Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.07.2018, 11:04   #21
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.405
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
hier moechte ich kritisieren, dass Du ihn in seinen Gefuehlsaeusserungen schon nicht mehr wirklich ernst zu nehmen scheinst. [...] Deine Wut ist Dir wichtiger als seine Gefuehlsaeusserungen
wtf

Der Kerl versucht am laufenden Meter, Carina maximale Schuldgefühle einzureden, wegen jedem Pups! Lies mal, was er ihr alles unterstellt, wenn sie später heimkommt usw. usf.
Wer da nicht sauer wird, spinnt!
Denn was Carinas Partner macht/ versucht, ist: sie über Schuldgefühle so zu verunsichern, dass er sie kontrollieren kann und sie nach seiner Pfeife tanzt. Das braucht er, weil er selbst total verunsichert ist und sich ohnmächtig fühlt mit seinen Verlustängsten. Das hat aber mit Vertrauen und einer gesunden Beziehung NICHTS zu tun. Und es ist absolut falsch, das zu verharmlosen und/ oder die beiden zwanghaft auf ein Level bringen zu wollen. Denn das sind sie nicht. Er dreht am Rad, und wer mitmacht, hat verloren.

Deswegen: Wut absolut berechtigt. Und wenn noch was helfen kann, dann ist es - nach der Wut - eine gesunde Mischung aus liebevollem Verhalten und einen glasklaren Nein, sobald der Schuldgefühlscheiss kommt

Geändert von Anna-Lia (30.07.2018 um 11:08 Uhr)
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 11:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Anna-Lia, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 30.07.2018, 11:30   #22
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.416
Zitat:
Zitat von carina0506 Beitrag anzeigen
Beispiel:
Eine Freundin fragte mich, ob ich mit ihr in einen Laden gehen möchte.
Da ich wusste, dass er sich auch für die Produkte interessiert sagte ich:
"Möchtest du mit uns in diesen Laden gehen?"
Er reagiert komisch...ich frage warum.
Ja, ich hätte ja gar nicht gefragt ob WIR in diesen Laden gehen möchte.
Ich meinte, dass es ja auch primär um die Freundin und mich gehe, ich ihn aber gerne dabei habe und daher frage.
Meine Güte, dass hat schon narzisstische Züge.
Pass da bloß auf! Als ich Helmut's "Raus da" gelesen habe, dachte ich, so einfach ist das auch nicht, da hängt emotional viel dran.
Aber ich muss Dir leider sagen, Du solltest darüber nachdenken. Das ist auf Dauer nicht gesund für Dich!


Zitat:
Alleine dieses klitzekleine Beispiel ist wenn ich es so aufschreibe schon verrückt! Das ist doch nicht normal!
Was impliziert, dass es da noch ganze andere Dinge gab.
Mensch Süße, dass tut mir sehr leid für Dich. Lass Dich bitte nicht unterbuttern und ziehe ggf. lieber die Reißleine.
Auch wenn es weh tut. Aber lieber eine Weile am Boden und die Scherben aufsammeln, als dauerhaft so zu leiden!
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 12:19   #23
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.606
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Als ich Helmut's "Raus da" gelesen habe, dachte ich, so einfach ist das auch nicht, da hängt emotional viel dran.
Aber ich muss Dir leider sagen, Du solltest darüber nachdenken. Das ist auf Dauer nicht gesund für Dich!
Es muss gehen, denn du erkennst das schon richtig, es ist nicht gesund für sie.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 12:19   #24
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.074
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
wtf

Der Kerl versucht am laufenden Meter, Carina maximale Schuldgefühle einzureden, wegen jedem Pups! Lies mal, was er ihr alles unterstellt, wenn sie später heimkommt usw. usf.
Wer da nicht sauer wird, spinnt!
Denn was Carinas Partner macht/ versucht, ist: sie über Schuldgefühle so zu verunsichern, dass er sie kontrollieren kann und sie nach seiner Pfeife tanzt. Das braucht er, weil er selbst total verunsichert ist und sich ohnmächtig fühlt mit seinen Verlustängsten. Das hat aber mit Vertrauen und einer gesunden Beziehung NICHTS zu tun. Und es ist absolut falsch, das zu verharmlosen und/ oder die beiden zwanghaft auf ein Level bringen zu wollen. Denn das sind sie nicht. Er dreht am Rad, und wer mitmacht, hat verloren.

Deswegen: Wut absolut berechtigt. Und wenn noch was helfen kann, dann ist es - nach der Wut - eine gesunde Mischung aus liebevollem Verhalten und einen glasklaren Nein, sobald der Schuldgefühlscheiss kommt
Erst wenn sie sieht, dass auch sie im Grunde gar keine Beziehung mehr fuehrt, wird sie bereit sein, Konsequenzen zu ziehen - denke ich mir jedenfalls.

Ich kritisiere also, dass sie ihre verstaendlich negative Reaktion noch als beziehungsfoerderlich darstellt. (So viel zu Deinem wtf).

Ich finde, hier kann nichts mehr helfen und sich das Gegenteil noch weiter vorzumachen, kann allen nur weiteren Schaden zufuegen.

War halt wohl nur eine kurzfristige, illusorische Sache.

Helmuts #21 ist also zutreffend
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 18:35   #25
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.991
Auch für mich hören sich deine Beschreibungen äußerst bedenklich an.

vielleicht magst du dich ja mal auf dieser Website umsehen:
https://www.re-empowerment.de

hier wird beschrieben, wie Frauen in eine destruktive Beziehung rutschen - und einiges an deinen Worten - incl. der „unglaublich tollen Anfangszeit“ passt leider nur zu gut ins Bild.

Dir alles Liebe! Para
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2018, 10:44   #26
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.013
Hallo carina0506,

Zitat:
Zitat von carina0506 Beitrag anzeigen
...
Das ist wirklich eine unangenehme Situation. Vor allem wenn man, so wie ich, ständig versucht Harmonie herzustellen und auch noch bei sowas recht sachlich zu bleiben. Aber dann immer diese Gegenargumentationen, die sich dann ins Unermessliche ziehen!...
genau, das dürfte das eigentliche Hauptproblem sein, wobei es völlig
egal ist, ob er nun narzisstische Züge hat oder nicht. Ihn wirst du zu-
dem nicht ändern können. Einzig dein Verhalten kannst du ändern.

Harmoniesüchtig ist, wer selbst Angst vor Kritik, Ablehnung usw. hat
und wer das Austragen von Konflikten scheut. Kein Wunder also, dass
es über eine solche Harmoniesucht zu massiven Einschränkungen und
Problemen kommen muss. Dazu dieses ewige, völlig sinnlose Herum-
diskutierenwollen darüber, wer nun im Recht ist und wer den anderen
nicht versteht usw. Das ist ein reiner Machtkampf, den ihr euch dabei
liefert.

Du machst dich inzwischen rund um die Uhr davon abhängig, was er
über dich, deine Handlungen usw. denken könnte, anstatt selbst bei
dir zu bleiben. Frage dich mal, weshalb du glaubst, ihm Rechenschaft
schuldig zu sein und weshalb du ihm alles recht machen willst?

Ist es dein Problem, wenn er eifersüchtig auf deine Freundschaften ist,
die du pflegst? Vielleicht auch nur, weil er solche selbst nicht hat und
nicht pflegt? Entspricht es deinen Vorstellungen über eine gesunde Be-
ziehung, den anderen einzuengen, zu kontrollieren, diesem mit Verbo-
ten zu kommen usw. usf.? Das Gefühl, dem anderen Rechenschaft ab-
legen zu müssen, kann doch nur entstehen, wenn man selbst glaubt,
etwas falsch gemacht zu haben. Und genau das vermittelst du ihm al-
so auch, wenn du meinst, der "Harmonie wegen" dich bei ihm rechtfer-
tigen zu müssen, anstatt einfach dein Ding zu machen und ihn mit sei-
nem "Problem" einfach mal stehen zu lassen. So kann er seine negati-
ven Gefühle bzw. überhaupt seine eigenen Defizite auf dich projezieren
und muss diese also gar nicht bei sich selbst ausmachen, bearbeiten.
Was soll da dann noch deine Predigt helfen, er solle dich verstehen und
sich ändern? Weshalb sollte er dich hierbei überhaupt ernst nehmen?

Wärst du stabil und selbständig, könntest du sein Unbehagen aushalten
und würdest ihm nicht ständig zu Gefallen sein wollen, nur, weil er ande-
renfalls mürrisch wird. Ebenso wenig würden dich seine Abwertungen tref-
fen, weil du dich damit weder "angesprochen", noch sonst wie verwundet
fühlen würdest. Du würdest dich stattdessen eher fragen, ob du tatsächlich
so einen "idealen" Partner hast, der dir mit so wenig Respekt begegnet
und du hättest eure Illusion über die angeblich ach so tolle Beziehung, die
ihr miteinander führen sollt, längst platzen lassen und die Wirklichkeit er-
kannt. Wie willst du "gesunde" Grenzen setzen, wenn du die Wirklichkeit
verleugnest? Über was willst du so überhaupt mit ihm diskutieren?

Wenn du mit Freunden verabredet bist und diese dazu allein treffen möch-
test, dann hast du an diesem Tag eben keine Zeit für ihn bzw. ein "wir".
Da musst du ihm im Gegenzug auch keinen Trostpreis für anbieten, ihn in
seinem Kontrollwahn unterstützen und Bericht darüber erstatten, was ge-
nau du gerade tust oder gar, über was ihr euch so lange wohl unterhalten
könntet. Und ja, dann willst du ihn an diesem Tag auch nicht mehr sehen,
weil du diesen eben für deine Freundschaften verplant hast und dich bei
dem Treffen weder hetzen, noch sonstwie durch ihn einschränken lassen
willst. Na und? Wenn er ein Problem damit haben sollte, darf er dieses
gern für sich behalten. Warum springst du auf solche Spielchen überhaupt
an und fühlst dich darüber schuldig?

Er kann ja gern versuchen, dir Schuldgefühle einreden und dich darüber
dann emotional erpressen zu können. Ob du das aber mit dir auch so ma-
chen lässt, entscheidest du für dich ganz allein.

Du überprüfst für dich selbst, ob du ggf. etwas falsch gemacht hast und
wenn du dabei zu dem Ergebnis kommst, dass dem nicht so ist, gibt es
darüber auch rein gar nichts mit ihm zu diskutieren. Ganz einfach. Sollte
er anderer Ansicht sein, wär das allein sein Problem, was du ihm dann
auch gern mitteilen kannst, indem du ihm verdeutlichst, für eine Diskus-
sion darüber nicht zur Verfügung zu stehen und dass das Thema für dich
beendet ist und er sein Problem bitte mit sich selbst ausmachen solle.

Stattdessen streitest du mit ihm selbst wie ein Kleinkind darüber, wer nun
die besseren Argumente hätte, wertest am Ende seine "Argumente" unsach-
lich ab, um darüber "den Kampf" gefühlt gewonnen zu haben. Du hast hier
aber weder gewonnen und einen clevereren Schachzug gemacht. Du hast
ihm damit lediglich eine Offerte gemacht, über deinen Wunsch/ deine Hand-
lung/ deine Sicht der Dinge/ dein Bedürfnis streiten und die Berechtigung
hierzu von besseren Argumenten abhängig machen zu dürfen. Hm, wie soll
das aussehen, hätte er hier die besseren Argumente? Dann würdest du dir
am Ende noch verbieten lassen, du selbst sein zu dürfen? Bzw. kann er hier
überhaupt die "besseren Argumente" haben? Also, was sollen eure Diskus-
sionen hierüber nützliches bringen? Außer, dass du ihm darüber ständig de-
monstrierst, wie unselbständig du in deiner Persönlichkeit bist und wie sehr
du dich von seiner Meinung abhängig machst.

Erkläre mir bitte auch mal die Sache mit der Erlaubnis zum Handyschnüffeln.
Du schreibst, du hättest (ihr hättet) es in vorherigen Beziehungen nie nötig
gehabt, solche Kontrollmechanismen pflegen zu müssen. Was bitte ist jetzt
so toll daran, in deiner aktuellen Beziehung ins Mittelalter zurück gefallen zu
sein und sich derart einschränken, kontrollieren zu lassen? Was soll das mit
"Vertrauen" zu tun haben? Wo bleibt hier bitte die Privatsphäre? Und weshalb
wundert es dich so überhaupt noch, wenn er auch deine anderen Bereiche
kontrollieren möchte?

Du schreibst ferner, du hättest wegen ihm deine 7-jährige Beziehung been-
det. Kann es sein, dass du schlecht allein sein kannst und nun lieber eine
schlechte Beziehung weiter pflegst, nur um eben nicht allein sein zu müs-
sen? Dann wär es auch kein Wunder, dass du dir das alles so bieten lässt
und du dich im Grunde selbst emotional abhängig von ihm gemacht hast.

Mag sein, dass du sauer auf ihn bist und er eine Menge Defizite in seiner
Persönlichkeit aufweist. Dennoch ist er am Ende nur der Spiegel deiner
selbst und zeigt dir damit nur, wo deine eigenen Baustellen sind. Er kann
das so handhaben, weil du es so zulässt. Er kann dich abwerten, weil dein
Selbstwertgefühl sich davon angegriffen fühlt und ihm zu Gefallen sein will.

Im Übrigen kann man auch mit Freunden gemeinsam ins Fitnessstudio ge-
hen. Also frage dich, ob es nicht gesünder wär, sich von diesem Partner zu
trennen und erst mal mit sich selbst klar zu kommen. Du bist ihm weder
überlegen, noch kann ich mir gerade vorstellen, dass sich bei euch da noch
groß etwas zum Positiven ändern wird. Du bist dem nicht gewachsen und
wärst du das, wärst du nicht mit ihm zusammen bzw. eben gerade nicht sei-
ne Partnerin.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2018, 07:40   #27
carina0506
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 54
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen

Ihr leidet also BEIDE unter negativem Umgang miteinander - was nicht selten erst durch zu viel Naehe so brisant wird, dass es dauerhaft stoert.
Nun, da muss man natürlich hinzufügen, dass ich mir das lange eingeredet habe, dass ich da auch andauernd etwas falsch mache und verletzend bin.
Aber wenn ich es versuche nüchtern zu betrachten, wird immer eine Mücke aus einem Elefanten gemacht.
Ich gebe mir maximal Mühe, seine Gefühle zu beachten und bin mittlerweile dadurch bescheuert vorsichtig geworden. Aber egal wie sehr ich das bin, es gibt immer etwas, das ich nicht recht machen kann.
Wenn ich wirklich etwas falsch gemacht habe, dann entschuldige ich mich auch dafür. Bloß er regt sich über Kleinigkeiten dann so auf (wie z.B. wenn ich mich nicht zwischendurch melde), dass der ganze Tag gelaufen ist.
Ich verbringe auch wirklich gerne Zeit mit ihm und seinen Kindern, jedoch habe ich mittlerweile auch hier den Eindruck, dass es nie genug sein kann. Er holt sie am Wochenende um 16 Uhr ab, ich komme dann meist abends gegen 19 Uhr dorthin und wir verbringen den Abend, die Nacht und den Morgen bis mittags zusammen. Hier kam dann letztens das Argument, ich könne ja auch mal von selbst auf die Idee kommen, da gleich ab 16 Uhr mitzukommen (was ich auch schon getan habe)...aber es wird einfach immer und immer mehr erwartet.
carina0506 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2018, 07:45   #28
carina0506
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 54
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
wtf

Der Kerl versucht am laufenden Meter, Carina maximale Schuldgefühle einzureden, wegen jedem Pups! Lies mal, was er ihr alles unterstellt, wenn sie später heimkommt usw. usf.
Wer da nicht sauer wird, spinnt!
Denn was Carinas Partner macht/ versucht, ist: sie über Schuldgefühle so zu verunsichern, dass er sie kontrollieren kann und sie nach seiner Pfeife tanzt. Das braucht er, weil er selbst total verunsichert ist und sich ohnmächtig fühlt mit seinen Verlustängsten. Das hat aber mit Vertrauen und einer gesunden Beziehung NICHTS zu tun. Und es ist absolut falsch, das zu verharmlosen und/ oder die beiden zwanghaft auf ein Level bringen zu wollen. Denn das sind sie nicht. Er dreht am Rad, und wer mitmacht, hat verloren.

Deswegen: Wut absolut berechtigt. Und wenn noch was helfen kann, dann ist es - nach der Wut - eine gesunde Mischung aus liebevollem Verhalten und einen glasklaren Nein, sobald der Schuldgefühlscheiss kommt
Ich danke dir für deine Nachricht und dein Verständnis. Habe hier einen Beitrag obendrüber kommentiert und auch noch einmal so eine Situation beschrieben, in der mir dann irgendwie ein schlechtes Gewissen eingeredet wird. Unterschwellig will er mir dadurch sagen (so empfinde ich es jedenfalls): "Ich bin dir nicht wichtig genug, dass du all die Zeit mit mir verbringst" bzw. "Du könntest ja auch einmal von selbst auf die Idee kommen, da auch noch dabei zu sein, wenn ich dir so wichtig bin".
Es hatte sich bei uns wieder etwas beruhigt, weil ich momentan einfach mal ein bisschen beobachten will, wie er so reagiert. Und es war wieder sehr interessant. Den ganzen Abend große Liebesbekundungen von ihm, ich merkte, er möchte auch Nähe. Dann bin ich beim Film schauen, so müde geworden und fast eingeschlafen. Ab da merkte ich schon, er wird komisch. Ist dann noch 2h durch die Wohnung getigert während ich versuchte zu schlafen und war heute Morgen ganz komisch. Er fühlt sich dann anscheinend direkt abgewiesen, obwohl das doch nicht schlimm ist, wenn ich mal müde bin.
carina0506 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2018, 07:48   #29
carina0506
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 54
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Meine Güte, dass hat schon narzisstische Züge.
Pass da bloß auf! Als ich Helmut's "Raus da" gelesen habe, dachte ich, so einfach ist das auch nicht, da hängt emotional viel dran.
Aber ich muss Dir leider sagen, Du solltest darüber nachdenken. Das ist auf Dauer nicht gesund für Dich!

Was impliziert, dass es da noch ganze andere Dinge gab.
Mensch Süße, dass tut mir sehr leid für Dich. Lass Dich bitte nicht unterbuttern und ziehe ggf. lieber die Reißleine.
Auch wenn es weh tut. Aber lieber eine Weile am Boden und die Scherben aufsammeln, als dauerhaft so zu leiden!
Danke für deine Antwort <3
Ich fand das auch sehr heftig und für ihn ist das dann total unverständlich. Dieses WIR mag ich in bestimmten Situationen sehr, aber hier finde ich es total unangebracht, wenn es primär um die Freundin und mich geht.
Emotional hängt da unfassbar viel dran und ich habe auch so viel Liebe gegeben und diese Zeit so sehr genossen. Ich habe dafür auch so viel Liebe bekommen aber bei allem, was so passiert, kann man sich wirklich fragen, ob diese echt ist.
Solche Kleinigkeiten gibt es andauernd, siehe auch die zwei Beiträge obendrüber. Eine kleine Sache, gleich die Stimmung mies. Wenn ich ihn drauf anspreche, kommt man gar nicht weiter bzw. er ist dann eben "verletzt".
carina0506 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2018, 07:51   #30
carina0506
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 54
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
Auch für mich hören sich deine Beschreibungen äußerst bedenklich an.

vielleicht magst du dich ja mal auf dieser Website umsehen:
https://www.re-empowerment.de

hier wird beschrieben, wie Frauen in eine destruktive Beziehung rutschen - und einiges an deinen Worten - incl. der „unglaublich tollen Anfangszeit“ passt leider nur zu gut ins Bild.

Dir alles Liebe! Para
Ich danke dir sehr, auch für den Link!
Habe mich intensiv auf der Seite umgesehen und auch allgemein in den letzten Tagen in Bezug auf diese Themen.
Sehr vieles kommt mir da bekannt vor, wenn auch in anderen Fällen deutlich heftiger. Würde ich jetzt zB von ihm schlecht gemacht werden, beleidigt etc, dann würde ich direkt weg sein. Aber ich habe dein Eindruck, das ist alles so viel subtiler. Er macht nur lauter Sachen, die einem komisch und überreagierend vorkommen. Aber so richtig kann man die Situation nicht greifen. Ich glaube, ich kann das alles auch noch gar nicht so wahrhaben!
carina0506 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2018, 07:51 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey carina0506, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
eifersucht, einengung, eingeengt, kontrolliert

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:12 Uhr.