Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.11.2018, 22:30   #271
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 3.326
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Nein, überhaupt nicht. Ich hatte nur den Gedanken, dass Schneeblume eine Form von Aufgeräumtheit wichtig ist, die über das Bedürfnis ihres Partners hinausgeht.
Das impliziert aber, dass ein Zusammenleben nicht möglich ist, wird auf die Bedürfnisse, Rechte und Pflichten beider gleichberechtigt Rücksicht genommen.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 22:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 08.11.2018, 23:09   #272
Robertalk
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2014
Beiträge: 1.071
Nein, ich muss das mal an einem Beispiel klar machen.

Ich bin z.B. extrem pingelig, dass im Kühlschrank niemals irgendetwas verdirbt.
Aber mir machen z.B. Zahnpastareste im Waschbecken des Bades nichts aus.

Wenn man mit einem Menschen zusammenlebt, der das genau umgekehrt sieht:
Im Kühlschrank darf doch schon mal was verderben, das macht doch nichts, -
und dem Zahnpastareste im Waschbecken ein ekliger Horror sind.

...
dann muss eben derjenige, dem wichtig ist, dass im Kühlschrank niemals verdorbene Ware ist, den Kühlschrank in Ordnung halten, und derjenige, dem die Zahnpastafreiheit im Waschbecken wichtig ist, das Waschbecken sauber halten.
Und nicht beide den anderen in Sachen Kühlschrank oder in Sachen Waschbecken "erziehen" wollen.

Eigentlich ganz einfach, oder?
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 00:00   #273
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 3.326
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
dann muss eben derjenige, dem wichtig ist, dass im Kühlschrank niemals verdorbene Ware ist, den Kühlschrank in Ordnung halten, und derjenige, dem die Zahnpastafreiheit im Waschbecken wichtig ist, das Waschbecken sauber halten.
Und nicht beide den anderen in Sachen Kühlschrank oder in Sachen Waschbecken "erziehen" wollen.

Eigentlich ganz einfach, oder?
Im Falle der TE: Sie soll alles machen und er nichts? Eigentlich ganz einfach, sagst du ja. Frau soll also funktionieren und die Klappe halten, damit der Frieden gewahrt bleibt und der unselbstständige Mann sein gemachtes Nest nicht verliert - dafür kriegt sie halt die finanzielle Absicherung.

Ich glaube, diese Zeiten sind längst vorbei, Robert.

Geändert von Helmut Logan (09.11.2018 um 00:03 Uhr)
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 00:30   #274
Robertalk
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2014
Beiträge: 1.071
Helmut, Du hast mich überhautp nicht verstanden.

Ich habe doch ein Beispiel gebracht, wo jeder das macht, was ihm wichtig ist.
Er sortiert und reinigt den Kühlschrank und sie reinigt das Waschbecken.
Jeder macht das, was ihm wichtig ist.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 00:44   #275
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 3.326
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Helmut, Du hast mich überhautp nicht verstanden.

Ich habe doch ein Beispiel gebracht, wo jeder das macht, was ihm wichtig ist.
Er sortiert und reinigt den Kühlschrank und sie reinigt das Waschbecken.
Jeder macht das, was ihm wichtig ist.
Und bezogen auf das Problem der TE bedeutet das?
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 05:38   #276
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 12.734
-
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 07:00   #277
Colombina
Member
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 187
Zitat:
Zitat von Schneeblume2 Beitrag anzeigen
Ich habe einen staatlich anerkannten Job mit dem ich zufrieden bin, wieso sollte ich jetzt studieren? In dieser Situation?
Einen Kita Platz haben wir seit unser kleiner auf der Welt ist und feste Jobzusagen habe ich auch, sodass ich mir nun aussuchen kann, wo ich arbeiten möchte.
Ich finde das gut! Der Mann ist das Problem, nicht der Job oder Kita Platz.
Colombina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 07:05   #278
silv74
Special Member
 
Registriert seit: 09/2008
Beiträge: 2.132
@Robertalk,
OK. Und wenn es ihm eben nicht wichtig ist, sich um das Kind zu kümmern, dann macht sie es halt.
Und wenn es ihm nicht wichtig ist, dass die Situation mit den Autos ausgeglichen ist, ist es halt ihr Job.
Und das Finanzielle? Und die Probleme in der Kommunikation?
Ihm scheint die Konsole wichtig zu sein, darum kümmert er sich ja auch, aber das bringt die TE nicht weiter.
silv74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 07:18   #279
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 8.380
Wie wärs mit der einfachsten Lösung? Konsole inne Luft sprengen und Gut is....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 07:48   #280
silv74
Special Member
 
Registriert seit: 09/2008
Beiträge: 2.132
Ich denke, du solltest erst mal für dich ganz klar formulieren, was du erwartest, Schneeblume.
Und zwar dezidiert.
Nicht "auch mal und Kind kümmern" und "manchmal sein Auto nehmen"
Schreib dir auf, was deine Erwartungen sind.
Mit einer klaren Diskussionsgrundlage ist schon einiges gewonnen.
Vielleicht bringst du ihn dazu, auch zu formulieren, was er bereit ist, zu tun.
Dann musst du für dich herausfinden, ob dir das genügt.
Wenn nicht, bleibt dir nichts übrig als zu gehen oder dich weiter zu ärgern.
Hier kam schon ein paar mal die Frage auf, ob er vor der Geburt eures Sohnes auch schon so war, das finde ich insofern wichtig, als er vielleicht auch Gründe hat, zu blockieren.
Ängste, es nicht recht machen zu können, oder die Angst, dass du mit dem Geld nicht sorgfältig umgehst.
Das ist keine Entschuldigung, aber ohne seine Gründe zu kennen, ist es schwierig, eine Änderung herbei zu führen.
Du sagst, er habe massiv Eigenkapital in das Haus eingebracht, also wohnst du ja auch besser, als du es dir alleine hättest leisten können.
Vielleicht ist das in seinem Kopf ein Ausgleich zum Beispiel für das Auto.
Das war vermutlich der größte Teil seiner Rücklagen, die in dem Haus stecken.
Ich will ihn wie gesagt nicht in Schutz nehmen, aber es kann nicht schaden, auch seine Seite zu beleuchten.
silv74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 07:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:47 Uhr.