Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.11.2018, 13:09   #11
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.924
Hast Du denn eine Ahnung, woher dieses Gefühl des Drucks kommt und warum er darüber nicht sprechen kann?
Dies kann ja verschiedene Ursachen haben und ist sicher ein Ansatzpunkt.
Allerdings eher seiner und nicht Deiner.
Womit wir dann auch beim nächsten Punkt wären.
Sex dieser Art ist für Dich unangenehm und auch schmerzhaft. Das abzutun, aus welchen Gründen auch immer, passt für mich nicht so recht zu der Aussage, ihr würdet euch lieben.
Nicht falsch verstehen, aber wenn er Dich wirklich liebt und Dir vertraut, sollte er doch daran interessiert sein, Sexualität auch für Dich entsprechend zu gestalten.
Vor allem für Dich!
Ich würde mich da auch nicht abwimmeln lassen. Nicht nur Oralverkehr ist keine Einbahnstraße, auch Sex und Partnerschaft im Allgemeinen.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 13:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 29.11.2018, 15:18   #12
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.446
Zitat:
Zitat von Grodanboll Beitrag anzeigen
Ich brauche bitte euere Ratschläge/ Meinungen.
Seit gut einem Jahr bin ich (46) mit meinem Freund (50) zusammen und wir lieben uns sehr und möchten unsere Leben zusammen verbringen. Er hat mich mehrmals gefragt ob ich und meine Tochter (Teenager) zu ihn ziehen wollen.

Mein Freund hat aber kaum Lust auf Sex und Vorspiel kennt er gar nicht. Er ist aber sonst sehr kuschelig und liebevoll. Ich habe immer wieder versucht mit ihm über Sex zu sprechen um herauszufinden wo der Schule druckt. Er möchtet aber nicht über Sex sprechen und fühlt sich jedes Mal wenn ich es anspreche nur unter Druck.

Das erste Mal als wir Sex haben wollten (dann waren wir gut ein Monat zusammen) ist nicht besonders gut gegangen. Er wollte ohne Vorspiel eindringen und ich hatte nicht genug Zeit um überhaupt feucht oder richtig erregt zu werden. Ich habe dann versucht ihn zu kommunizieren, dass ich gerne Vorspiel zuerst haben möchte. Er hat es als schlechte Kritik wahrgenommen und sich selber im Bett zusammengeschimpft und mit sich selber geflucht und gemeint er sei völlig wertlos und ein totaler Versager. Ich habe so eine häftige Reaktion noch nie im Leben vorher erlebt (auch nicht ausserhalb vom Bett, ich war völlig geschockt.
Ich habe versucht ihn zu beruhigen und gesagt man muss ja gegenseitig am Anfang lernen was der andere gerne hat, es sein nicht schlimm und völlig normal das es Übung zusammen braucht.

Jetzt, ein Jahr später, haben wir zwar ab und zu Sex aber beim Vorspiel sind wir nicht wirklich weiter gekommen. Ich darf mich zwar um ihn kümmern, streicheln und oral, das geniesst er. Er macht es aber selber nicht. Ausnahmen waren drei Mal als er betrunken war und gekifft hatte, dann hat er es halbherzig versucht.

Jedes Mal als ich versuche das Thema mit ihm zu besprechen, kommt es gar nicht gut an. Ich habe versucht ihn zu erklären, dass eine Frau häufig Mühe hat eine Orgasmus zu bekommen, wenn Klitoris nicht stimuliert wird. Er meint er hat vorher noch nie im Leben solche Themen besprechen müssen und er fühlt sich nur unter Druck.
Ich weiss immer noch nicht wo das Problem liegt. Hat er Leistungsdruck, weiss er nicht wie man es macht, hat er Sex nicht gerne, findet er es ekelig eine Frau im Intimbereich zu berühren, interessiert es ihn nicht ob ich eine Orgasmus bekomme oder nicht, ich weiss nicht.

Für mich ist Liebe und Sex was wunderschönes zwischen zwei Menschen die sich lieben. Ich weiss das Sex nicht alles ist, ich würde mich aber so wünschen dass wir einen weg zusammen finden gemeinsam zu geniessen.

Habt ihr irgend welche Tips, Ideen, Vorschläge oder Erklärungen, weil ich fühle mich ziemlich Ratlos.

Danke im Voraus!
Er scheint einer der Männer zu sein der auf extreme Weise seinen Selbstwert durch den Sex bestimmt. Das durch seine Weigerung sich damit zu befassen, seine Leistung einfach nur schlecht sein kann, das dringt offensichtlich nicht zu ihm vor.
Auch sein gerede: "Er würde es ja nicht verlangen, deswegen muss ich das nicht machen." Ist eine totale Ausrede. Annehmen tut er es ja scheinbar gerne.

Manchmal hat es keine Sinn zu versuchen die Gefühle nicht zu verletzen, weil er so oder so gekränkt sein wird.
Nach meiner Erfahrung sind Männer am Ende meist echt froh wenn sie quasi eine Checkliste haben die auch zum gewünschen Erfolg führt.
Das mit der Checkliste ist natürlich nicht wörtlich zu nehmen, aber ich glaube ein wenig Befehlston deinerseits, gepaart mit "oder sonst" könnte schon nicht verkehrt sein.
Noch unnatürlicher als bei euch kann es ja gar nicht laufen, dann kannst du ihn auch gleich sprichwörtlich anleiten und ihm sagen wohin fassen und wie rum drehen usw.
Wenn am Ende der gewünschte Erfolg einsetzt, dann ist alles vergessen.
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 15:27   #13
current74
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.099
Dass da seinerseits Druck im Spiel ist, glaube ich schon.
So, wie sich die Beschreibung liest, hat der Mann sexuell keine bis kaum Erfahrung, will alles richtig machen, so wie er sich "richtig" eben vorstellt, und hat aufgrund seiner Unerfahrenheit gleichzeitig Angst, zu versagen. Mit 50 ja eher ungewöhnlich, so wenig Ahnung zu haben. Daher der Druck, den er sich selber macht.

Schon die Tatsache, dass er beim ersten Mal ohne jedes Vorspiel loslegen wollte, spricht Bände. Das kann gehen, wenn beide schon so heiß aufeinander sind, dass sie sich die Kleider vom Leib reißen, weil sie es nicht mehr aushalten können.
Das war ja hier nicht der Fall, im Gegenteil: die TE hatte nicht mal die Zeit, um auf ihn zu reagieren.
Also hatte er "versagt" und sich im Anschluss eigenartigerweise selber fertig gemacht, anstelle das Gespräch mit ihr zu suchen. Kruder geht's kaum.

Man hat den Eindruck, als ob der Mann alles mit sich selber abmachen würde und seine Freundin nur als Statistin wahrnimmt.

Schlimm finde ich nicht seine Unerfahrenheit, sondern die Tatsache, dass er nicht darüber spricht und dazu auch noch völlig lernunwillig erscheint.

Solange das so bleibt, wird sich nichts bessern.

Geändert von current74 (29.11.2018 um 15:47 Uhr)
current74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 18:13   #14
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 7.406
Zitat:
Zitat von current74 Beitrag anzeigen
Schlimm finde ich nicht seine Unerfahrenheit, sondern die Tatsache, dass er nicht darüber spricht und dazu auch noch völlig lernunwillig erscheint.
Genau das ist der Punkt. DAS ist das seltsame.
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 20:45   #15
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.088
Hallo Grodanboll,

Zitat:
Zitat von Grodanboll Beitrag anzeigen
...Für mich ist Liebe und Sex was wunderschönes zwischen zwei Menschen die sich lieben. Ich weiss das Sex nicht alles ist, ich würde mich aber so wünschen dass wir einen weg zusammen finden gemeinsam zu geniessen...

Habt ihr irgend welche Tips, Ideen, Vorschläge oder Erklärungen, weil ich fühle mich ziemlich Ratlos...
mein Tipp: such dir einen passenden Partner und schieß den jetzigen ab.

Ehrlich mal, du bist 46 Jahre alt und dein "Partner" 50! Was verstehst du
daran bitte nicht, dass er halt kein Interesse daran hat, ob der Sex dir e-
benfalls gefällt, dich das Liebesspiel erfüllt usw. usf.? So`ne Männer gibt
es eben (leider) und gerade in diesem Alter und +! Willst du jetzt seine
"Erzieherin" spielen und ihn als Übungsobjekt betrachten, bei dem am
Ende ggf. ein Erfolg raus kommen könnte? Daran glaubst du ja wohl
selbst nicht? Also sorry, selbst, wenn du der heißeste Feger auf der gan-
zen Welt wärst und er sexuell abhängig von dir wär, dann hätte er spä-
testens bei deinem ersten "Piep..."- da gefällt mir was nicht" sich ver-
sucht ins Zeugs zu legen. Aber nein, ihm interessiert das einfach nicht
und du solltest das endlich zur Kenntnis nehmen.

Im Übrigen fühlt dein Partner sich sicher nicht unter Druck gesetzt i.e.S.,
sondern er verträgt dank seines großen Ego`s einfach keine Kritik an sei-
ner Persönlichkeit. Und genau deshalb interessiert es ihm auch nicht, was
du da eigentlich zu sagen bzw. zu beanstanden hast usw. usf. und er will
nur erreichen, dass du damit endlich aufhörst.

An deiner Stelle würde ich meine Lebenszeit nicht weiter mit solch einem
Typen verschwenden wollen. Im Übrigen auch kein Wunder, dass er dich
nicht "geil" macht. Oberdreist dazu, dass er dich mitsamt der Tochter in
in seine Abhängigkeit zu locken versucht und du tatsächlich (in diesem
Alter!!!) noch so naiv bist, um überhaupt darüber nach zu denken, ob das
für dich (euch) in Frage kommt. Bist du erstmal wohnlich, finanziell usw.
in seinen Fängen, wirst du noch viel schneller und öfter die Klappe halten,
bei Dingen, die dir nicht wirklich passen. Deine Tochter nötigst du gleich-
falls dazu, sich dem "ergeben" zu müssen, will sie dann ihr Heim nicht ver-
lieren. Ich pflege gerade echte Zweifel an deiner "Reife", sorry.

Auch in deinem Alter bzw. älter gibt es Männer, die eine Frau wertzuschät-
zen und zu beglücken wissen. Also weshalb hältst du an so einer egoisti-
schen, egomanischen Niete fest?

Ob ein Mann in diesem Alter "das Spiel" zwischen den Geschlechtern im
Griff bzw. verstanden hast, erkennt Frau doch bereits beim ersten Flirt
mit solch einem. Und dein Exemplar hat da sicher bereits deutlich zu er-
kennen gegeben, dass du die Sache vergessen kannst. Vermutlich hast
du das nur "tapfer" ignoriert, so, wie jetzt auch.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 20:58   #16
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.310
kindischer Honk

Manche Männer bleiben wohl immer Muttis kleiner Liebling, der gehätschelt werden will.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 21:04   #17
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.310
Zitat:
Zitat von current74 Beitrag anzeigen
Schlimm finde ich nicht seine Unerfahrenheit, sondern die Tatsache, dass er nicht darüber spricht und dazu auch noch völlig lernunwillig erscheint.

Solange das so bleibt, wird sich nichts bessern.


oder so. Oder irgendwas zwischen deiner und meiner Vermutung.

Erwachsen und männlich finde ich sein Verhalten jedenfalls null. Abtörn...
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 22:22   #18
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.785
Es könnte aber alles auch ganz anders sein.

Es gibt ja auch Männer, die Cunnilingus nicht mögen.
Oder auch Frauen, die Fellatio nicht mögen.

Oder soll man die beide deswegen in die total verklemmte Ecke stellen?

Es gibt auch Frauen, die Cunnilungus nicht mögen.
Warum auch immer...

Insgesamt ist Ablehnung von Oralverkehr ein delikates Thema...
Ich weiß nicht, ob die empörten Damen hier ähnlich reagierten, wenn
ein Mann postete, dass er das orale Vorspiel seiner (neuen) Partnerin vermißt...
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 22:30   #19
current74
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.099
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Es könnte aber alles auch ganz anders sein.

Es gibt ja auch Männer, die Cunnilingus nicht mögen.
Oder auch Frauen, die Fellatio nicht mögen.

Oder soll man die beide deswegen in die total verklemmte Ecke stellen?

Es gibt auch Frauen, die Cunnilungus nicht mögen.
Warum auch immer...

Insgesamt ist Ablehnung von Oralverkehr ein delikates Thema...
Ich weiß nicht, ob die empörten Damen hier ähnlich reagierten, wenn
ein Mann postete, dass er das orale Vorspiel seiner (neuen) Partnerin vermißt...
So, wie die TE das "Liebesspiel" beschrieben hat, ist der fehlende Oralverkehr das kleinste Problem, das sie haben.
Es scheint ja noch nicht mal einen Austausch über Sex und wie er dazu steht zu geben.
current74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 23:11   #20
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.785
Zitat:
Zitat von current74 Beitrag anzeigen
So, wie die TE das "Liebesspiel" beschrieben hat, ist der fehlende Oralverkehr das kleinste Problem, das sie haben.
Mag sein, mag auch nicht sein.
Wenn sie schriebe, er leckt mich vor dem Geschlechtsverkehr immer voller
Leidenschaft und einfühlsamer Zärtlichkeit, -
dann gäbe es diesen Anfangsthread von ihr womöglich nicht...
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 23:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
oralsex, orgasmus, probleme besprechen, sex, vorspiel

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:08 Uhr.