Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.07.2018, 23:29   #11
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.265
Mensch pass da bloß auf. Bei mir klingeln grad 4einviertel Alarmglocken auf einmal bei deinem letzten Post.

Wie lang geht das schon so, dass er so durchdreht?
Ah du schreibst, ein paar Wochen. Hm, schon etwas länger also.
Ich fürchte ja, das Diskutieren wird dich nicht weiterbringen, solang ihr in dieser Lebenssituation verharrt. Hatte die letzten Monate selbst so ein Herzchen an der Backe, wir waren nichtmal zusammen und der hat mir trotzdem sehr zugesetzt mit dieser Art, ich sei die "Böse" (ja ich bin sehr sehr bööööse )

Also, mir tun die Leute ja zu einem gewissen Grad leid, wenn sie sich hilflos und verletzlich fühlen und merken, wie sehr sie sich emotional abhängig gemacht haben und wie sehr sie deswegen fürchten, den anderen zu verlieren. Und ich denke, da steckt schon oft/ teils echte Zuneigung dahinter. Aber diese Angst, den andern zu verlieren, in Kombination mit dieser selbstgewählten emotionalen Abhängigkeit, das kann irgendwann nur explodieren. Und das geht natürlich nicht, jeder ist erwachsen und selbst verantwortlich dafür, sich in der eigenen Haut und mit dem eigenen Leben wohl zu fühlen, so unabhängig wie möglich.

Er muss was ändern, und leider glaub ich, das wird er nicht tun, solang ihr zusammenlebt. Es freut mich aber, falls es doch klappt.
Aber pass auf, dir den Schuh nicht anzuziehen. Das muss unheimlich schwer sein, wenn man so nah ist und dann auch noch zusammenwohnt. Ich fand das mit "meinem" Knaben schon hardcore, und wir haben uns nur ab und zu gesehen.


Und: Gern geschehen
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2018, 23:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Anna-Lia, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 29.07.2018, 12:30   #12
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.376
Bei mir schrillen schon die Alarmglocken, wenn ich den Eingangspost lese.
Ich würde mich da auch total eingeengt fühlen. Diese Kontrolliererei und diese ständig erwartete Beweihräucherung seiner Person... Hui hui.

Mit den Klamotten finde ich auch sehr komisch.
Als ob Du Dich nur für ihn hübsch machen darfst. Lass Dir das nicht einreden, denn egal wie sehr Du ihn liebst, es ist am wichtigsten, auf Dich selbst zu achten und es für Dich zu tun.

Das mit den Handys geht gar nicht. Das ist keine Kleinigkeit, sondern ein Vetrauensbruch, der mich sprachlos macht. Da wäre ich richtig sauer und verletzt. Nicht wegen der Angst, dass irgendwelche Geheimnisse ans Licht kommen, sondern weil das Grundvertrauen scheinbar nicht vorhanden ist.
Geht einfach nicht!!

Meine Freundin hat auch einen besten Freund und die sind auch sehr eng und schreiben sich oft lange EMails, oder treffen sich, zum ausweinen, oder was immer sie da machen.
Da würde ich mich nie rein hängen und es interessiert mich auch nicht, was sie sich da gegenseitig für Sachen schicken.
Wenn ich glauben würde, dass Anlass zur Sorge besteht, würde ich sie fragen, aber sicher nicht in den Computer, oder das Telefon einbrechen.
Anders herum fragt sie auch nicht, was ich so mache, wenn ich allein bin. Gestern ist sie auch mit ihren Leuten weg gegangen und es ist absolut okay für mich.

Das schlimmste scheint mir aber zu sein, dass er diese Sache so lenkt, wie er es fpr richtig hält.
So wie klingt, stehen dabei seine Wünsche im Vordergrund und es wird erwartet, dass Du danach handelst!

Das Du Hilfe im Haushalt einforderst, ist/war richtig, aber die Antwort finde ich auch schon wieder heftig.
Was heißt "nicht sauber"? Da findet dann schon wieder eine Schuldumkehr statt.
"Ja ich... aber Du und Du.." Sorry, aber das scheint mir sein System zu sein. Das impliziert nämlich schon wieder "Du genügst den Ansprüchen nicht".

Zitat:
Ihr habt das sehr gut verstanden, ich fühle mich wirklich wie auf dünnem Eis. Ständig vor der Angst wieder einen neuen Riss reinzumachen und irgendwann reinzufallen. Das mit der emotionalen Erpressung habe ich mir auch schon gedacht.
Er fühlt sich natürlich die ganze Zeit angegriffen und verletzt und nicht geschätzt,
Das hier bestätigt das nur.

Zitat:
...wobei es bei uns tatsächlich so war, dass es sich auch einfach ideal angefühlt hat.
Hat? Mir klingt es, als hältst Du an einem Idealbild fest, welches längst nicht mehr der Realität entspricht.
Und Du fragst hier im Prinzip, ob dieser Zustand je wieder kehren kann.
Aus meiner Sicht nein, was Du hier über ihn erzählst. Du forderst ja durchaus Deine Sachen ein, während er zuerst am Weltbild fest hält und dann die Schuld Dir zuschiebt.

Zitat:
tändig vor der Angst wieder einen neuen Riss reinzumachen
Da fehlt bereits die Leichtigkeit und das Vertrauen. So sollte man sich in einer Beziehung nicht fühlen.

Ich möchte Dich nicht verletzten und habe es wahrscheinlich.
Das tut mir sehr leid! Nur finde ich es schlimm, wie Du versuchst, euer Fundament zu kitten und Dich an schöne Erinnerungen zu klammern, während von der anderen Seite nur eingefordert wird.

Ob Du das weiter machen möchtest, musst Du leider entscheiden.
Ich persönlich glaube, es wird noch schlimmer und am Ende wird er Dich wahrscheinlich sitzen lassen.
Oder Du hältst es nicht mehr aus irgendwann.

Fühl Dich gedrückt

Geändert von Anique (29.07.2018 um 12:38 Uhr)
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 16:24   #13
carina0506
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 54
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Mensch pass da bloß auf. Bei mir klingeln grad 4einviertel Alarmglocken auf einmal bei deinem letzten Post.

Wie lang geht das schon so, dass er so durchdreht?
Ah du schreibst, ein paar Wochen. Hm, schon etwas länger also.
Ich fürchte ja, das Diskutieren wird dich nicht weiterbringen, solang ihr in dieser Lebenssituation verharrt. Hatte die letzten Monate selbst so ein Herzchen an der Backe, wir waren nichtmal zusammen und der hat mir trotzdem sehr zugesetzt mit dieser Art, ich sei die "Böse" (ja ich bin sehr sehr bööööse )

Also, mir tun die Leute ja zu einem gewissen Grad leid, wenn sie sich hilflos und verletzlich fühlen und merken, wie sehr sie sich emotional abhängig gemacht haben und wie sehr sie deswegen fürchten, den anderen zu verlieren. Und ich denke, da steckt schon oft/ teils echte Zuneigung dahinter. Aber diese Angst, den andern zu verlieren, in Kombination mit dieser selbstgewählten emotionalen Abhängigkeit, das kann irgendwann nur explodieren. Und das geht natürlich nicht, jeder ist erwachsen und selbst verantwortlich dafür, sich in der eigenen Haut und mit dem eigenen Leben wohl zu fühlen, so unabhängig wie möglich.

Er muss was ändern, und leider glaub ich, das wird er nicht tun, solang ihr zusammenlebt. Es freut mich aber, falls es doch klappt.
Aber pass auf, dir den Schuh nicht anzuziehen. Das muss unheimlich schwer sein, wenn man so nah ist und dann auch noch zusammenwohnt. Ich fand das mit "meinem" Knaben schon hardcore, und wir haben uns nur ab und zu gesehen.


Und: Gern geschehen

Danke dir nochmals!
Das ist wirklich eine unangenehme Situation. Vor allem wenn man, so wie ich, ständig versucht Harmonie herzustellen und auch noch bei sowas recht sachlich zu bleiben. Aber dann immer diese Gegenargumentationen, die sich dann ins Unermessliche ziehen!
Beispiel:
Ich habe den Eindruck, egal was ich mache, immer wird irgendwo eine Verhaltensweise eingestreut, die negative Empfindungen erzeugt. Ich glaube ihm ist das gar nicht einmal bewusst, daher kann er es nicht verstehen, wenn ich ihn darauf anspreche. Z.B. bei dem letzten Treffen kam ich, da in letzter Zeit eh alles so angespannt ist, extra früh zurück (ich weiß, das war wahrscheinlich schon der Fehler. Ist in meinem Wesen begründet, dass ich versuche alles harmonisch zu haben...funktioniert bloß eben so nie). Also ich hatte ihm extra gesagt, ich komme früh zurück, damit wir noch ein bisschen was vom Abend haben. Von dort aus schrieb ich ihm zwischendrin "Und, alles ok bei dir?", zurück kam: "Ja, ich habe mir nur nochmal einige Gedanken über uns gemacht". Ok denke ich...schreibe also :"Ok, möchtest du dann lieber den Abend in Ruhe verbringen oder soll ich trotzdem heimkommen?".
Boum...das war natürlich wieder nicht recht. Warum ich sowas fragen würde....mir wäre es doch gerade Recht wenn er jetzt antworten würde, dass er alleine sein will, dann könne ich ja länger bleiben...also so würde ich ihm absolut das Gefühl vermitteln, dass ich keine Lust hätte zu ihm zu kommen sondern dort bleiben zu wollen. Nur weil ich ihn das gefragt habe. Nächstes Mal sollte ich keine Heimkommenszeit sagen, sondern einfach open end lassen. Aber selbst da kann ich mittlerweile kaum mehr abschalten. Da kamen dann auch schon so Kommentare wie "ja, wenn man dann aber so 7-8 Stunden da zusammen sitzt, da würde ich mich ja schon wundern, über was man da dann so alles redet!". Es wird irgendwie immer ein schlechtes Gewissen gemacht.

Ja, es kann einem Leid tun. Das Schwere für mich daran ist, dass ich versuche ihm das zu vermitteln, aber er das null für sich selbst sehen kann. Er kann das wirklich absolut nicht einsehen....
carina0506 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 16:30   #14
carina0506
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 54
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen

Hat? Mir klingt es, als hältst Du an einem Idealbild fest, welches längst nicht mehr der Realität entspricht.
Und Du fragst hier im Prinzip, ob dieser Zustand je wieder kehren kann.
Aus meiner Sicht nein, was Du hier über ihn erzählst. Du forderst ja durchaus Deine Sachen ein, während er zuerst am Weltbild fest hält und dann die Schuld Dir zuschiebt.

Da fehlt bereits die Leichtigkeit und das Vertrauen. So sollte man sich in einer Beziehung nicht fühlen.

Ich möchte Dich nicht verletzten und habe es wahrscheinlich.
Das tut mir sehr leid! Nur finde ich es schlimm, wie Du versuchst, euer Fundament zu kitten und Dich an schöne Erinnerungen zu klammern, während von der anderen Seite nur eingefordert wird.

Ob Du das weiter machen möchtest, musst Du leider entscheiden.
Ich persönlich glaube, es wird noch schlimmer und am Ende wird er Dich wahrscheinlich sitzen lassen.
Oder Du hältst es nicht mehr aus irgendwann.

Fühl Dich gedrückt


Ich danke dir!
Ja, das mit dem "angefühlt hat" kommt natürlich daher, dass momentan eben diese Leihctigkeit fehlt, die du auch beschrieben hast. Dasselbe Wort hat er tatsächlich auch verwendet, dass ich momentan diese Leichtigkeit fehlt. Wo ich mir dann eben immer denke....ja super, aber ich mache ja auch gar nichts, sondern er bohrt ständig in Sachen herum, die ich mache. Diese sind für ihn dann der Fehler....und wenn ich dann sage, dass ich verletzt bin und mich das stört, dann kommt natürlich "ja, ich bin ja auch durch dein Verhalten genau so verletzt...das geht nicht nur dir so"! Usw.

Es ist so schade, dass er das absolut nicht sehen kann...wirklich null. Und hier liegt mein Problem. Wahrscheinlich hoffe ich vergebens, dass er das irgendwann einsieht. Ich sage ja nicht, dass ich fehlerfrei bin aber bei manchen Argumenten von ihm komme ich mir wirklich vor wie bekloppt!
carina0506 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 16:48   #15
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.376
Zitat:
Zitat von carina0506 Beitrag anzeigen
Es ist so schade, dass er das absolut nicht sehen kann...wirklich null. Und hier liegt mein Problem. Wahrscheinlich hoffe ich vergebens, dass er das irgendwann einsieht. Ich sage ja nicht, dass ich fehlerfrei bin aber bei manchen Argumenten von ihm komme ich mir wirklich vor wie bekloppt!
Fehlerfrei ist niemand, wir machen alle welche. Und Du musst nicht perfekt sein!
Vor allem nicht für einen Mann!
Ich glaube, der Kern des Ganzen ist: Du fühlst Dich nicht verstanden und das macht alles so schlimm.
Kann ich sehr gut nachvollziehen.

Irgendwie habe ich auch das Gefühl, ihr werft euch gegenseitig so ein bisschen vor, die Schuld zu haben.
Kann das sein? So als ob ihr euch gegenseitig beweisen wollt, dass der andere das Problem ist.
Allerdings macht es mir so den Eindruck, dass Du dabei die "Unterlegene" bist, die dann nachgibt und reparieren will.
Das weiß er wahrscheinlich und nutzt es auch so ein wenig.

Ist natürlich nur Raterei, ich kenne euch ja nicht und kann nur anhand Deiner Beschreibung überlegen.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 17:28   #16
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.348
Der Typ hat

a) nen Dachschaden
und
b) viel zu wenig eigenes 'Leben'.

Hochgradig ungesund. Und das lässt er an dir aus. Und Du machst es auch noch mit. Finde den Fehler....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 08:58   #17
carina0506
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 54
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Fehlerfrei ist niemand, wir machen alle welche. Und Du musst nicht perfekt sein!
Vor allem nicht für einen Mann!
Ich glaube, der Kern des Ganzen ist: Du fühlst Dich nicht verstanden und das macht alles so schlimm.
Kann ich sehr gut nachvollziehen.

Irgendwie habe ich auch das Gefühl, ihr werft euch gegenseitig so ein bisschen vor, die Schuld zu haben.
Kann das sein? So als ob ihr euch gegenseitig beweisen wollt, dass der andere das Problem ist.
Allerdings macht es mir so den Eindruck, dass Du dabei die "Unterlegene" bist, die dann nachgibt und reparieren will.
Das weiß er wahrscheinlich und nutzt es auch so ein wenig.

Ist natürlich nur Raterei, ich kenne euch ja nicht und kann nur anhand Deiner Beschreibung überlegen.

Da hast du absolut Recht. Ich fühle mich nicht verstanden. Ich habe den Eindruck, ich kann machen und sagen, was ich will. Es gibt immer etwas auszusetzen. Wenn sich das jedoch wieder beruhigt hat, folgen Liebesbekundungen und dass ich "die eine" für ihn bin. Dann kann das Spiel am nächsten Tag wieder von vorne losgehen. Er sagt ja selbst, dass er das nicht mehr lange so durchmachen kann weil er sich so verletzt fühlt. Was mich dann immer sehr irritiert, da ich meines Erachtens nach keine verletzenden Dinge mache...aber er das jedes Mal hineininterpretiert. Daher denke ich ja auch andauernd ob ich jetzt wirklich etwas falsch gemacht habe oder nicht!

Wie du schon liest, hast du da mit deiner Theorie mit dem Schuld zuwerfen schon auch Recht. Wobei ich eben den Eindruck habe, für ihn immer der Auslöser zu sein.
Beispiel:
Eine Freundin fragte mich, ob ich mit ihr in einen Laden gehen möchte.
Da ich wusste, dass er sich auch für die Produkte interessiert sagte ich:
"Möchtest du mit uns in diesen Laden gehen?"
Er reagiert komisch...ich frage warum.
Ja, ich hätte ja gar nicht gefragt ob WIR in diesen Laden gehen möchte.
Ich meinte, dass es ja auch primär um die Freundin und mich gehe, ich ihn aber gerne dabei habe und daher frage.
Das war ihm dann nicht Recht. Er sehe eben einfach überall das WIR und ich wäre da eben anders. Alleine dieses klitzekleine Beispiel ist wenn ich es so aufschreibe schon verrückt! Das ist doch nicht normal!
carina0506 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 09:00   #18
carina0506
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 54
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Der Typ hat

a) nen Dachschaden
und
b) viel zu wenig eigenes 'Leben'.

Hochgradig ungesund. Und das lässt er an dir aus. Und Du machst es auch noch mit. Finde den Fehler....

Ich finde auch, dass ein eigenes Leben wichtig ist.
Wobei wir wie gesagt sehr gerne zusammen sind und auch viel machen. Aber wenn ich so explizit darüber nachdenke, hat er eben kaum eines und wenn er etwas macht, das eher aus seinem Leben ist, will er mich auch immer am liebsten dabei haben.
carina0506 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 10:09   #19
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.073
Hoert sich nach einer Beziehung an, die nur fuer eine gewisse Zeit bestehen kann, weil sie sich durch uebertrieben-rauschhafte Zustaende aufgebaut hat, aber dann bei der Ueberfuehrung in haltbare Realitaeten scheitert.

Zitat:
Zitat von carina0506 Beitrag anzeigen
Er fühlt sich natürlich die ganze Zeit angegriffen und verletzt und nicht geschätzt, obwohl ich ihm gar keinen Grund dazu gebe, er es aber so interpretiert. Da er in jeder noch so kleinen Situation überreagiert. Meiner Meinung nach...das wird dann jedoch so lange rumgeschoben, bis ich das Gefühl habe, wirklich wieder Schuld zu sein.
Wenn ich ihm dann äußere, dass ich in letzter Zeit wirklich durch vieles verletzt wurde...kommt natürlich von ihm zurück, dass es ihm ja kein Stück besser gehe. Das also auf Gegenseitigkeit beruhe...
Ihr leidet also BEIDE unter negativem Umgang miteinander - was nicht selten erst durch zu viel Naehe so brisant wird, dass es dauerhaft stoert.

Zitat:
Zitat von carina0506 Beitrag anzeigen
...was mich innerlich sehr wütend macht.
hier moechte ich kritisieren, dass Du ihn in seinen Gefuehlsaeusserungen schon nicht mehr wirklich ernst zu nehmen scheinst. (Natuerlich kann es dafuer schon auch gute Gruende geben - aber dann muss man auch bereit sein, dies anzuerkennen und Konsequenzen daraus zu ziehen.) Deine Wut ist Dir wichtiger als seine Gefuehlsaeusserungen: dann ist es in Wirklichkeit schon keine Verstaendigung mehr, was ihr betreibt, sondern ein Austausch von verbalen Schlaegen.

Zitat:
Zitat von carina0506 Beitrag anzeigen
Die Vergangenheit war definitiv einfach nur traumhaft...
Vielleicht war das traumhafte Element von vornherein nur eine beiderseits gewollte, intensive Illusion ... vom Traum zum Alptraum ist es dann manchmal auch nur ein kurzer Weg!

Geändert von CtrlAltDel (30.07.2018 um 10:13 Uhr)
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 10:54   #20
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.555
Raus da.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 10:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Helmut Logan, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
eifersucht, einengung, eingeengt, kontrolliert

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:51 Uhr.