Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.04.2018, 20:34   #51
Sissi1234
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2018
Beiträge: 19
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
*Falls* dies überhaupt der Wahrheit entspricht (es riecht mehr nach erfundener Info, um Deinem verletzten Stolz im Nachhinein einen rationalen Sinn zu geben), dann tut es trotzdem nichts zur Sache.
Sorry, aber ich kann auf deine Kommentare verzichten, bitte tobe dich in einem anderen Beitag aus. Mir Lügen zu unterstellen ist keine Gesprächsgrundlage für mich.
Sissi1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 20:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 25.04.2018, 22:38   #52
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.300
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Wenn ein Paar, den Sommerurlaub gemeinsam plant, ist das etwas,
das in der Zukunft liegt.

Wenn die TE sich mit ihrem Partner, der in einer anderen Stadt lebt,
darüber unterhält, an welchem Wochenende man sich ggf. wieder
sieht, planen sie über ihre Zukunft. Ebenso, wenn sie der Meinung
sind, die Fernbeziehung demnächst ggf. beenden zu wollen.
Hier ging es aber nicht um Urlaub oder Wochenende, sondern um den Versuch, einen mündlichen Vertrag aufzusetzen, was die Partnerschaft anbelangt (sonst hätte sie wohl kaum als Begründung ihr Alter angeführt). Und das bringt ihr rein gar nichts - egal was er sagt. Das kann ihr nur zum Nachteil gereichen. Was soll er auch schon sagen, außer irgendeine Floskel, mit der Hoffnung, dass sie dann Ruhe gibt?
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 23:07   #53
monochrom
Special Member
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 5.340
Zitat:
Zitat von Sissi1234 Beitrag anzeigen
Schade, dass du den Rest meiner letzten Nachricht übergangen hast, denn da sieht man ja, dass ich mit mit dem Inhalt beschäftigt habe. "Leider" trifft es aber wohl nicht auf mich zu, was DT vermutet.
Außer Ablenkung und Rechtfertigung war da nichts zu lesen... aber hey, ist Dein Ding...
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 00:16   #54
MiaMarietta
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 855
Einzelgänger sind ja nicht selten Menschen, die andern nicht vertrauen können. Und bei denen dauert es, falls sie es überhaupt schaffen, richtig lange, bis sie wirkliches Vertrauen entwickeln können. Das lässt sich aber nur, wenn überhaupt, mit, für sie verlässliche Personen schaffen.

Nur, Sossi, das kann, über Jahre hinweg, zum sehr, sehr zermürbenden Auf und Ab werden. Und du musst das Warten und die Distanz immer und immer wieder aushalten können. Irgendwann wird dir die Nähe fehlen und du wirst dann vermutlich zu Ersatzbefriedigungen greifen. Du musst dir sehr gut überlegen, ob du das aushalten kannst und aushalten willst.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 07:33   #55
Sissi1234
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2018
Beiträge: 19
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Einzelgänger sind ja nicht selten Menschen, die andern nicht vertrauen können. Und bei denen dauert es, falls sie es überhaupt schaffen, richtig lange, bis sie wirkliches Vertrauen entwickeln können. Das lässt sich aber nur, wenn überhaupt, mit, für sie verlässliche Personen schaffen.

Nur, Sossi, das kann, über Jahre hinweg, zum sehr, sehr zermürbenden Auf und Ab werden. Und du musst das Warten und die Distanz immer und immer wieder aushalten können. Irgendwann wird dir die Nähe fehlen und du wirst dann vermutlich zu Ersatzbefriedigungen greifen. Du musst dir sehr gut überlegen, ob du das aushalten kannst und aushalten willst.
Danke für deine Antwort. Ja das ist auch genau meine Sorge, dass mir auf die Dauer was fehlen wird und das es immer wieder schwierig wird. Ich habe mir fest vorgenommen gut auf mich zu achten und früh genug den "Absprung" zu schaffen sollte ich merken, dass es auf die Dauer ein bleibendes Muster ist. Aber zurzeit sieht es sehr gut aus. Ich bin mir halt nicht sicher, ob es nur ein vorübergehender Zustand ist. Aber ich werde für mich sehr achtsam sein. Er hat mir ja auch gesagt, dass er so lange alleine war und es für ihn jetzt auch eine Umgewöhnung ist, nicht mehr nur an eine Person zu denken, sondern an zwei. Das kann ich auch wirklich gut nachvollziehen.
Sissi1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 09:35   #56
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.300
Du redest zwar von Dir, fokussierst Dich aber dennoch ausschließlich auf sein Verhalten und seine Aktionen bzw. Nichtaktionen. Das ist nichts anderes, als im Geiste genauso uneigenständig wie eh und je zu sein. Aber ist wahrscheinlich einfacher, die Fehler immer beim Partner anstatt bei Dir selbst zu suchen. Und wenn Du irgendwann einmal "den Absprung" machst, wirst Du beim nächsten Typen (einfach nur mit etwas mehr Torschlusspanik) genau dieselben Fehler machen. Solang Du nicht verstehst, dass das Problem nicht bei ihm, sondern bei Dir liegt, wird sich an der Gesamtsituation nichts ändern. Nicht mehr lang, und er wird rausfinden, dass Du Dich grad nur äußerlich zusammenreißt und sich im Grunde gar nichts geändert hat.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 12:43   #57
Sissi1234
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2018
Beiträge: 19
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Du redest zwar von Dir, fokussierst Dich aber dennoch ausschließlich auf sein Verhalten und seine Aktionen bzw. Nichtaktionen. Das ist nichts anderes, als im Geiste genauso uneigenständig wie eh und je zu sein. Aber ist wahrscheinlich einfacher, die Fehler immer beim Partner anstatt bei Dir selbst zu suchen. Und wenn Du irgendwann einmal "den Absprung" machst, wirst Du beim nächsten Typen (einfach nur mit etwas mehr Torschlusspanik) genau dieselben Fehler machen. Solang Du nicht verstehst, dass das Problem nicht bei ihm, sondern bei Dir liegt, wird sich an der Gesamtsituation nichts ändern. Nicht mehr lang, und er wird rausfinden, dass Du Dich grad nur äußerlich zusammenreißt und sich im Grunde gar nichts geändert hat.

Nochmals: Ich lege keinen Wert auf deine Kommentare. Zeige doch bitte Reife und respektiere meinen Wunsch diesen Thread ohne dich zu gestalten. Alles gut dir!
Sissi1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 13:17   #58
Lilly 22
Special Member
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 9.917
Hallo Sissi1234,

Zitat:
Zitat von Sissi1234 Beitrag anzeigen
...Ja das ist auch genau meine Sorge, dass mir auf die Dauer was fehlen wird und das es immer wieder schwierig wird. Ich habe mir fest vorgenommen gut auf mich zu achten und früh genug den "Absprung" zu schaffen sollte ich merken, dass es auf die Dauer ein bleibendes Muster ist. Aber zurzeit sieht es sehr gut aus. Ich bin mir halt nicht sicher, ob es nur ein vorübergehender Zustand ist. Aber ich werde für mich sehr achtsam sein...
achtsam mit sich selbst zu sein, heißt, für sich selbst gut zu sorgen,
seine eigenen Bedürfnisse zu achten usw. und sein eigenes Wohlbe-
finden eben nicht von einem anderen abhängig zu machen. Ich lese
im oben zitierten Beitrag allerdings eher heraus, dass du nicht acht-
sam, sondern quasi auf der Hut sein (misstrauisch) möchtest und so-
mit dein Wohlbefinden doch davon abmachst, ob er sich "ändert".

Wenn ich das so richtig verstanden habe, bin ich der Meinung, dass
genau das eben falsch wär. Richtig wär m.E.n., könntest du ihn so
lieben, wie er eben ist und das auch mit dem von dir vermuteten Nä-
he-Distanz-Problem. Das würde aber voraussetzen, dass du eigen-
ständiger bist (wie MiaMarietta ja umschrieb bzw. ich weiter oben)
und eben wirklich selbst auf dich achtest, dein eigenes Glück nicht
von ihm abhängig machst. Damit würdest du zudem viel Druck aus
eurer Beziehung nehmen. Ist der Druck weg, wird er weniger Angst
vor Nähe haben (falls er überhaupt wirklich ein Nähe-Distanz-Prob-
lem hat). Braucht er diese Angst nicht zu haben, kann er darin Ver-
trauen fassen. Du kannst selbst Vertrauen darin pflegen, liebenswert
genug zu sein.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 17:19   #59
Sissi1234
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2018
Beiträge: 19
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo Sissi1234,



achtsam mit sich selbst zu sein, heißt, für sich selbst gut zu sorgen,
seine eigenen Bedürfnisse zu achten usw. und sein eigenes Wohlbe-
finden eben nicht von einem anderen abhängig zu machen. Ich lese
im oben zitierten Beitrag allerdings eher heraus, dass du nicht acht-
sam, sondern quasi auf der Hut sein (misstrauisch) möchtest und so-
mit dein Wohlbefinden doch davon abmachst, ob er sich "ändert".
Ja du hast wohl recht, eine Portion Misstrauen bzw. Angst schwingt definitiv mit. Angst das es mir weh tut. Ich meinte das ich gucke, ob er jetzt so bleibt wie er zurzeit ist, oder ob es nur ein Phase ist. Wenn es nur ein Phase ist, dann weiß ich für mich, dass ich auf die Dauer so wie es vorher war nicht glücklich werde und das ich dann für mich sorgen möchte in dem ich mich trennen werde, weil es mir nicht gut tun würde.

Zitat:
Wenn ich das so richtig verstanden habe, bin ich der Meinung, dass
genau das eben falsch wär. Richtig wär m.E.n., könntest du ihn so
lieben, wie er eben ist und das auch mit dem von dir vermuteten Nä-
he-Distanz-Problem. Das würde aber voraussetzen, dass du eigen-
ständiger bist (wie MiaMarietta ja umschrieb bzw. ich weiter oben)
und eben wirklich selbst auf dich achtest, dein eigenes Glück nicht
von ihm abhängig machst.
Genau in dem Punkt möchte ich achtsam sein. Inwieweit kann ich das aktzeptieren, wie er ist, weil ich ihn so annehme und liebe und ab wann ist es für mich zuviel und macht mich nicht mehr glücklich/zufrieden.

Zitat:
Damit würdest du zudem viel Druck aus
eurer Beziehung nehmen. Ist der Druck weg, wird er weniger Angst
vor Nähe haben (falls er überhaupt wirklich ein Nähe-Distanz-Prob-
lem hat). Braucht er diese Angst nicht zu haben, kann er darin Ver-
trauen fassen. Du kannst selbst Vertrauen darin pflegen, liebenswert
genug zu sein.
Da stimmte ich dir auch voll und ganz zu.
Sissi1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 19:59   #60
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.300
Zitat:
Zitat von Sissi1234 Beitrag anzeigen
Nochmals: Ich lege keinen Wert auf deine Kommentare. Zeige doch bitte Reife und respektiere meinen Wunsch diesen Thread ohne dich zu gestalten. Alles gut dir!
Du scheinst zu vergessen, dass das Forum nicht Dir gehört, ebensowenig wie dieser Thread. Das Forum gestattet Dir (wie auch jedem anderen), Dein Problem zu schildern. Wer hier schreiben darf und wer nicht, bestimmen allenfalls die Moderatoren, und selbst sie wägen sehr sachlich ab und ganz sicher nicht wie Du nach verletztem Stolz. Und dass mein Beitrag sich in den Kernpunkten mit dem von Lilly glich und Du trotzdem auf zweierlei Arten reagierst, sollte Dir Dein Problem nur einmal mehr vor Augen führen. Ebenso die Tatsache, dass Du zwar anscheinend meine Ansicht nicht lesen möchtest, aber dennoch immer wieder darauf reagierst. Sieh es als Herausforderung an Deine Reife, an der Du permanent scheiterst.

Du scheinst generell Probleme damit zu haben, andere erstmal so zu akzeptieren, wie sie sind. Bei Deinem Partner ist es ebenso. Schlimmer noch - Du siehst nicht ein, Dich selbst zu reflektieren, sondern versprühst Deine emotionale Unbeherrschtheit in alle Richtungen. So kann es vor allem mit ihm nichts werden, ebensowenig wie mit jedem anderen auch nur halbwegs gestandenen Typen.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 19:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:53 Uhr.