Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.09.2018, 12:32   #31
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.843
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
@Ann:
Es ist total verständlich, wie du dich fühlst. Und auch, dass du gern was tun würdest, um was zum Guten zu verändern.

Im Moment ist es aber echt das einzig Richtige, ihm Luft zu lassen. Und ich würd ihn an deiner Stelle auch nur dann nochmal in mein Leben lassen, wenn er sich zu dir bekennt - zumindest so weit, dass er klar sagt, er will es gern probieren und dich weiter kennenlernen.

Unendlich warten sollst du aber auch nicht. Ich würd ihm vielleicht noch ein zwei Wochen geben (ohne ihm das zu sagen), und dann eine letzte und herzliche Nachricht schreiben, dass er wenn nur live auf dich zukommen soll und nur dann, wenn er sich auf euch einlassen will. Und dass du nur dann das auch willst.
So ist es richtig , mach es genau so.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 12:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 26.09.2018, 12:36   #32
Ann91
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 133
Ihr braucht euch nicht zu Fetzen hier 😉

Könnt ihr mir erklären inwieweit mein Verhalten falsch war?

Am Sonntag habe ich übertrieben, ja ich weiß.. aber bis dahin wusste ich ja nicht, was genau dahinter steckt. Da sagte er lediglich, dass er sich nicht sicher ist, ob ich da zukünftig mit klar komme, dass er nicht so oft zu mir kommen kann.
Und das war für mich dann eine „Kleinigkeit“, wonach gemerkt habe, dass es wichtigeres gibt, dass ich hier einen Kompromiss eingehe. Und da er da so abgeblockt hat, habe ich soo impulsiv und panisch reagiert. Das Gespräch am Dienstag hat ja erst Aufschluss über alles gegeben was wirklich los ist... klar, war es ein Überraschungsbesuch, aber für mich war bis dato das Ganze nicht so schlimm.
Jetzt weiß ich ja was wirklich los ist und ich will jetzt nichts falsch machen.

Oh man 🙈 ich war einfach echt verliebt, weil er mir immer das Gefühl gegeben hat, dass alles so ist wie ich es mir immer erträumt habe und jetzt platzt die Seifenblase einfach so und ich bin machtlos.
Ich würde ihm so gerne schreiben, und fragen was ich machen soll, aber er braucht vielleicht wirklich Zeit für sich. Andererseits habe ich Angst, dass er mich einfach vergisst.. er hat ja genug zu tun in seinem Leben, um sich abzulenken und das weil er ja sowieso lieber vor seinen Problemen wegrennt.
Ann91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 14:00   #33
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 7.634
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
So ist es richtig , mach es genau so.
Du solltest noch einmal genau lesen was Du da befürwortest und Dich fragen ob Du das so haben wollen würdest...
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 14:17   #34
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 7.634
Zitat:
Zitat von Ann91 Beitrag anzeigen
Ihr braucht euch nicht zu Fetzen hier 😉

Könnt ihr mir erklären inwieweit mein Verhalten falsch war?

Am Sonntag habe ich übertrieben, ja ich weiß.. aber bis dahin wusste ich ja nicht, was genau dahinter steckt. Da sagte er lediglich, dass er sich nicht sicher ist, ob ich da zukünftig mit klar komme, dass er nicht so oft zu mir kommen kann.
Und das war für mich dann eine „Kleinigkeit“, wonach gemerkt habe, dass es wichtigeres gibt, dass ich hier einen Kompromiss eingehe. Und da er da so abgeblockt hat, habe ich soo impulsiv und panisch reagiert. Das Gespräch am Dienstag hat ja erst Aufschluss über alles gegeben was wirklich los ist... klar, war es ein Überraschungsbesuch, aber für mich war bis dato das Ganze nicht so schlimm.
Jetzt weiß ich ja was wirklich los ist und ich will jetzt nichts falsch machen.
Du hattest bis dahin ja kaum bis gar nichts selbst aktiv unternommen/ investiert. Und statt ihm mal aktiv zu zeigen wie toll Du ihn findest hast Du ein unnötiges und total dämliches Drama gestartet („Du kommst zu wenig zu mir!“). Du hättest ihn bspw. mal von Dir aus zu Dir einladen können. Ihn bekochen oder watt weiß ich. Seine Reaktion darauf war ja schon recht heftig, wahrscheinlich weil er sich gefragt hat „Was ist denn nun los?“. Dann bedrängst Du ihn, kannst aber seinen Wunsch nach einem Moment der Ruhe und Abstand nicht respektieren und schlägst direkt am nächsten Tag bei ihm unangekündigt auf („no one expects the spanish inquisition“). Im Grunde brauchst nichts von dem was er an diesem Abend gesagt hat zu sehr auf die Goldwaage legen, da Du ihn quasi g e z w u n g e n hast Dir Rede und Antwort zu stehen. Vermutlich wird er Dir auch viel erzählt haben um Dich für diesen Abend loszuwerden. Vielleicht auch um Dich ganz loszuwerden.

Und nun schreibst Du hier gefühlt täglich die gleiche Frage: ob Du ihn nun endlich kontaktieren kannst. Das meint mit Curly mit anstrengend, und war auch mein erster Gedanke. Zumal diese Fixierung auch für Dich nicht gesund ist. Vor allem, wie soll das dann erst werden wenn Ihr wirklich ein Paar und länger zusammen seid. Momentan ist das ja alles noch frisch und ihr steckt ja im Grunde noch in der Phase des Kennenlernens.

Wie schon oben geschrieben würde ich dem Mann mit den mir durch Deine Beschreibungen vorliegenden Informationen dazu raten von Dir Abstand zu nehmen.


Zitat:
Oh man 🙈 ich war einfach echt verliebt, weil er mir immer das Gefühl gegeben hat, dass alles so ist wie ich es mir immer erträumt habe und jetzt platzt die Seifenblase einfach so und ich bin machtlos.
Da stelle ich mir die Frage ob Du in ihn oder in die Seifenblase verliebt bist/ warst. Selbst investiert hast Du bis zu Deinem Drama-Anfall ja scheinbar nicht sehr viel.

Zitat:
Ich würde ihm so gerne schreiben, und fragen was ich machen soll, aber er braucht vielleicht wirklich Zeit für sich. Andererseits habe ich Angst, dass er mich einfach vergisst.. er hat ja genug zu tun in seinem Leben, um sich abzulenken und das weil er ja sowieso lieber vor seinen Problemen wegrennt.
Er hat Dir gesagt was Du machen sollst: ihn in Ruhe lassen und ihm Zeit geben. Wenn er Dich weiterhin will wird er sich melden und entsprechend auf Dich zugehen. Wenn nicht, dann nicht. Dann hat es nicht sollen sein. Allerdings solltest Du Dir selbst dann wert genug sein Dich nicht so sehr von ihm abhängig zu machen wie es hier zumindest bei mir rüberkommt.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 14:19   #35
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.843
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Du solltest noch einmal genau lesen ...
Vielleicht lesen wir einfach was Unterschiedliches hinein. Wundern wuerde mich das nicht.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 17:04   #36
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 7.634
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Vielleicht lesen wir einfach was Unterschiedliches hinein. Wundern wuerde mich das nicht.
Wenn Du Dich gerne erpressen lässt... bzw. Pistole auf die Brust setzen lässt obwohl Du nichts falsch gemacht hast. Bitte...
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 19:30   #37
El Guapo25
Senior Member
 
Registriert seit: 09/2009
Beiträge: 979
Da sieht man auch mal wieder schön das Phenomän "Das was ich nicht haben kann WILL ich unbedingt!" was hier greifen könnte.

Aber es kann schon wirklich sehr schmerzhaft sein was der Ann hier grade widerfährt. Es kann ja wirklich schnell passieren, dass man einen Menschen schneller ins Herz schließt und sich auch verguckt. Hatte ich vor Jahren so ähnlich und das gefühl kann schon sehr grausam und quälend sein. Man sagt sich dann: Kann es das jetzt wirklich gewesen sein? Nur weil ich mir vielleicht ein Fauxpas geleistet habe. Und ich glaube auch, dass die meisten dieses Gefühl hier so ähnlich selber schon mal kennengelernt haben, und es eben einfach Bitter ist wenn eine kennenlernphase so ein plötzliches Ende nimmt.

Auf der anderen Seite ist es natürlich schon sehr ungesund wenn Ann sich so abhängig macht. Mit sowas geht man ohnehin erst besser um, wenn man so eine situation schon 1-2 mal durchgemacht hat, und man schon stärker abgehärtet ist.
El Guapo25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 22:17   #38
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.163
Hallo, Ann,
ich kann Deine Gefühle total verstehen, weil ich auch schon erlebt habe, wie eine tolle erste Zeit auf einmal abbrach.
Auch bei dem, den ich schließlich geheiratet habe, ging es etwas ähnlich los wie bei Dir. Bei ihm war seine vorige Beziehung noch nicht verarbeitet, und es ging erstmal holterdipolter...
Erst nach sechs Monaten, nachdem ich mir aussagelose Nachrichten von ihm verbeten hatte, kam er persönlich an und wollte einen Neustart, diesmal richtig.
Nur so hätte das mit Euch nochmal eine Chance.

Leb erstmal weiter, guck Dich weiter um, sei offen für Alternativen, und gib diesem Mann eine Chance, aber nur, wenn er wirklich eine will. Er muß persönlich zu Dir kommen. Nachrichten würde ich gar nicht beantworten.
Und wenn er zu spät ist, hat er Pech gehabt.
HelftMir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 23:14   #39
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.476
Hallo Ann91,

Zitat:
Zitat von Ann91 Beitrag anzeigen
... und/oder was soll ich tun?....
nein, du musst mit deinen Gefühlen selbst zurecht kommen. Dein
Wunsch, ihn unbedingt kontaktieren, ihm unbedingt etwas mittei-
len zu müssen usw. kommt wohl eher daher, dass du darüber ver-
suchst, deine Gefühle zu kompensieren bzw. gegen deine Ängste
anzugehen (z.B. vielleicht eben deine ganz eigenen Verlustängste,
für die er gar nichts kann, selbst wenn er dich hier getriggert ha-
ben mag).

Bei all dem Drama verstehe ich seine Reaktion (am Anfang des Strei-
tes) noch nicht wirklich und finde auch im Übrigen, dass es hier doch
ziemlich viele Ungereimtheiten gibt.

Was ist eigentlich der Hauptgrund dafür, dass du ihn bisher vor al-
lem besucht hast und er nicht so oft kann und weshalb hast du das
ausgerechnet an diesem Tag und auf diese Weise angesprochen?

Was sind das für "ledigliche" Missverständnisse, die ihm darüber hin-
aus an deiner Person störten? Ich denke, das kann in der Gesamtbe-
trachtung für ihn sehr wohl nun der ausschlaggebende Punkt sein,
wenn er inzwischen davon ausgeht, dass es mit euch beiden nicht so
wirklich gut passt.

Du hast dieses Telefonat mit seiner Kumpeline belauscht, die ihm ge-
genüber geäußert haben soll, sie hätte ihm ja längst gesagt, was sie
von der Geschichte (mit dir) hält. Für mich ebenfalls eine Bestätigung,
dass da mehr im argen liegen muss bzw. bereits gelegen haben muss,
als du uns hier berichtest bzw. dir selbst eingestehst.

Ich vermute fast, dass du auf ihn eventuell schon öfter mal eifersüch-
tig reagiert hast und es in diese Richtung wohl bereits Probleme gege-
ben haben wird. Auch, weil du seine Kumpeline gleich als Konkurren-
tin "fürchtest" und dein Augenmerk eher hierauf gelegen hat, als eben
darauf, dass die beiden offensichtlich schon früher etwas als problema-
tisch ausgemacht haben müssen, was eurer Kennenlernen betrifft. Hin-
zu deine doch recht einengende Reaktion auf die von ihm gewünschte
Rückzugsmöglichkeit und deine Interpretation des Ganzen. Wenn ich
mir jetzt noch deinen unangemeldeten Besuch vom Dienstag bei ihm
näher betrachte, so habe ich hierbei eher den Eindruck, dass du ihn
damit eher kontrollieren hast wollen, weil er sich ja "so lange" nicht
bei dir gemeldet hat, sich gut mit seiner Kumpeline versteht usw. usf.

Und dann sagt er dir an diesem Dienstag noch, er müsse sich überle-
gen, ob ihm das Ganze das überhaupt wert ist.

Ehrlich, ich habe nicht den Eindruck, dass dieser Mann hier einseitig
und auch nicht plötzlich ein völlig irrationales Drama geschoben hat.
Ich vermute eher, dass du so einiges hier verschönt bzw. ausgelassen
hast, was im Ganzen aber eher einen Sinn ergeben würde.

Meines Erachtens nach musst du ihm mit der Art und Weise, wie du dich
am Sonntag ihm gegenüber geäußert hast in einem vertrauensbildenen
Punkt erneut arg enttäuscht und emotional auch getroffen haben?
Und zwar so, dass er keine Lust mehr in diesem Moment darauf hatte, er-
neut darüber mit dir "diskutieren" zu müssen bzw. eben einfach nur noch
Abstand wollte. Von mir aus auch nur, damit es nicht weiter in diese Rich-
tung eskaliert? In diesem Moment hast du womöglich das erste Mal für
dich realisiert, dass er es ernst damit meint, wenn ihm eure "Missverständ-
nisse" nerven und an eurer Beziehung zweifeln lassen. Ich sehe nicht, dass
er dich absichtlich hat verletzen usw. wollen, sondern einfach nur aus die-
ser Situation für`s Erste raus wollte und sich keine weiteren Unterstellun-
gen anhören wollte. Vielleicht glaubt er aufgrund seiner Werte aber den-
noch daran, dass man den Partner nicht einfach so stehen lassen kann
und über Probleme reden können sollte und hat gesehen, wie sehr du un-
ter seinem Rückzug bzw. Schlußstrichabsichten leidest. Also hält er sich
nicht für gut genug für dich, weil er merkt, dass ihr gravierend unter-
schiedliche Vorstellungen darüber pflegt, was eine gute Beziehung angeht?

Eventuell eben auch gerade deshalb, weil du von ihm etwas eingefordert
haben könntest, das er dir freiwillig so nicht geben möchte bzw. kann, was
du aber sehr wohl wusstest. Dann kamen von deiner Seite noch ein paar
weitere emotionale Entgleisungen, die ihn immer mehr darin bestätigt ha-
ben, dass es für ihn besser ist, sich in diese (eure) Geschichte lieber nicht
noch tiefer emotional zu verstricken. Eben, weil es mit euch beiden einfach
nicht passt. Und das eben nicht erst seit diesem Streit und unabhängig da-
von, dass er für dich Gefühle entwickelt und echtes Interesse an dir hatte.

Im Übrigen solltest du bei deiner Unterstellung, er leide unter Bindungsäng-
sten dir bitte mal vor Augen führen, dass du dann selbst unter ebensolchen
leiden musst, weil du dich anderenfalls nicht in ihn verliebt bzw. dich ihm ge-
genüber selbst sicher anders verhalten hättest. Du hältst ihm jetzt vor, was
du anfangs selbst gepflegt hast. Im schlimmsten Fall spiegelst du das nur
auf ihn. Schließlich schreibst du ja selbst, er hätte von Anfang an die Initia-
tive ergriffen, hätte mehr gewollt usw. (während du lieber abgeblockt bzw.
Zeit haben wolltest) und er scheint ja auch kein Problem damit zu haben,
selbstreflektiert über seine Gefühlswelt mit dir zu reden. Wenn er dann an-
führt, er habe keine "Lust" darauf, schon wieder eine schlechte Erfahrung
machen zu müssen, wo er seine letzte Beziehung bzw. die Trennung noch
schmerzlich in Erinnerung hat, heißt das für mich erstmal nur, dass er im
Heute lieber früher dort eine Bremse ziehen möchte, wo er eben merkt,
dass das Ganze keinen Sinn macht. Will er sich mit solchen Problemen nicht
herum schlagen, wär das doch völlig nachvollziehbar.

Irgendwo hast du zudem geschrieben, du hättest es bis jetzt so hingenom-
men, dass er da eine gute Kumpeline hat. Vor allem, weil er ja lieber Zeit
mit dir verbringen wollte usw. Für mich hört sich das so an, als hättest du
für die Zukunft jedoch die Erwartung gehabt, er würde diese Kumpeline e-
ben gänzlich ignorieren. Wo wir dann wieder beim Thema "Eifersucht", "Er-
wartungen" und ggf. "Übergriffigkeiten" wären.

Sollte da auch nur irgendwas in diese Richtung stimmen, sehe ich nicht wirk-
lich noch eine Chance für euch. Ich vermute hier dann eher, dass euer Streit
vom Sonntag das Faß zum Überlaufen gebracht haben wird. Er mag dich ver-
mutlich wirklich sehr usw., aber da muss bereits zu viel vorgefallen bzw. er-
sichtlich sein, wonach ihr aus seiner Sicht als Paar nicht zusammen passt und
euch das Leben gegenseitig nur unnötig erschweren würdet. An deiner Stelle
würde ich das Ganze dann in diesem Fall ebenfalls dabei belassen und lieber
an meinen eigenen Baustellen arbeiten.

Ansonsten sollte dir aber zumindest auch so klar sein, dass du ihn immer wei-
ter in die Distanzierung drängen wirst, um so mehr du gesetzte Grenzen miss-
achtest bzw. ihn weiterhin bedrängst. Konzentriere dich, egal, wie schwer
dir das gerade fallen mag, jetzt auf dich selbst und auf dein Leben. Du kannst
Vergangenes nicht ungeschehen machen. Auch nicht mit einer bloße Entschul-
digung bzw. bloßen Rechtfertigungsversuchen. Du kannst in der Zukunft
lediglich aufgrund deines eigenen Handelns zeigen (beweisen), dass du Feh-
ler wirklich eingesehen hast und darüber reifer geworden bist.

Ich glaube nicht wirklich, dass er sich demnächst von selbst bei dir melden
wird. Dafür dürfte zu viel vorgefallen sein, was eben noch zu frisch ist und
sein Bild von dir derzeit prägt. Es wird ihm sicher auch Angst machen, dass
du ein solches Verhalten gleich wiederholen könntest, sobald er Rückzug be-
nötigt bzw. überhaupt einen Schlußstrich erklären möchte usw. usf.

Zitat:
Zitat von Ann91 Beitrag anzeigen
....
Er hat nächste Woche Mittwoch Geburtstag und ich weiß nicht wie i h da -+
reagieren soll, wenn er sich bis dahin nicht gemeldet hat.
Normalerweise würden wir uns da aufgrund einer Veranstaltung unseres Hobbys sehen.. wie soll ich da dann reagieren, wenn wir bis dahin kein Kontakt haben?...
Du kannst ihm eine unverbindliche Karte schreiben oder ähnliches, nur in
dieser Situation jetzt eben ohne weiteres emotionales Drama usw. usf. Die
Veranstaltung selbst würde ich vermutlich eher erstmal meiden. Immerhin
ist es sein Geburtstag und sein letzter Wunsch war eben, erstmal Abstand
zu dir haben zu dürfen. Sollte er sich vorher nicht bei dir melden, zeige ihm
also, dass du ihm diesen Tag ohne Stress gönnst. Außerdem gibst du ihm
damit die Gelegenheit, dich eben an diesem Tag ggf. doch vermissen zu kön-
nen.

Auf jeden Fall lenk dich aber jetzt erstmal ab. Wenn er sich bei dir nicht
mehr melden möchte, dann wirst du ihm zum Gegenteil auch nicht wirk-
lich zwingen können. Und selbst wenn, was sollte dir das nützen? Eine sol-
cher Wunsch sollte schon von ihm selbst kommen. Dass er das kann, hat
er dir über Wochen bewiesen.

Geändert von Lilly 22 (26.09.2018 um 23:26 Uhr)
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 23:44   #40
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.476
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
...Unendlich warten sollst du aber auch nicht. Ich würd ihm vielleicht noch ein zwei Wochen geben (ohne ihm das zu sagen), und dann eine letzte und herzliche Nachricht schreiben, dass er wenn nur live auf dich zukommen soll und nur dann, wenn er sich auf euch einlassen will. Und dass du nur dann das auch willst.
Nein, Ann91, tue das auf gar keinen Fall. Außerdem, was soll der
Blödsinn bitteschön, dass sie ihm noch Vorgaben machen soll, wie
er sich gefälligst zu verhalten habe? Das dazu, wo er sich bis da-
hin sowie so schon drei Wochen nicht mehr bei ihr gemeldet hat?

Soll sie ihm damit zeigen, wie abhängig sie seit Wochen auf eine
Rückmeldung von ihm wartet und wie sehr sie allein nur in ihrem
Ego gekränkt sein muss, wenn sie ihm so einen Quark schreibt?

Eine erwachsene Frau bzw. ein erwachsener Mensch, der keinen
Bock mehr darauf hat, auf etwas zu warten, der tut es einfach
nicht mehr und gut ist. Da hat er dann im übrigen auch besseres
zu tun, als an den Verflossenen noch ständig so einen Nonsens
schreiben zu müssen, mit dem er lediglich sein gekränktes Ego
preis gibt.

Wenn er sich in zwei Wochen immer noch nicht gemeldet haben
sollte, sollte Ann91 eher begreifen, dass er einfach nicht mehr
will und sich nicht unnötig zum Deppen machen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 23:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
bindungsangst, komisches verhalten, neue liebe angst

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:27 Uhr.