Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.01.2018, 00:26   #31
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 10.360
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Du kennst doch Leons Thread. Da scheint auch ne Menge Frauenhass durch bei ihm.
Joa. Aber nicht jeder hat den andren Thread gelesen, deshalb mach ich mal die Stimme der Vernunft
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 00:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.01.2018, 00:34   #32
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 2.876
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Joa. Aber nicht jeder hat den andren Thread gelesen, deshalb mach ich mal die Stimme der Vernunft
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 05:51   #33
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 11.895
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Wenn man jemanden liebt, KANN man sich GARNICHT in jemand anderen vergucken.
Doch kann man. Liebe und sich verlieben hat nämlich nichts miteinander zu tun.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 06:51   #34
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 8.178
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Doch kann man. Liebe und sich verlieben hat nämlich nichts miteinander zu tun.


Sportys Welt ist halt Schwarzweiß....wie bei einem 14jährigen
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 08:55   #35
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.444
Zitat:
Zitat von butterpausenbrot Beitrag anzeigen
Nein, da stimme ich dir vollkommen zu. Aber ich meine eben, dass man es sich vorher durch den Kopf gehen lassen sollte.
Auch wenn man in einer Beziehung ist - es könnte immer ein winziges Bisschen besser sein, oder eine schönere Frau geben; somit ist es auch etwas nachvollziehbar sich zu vergucken.
Normalerweise hätte ich dir auch eher zur Trennung geraten. Da du mir aber sehr besonnen scheinst und die Beziehung dir offenbar nach wie vor wichtig ist, bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Die meisten Trennungen erfolgen für den einen Teil "vollkommen überraschend" und "aus heiterem Himmel", während es für den anderen Teil ein langsamer, schleichender Prozess ist, der sich oft über Monate hinweg entwickelt und entweder in einer Affäre oder im Beenden der Beziehung endet - nicht selten sogar in beidem. Im Vorfeld gab es in der Regel zwar durchaus genug Zeichen, die darauf hingedeutet haben, dass die Beziehung krankt, aber sie wurden selten bewusst wahrgenommen und erst viel zu spät im Rückblick erkannt.

Du hast nun den "Luxus", einen sehr intensiven Blick auf die letzten Monate eurer Beziehung werfen und entscheiden zu können, ob und wie es mit euch beiden weitergeht. Dabei kannst du ruhig auch mal dich selbst und dein Verhalten in dieser Zeit betrachten und dich fragen, was du vielleicht selbst dazu beigetragen haben könntest, dass sie dich zumindest in Gedanken so hintergeht. Schließlich gibt es meist mehrere Gründe, weshalb der Mensch, der einen 'eigentlich' liebt, plötzlich glaubt, das Gras sei auf der anderen Seite des Zauns grüner.

Und nach wie vor wird die Hauptfrage sein, die dich umtreibt, inwiefern du ihr für die Zukunft vertrauen und ihr diesen emotionalen Seitensprung verzeihen kannst und willst. Das wird nicht von heute auf morgen gehen und du wirst sicher immer ein gewisses Misstrauen mit dir herumtragen, wenn sie sich mal anders verhält, als "normal". Aber darüber nachdenken wirst du müssen, wenn du sie und eure Beziehung nicht aufgeben möchtest.

Ist eine blöde Situation, um die ich dich nicht beneide. Aber letztlich gibt es nur zwei Möglichkeiten für dich: Trennung oder zweite Chance. Und falls du dich für Letzteres entscheidest, wirst du unmissverständlich kommunizieren müssen, dass das die einzige zweite Chance sein wird und sie diese mit Bedacht nutzen sollte, wenn sie dich tatsächlich so liebt, wie sie es behauptet.
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 10:04   #36
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.532
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Nein, das passiert eben nicht. Wenn man jemanden liebt, KANN man sich GARNICHT in jemand anderen vergucken. Das sollte dir eigentlich auch selber klar sein.
Das stimmt nicht.

Sich "in eine/n andere/n vergucken / attraktiv finden / Anwandlungen haben / evtl. gar verlieben" gehört - jedenfalls nach den ca. 2 Jahren Beziehung, die meistens noch als "blinde Verliebtheit" klassifizierbar sind - zum normalen, auch zum "treuen", Beziehungsleben dazu. Es ist auch nichts Schlimmes dabei, es kann z.B. eine Anregung zu besserem Beziehungsleben sein.

ABER - welche realen Konsequenzen man aus diesem ungeregelten, spontanen Gefühl dann zieht, welche Außenkommunikationen und Handlungen man sich selbst zugesteht bzw. herausnimmt - das sollte eben auch nach dem Beziehungsstatus gehen. Das ist ein Teil von Selbstverantwortlichkeit - und Freiheit kann es eben nicht ohne Verantwortung geben.

in diesem Fall geht es fuer mich um die muehsam errungene "Freiheit" von den Eltern und die seitdem notwendige "Verantwortung" fuer sich selbst und vor dem Partner.

Ich denke, die Beziehungsgeschichte dieser beiden, bei der die Beziehung zum TE fuer die Freundin des TE moeglicherweise auch das erste Sprungbrett in die Eigenstaendigkeit / Unabhaengigkeit von den Eltern war, belastet hier ihre Geschichte und ihre Motive - es war mglw. fuer sie nicht wirklich unterscheidbar "was ist Liebe" und "was ist Erwachsenwerden" (Letzteres hoert fuer mich nie voellig auf) und folglich fraglich: "was ist Verantwortung".

Anders als Viele (wie beantwortet das der TE fuer sich) koennte ich mglw. der Freundin wieder vertrauen, wenn der Teil "F+ angeboten und dann aus Einsicht wieder zurueckgezogen, aus dem Gesamterlebnis etwas Wichtiges ueber mich selbst gelernt" fuer mich absolut glaubhaft waere.

Die Huerden fuer ein Wiederzusammenkommen bzw. Weiterbestehen finde ich hier aber unglaublich hoch - Trennung ist hier der einfachere Weg: und mglw. lernt auch die Freundin des TE daraus etwas sehr Wichtiges fuer sich selbst.

Geändert von CtrlAltDel (12.01.2018 um 10:30 Uhr)
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 10:21   #37
Leon315
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2018
Beiträge: 43
Zitat:
Zitat von Leon315
darin sind Frauen sowieso Weltmeister. Handeln können sie immer super, aber bei der Bereitschaft, auch die Konsequenzen für ihr Handeln zu tragen, haben sehr viele leider große Defizite, sowohl im Beruf als auch im Privatleben. Leider eine Erfahrung, die ich in den letzten 10 Jahren ständig machen musste, wenn man erstmal die rosarote Brille allgemein gegenüber Frauen abgelegt hat.

Es gibt natürlich auch viele "andere", die vernünftig sind, klar. Aber nunmal auch viele, wie hier beschrieben. Tatsache.
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Du glaubst doch nicht im Ernst, dass Männer besser sind?
Es gibt unter Männern wie unter Frauen Idioten, aber halt auch verantwortungsvolle, herzliche Menschen.
Sag mal Lia, was hast du eigentlich für ein Problem? Bist du in der Lage, einen Text zu lesen und auch zur Kenntnis zu nehmen?
Wenn das so wäre, würdest du nicht schon wieder so ein Fass aufmachen!
Ich habe dir den entscheidenden Satz aus meinem eigenen Zitat oben darin extra nochmal fett markiert, trotzdem nochmal für Menschen mit Leseschwäche:

Es gibt natürlich auch viele "andere", die vernünftig sind, klar. Aber nunmal auch viele, wie hier beschrieben. Tatsache.


Hättest du diesen Satz wahrgenommen und auch VERSTANDEN, wäre dein hier zitierter Piost völlig überflüssig gewesen
Ich weiß nicht was mit dir los ist, aber du scheinst wirklich ein Problem damit zu haben, wenn man eine Gruppe an Menschen beschreibt. Eine Gruppe ist aber noch lange nicht "alle Menschen". Vielleicht begreifst du das ja irgendwann mal...
Vermutlich erkennst du dich aber selbst in genau dieser Gruppe, sonst würdest du dich nicht angesprochen fühlen.

Und nein, ich habe keinen Hass gegen Frauen generell. Nur eben gegen Frauen, die dieser besagten Gruppe angehörig sind.
Nochmal für dich zum kapieren: Es gibt auch charakterlich schöne Frauen, mit denen man gerne Zeit verbringt!

Ich hoffe das Thema ist damit (endlich) beendet...


@TE
Man merkt, dass du irgendwie an ihr hängst (ist ja auch verständlich) und es kommt so rüber, als wenn du ein wenig versuchst, das Verhalten deiner noch-Freundin zu entschuldigen. Das ist typisch für Männer, die einfach noch die rosarote Brille tragen.
Die Frau hat dich betrogen, vermutlich auch bereits körperlich, auch wenn sie unter Tränen etwas anderes behauptet! Das können Frauen immer zu gut, wenn ihnen der Arsch auf Grundeis geht.
Ich sagte bereits: Sie kann offenbar keine Verantwortung für ihr Handeln übernehmen. So eine Frau ist nicht für eine langfristige glückliche Beziehung geeignet. Spreche aus Erfahrung.

Überleg mal: Willst du der Waschlappen sein, der für die Frau zum Hampelmann wird. Du wirst immer wissen, dass sie dich betrogen hat! Willst du mit diesem Wissen mit dieser Frau weiter zusammen leben? Ich könnte es nicht. Da suche ich mir lieber eine, mit der ich GLÜCKLICH bin, die mir nicht mein Herz auffrisst.

Die Beziehung ist gescheitert, so oder so. Wenn du dich trotzdem noch ans sinkende Schiff klammern willst, bitte. Das ist ja deine Entscheidung. Es wird dich aber mit der Zeit zernagen und das ECHTE Vertrauen ist sowieso zerstört. Keine Grundlage für eine erfüllende Beziehung.
Leon315 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 18:13   #38
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.931
Ist deine Freundin aus einer sehr religiösen oder ethnisch „besonderen“ Familie? Gehörst du einfach zur falschen „Gruppe“, oder gab es an dir als Person Dinge, die die Familie abgelehnt hat? wie alt war sie damals?

Ein „Rauswurf“ aus der eigene Familie ist sehr verletzend und hat sie Möglicherweise aus einer Abhängigkeit in die nächste (die von dir) geführt.

Welche Ausbildung hat sie, ist sie finanziell unabhängig? Ist sie in der Regel selbstbewusst, kann sie ihre Meinung vertreten und für Ihre Bedürfnisse einstehen - auch dir gegenüber?
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 21:24   #39
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 10.360
Zitat:
Zitat von Leon315 Beitrag anzeigen
Sag mal Lia, was hast du eigentlich für ein Problem? Bist du in der Lage, einen Text zu lesen und auch zur Kenntnis zu nehmen?
Wenn das so wäre, würdest du nicht schon wieder so ein Fass aufmachen!
Ich habe dir den entscheidenden Satz aus meinem eigenen Zitat oben darin extra nochmal fett markiert, trotzdem nochmal für Menschen mit Leseschwäche:

Es gibt natürlich auch viele "andere", die vernünftig sind, klar. Aber nunmal auch viele, wie hier beschrieben. Tatsache.


Zitat:
Zitat von Leon315 Beitrag anzeigen
Deine Noch-Freundin wird es 100 pro abstreiten, aber darin sind Frauen sowieso Weltmeister.
Noch Fragen?

Kenne deine eigenen Posts, sag ich nur
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 01:02   #40
butterpausenbrot
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2012
Beiträge: 24
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
Ist deine Freundin aus einer sehr religiösen oder ethnisch „besonderen“ Familie? Gehörst du einfach zur falschen „Gruppe“, oder gab es an dir als Person Dinge, die die Familie abgelehnt hat? wie alt war sie damals?

Ein „Rauswurf“ aus der eigene Familie ist sehr verletzend und hat sie Möglicherweise aus einer Abhängigkeit in die nächste (die von dir) geführt.

Welche Ausbildung hat sie, ist sie finanziell unabhängig? Ist sie in der Regel selbstbewusst, kann sie ihre Meinung vertreten und für Ihre Bedürfnisse einstehen - auch dir gegenüber?
Ihre „Familie“ gehört eher zu der Sorte, die nicht ganz klar im Kopf sind; Konteollfreaks und geistig sehr kurzsichtige Menschen. Bsp.: Wenn sie wohin fuhr musste sie sich per Tel. melden wenn sie dort war. Sie hatten eben nur das Kind und waren darauf fokussiert. Mich kennt die Familie nicht, ich habe Hausverbot. Und nein, ich nehme keine Drogen und studiere brav.
Sie war damals 19.

Sicherlich hat sie das (zunächst) in Abhängigkeit von mir getrieben, aber die ist nach 3 Jahren so gut wie aufgelöst. Das Selbstvertrauen würde ich als mittelmäßig bescheiben. Aber finanziell eigenständig ist sie und auch eine eigene Meinung hat sie.
butterpausenbrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 01:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
anderer freund, anderer mann, betrogen, betrogen??, freundin

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:32 Uhr.