Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.10.2018, 11:14   #21
Friday
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Ort: Zwickau
Beiträge: 36
So ist es und das war eben auch Anfangs der Grund warum sie es nicht versuchen wollte und ihr die Freundin eingeredet hat sie solle es tun.
Eben weil sie wusste, dass das mit Ausbildung, Nebenjobs und Freunden bei einer Wochenendbeziehung schwierig für sie wird.
Ich wäre sicherlich erst gewisse Zeit später auf sie aktiv zugegangen.
War aber dann wiegesagt viel zu begeistert und aufgeregt wie ein kleines Kind.

Spontan fällt mir dazu Treue und Ehrlichkeit ein und wenn ich mich in den Griff bekomme was meine Kennenlerngeschwindigkeit angeht, dann auch Vertrauen.
Ich hatte sowieso geplant, nächstes Jahr nach meinem 3-monatigen Auslandseinsatz näher an meinen neuen Freundeskreis zu ziehen und das schließt sie mit ein.
Dass Zusammenziehen noch ferne Zukunftsmusik ist, wenn überhaupt, das ist mir bewusst. Ich meinte das nur in dem Zusammenhang, dass ich in 2 Jahren meine Dienstzeit abgeleistet habe und dann dauerhaft zuhause bin.
Friday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 11:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 10.10.2018, 11:29   #22
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.839
Versucht doch, Euch Zeit zu lassen und in der Zwischenzeit nicht in zuviele Fettnäpfchen zu treten.

Der wöchentliche Krankenhausbesuch könnte z.B. mit einer Psychotherapie zusammenhängen, oder irgendeiner anderen medizinischen Behandlung, bei der z.B. regelmäßig die Wirkung / Nebenwirkungen von Medikamenten überprüft werden muss.

Der richtige Weg ist da m.E., abzuwarten, bis sie es Dir von selbst erzählen will, und nicht deswegen in sie zu dringen.

Geändert von CtrlAltDel (10.10.2018 um 14:08 Uhr)
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 11:39   #23
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 12.733
Zitat:
Zitat von Friday Beitrag anzeigen
So ist es und das war eben auch Anfangs der Grund warum sie es nicht versuchen wollte und ihr die Freundin eingeredet hat sie solle es tun.
Eben weil sie wusste, dass das mit Ausbildung, Nebenjobs und Freunden bei einer Wochenendbeziehung schwierig für sie wird.
Macht dich das nicht ein bißchen nachdenklich, dass die Freundin ihr erst reinreden muss und sie dann erst mit dir zusammen kommt?


Zitat:
Zitat von Friday Beitrag anzeigen
Spontan fällt mir dazu Treue und Ehrlichkeit ein und wenn ich mich in den Griff bekomme was meine Kennenlerngeschwindigkeit angeht, dann auch Vertrauen..
Was meinst du mit Treue und Ehrlichkeit? In welchem Zusammenhang?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 11:54   #24
Friday
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Ort: Zwickau
Beiträge: 36
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Verucht doch, Euch Zeit zu lassen und in der Zwischenzeit nicht in zuviele Fettnäpfchen zu treten.

Der wöchentliche Krankenhausbesuch könnte z.B. mit einer Psychotherapie zusammenhängen, oder irgendeiner anderen medizinischen Behandlung, bei der z.B. regelmäßig die Wirkung / Nebenwirkungen von Medikamenten überprüft werden muss.

Der richtige Weg ist da m.E., abzuwarten, bis sie es Dir von selbst erzählen will, und nicht deswegen in sie zu dringen.
So wäre mein Plan, vorrausgesetzt sie sieht das auch so.
Der Krankenhausbesuch war nur Thema als sie es mir erzählt hatte. Danach habe ich mir höchstens Gedanken gemacht was es sein könnte und sie nicht explizit darauf angesprochen oder gedrängt.
Sie meinte eben nur einmal, dass sie es mir zwar erzählen sollte, weil es schon wichtig wäre zu wissen, aber sie es mir nicht erzählen möchte, am liebsten nie.
Friday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 12:00   #25
Friday
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Ort: Zwickau
Beiträge: 36
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Macht dich das nicht ein bißchen nachdenklich, dass die Freundin ihr erst reinreden muss und sie dann erst mit dir zusammen kommt?

Was meinst du mit Treue und Ehrlichkeit? In welchem Zusammenhang?
Sie hatte schon Interesse, das habe ich schon nach meinen ersten Tagen im Freundeskreis gemerkt (z.b. gemeinsames schwimmen oder ein banales kleines Wurfspiel), aber eben mit dem Hintergedanken der wenigen Zeit.
Hätte die Freundin nicht den Anstoss gegeben es doch wenigstens mal zu versuchen, wäre so schnell nix daraus geworden.
Und das war, soweit ich weis, ihre beste Freundin.
Und nachdenklich hat es mich nicht gemacht, denn wenn sie partout kein Interesse an mir gehabt hätte, hätte sie mich doch auch nicht kennenlernen wollen.

Treue und Ehrlichkeit gegenüber mir.
Sie hat mir mal erzählt, dass sie es hasst zu lügen, es sei denn ein gute/r Freund/in bittet sie darum, aus welchen Umständen auch immer.
Sie hat mir z.b. auch mal erzählt, dass sie im Praktikum nen netten Praktikumskollegen habe mit dem sie nach einem der ersten stressigen Praktikumstage nach Dienst was trinken war und er sie nach nem Date fragte. Das hat sie aber abgelehnt. Ob das jetzt war ist oder nicht kann ich nicht beurteilen, ich habe ihr da aber das Vertrauen entgegengebracht, weil sie die selbe Ehrlichkeit auch von mir erwarten kann. Sie wusste z.b. auch dass ich mal mit ner Kollegin im Kino war. Und das halte ich für einen essenziellen Punkt in einer Wochenendbeziehung.

Geändert von Friday (10.10.2018 um 13:54 Uhr)
Friday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 14:07   #26
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.839
Zitat:
Zitat von Friday Beitrag anzeigen
..., dass sie es mir zwar erzählen sollte, weil es schon wichtig wäre zu wissen, aber sie es mir nicht erzählen möchte, am liebsten nie.
Vielleicht ist es ansteckend? Traut man ihr einen verantwortungsvollen Umgang damit zu, kann selbst in diesem Fall evtl. eine verzögerte Nachfrage der richtige Weg sein.

Hat man Zweifel an ihrer Verantwortungsfähigkeit oder -willen, würde ich mir das weitere Vorgehen jedoch mindestens doppelt überlegen.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 15:01   #27
Friday
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Ort: Zwickau
Beiträge: 36
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Vielleicht ist es ansteckend? Traut man ihr einen verantwortungsvollen Umgang damit zu, kann selbst in diesem Fall evtl. eine verzögerte Nachfrage der richtige Weg sein.

Hat man Zweifel an ihrer Verantwortungsfähigkeit oder -willen, würde ich mir das weitere Vorgehen jedoch mindestens doppelt überlegen.
Das wäre dann auf jeden fall auch wichtig zu wissen. Ich habe auch schon den Gedanken Krebs im Kopf gehabt, da das dann sicherlich auch keine rosigen Aussichten sind und sie Angst hat dass ich evtl. abspringen könnte.

Ich hab nochmal die Nachrichten diesbezüglich durchgeschaut...
...mir geht's gesundheitlich auch einfach nicht so gut
...es gibt Dinge in meinem Leben über die ich nicht sprechen kann und das Krankenhaus ist eines davon
...Ich möchte da gar nicht drüber reden!
...Das Problem daran ist schlicht und ergreifend, dass es für dich schon wichtig wäre, damit du weißt ob du das alles so willst oder nicht, ich ich kann da einfach nicht drüber reden.

Deswegen kam mir Krebs oder ne andere schwere Krankheit in den Sinn.
Hab auch ne sehen können ob sie Tabletten dafür nimmt, nur dass sie manchmal Beruhigungstabletten nimmt damit sie besser einschlafen kann.
In unserer letzten Nacht hat sie lange abwechselnd Schnell und dann wieder kurz langsam geatmet. Das hat mir schon Sorgen gemacht und Beruhigungsversuche meinerseits blieben ohne Erfolg.
Da dachte ich erst an Panikattacke, aber sie meinte das wäre einfach der Stress zzt.

und ich bin mir bewusst, dass das hier kein Medizinforum ist

Geändert von Friday (10.10.2018 um 15:06 Uhr)
Friday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 15:05   #28
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.839
Naja, das mit der Atmung kann vielleicht auch was Psychosomatisches sein, oder sonstwas, das mit dem Krankenhaus zusammenhängt oder genausogut eben auch nicht damit zusammenhängen muss.

Mich würde dieses "dass es für Dich schon wichtig wäre" insofern interessieren, ob es ansteckend ist.

HIV ist nicht das einzige Gesundheitsrisiko, bei dem ein bewusster Umgang miteinander nötig ist. Und ja: ich würd es wissen wollen.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 15:08   #29
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 12.733
Zitat:
Zitat von Friday Beitrag anzeigen
Das wäre dann auf jeden fall auch wichtig zu wissen. Ich habe auch schon den Gedanken Krebs im Kopf gehabt, da das dann sicherlich auch keine rosigen Aussichten sind und sie Angst hat dass ich evtl. abspringen könnte.

Ich hab nochmal die Nachrichten diesbezüglich durchgeschaut...
...mir geht's gesundheitlich auch einfach nicht so gut
...es gibt Dinge in meinem Leben über die ich nicht sprechen kann und das Krankenhaus ist eines davon
...Ich möchte da gar nicht drüber reden!
...Das Problem daran ist schlicht und ergreifend, dass es für dich schon wichtig wäre, damit du weißt ob du das alles so willst oder nicht, ich ich kann da einfach nicht drüber reden.

Deswegen kam mir Krebs oder ne andere schwere Krankheit in den Sinn.
Hab auch ne sehen können ob sie Tabletten dafür nimmt, nur dass sie manchmal Beruhigungstabletten nimmt damit sie besser einschlafen kann.
In unserer letzten Nacht hat sie lange abwechselnd Schnell und dann wieder kurz langsam geatmet. Das hat mir schon Sorgen gemacht und Beruhigungsversuche meinerseits blieben ohne Erfolg.
Da dachte ich erst an Panikattacke, aber sie meinte das wäre einfach der Stress zzt.

und ich bin mir bewusst, dass das hier kein Medizinforum ist

Du bist schon seeehr auf sie fokussiert. Pass auf, dass du dich nicht zu sehr in eurer Beziehung verlierst. Hab´ auch dich und was DU willst im Auge!
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 15:09   #30
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 12.733
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Mich würde dieses "dass es für Dich schon wichtig wäre" insofern interessieren, ob es ansteckend ist.
Ich würde sie ziemlich direkt danach fragen, wenn ich der TE bin. Ob es was ansteckendes ist und er sich Sorgen machen muss.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 15:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:06 Uhr.