Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.09.2018, 09:03   #11
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 12.736
Zitat:
Zitat von ReinerWahnsinn Beitrag anzeigen
Beziehung ist immer Arbeit, von beiden Seiten und das tut Florali, das ist ihr sehr hoch anzurechnen!
Der Ehemann macht hier aber wenig und benimmt sich wie ein Arsch! Und das geht auf Kosten der TE.

@TE: Ehrlich, am Besten trennst du dich, ziehst aus (Frauenhaus) und suchst dir einen guten Anwalt.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 09:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 03.09.2018, 09:46   #12
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.840
Es geht beziehungsmaessig ganz bestimmt nicht so weiter wie bsiher, eine Trennung scheint unvermeidbar (was meint denn die Familientherapeutin zu Euren mittel- oder langfristigen Chancen? Oder hast Du sie noch nie (in Abwesenheit Deines Mannes) dazu befragt? )

Meiner Meinung nach muss daher jetzt daran gedacht werden, wie Dein neues Leben aussehen koennte.

Haettest Du denn eine berufliche Existenz, die unabhaengig von Deinem Mann besteht? Koenntest Du dann ausziehen und eine Wohnung unterhalten, die mindestens 50% der Zeit fuer vier reicht?

Und wie waere die neue berufliche und Wohnsituation dann noch mit der Betreuung und Erziehung Deiner Kindern vereinbar?

Oder kannst Du Dir wirklich vorstellen, Dich scheiden zu lassen, und dann trotzdem weiterhin Deine berufliche und finanzielle Existenz im gemeinsamen Betrieb zu sichern, moeglicherweise sogar weiterhin mit den Schwiegereltern im gleichen Haus zu leben?

Wenn eine Trennung dazu fuehrt, dass Deine Kinder noch mehr Zeit bei Deinen Schwiegereltern verbringen, waere Deinem (anscheinenden) Hauptinteresse nicht besonders gedient.

Alleinerziehend und mit 40-Stunden-Woche drei Kinder groß zu kriegen, wird jedoch sehr schwierig sein, egal ob Du die oertliche und Taetigkeitstrennung durchfuehrst oder nicht.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 10:43   #13
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.163
Du sagst, Du kommst mit den Schwiegereltern grundsätzlich gut aus. Hängt das von der An- oder Abwesenheit Deines Mannes ab?
Mischen sie sich mehr Deinet - oder mehr seinetwegen in die Erziehung ein?
HelftMir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 12:02   #14
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 10.644
Zitat:
Zitat von ReinerWahnsinn Beitrag anzeigen
"Nimm dir den besten Anwalt, ohne deinem Mann was davon zu sagen." Das wäre einfach nur hinterhältig!
Ganz und gar nicht. Florali ist verzweifelt und ihr Mann schert sich seit längerer Zeit einen Dreck um ihre Gefühle.
Das ist der Punkt, wo ein Mensch sich schützen muss.

Deshalb bleibe ich zu 100% bei meinem Rat: Emotional und finanziell absichern durch Trennung und anwaltlichen Beistand. Und: Ja, erstmal, ohne ihrem Mann davon zu erzählen. Nicht dass er Terror macht, bevor sie klare Verhältnisse schaffen kann.
Es geht darum, noch größeren Schaden - auch für die Kinder! - zu verhindern. Das ist nur möglich, wenn Florali bereit ist, diese zerstörerische Situation zu verlassen und für sich und die Kinder zu sorgen.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 13:49   #15
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.003
Du liebst deinen Mann (warum auch immer) und dein Mann liebt dich nicht .
Da ist die Lösung doch garnicht so schwer.

Geändert von Ducati (03.09.2018 um 22:42 Uhr)
Ducati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 09:33   #16
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.163
Mit drei Kindern ist die Lösung nie einfach - sofern es überhaupt eine gibt.
HelftMir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 12:51   #17
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.840
Es gibt immer eine Loesung. Die Wahrscheinlichkeit, dass dadurch ALLE Probleme geloest werden, dass danach ALLE gluecklich sind, ist halt nur viel geringer als im kinderlosen Fall zweier kuendigungsgeschuetzter Angestellter in zwei verschiedenen krisenfesten Firmen.

Man muss die eigenen Prioritaeten festlegen und bereit sein, danach zu handeln, auch wenn es an der einen oder anderen Ecke des Blickfeldes dabei zu Verschlechterungen kommen kann.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 17:45   #18
ReinerWahnsinn
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2018
Ort: Deutschland GTH
Beiträge: 40
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Ganz und gar nicht. Florali ist verzweifelt und ihr Mann schert sich seit längerer Zeit einen Dreck um ihre Gefühle.
Das ist der Punkt, wo ein Mensch sich schützen muss.

Deshalb bleibe ich zu 100% bei meinem Rat: Emotional und finanziell absichern durch Trennung und anwaltlichen Beistand.

Natürlich verstehe ich Deine Ansicht und ist ja auch nicht vollkommen verkehrt. Mit dem Anwalt geht die Beziehung, die Florali gerne retten will (weshalb sie hier auch um Rat sucht), definitiv mit Pauken und Trompeten unumkehrlich den Bach runter.


Aus der Emotion heraus zu handeln, bringt nichts Positives. Die Situation ist sehr greizt, es gab sicherlich auch Streit.



Im Sinne von Floralis Interesse und Ziel - gehört ihrem Mann mal verbal und unmissverständlich, aber sachlich ein Schuss vors Bug gesetzt - vorerst ohne Anwalt (es muss auch nicht damit gedroht werden, das würde nur alles zunichte machen), dass er begreift, dass es so nicht weiter geht und sie das so nicht will. Die Kommnikation zwischen ihr und ihrem Mann ist auf Null angelangt und sie muss ihren Mann erst mal wieder erreichen.

Florali muss versuchen mit ihrem Mann reden zu können und ihn zu erreichen.

Keine entweder oder Forderungen stellen, das geht schief.
Am besten sagt sie ihm, dass es ihr nicht gefällt, wie sie derzeit miteinander umgehen und dass sie das sehr unglücklich macht.

Sie kann schon fragen, zu wem er gehört. Weiss er darauf keine Antwort, kann sie für eine Trennung ausziehen, je nach Möglichkeit, bei Verwandten oder im Frauenhaus unterkommen für einige Wochen, dann aber auch Funkstille halten, bis aufs Logistische, was nötig ist. Und das würde ich nicht grossartig ankündigen und sofort umsetzen. Dann hat er viel Zeit zum Nachdenken, aber auch Florali selbst kann vor allem etwas zur Ruhe kommen und ist erst mal aus dem Zirkus raus.

Zitat:
Zitat von HelftMir Beitrag anzeigen
Mit drei Kindern ist die Lösung nie einfach - sofern es überhaupt eine gibt.
Genau so sieht es aus! Selbst mit zwei, oder nur einem Kind ist die Lösung nicht einfach! Zack, bum, Scheidung, das geht alles, aberan die Kinder muss auch gedacht werden, die beide Elternteile brauchen und lieben. So einfach ist das nicht, man muss auch an die Kinderseelen denken, plus das ganze Organisatorische - selbst einer alleine das Sorgerecht bekäme, kann man die Kinder nicht unter die Decke binden, um seinem Beruf nachgehen zu können.

Aber Florali will ja ihren Mann zurück gewinnen, also sind Raffinesse und Strategie gefragt. Ein Anwalt kloppt da nur mit allen nur möglichen Paragraphen drauf, bis alles klipperklar ist und nur noch Scherben übrig sind und sich keiner mehr gegenseitig ansehen mag. Zwischen die Mühlen geraten, nennt man das.

Ihr Mann beachtet sie nicht und flirtet mit anderen Frauen? Fein! Ab jetzt beachtet sie das nicht mehr und flirtet eben auch mit Männern, sie muss ja nicht gleich was anfangen, wichtig ist nur, dass das nicht vor den Kindern vorgeht.

((Ich kann mal wieder nicht richtig (ungestört) schreiben, weil mein Kind Aufmerksamkeit braucht und mit mir reden will! Das ist jedesmal so. Kinder sind feinfühlig und merken, wenn die Aufmerksamkeit ihrer Eltern woanders ist)) und das ist genau das Problem! Sie bekommen sehr viel mit!

Florali sollte wieder mehr aus sich machen, also noch mehr als ohnehin schon, mal eine neue Frisur, ein paar neue Kleidungsstücke, sich auch mal aufdonnern, schminken, die Nägel lackieren, und in Parfum einhüllen, vielleicht wird hilft das, dass er wach wird. Ihr Frauen seid doch einfallsreich und wisst was zu tun ist, damit ein Mann sich für Euch interessiert. Soll und muss auch etwas anders machen, als bisher.

Ich suche gerade noch einen anderen Beitrag, habe aber erst mal den Beitrag von Thomas Herrmann - Loslassen befreit. Dieser Beitrag ist allerdings auch sehr gut und auf Youtube zu finden, unbedingt vom psychologischen Punkt her betrachten. Egal ob man nun gläubig ist, oder nicht.

Habe den anderen Beitrag noch nicht gefunden, dafür aber den Beitrag von Hinnerk Polenski - Umgang mit unheilsamen Gefühlen ab 7. Minute Laufzeit bis 14:20 wirklich sehr interessant. Es geht nicht darum zu missionieren, sondern eigene Fehler zu erkennen und einsehen zu können und zwar jeder von beiden. Es geht darum, sich in die Situation des jeweis anderen hinein zu versetzen.

Wichtig ist einfach, sich bewusst zu sein, dass nach 40 Minuten Diskussion undbedingt eine Pause von 20 Minuten zu machen ist, wenn es nicht mehr vorwärts geht und Stillstand eingetreten ist.

Florali sollte auch aus ihrer Bedürftigkeitsrolle nach Zuneigung und aus der Bittstellerrolle heraus kommen und zu einem Magnet werden.
Bitte nicht verkehrt verstehen, es geht nicht darum zu sagen selber schuld, es geht nur darum mit Hilfe eigene Fehler zu erkennen und dann in eine positive Richtung umzulenken und diesen Teufelskreis zu unterbrechen, denn sie möchte ja ihren Mann wieder für sich gewinnen.

Auf keinen Fall darf sie ihm hinterher rennen, das macht unattracktiv und baut Spannung auf und schafft Distanz.


Florali will die Zuneigung ihres Mannes wieder - das ist zu schaffen wenn sie dazu bereit ist, es macht nur einiges an Mühe.
Erst wenn das erfoglos bleibt (also nicht nach "zehn Jahren"!) käme der Anwalt und wäre ich meinungsmäßig bei Anna-Lia

Ich habe da noch viele Gedanken dazu, sende aber erst einmal ab.
In diesem Sinne.
Man liest sich.


Und nun noch das Obligatorische von meiner Seite aus ...:
____________________________________________________________
Schreibfehler sind von mir absolut gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung!!! Wer Schreibfehler findet, darf sie gerne behalten!
Beschwerden über Schreibfehler, fehlende Buchstaben oder Leerzeichen richtest Du bitte wie immer selbstverständlich an meine Tastatur ! !
Wenn Du irgendwelche Satzzeichen in meinen Postings vermisst, sei so frei und bediene Dich, bitte: , ; . ! ? @! #? @! “…–[/¿? ( )

Geändert von ReinerWahnsinn (04.09.2018 um 18:18 Uhr)
ReinerWahnsinn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 07:48   #19
narrenkaeppchen
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2007
Ort: Belgische Ardennen
Beiträge: 1.411
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Es gibt immer eine Loesung. Die Wahrscheinlichkeit, dass dadurch ALLE Probleme geloest werden, dass danach ALLE gluecklich sind, ist halt nur viel geringer als im kinderlosen Fall zweier kuendigungsgeschuetzter Angestellter in zwei verschiedenen krisenfesten Firmen.

Man muss die eigenen Prioritaeten festlegen und bereit sein, danach zu handeln, auch wenn es an der einen oder anderen Ecke des Blickfeldes dabei zu Verschlechterungen kommen kann.
Wahre Worte!
narrenkaeppchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 07:58   #20
narrenkaeppchen
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2007
Ort: Belgische Ardennen
Beiträge: 1.411
Zitat:
Zitat von ReinerWahnsinn Beitrag anzeigen
Natürlich verstehe ich Deine Ansicht und ist ja auch nicht vollkommen verkehrt. Mit dem Anwalt geht die Beziehung, die Florali gerne retten will (weshalb sie hier auch um Rat sucht), definitiv mit Pauken und Trompeten unumkehrlich den Bach runter....etc...etc...etc...
Meine Güte! Lange nicht mehr so ein Geschwurbel gelesen! Plattitüden, bunt gemixt mit Esotheorien, Küchenpsychologie und Walldorfblabla...

Aber Hauptsache aufrüschen und "in Parfum hüllen"
Jaja, "wir Frauen" wissen ja, wie das geht...

Kopfschüttelnd,

N.
narrenkaeppchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 07:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
unglücklich, verzweifelt

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:24 Uhr.