Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.01.2018, 21:30   #1
feel-it
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2018
Ort: Region München
Beiträge: 19
Plötzlich ein Blitzschlag durchs Herz!

Ich erzähle meine Story von der ich nie gedacht hätte das ich in sowas eine Rolle spielen könnte, verlacht, verhöhnt und verspottet hätte ich jeden der mir sowas erzählt hätte...

Ich lese gerne alles was dazu gesagt wird.
Aber die Moralkeule kann sich jeder sparen.
Ich habe mein ganzes Leben nach Moral gelebt. Fast immer den Kopf vor das Herz gestellt
Das ist vorbei. Ich kann nicht mehr.
Meine Gefühle haben eine faire Chance verdient.
Gefühle die ein Mann wie ich ja normalerweise nur im Stadion zeigen darf.
Mein Leben lang hatte ich stark zu sein, und war es gut es ging, auch wenn es üble Schmerzen bedeutete.

Die Story ist gekürzt, sonst wirds zu lang, aber das Wesentliche drinnen, samt Gefühlseindrücken.

Vor Jahren sagt meine Frau zu mir, ich mag Dich noch, aber ich liebe dich nicht mehr.
Ein Schock für mich. OK wir hatten ein Tief wie es wohl in jeder Ehe mal vorkommt. Sie wirft mir vor ihren Schmerz nicht gesehen zu haben, sie hat meinen auch nicht gesehen, aber auch das kann doch auch mal vorkommen. Vielleicht ist man auch selbst total im tief.
Ich liebe Dich noch immer, zusammen überstehen wir das tief sage ich...
Mein Herz ist zersprungen in 1000 Einzelteile, ich habe lange gebraucht alle Scherben aufzusammeln und habe es vereist und hinter Stahlpanzertüren abgeschottet. Ein Indianer kennt keinen Schmerz.
Es gibt leichte hoch's und als Paar abseits aller Liebe funktionieren wir 1a.
Ein starker Mann braucht ja nicht mehr.

Plötzlich vor 3 Jahren ein Lachen.
Es geht ins Herz ohne den Menschen zu kennen, zu sehen.
Voller Leben, fast ein wenig zu laut, zu schrill, aber unendlich Herzlich.
Viel später realisiere ich das es eine Bekannte meiner Frau ist. Die beiden Freunden sich ganz gut an. Man sieht sich. Ihre Nähe macht fröhlich, aber null Gefahr. Erstens selbst verheiratet, nicht echt mein Typ und nur Freund. Und durch meine dicken Stahlpanzertüren kommt niemand. Hier bestimme nur ich.
Sie flirtet öfter leicht und vorsichtig mit mir.
Und da sie eine herzliche ist umarmt sie immer alle recht lang und intensiv.
Mich vielleicht länger, aber ich achte nicht darauf, nehme es und sie nicht ernst.
Ist ok Du darfst das.
Ungefährlich.
Mir kann niemand gefährlich werden. Ich mach die Stahltüren so dicht zu, und Du hast eh keine Chance, was kann mein Kopf arrogant sein.

Sie schickt mir unregelmäßig mal Nachrichten. Harmlos. Ok manchmal leicht flirtend.

Die Krise mit meiner Frau verschärft sich. Ich habe versucht mich wieder anzunähern.
Sie lässt mich nicht mal auf eine herzliche Umarmung an sie ran.

Dann Oktober. 3er Treff mit meiner Frau. Kabarett.
Da steht eine andere vor mir. 10 Kilo weniger, vermutlich dadurch unendlich Selbstbewusst, nett gestylt und mit feurig leuchtenden Augen, flirtet mich so intensiv an das sogar meine Frau zuckt und zu mir sagt jetzt reichts aber bald.
Die Umarmung zum Beginn und Abschied, länger als sowieso schon immer, fester, intensiver.

Plötzlich ein Blitzschlag durchs Herz!
Es schlägt, ich kann es wieder fühlen.
Was ist passiert???
Verdammt die Stahltüren sind weg, sie grinst mich frech an.

Ich kann mit der Situation nicht umgehen. In meiner unendlichen Arroganz habe ich diesen Fall nie vorhergesehen, nicht für möglich gehalten.

Ich bin verdammt schlecht darin zuzugeben was da jetzt passiert. In einem Monat sehen wir uns wieder zu dritt bei einem Konzert. Ich freu mich drauf. Der Kopf hat keine Ahnung warum. Nach jahrelangem Herzausfall ist er nicht gewohnt das er Endscheidungen mit jemanden abstimmen sollte.

Die Eifersucht meiner Frau reicht zu keiner Umarmung inden nächsten Wochen,
Ich habs versucht.

Also kommt das Konzert.
Kann die Blondine flirten.

Aber was soll man vor hunderten Menschen groß tun? Und die Frau wieder vorgeblich ein wenig Eifersüchtig daneben. Wie mein Herz die Umarmungen genießt. Mein Kopf sagt beide verheiratet. Zu spät.

Mein Geburtstag.
Für mehr als einen Kuss aus die Wange, eine wirklich schöne Uhr, keine Umarmung von meiner Frau reicht es nicht. Beim feiern vor gemeinsamen Freunden sagt sie sie wäre froh wenn ich gehe dann jetzt denn dann findet sie noch einen Neuen.
Sie sagt sie kann mit mir nicht mehr mithalten.
Ich soll mir ein Model suchen, kommt da ich immer schon sportlich war und halt immer fitter werde und früher muskulös mit Bauchansatz war, der Bauch jetzt weg ist und das auch noch ihr Selbstbewusstsein ruiniert...
Ich habe nie gesagt das mir ihr Gewicht wichtig wäre...
Ich wollte immer nur ihre Liebe.

2 Wochen später das nächste Konzert. 3 Tage zu viert. Sie mit Freundin. Mein Kopf muß im Vorfeld erkennen, da spricht eine lange abwesende Kraft wieder mit. Und sie wird stärker.
Herz-Kopf Kampf
Chaos
Kopf Arroganz pur, unterschätzt den jahrelang abwesenden Gegner/Partner?!

Aber was tun? Frau dabei und die anderen 2 werden uns nicht alleine lassen. Nervige Situation sagt der Kopf. Und dann kommt sie. Liegt mir zu Begrüßung im Arm, Filmreif, das es nur so knistert. Zieht mich eng an sich gedrückt durch die ganze Abflughalle. Springt mir vor mehre Fotos die ich eigentlich ohne sie machen wollte, als ich und meine Frau mal zum WC gehen, für 2 Minuten hinterlässt sie so viele Fotos wie möglich auf unserem gemeinsamen Fotoapparat. Einige Kussfotos, verführerische Blicke, und ein paar überdrehte, wohl um alles aufzulockern. Wenn ich versuche mich zurückzuziehen, weil ich sie einfach nur in den Arm nehmen will, und keine Möglichkeit sehe, keine Chance, ihr Blick, ihr Lächeln sind mir sicher.
Gruppenfotos.
Meine Frau fotographiert.
Die Flirterin macht zuerst die Situation etwas locker und zieht es ins lustige,
kuschelt sich eng an mich, auf den Bildern sieht man eine glücklich lächelnde Frau die sich an mich schmiegt.
Ein Bild als wäre da jemand angekommen.
Wer in ihr Gesicht sieht denkt sich: Eine restlos glückliche, verliebte Frau...

Immer zu viert. Keine Worte zu zweit...

Abschied, ich bringe ihren Koffer vor die Haustür, sie fällt mir um den Hals und drückt mich lange, länger, wir wissen - in einer Woche vierer Date mit ihrem Mann...Kabarett...

Was fühle ich mich toll wenn ich sie in meinem Arm halten kann. Mein Kopf realisiert verloren. Herz gewonnen.
Aus.
Ich bin rettungslos verliebt in den Menschen der mir ein 2. Leben geschenkt hat. Ein Leben das mein Kopf für mich so nicht mehr vorgesehen hatte.
Ich hätte nicht im Traum gedacht das ich so intensiv fühlen und lieben kann.
Ich lebe, ich brenne.
In meinem Bauch fliegen keine Schmetterlinge, da fetzten Kampf F-16 mit Militärhubschraubern im Wohnzimmer um die Wette. Ich kann nichts mehr Essen. Ich kann nicht mehr schlafen. Ich trau mich kaum Atmen. Ich trau mir keinen Tropfen Alkohol mehr trinken. Wenn etwas meine Gefühle noch verstärkt, da hätte ich panische Angst davor.

4er Treff...
Noch schlimmer, was mache ich vor ihrem Mann?

Sie jedenfalls umarmt mich, so lange das es mir vor ihrem Mann unangenehm wird.
Ich versuche mich wieder etwas zurück zu ziehen.
Keine Chance die grünen Smaragdaugen liegen auf mir.
Gut das wir die 6 Karten nicht nebeneinander haben sondern ich 9 Plätze weiter sitze.Bei Bekannten.Meine Frau bei ihr und dem Mann. Frust. Aber den lässt sie nicht zu. Ich will nicht mal zu ihr sehen. Da vibriert mein Handy.Kuckuck! Mein Blick geht zu ihr und der Blick von ihr wäre fähig die Antarktis innerhalb von Sekunden zu schmelzen und dann das Lächeln dazu. Ich zerschmelze wie ein Schneeball in der Hölle.

Abschied.

Nächstes Treffen März.
Ja das ist
in der Zukunft und lange hin.
Sie drückt mich, fest, lang, zu lang vor ihrem Mann, ich beende die Umarmung weil es peinlich wird.
Ihren Mann habe ich dann nochmal alleine getroffen, Egomane, reicher Schnösel.
Er sieht sie Null. Auch wenn ich nicht glaube das er Fremdgeht. Zumindest geht er im Job auf...

Alleine daheim.
Ich weine, wie nie zuvor.
Jetzt muss alles raus.
Freude und Leid, Glück und Unglück.
Ich kann weiter kaum Essen. Sport geht. Weit laufen. Kraftsport um den Boden nicht völlug unter den Füßen zu verlieren. 14 Kilo in 5 Wochen verloren.
Was hätte ich da früher dafür gegeben.
Jetzt wäre ich froh es stoppen zu können.
Versuche mit viel Eiweißshakes nach dem Sport wenigstens das Gewicht zu halten.
Essen hat nur wenig Platz. Die F16 sind noch da, Hubschrauber auch....

Dann beginne ich am Handy ein wenig mit ihr zu flirten, erst alles gut, auf einmal Abbruch, sie liked nach wie vor manchmal meine Sozial Media Beiträge, sonst kommt wenig. Auch Rückzug von meiner Frau.
Ende Februar ist ihr Schnösel Dienstlich eine Woche weg. Ich werde versuchen sie zu einem Cocktail zu überreden. Und sie ganz einfach in ein Eck zu manövrieren wo es nur küssen, oder für sie ein schüchtern Kleinmädchen mässiges da stehen gibt, ohne das es am Tisch liegt, das kann ich, keine Sorge.

Ich glaub nicht das sie ihr Luxus Leben aufgibt, aber einmal muss ich die Frau küssen die mir mein zweites Leben geschenkt hat!
Und der Moral zum Teufel.
Auch wäre ich gerne ihre Affäre.
Für sie gehe ich zur Hölle und zurück. Mit allen Konsequenzen.
Ich bin bereit alles zu tun und jeden Weg zu gehen, auch wenn es das Letzte ist was ich tue.

Ich hätte früher geschworen das mir sowas nie passiert. Der Mensch plant, das Schicksal lacht sich krumm und bucklig.

Ich tendiere schon dazu das ich meine Zukünftige danach erst noch suchen muß.
Fürchte die Chancen stehen bei 1:99
Aber aufgegeben habe ich noch nie. Und zu verlieren auch nichts.

Ich habe jedenfalls mitgekriegt das sie jetzt Kreuzunglücklich ist.
Möglicherweise hat auch ihr Mann was von unseren gegenseitigen Nachrichten gelesen....

Ich bin auf Wohnungssuche, bete das ich in der Region München bald was finde! Damit ich endlich aus diesem Eiskäfig rauskomme!
Das war ein Vorteil mit dem Eisherz, dem hat die Kälte nicht gestört.
Seit knapp 2 Monaten brennt es. Mit einer Kraft als wolle es die Jahre nachholen.

Ich weiß nicht wie lange ich das noch aushalte.

Aber eines hat mich die Geschichte gelehrt, mein Herz schlägt bis zu meinem Tod, dafür werde ich jeden Tag kämpfen, und mein Kopf hat ihm vor jeder Entscheidung zuzuhören, und bei 50:50 hat der Kopf verloren!
feel-it ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 21:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 27.01.2018, 22:05   #2
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.315
wow Go for it !!

Und schön, dieses starke Gefühl/serwachen mal von einem Mann geschildert zu bekommen.
Ich glaub, es wird dich nichts hindern, deinen Weg zu gehen. Alles Gute dafür !
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 22:36   #3
Menola
Special Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.204
... das erinnert mich an *Der Pate*, als Michael vom Blitzschlag getroffen wird.
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 23:36   #4
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.315
...was ich allerdings null verstehe: Wieso bist du so lang bei deiner Frau geblieben? Wenn man nicht mehr geliebt wird, muss man gehen !!!!
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 01:15   #5
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Gott was n anstrengender Text.
Also du hast deine Frau vernachlässigt, sie hat sich erwartungsgemäß entliebt und anstatt, dass ihr einen klaren Schlußstrich zieht, zu dem ihr beide zu feige seid, lässt du dich von einer anderen, offenbar von ihrer Ehe gelangweilten Frau, anflirten und erwartest jetzt...was?
Was genau soll der Thread?
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 01:24   #6
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.315
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Gott was n anstrengender Text.
Anstrengend?
Find ich erstens ganz und gar nicht, ich find das hier süß.
Und zweitens ist die Aussage gemein, immerhin offenbart der Threadersteller hier sein Gefühlsleben, da trampelt man nicht drauf rum. - Wenn dir sein Stil nicht gefällt, musst du ja nicht posten.

Davon ab hat feel-it nicht geschrieben, dass er seine Frau vernachlässigt hat. Sondern dass sie meinte, er habe ihren Schmerz nicht gesehen. ...Da würde mich allerdings mal interessieren, was damit gemeint ist.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 01:28   #7
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Für mich klingt das so, als ob ein Hobby-Schreiberling mal seine Ergüsse austesten will.
Allein den Aufbau finde ich nervig und diese sinnbefreiten Halbsätze.

Wenn es ihm nicht gefällt, wie andere darauf reagieren, muss er ja nicht posten.
Naja das finde ich sehr eindeutig. Ihr hat was gefehlt, er meinte es sei alles paletti. Bam - auseinander geliebt. Passiert Vielen.
Nicht den Arsch in der Hose zu haben und sich nach so ner Ansage zu trennen, sondern stattdessen schön weiter vor der Frau anflirten lassen finde ich mehr als erbärmlich und schäbig. Sowohl von ihm, als auch von dem Blondchen der angeblichen Freundin der Frau.
und die Frau ist dämlich oder zu bequem, dass sie sich nicht direkt getrennt hat.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 01:54   #8
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.315
Ne also, oft find ich deine Meinung echt gut.
Aber hier grad klingt das einfach nur hart und abgebrüht.

Vor allem: Wieso das Niedermachen seiner Art zu schreiben. Wem nützt das - dir, weil du grad geladen bist und so Dampf ablassen kannst? Nicht schön.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 01:57   #9
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Oh entschuldige. Ich streue ein bisschen Glitzer und lasse Schmetterlinge fliegen.
...
...
...
Besser?

Ernsthaft, ich schreib in der Regel immer ohne Gesülze und den Text hier finde ich wirklich schlichtweg albern.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 02:14   #10
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.315
Ja, ein bisschen Glitzer ab und an täte dir vielleicht ganz gut.

Ich nehm ja echt kein Blatt vor den Mund, aber jemanden abzukanzeln, weil man mit dem Schreibstil nichts anfangen kann?
Konstruktive Kritik aus eine verächtlichen Haltung heraus ist wohl kaum möglich. Und um konstruktive Kritik geht's ja hoffentlich.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 02:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
herzbeben, herzfeuer, herzschmerz

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:29 Uhr.