Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.08.2017, 15:52   #51
Daniel1976Duesentrie
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2016
Beiträge: 30
Danke nochmals für die Tips... Speziell die letzten 2.. werde nochmal ein Gespräch in einer ruhigen Minute anstoßen...

Ich dachte vielleicht sie auch mal zu fragen wie sie meint wie wir Dinge in Zukunft besser machen können.

Nun zur eventuellen verschiedenen Kultur... Zuerst war ich der Meinung das das überhaupt kein Problem ist...
Jedoch gibt es schon gravierende Unterschiede..

1. Nichts ist schlimmer als der Gesichtsverlust... (blamieren). Sie ist superschnell eingeschnappt, speziell wenn sie meint ich würde sie nicht ernst nehmen, mich über sie lustig machen, usw. Das geht sogar in den Bereich Beruf...
2. Sehr bedacht was andere über einen denken, sehr angepasst, ...
3. Wir deutschen sind halt sehr direkt, auch mit Kritik
4. Ein sehr großes Problem... über negative Dinge redet man nicht. Sie kann z.B. nicht neutral über Tod, Krankheit, usw. sprechen. Ich denke das ist auch der Grund das sie nicht über unsere Beziehung reden kann / will...
5. Religion/Kultur verbieten es eigentlich den Ehemann zu verlassen. Angenommen sie würde mich nicht mehr lieben und hätte das realisiert, usw. Sie würde mich nicht verlassen, sondern eher leiden.Selbst wenn ich fragen würde, würde sie lügen und sagen.. nein ich liebe dich doch... Das halte ich für sehr gefährlich...

LG
Daniel1976Duesentrie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 15:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 15.08.2017, 16:13   #52
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.117
Deswegen lieber positive Akzente setzen und Änderungen zulassen (statt erzwingen wollen).
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 17:01   #53
unbeleidigte Leberw.
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: NRW
Beiträge: 309
Zitat:
Zitat von Daniel1976Duesentrie Beitrag anzeigen
Nun zur eventuellen verschiedenen Kultur... Zuerst war ich der Meinung das das überhaupt kein Problem ist...
Jedoch gibt es schon gravierende Unterschiede..
Gibt es dazu nicht evtl Literatur?

Wenn ihr beide mehr über die andere Kultur lernt, müsstet ihr den anderen doch auch besser verstehen.
unbeleidigte Leberw. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 17:18   #54
Time2bcool
Special Member
 
Registriert seit: 09/2012
Ort: Wien
Beiträge: 3.643
Zitat:
Zitat von Daniel1976Duesentrie Beitrag anzeigen
Halloechen...

Meine Frau und ich sind seit 2000 verheiratet.

Wie das so ist gibt es in jeder Beziehung immer mal wieder Streit. Meine Frau neigt dazu dann fuer Tage nicht mit mir zu sprechen und zieht sich in das Schlafzimmer zurueck. Ich bin derjenige der dann immer das Gespraech in mehreren Anlaeufen suchen muss. Ausloeser sind teilweise Kleinigkeiten und ihre Reaktionen sind teilweise extrem. Meist weiss ich gar nicht genau warum sie sauer ist und selbst danach ist es extrem schwierig dies von ihr zu erfahren. Nur so ein paar Beispiele:

Urlaub: Sie will irgendwo hin, Fotos machen und unser Sohn und ich sind weniger enthusiastisch denn des dauert ewig, das Licht ist nicht richtig, usw. Auf einmal explodiert sie und laesst ihn umd mich ohne Geld da stehen und haut ab. Schreibt mir dann noch 2 Minuten spaeter warum wir ueberhaupt zusammen sind...

Sie will irgendwo hin war aber am Vortag krank. Ich schlag vor das wir vieleicht zu Hause bleiben sollten da sie gestern krank war. Und dann noch irgendetwas nicht weggeraeumt und schon explodiert sie...

Wie gesagt ihre Reaktionen sind teilweise extrem... von tagelangen Schweigen bis das sie schon ausziehen wollte...

Es sind meist Kleinigkeiten. Ich habe sie nie geschlagen, betrogen, belogen, usw... Ich konnte aus ihr herrauskitzeln das sich vorher Kleinigkeiten aufstauen...
Für sie sind "Kleinigkeiten" vielleicht Dinge des Alltags oder kleine Freuden (wie z.B. das "perfekte Foto" von Mann u. Sohn schießen), die ihr am Herzen liegen, die du aber achtlos übergehst oder verhinderst.

Dein Hinterherlaufen und nach Gründen für ihren gekränkten Rückzug ausfragen, kommt vll wie vorwurfsvolles Nachbohren ohne echtes Interesse rüber. Menschen verschließen sich i.d.R. nur, wenn sie sich unverstanden fühlen und auch keine Hoffnung darauf haben, verstanden oder angehört zu werden.


Sie ist offensichtlich unglücklich, hat kein Vertrauen (mehr?) in partnerschaftliche Dialoge mit dir (du wirkst in deinem Eingangspost auch auf mich nicht wirklich interessiert daran, wie es in ihrem Inneren wirklich aussieht, und dass sie deine Versuche abblockt, könnte ein Hinweis darauf sein, dass sie zwar dein vorwurfsvolles Drängen, aber nicht dein Interesse spürt).

Bei Asiatinnen ist "Wegstossen" vielleicht eine anerkannte Methode, den Partner spüren zu lassen, dass er einem ständig auf die Füße tritt. In der Hoffnung, er geht mal in sich, bemerkt seinen Fehler und zeigt mehr Wertschätzung.

Zitat:
Sie stellt sich auch immer gern als Opfer dar.
Kann ein Zeichen von Verzweiflung sein, und oft kriegen Partner "die Opferhaltung" serviert, die nicht zuhören können. Wozu dann Erklärungen abgeben? Jammern "hört" der Partner aber immer, also wird gejammert.

Zitat:
Habe ihr mitgeteilt das diese Reaktionen unsere Beziehung belasten und uns auseinandertreiben. Dann sagt sie... ach jetzt ist es meine Schuld das die Beziehung nicht funktioniert. Sie ist da sehr schwarz/weiss.
Als Schwarz/weiss empfinde ich eher dein minimalistisches Repertoire, mit dem du ihr "näher kommen willst", quasi: "Entweder du antwortest mir jetzt, oder DU bist Schuld, dass wir als Paar scheitern.".

Zitat:
Ich bin bestimmt nicht immer einfach aber ich bin immer dejenige der versucht... Noch nie habe ich sie, selbst wenn ich sauer war, weggestossen.
Sprich, wenn du mal sauer bist, bemüht sie sich um dich und kommt auch bei dir durch? Dann findet sie, anders als du, vielleicht den richtigen Weg zu dir, oder du bist eher indifferent und vorrangig daran interessiert, dass "Ruhe" einkehrt?

Zitat:
Hat jemand mit solchen Reaktionen Erfahrungen?
Was tun?
Feinfühliger und besonnener werden. Beispielsweise wenn es ihr gerade Freude macht, euch perfekt abzulichten, dann fahre ihr nicht schroff dazwischen und stöhne nicht ungeduldig, wenn sie gerade Spaß hat. Das baut Druck auf und zeigt Missachtung.

Du frustrierst sie, und wahrscheinlich geht sie davon aus, dass du das weißt und mitbekommst (das hieße, dass sie sich teilweise noch wahrgenommen fühlt). Natürlich geht sie davon aus, dass du deinen Anteil an euren Beziehungsproblemen kennst und ist empört, wenn du ihr alles in die Schuhe schieben willst.

Der wachsende Frust und das Gefühl, als Mensch nicht mehr richtig wahrgenommen und geschätzt zu werden, lassen immer auch die Intimität sterben.

Zitat:
Nur so als Info: Wir schlafen getrennt weil ich ein schlimmer Schnarcher bin.
Du hast wohl einen festen Schlaf, den man nur schwer stören kann.
Time2bcool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 06:08   #55
Daniel1976Duesentrie
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2016
Beiträge: 30
Danke fuer deine andere Sichtweise….

Ich versuche das mal abzuarbeiten…

OK… mit dem Foto kannst du recht haben und ich kann ihren Missmut verstehen. Das ist auch weniger das Problem. Ihre ueberzogene Reaktion ist eher das Problem. Sie laesst uns im Urlaub irgendwo in Japan ohne Geld stehen und spricht nicht mehr mit mir fuer die naechsten 2 Tage. Und leider gab er schon aehnliche Aktionen.

Bis vor kurzem gab es von meiner Seite kein vorwurfvolles Nachbohren… eher ein traenenreiches, auf Knien daherrutschendes Hinterherlaufen. Welches sie mit kalter Missachtung beantwortet.

Ob wegstossen typisch asiatisch ist kann ich dir leider nicht sagen aber siehe oben. Werde das mal recherchieren.

Nicht zuhoeren… muss ich verneinen.

Naeher kommen… Vieleicht war mein Kommentar minimalistisch. Wurde aber in 18 Jahren bisher 2 mal angewandt… 1 x professionelle Hilfe vorgeschlagen, 1 x Trennung im Raum gestellt (vor kurzem)

Wenn ich sauer bin hat sie sich vieleicht insgesamt 5 mal um mich bemueht.

Feinfühliger und besonnener werden… Feinfuehliger vieleicht, aber besonnen… sorry ich bin Mr. Geduld was sie selber sagt

OK, das ist es erst einmal... LG
Daniel1976Duesentrie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 07:20   #56
Time2bcool
Special Member
 
Registriert seit: 09/2012
Ort: Wien
Beiträge: 3.643
So hatte ich es zwar nicht gemeint, aber wenn du glaubst, dass du eure Krise nicht mitzuverantworten hast, kannst du zwangsläufig nur mit Forderungen kommen, dass sie sich ändert, Ultimaten stellen und "erzieherische Maßnahmen" setzen oder sie manipulieren. Dadurch kommt Intimität aber auch nicht zurück.

Du hast ja gehört, dass sie anderer Meinung ist und eher dich als die Ursache für eure Probleme sieht ("Ach, jetzt soll ICH plötzlich Schuld sein?"). Aber wenn du von ihr so misshandelt wurdest, dass du heulend auf Knien hinter ihr hergerutscht bist, ist verständlich, dass du dich als Opfer fühlst.

Du könntest vll selbst einen Therapeuten gebrauchen, der dir zuhört und dich versteht, bevor du die Bereitschaft entwickelst, deine Frau zu verstehen. Ohne gegenseitiges Verständnis gibt es keine Partnerschaft. Scheinbar fühlt sich keiner vom andern verstanden, beharrt aber auf der eigenen Sichtweise.

Da wäre die Grundhaltung schon ein Fortschritt, dass ihr verschieden seid und euch wohlwollend entgegenkommen müsst. Ansonsten macht eine Trennung mehr Sinn.
Time2bcool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 18:43   #57
Daniel1976Duesentrie
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2016
Beiträge: 30
Ich habe lange über deine Antwort nachgedacht und bin leider zu keiner wirklichen Antwort gekommen. Macht ja auch wenig Sinn wenn ich deine Bemerkungen einfach alle verneine und sage so ist es nicht. Jedoch empfinde ich deine Bemerkung als nur recht allgemeingültig und als wenig konkret und einseitig... kein Verständnis ((natürlich) meinerseits)und daher läuft die Beziehung schlecht

Lassen wir mal das Blame Game... ich kann ihre teilweise extremen Reaktionen halt schwer nachvollziehen. Wie gesagt ein offen gelassenes Nutellaglas kann solch einen Ausbruch auslösen. Und solch ein Ausbruch beinhaltet ja oft nicht nur das sie nicht mit mir redet.

Sie verweigert sich ja komplett jeglichen Familienleben ... bis zu teilweise das sie die komplette Beziehung in Frage stellt bzw sich trennen will. Natürlich frag ich mich schon warum sie so heftig reagiert. Speziell ob das am Anfang der Beziehung anders war, was ich jedoch verneinen muss.

Ja und bei solchen Reaktionen fragt man sich schon welche Verhältnismäßigkeit da zugrunde liegt...

Eine kleine Bemerkung noch... dieses teilweise sehr empfindliche hat ihr im Berufsleben auch schon das ein oder andere Problem bereitet...

Trotzdem danke nochmals an alle...
Daniel1976Duesentrie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 18:56   #58
danman79
Member
 
Registriert seit: 03/2017
Beiträge: 63
Hmmm. Ihre Religion/Lebenseinstellung verbietet einerseits die Trennung, andererseits stellt sie eure Beziehung infrage bzw. stellt die Trennung selbst in den Raum? Ist ihre Haltung also vielleicht doch nicht so dogmatisch? Trotzdem. Selbst wenn (sie) sich eine Trennung verbietet, bleibt es immer noch als Lösung. Denn zur Trennung genügt eine Seite. Mag der andere Partner noch so sehr daran festhalten mögen.

Aber bis dahin musst du beobachten, wie groß dein Leidensdruck ist und entsprechend danach handeln. Sonst gehst du kaputt.

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
danman79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 19:26   #59
Daniel1976Duesentrie
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2016
Beiträge: 30
Ja das ist schon recht seltsam und wenig konsistent...

Zur Zeit läuft es recht gut in Anbetracht das die beruflich Stress hat. Wir finden ein wenig mehr Zeit zu reden, usw. Aber das kommt eindeutig mehr von mir.... LG
Daniel1976Duesentrie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 23:53   #60
Lilly 22
Special Member
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 8.595
Hallo Daniel1976Duesentrie,

Zitat:
Zitat von Daniel1976Duesentrie Beitrag anzeigen
...Ob wegstossen typisch asiatisch ist kann ich dir leider nicht sagen aber siehe oben. Werde das mal recherchieren...
hm, vielleicht suchst du mal speziell nach einem Forum, wo
sich deutsche Männer über ihre Beziehungen zu Asiatinnen
austauschen?

Ansonsten glaube ich eher, dass deine Frau wohl eher Proble-
me mit ihrem eigenen Selbstwertgefühl (eigene Zufriedenheit
usw.) haben wird, als dass dieses Verhalten der Mentalität auf-
grund ihrer Abstammung entspringt.

Und ich bin immer noch überzeugt davon, dass du nur durch
das Ändern deines eigenen Verhaltens, wenn überhaupt, ei-
ne Änderung auch bei ihr erzeugen kannst.

Es ist typisch (aus psychologischer Sicht), dass man an Augen-
höhe und Attraktivität verliert, wenn man dem Partner zu sehr
hinter her rennt und sich selbst dabei verliert, Spannungen
nicht aushält, sondern lieber dem anderen hinter her rennt, ob-
gleich dieser sich respektlos zeigt. Da entwickelt sich einfach ei-
ne völlig ungesunde Grunddynamik, bei welcher der Partner gar
nicht mehr in die Lage versetzt wird, sich um seine Beziehung
bzw. den Partner ebenfalls bemühen zu wollen.

Nicht anders würde es dir als Elternteil ergehen, würdest du dei-
nem Kind nie gesunde Grenzen setzen. Und wie ich bereits schrieb,
erzeugt dieses grenzenlose Dasein zugleich viel Unsicherheit beim
anderen, weil man keinen Halt mehr spürt, keine Geborgenheit usw.
Wenn deine Frau dich noch liebt, wird sie selbst ein schlechtes Ge-
wissen darüber pflegen, dich dermaßen schlecht zu behandeln, was
du aber immer wieder zu lässt. Schuldgefühle mag man aber eher
(aus dem ersten Impuls heraus) verdrängen oder eben auf den an-
deren projizieren.

Ich schließe mich allerdings der Meinung an, dass es für dich selbst
ggf. längst angezeigt wär, dir professionelle Hilfe zu suchen, um da-
mit einen gesünderen Umgang finden zu können. Vielleicht überlegst
du zudem auch mal, ob du ähnliche Muster bereits kennst? Aus älte-
ren emotionalen, zwischenmenschlichen Beziehungen?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 23:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:45 Uhr.