Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.10.2018, 14:43   #41
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.322
Hallo Friday,

wie sieht es mit deinem eigenen Leben, deiner eigenen Gefühlswelt usw.
aus, wenn du "ständig" Ausschau nach "Frauen mit einer schwierigen Ver-
gangenheit" hältst? Es ist ja nicht so, als ob du diese Auswahl nicht selbst
treffen würdest.

Manch einer "braucht" eben jemanden, den er "retten" will / muss, um im
Grunde nicht auf sich selbst zurück zu fallen, weil man durch die Fokussie-
rung im Außen ja so herrlich abgelenkt ist und durch seine Rettungsange-
bote sein eigenes Selbstwertgefühl ein bisschen aufzupushen glaubt.

Zitat:
Zitat von Friday Beitrag anzeigen
...
Es gab wirklich eine ganz krasse Situation wo ich ihr meine Meinung zu ihrer Beruflichen Situation mitgeteilt habe, weil ich immer nur negatives von ihr gehört habe. Ich habe mit ihr drüber gesprochen was man anders machen könnte, aber das wäre laut ihr nicht so einfach wie gedacht. Kurze Zeit später wollte ich einfach nicht mehr darüber reden und habe das Gespräch "abgewürgt". Sie hat die ganze Zeit nicht mehr geredet und ich bin massiv eingeknickt und hab mir Vorwürfe gemacht...()...
Alles was danach kam hatte mehr damit zu tun, dass ich unter Freunden etwas offener über unser Verhältnis gesprochen habe als sie. Was ihr nicht gefallen hat.
Ich kann sie an dieser Stelle gut verstehen. Sie hat dir etwas anvertraut
und du hast damit nicht umgehen können. Erst nimmst du das Anvertraute
zum Anlass für Kritik an ihrer Person (dabei hat sie über das Erzählen sich
höchstwahrscheinlich nur erleichtern wollen) und dann trägst du das dir An-
vertraute noch im Freundeskreis herum spazieren. Kein Wunder, wenn sie
hier argwöhnisch wird.

Bei der Sache mit ihrer "Krankheit", die für eine gemeinsame Zukunft mit
einem Partner ggf. nicht unerheblich ist, hätte ich z.B. eher gedacht, dass
sie ggf. Dialyse- Patientin sein könnte. Nur, schau dir mal die o.g. beiden
Beispiele an, wie du hier mit dem dir Anvertrauten umgegangen bist. Ich
würde dir so schnell nichts mehr anvertrauen wollen, wenn ich keine Lust
darauf habe, eigene Befindlichkeiten in die Welt zu tragen bzw. nur als das
arme "Opfer" betrachtet und ständig darauf angesprochen zu werden usw.

Dinge, die sie dir anvertraut, sollten den Raum auch nicht verlassen bzw.
in späteren Diskussionen "missbraucht" werden. Hinzu kommt, dass du
auch noch eingeschnappt darauf reagiert hast, weil sie deinen Lösungsvor-
schlag so nicht annehmen hat können. Du sie also deine Kränkung darüber
spüren lassen hast.

Vielleicht solltest du, für dich selbst, erstmal abklären, ob du eine Partnerin
suchst oder eben eine "hilflose Person", die du retten, bevormunden usw.
kannst und was genau den Unterschied dazwischen macht.

Und falls du tatsächlich über arge Probleme auch mal mit "Dritten" reden
möchtest, dann sollten das eben keine Leute sein, die sie persönlich eben-
falls kennen oder in Zukunft kennen lernen könnten. Was würdest du denn
davon halten, würde deine Partnerin das ihr Anvertraute überall herum-
tratschen?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 14:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.10.2018, 09:10   #42
Friday
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Ort: Zwickau
Beiträge: 35
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
...
Deswegen bin ich ja hier um einfach mal das niederzuschreiben und die Meinungen von Leuten zu hören die ich nicht kenne.
Ich rede auch gerne mit meiner Besten drüber, da diese mit dem Freundeskreis garnix am Hut hat und sie erst einmal gesehen hat.
Ich würde aber jetzt auch nicht sagen dass ich mir aus Prinzip immer die mit Problemen ins Boot hole, sondern eher laufen diese mir dann immer wieder über den Weg, machen mir schöne Augen und dann spring ich halt drauf an.
Von den 5 ernsthaften Versuchen, inkl dem jetzigen, waren 3 mit Problemen die aber eher auf mich zugekommen sind, eine die mich mit 3 anderen gleichzeitig verarscht hat und eine die ich gefunden habe, mit der es super lief und wo ich aber aus welchem Grund auch immer selber abgesprungen bin.

Ich glaube eben einfach dran, dass die Frauen mit den Problemen bisher nur mit Arschlöchern (entschuldigt den Ausdruck) zu tun hatten und ich ihnen das genaue Gegenteil bieten kann. Aber ob manche das wollen bzw. damit umgehen können, steht auf einem anderen Blatt.

Ansonsten kann ich deinem Post nur zustimmen
Friday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 09:35   #43
Friday
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Ort: Zwickau
Beiträge: 35
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
...
Hallo Lilly,

es schaut meistens so aus, dass ich mir zuviele Gedanken darüber mache, mein eigenes Handeln hinterfrage wenn ich glaube etwas falsch gemacht zu haben und die schönen Momente lieber im Kopf behalte, aber die schwierigen schwerer im Magen liegen.

Ich war einfach viel allein in meinem Leben und habe nie wirklich viel mit Frauen am Hut gehabt. Aber Frauen sind mir immer positiver aufgefallen als die männlichen Artgenossen. Langes Mobbing in der Schule tat sein übriges und so hatte ich nie ein großes Selbstwertgefühl. Durch meine Zeit beim Bund wurde das alles besser und ich habe einfach die Geduld und die Menschlichkeit anderen zuzuhören, auch wenn man sie nicht so gut leiden kann.
Das wird auch sicher der Grund sein, warum ich kein Problem damit habe, solche Frauen kennenzulernen die viel durchgemacht haben bzw viel durchmachen.

Sie sprach später auch mit mir darüber und ich konnte sie auch verstehen, sie wollte nicht unbedingt dass ich ihre Probleme löse, sie wollte einfach nur dass ich zuhöre und ab und an zeige, dass ich noch da bin und ihr zuhöre.
Dass ich das mir Anvertraute im Freundeskreis herumtrage stimmt so nicht ganz.
Ich habe lediglich der ein oder anderen guten Freundin von mir oder ihr (dürften maximal ne Handvoll insgesamt gewesen sein) was zzt zwischen uns Phase ist.
Persönliche Dinge, Probleme oder gar ihre Vergangenheit hat keiner zu hören bekommen, auch wenn ich manchmal dazu gedrängt wurde.

Ja das kann ich nachvollziehen, die Krankheit hatte sie erst nach den Geschehnissen erwähnt.

Ich suche Definitiv eine Partnerin, eine mit der ich eine Zukunft haben kann und diese Zukunft möchte ich in der Heimat haben. Und ich freue mich immer darüber wenn zuhause jemand auf mich wartet und sich auf mich freut. Das tut meinem Herzen gut, genauso wie einfach nur geliebt und umarmt zu werden. Gemeinsame Erlebnisse zählen ebenfalls dazu, da ich ja wiegesagt, viel allein war in meinem Leben.
Das mit dem helfen wollen, ist mehr so eine Macke die ich habe und versuche sukzessive abzubauen.

Und fürs reden habe ich meine Beste, die hat wiegesagt mit den Leuten dort nix am Hut und hat sie nur mal kurz kennengelernt.
Sie hört mir immer zu und hilft weiter wenn sie kann, genauso wie ich es bei ihr tue.
Ich habe auch aus einem Fehler gelernt und rede über brisante Dinge nur noch mit ihr, da ich einer sehr guten Freundin da nicht mehr vertrauen kann.

Danke auch dir und allen anderen hier für eure Unterstützung

Geändert von Friday (12.10.2018 um 09:38 Uhr)
Friday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 11:53   #44
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.322
Hallo Friday,

Zitat:
Zitat von Friday Beitrag anzeigen
...
Das wird auch sicher der Grund sein, warum ich kein Problem damit habe, solche Frauen kennenzulernen die viel durchgemacht haben bzw viel durchmachen...
jeder trägt irgendwo sein Päckchen mit sich herum und das Empfinden
darüber ist und bleibt vor allem subjektiv. Der eine geht seine Päckchen
an, der andere bleibt Träger.

Es klingt ein bisschen (sorry) von oben herab, wenn du schreibst, du hät-
test kein Problem damit, dich auch mit Frauen abzugeben, die viel durch-
gemacht hätten. So, als könnten sie froh sein, dass sich überhaupt je-
mand für sie interessiert. Sollte das so sein, betrachtest du diese Frauen
nicht auf Augenhöhe. Das soll kein "Vorwurf" sein, sondern lediglich ein
Denkanstoß. Auch du trägst deine Päckchen, wie du selbst schilderst, mit
dir herum. Und am Ende kommt es wohl eher darauf an, wie derjenige
eben damit umgeht und ob diese Päckchen eine potenzielle Beziehung
eher belasten oder nicht.

Zitat:
Zitat von Friday Beitrag anzeigen
Sie sprach später auch mit mir darüber und ich konnte sie auch verstehen, sie wollte nicht unbedingt dass ich ihre Probleme löse, sie wollte einfach nur dass ich zuhöre und ab und an zeige, dass ich noch da bin und ihr zuhöre...
Eben, das meinte ich oben ja. Nur weil sich jemand, durch Erzählen, ei-
ne innere Erleichterung verschaffen möchte, heißt das lange noch nicht,
dass er einen Problemlöser im Außen sucht. Selbst, wenn du dieses Ge-
fühl haben solltest, könntest du also vorher entsprechend nachfragen.
Und schon würdest du sowohl Missverständnisse darüber, als auch Miss-
trauen vermeiden.

Leute mit einem ausgeprägten "Helfersyndrom" bzw. sog. "Retter" wol-
len (unbewusst) zudem eher sich selbst im Außen retten. Sie leben da
dann u.a. aus, was sie sich u.a. selbst früher usw. mal für sich gewünscht hätten. Nur mal so, als weiteren Denkanstoß.

Wenn du eine Frau jedoch als Partnerin suchst, dann behandle sie auch
so und eben nicht wie ein hilfloses, bemitleidenswürdiges Wesen, dass
du "bemuttern" musst.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 08:06   #45
Friday
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Ort: Zwickau
Beiträge: 35
Hallo Lilly,

dann klingt das auch nur ein bisschen so, ist es aber aber keinesfalls.
Ich habe nicht das Selbstvertrauen solche Frauen bzw. allgemein Frauen von oben herab zu behandeln.
Ich behandle solche Frauen wie jede andere, da sie ja teilweise nichts bzw. nicht viel für ihre Vergangenheit können.
Ich habe lediglich in den letzten Monaten nicht aktiv nach einer Frau gesucht, sondern es eher auf mich zukommen lassen. Und dann lässt man sich eben auch mal finden
Friday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 08:20   #46
Friday
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Ort: Zwickau
Beiträge: 35
War jetzt auch das ganze Wochenende kurzfristig an der Küste um einfach mal abzuschalten und andere Leute zu sehen.
Denn sie wollte ja erstmal ihre Ruhe haben um sich Gedanken zu machen und Sonntag war Mädelstag bei der Freundin in der offenen Anstalt.
Und da wollte die besuchte Freundin mal bissl ausführlicher mit ihr quatschen.
Nach der letzten Nachricht am Mittwoch kam auch von ihrer Seite nichts mehr.
Hab ihr dann am Freitag nur noch bescheid gesagt, dass ich oben gut angekommen bin und ihr ein schönes Wochenende wünsche. Ohne Reaktion.
Hab auch das ganze Wochenende gut abschalten können.

Geändert von Friday (15.10.2018 um 12:33 Uhr)
Friday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 08:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:10 Uhr.