkeiten miteinander um?
Findet ihr für Probleme eine dauerhafte Lösung, oder streitet ihr immer wieder über den selben "Kleinkram"?
Verletzt ihr euch gegenseitig wenn ihr Streitet, oder bleibt ihr fair und sachlich?
Seid ihr nachtragend und grollt einander, oder ist nach dem Streit der Ärger vergeben und vergessen? Wer macht Kompromisse, wer setzt sich durch?

Wie sieht euch euer Umfeld - Freunde, Eltern, Geschwister?

---
Tatsächlich ist es nicht leicht, jemanden zu finden, der tatsächlich in den meisten Punkten zu einem passt. Wenn du denkst, du hast so einen Partner gefunden, würde ich ihn nicht aufgeben wegen ein paar belangloser Dates (glaub mir, die meisten Dates SIND belanglos. Ich hatte ne ganze Menge) und der vagen Hoffnung, da hinter dem nächsten Datingprofil der Traumprinz sitzt.

Wenn es aber bei euch sowieso einige Baustellen gibt und eure Bindung mehr aus Gewohnheit und Vertrautheit als wirklicher Harmonie und Zuneigung besteht, dann wäre es wohl an der Zeit, deiner Neugier zu folgen.
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 19:56   #8
SchwarzerBaer
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 1.079
Zitat:
Zitat von Cheer up! Beitrag anzeigen
Wenn du jetzt single wärst, würdest du dann jemanden wie deinen Freund kennen lernen wollen?
Die Frage ist hypothetisch. Denn das Gras ist woanders immer grüner. Die wenigsten Menschen sehen von selbst ein, dass dem nicht so ist. Viele brauchen da die praktische Erfahrung.


Wenn man das Gefühl hat, etwas zu verpassen, dann ist es so. Selbst wenn man bald feststellt, dass man das Beste, was man im Leben bekommen konnte, fahrlässig aufgegeben hat.
SchwarzerBaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 19:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:01 Uhr.