Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 12.05.2019, 13:43   #281
Dexter Morgan
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 3.422
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Es ist genau „deine Männlichkeit“ vor der sie keinen Respekt haben konnte.
Du bringst es auf den Punkt.
Dexter Morgan ist offline  
Alt 12.05.2019, 13:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Dexter Morgan, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 12.05.2019, 13:55   #282
042gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Du hast ihr Spiel gespielt und solange um Aufmerksamkeit gebettelt, bis Madame keine Lust mehr darauf hatte. Jetzt bist Du sauer auf alle außer auf dich. Ich finde das Ergebnis desaströs, weil es dich deine eigene Rolle nicht hinterfragen lässt. Petruchio hätte auch scheitern können; aber nur dann, wenn seine Katharina ihn wirklich nicht gewollt hätte, woraufhin er mit dem guten Gefühl hätte von dannen ziehen können, alles getan zu haben.
Ich hab nicht um Aufmerksamkeit gebettelt. Ich hab mich so verhalten, wie man sich in "normalen" Beziehungen eben verhält. Natürlich bin ich sauer auf mich, aber die einzige Konsequenz wäre gewesen, die Beziehung viel früher zu beenden. Das wäre der einzige Ausweg gewesen und die richtige Konsequenz. Das ist richtig. Wenn ich konsequent gewesen wäre von Anfang an, hätte ich die Beziehung nach der Rutschpartie bei -8 Grad beenden müssen und nach dem "Haare waschen" Wochenende. Das war der Punkt, an dem es bergab ging. Bis dahin war alles in Ordnung bis auf 1-2x kleine Streitereien.
 
Alt 12.05.2019, 14:00   #283
042gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Jawoll77 Beitrag anzeigen
Sie verhält sich aktuell genau richtig. Keinen Kontakt, kein Gespräch, auch nicht über das Austauschen von Sachen.

Du bist noch gar nicht in der Lage oder gar fähig, sie zu treffen. Das würde dann nur wieder auf eine endlose Diskussionen deinerseits rauslaufen. Darauf hätte ich als Ex, die sich getrennt hat, absolut keinen Bock. Und dann das dauernde "Du hast dies gesagt, Du hast jenes gesagt"... kotzwürg. Vergangenes ist vergangen, das muss man nicht auf Teufel komm raus mehr ausdiskutieren.

Akzeptiere, dass ihr nicht gepasst habt. Sie hats einfach früher gemerkt als Du und sich für eine Trennung auf Raten (kürzere Besuchszeiten) entschieden. Ob Dir das nun passt, interessiert keine Sau.
Das mag sein, dass sie früher gemerkt hat, dass es ihr nicht gepasst hat. Nur frage ich mich was der Auslöser gewesen sein mag? Bis Weihnachten war es wirklich super und beide haben sich Mühe gegeben. Und obwohl es lange keinen Streit, nichts gab wurde dann die Zeit Schritt für Schritt gekürzt, was ja letztendlich zu den Streitereien dann erst geführt hat. Sie hat bis dahin immer betont, wie schön das doch alles mit uns sei und überhaupt und dann auf einmal merkt sie dass es nicht mehr passt?
 
Alt 12.05.2019, 14:11   #284
042gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Es ist genau „deine Männlichkeit“ vor der sie keinen Respekt haben konnte. Hättest sie mal durchgezogen, dann hätte sie vielleicht den Mann und nicht den Lackei in Dir gesehen. Stell dir doch nur mal vor, du wärst Frau und hättest einen solchen Partner. Wie Bitteschön willst mit einem solchen wirklich mal etwas erreichen können? Der kneift doch lieber, als dass er sich Unannehmlichkeiten einhandelt. Und stell dir mal vor, du hättest Kinder mit einem solchen. Stelle dir mal vor, die werden in der Schule gemobbt und dein Partner kneift lieber, anstatt sehr massiv und äußerst konsequent einzufordern, dass die Lehrer sich diesbezüglich mit einbringen, um eine Lösung bemühen. Das macht einen Partner ungeheuer attraktiv, mit dem kann man die Zukunft gestalten. Meinst nicht auch?

Und komm jetzt nicht mit: „So bin ich nicht! Bla, bla, bla ...“ Wie du dich verhältst, zeigt das viel deutlicher, als 1000 schöne Worte.
Naja das mit dem Mobbing ist doch jetzt auch etwas weit hergeholt. Ich hab schon in vielen Situationen im Studium, Praktika, Doktorarbeit, Freunde etc. meinen Mann gestanden und meinen Willen durchgesetzt. Wenn ich so ein Lackei gewesen wäre, hätte ich wohl kaum mit 24 ein abgeschlossenes Studium in Humanmedizin. Ich hab schon oft Sachen durchgedrückt. In der Examensphase hab ich kein einziges Mal gejammert "wieviel das ist" sondern es einfach durchgezogen ohne Wenn und Aber, wofür ich mich ja noch fast rechtfertigen musste, weil ich zuviel gelernt hätte.

Wenn mich an ihrem Verhalten was gestört hat "Haare waschen, früher gehen, Fahrtanteile, zu spät kommen und nicht melden etc." hab ich das schon gesagt. Zwar freundlich aber bestimmt. Das Ergebnis war immer, dass mir die Pistole auf die Brust gesetzt wurde sofort, mir mit Schluss machen gedroht wurde, Zeit weiter eingeschränkt wurde und 3 Tage absolute Untergansstimmung herrschte. Super! Und das während der Lernphase fürs Staatsexamen. Dann wurde ich als "streitsüchtig, hobbielos, bösartig etc." bezeichnet und als jemand der "Streits völlig eskalieren lässt und ihr die ganze Schuld in die Schuhe schiebt und sie als Schmarotzerin darstellen würde blabla." So ist es jedes Mal abgelaufen, jedes Mal wurde dann mit Schluss machen gedroht nach einem normalen Streit und ich will dich nicht sehen. Auf eine normal aber bestimmt formulierte Kritik brach jedes Mal dieses Drama aus und dann überlegt man sich halt zweimal, ob man schon wieder etwas sagt und kritisiert. Weiterhin bekam ich dann die Vorwürfe, dass die Streitereien ihre Arbeitsfähigkeit einschränken, sie total ausgelaugt und fertig sie nach sowas und dann nicht mehr könne etc. Da überlegt man sich wirklich zweimal, ob man beim nächsten Mal etwas sagt oder einfach mal die Klappe hält, was ich dann getan habe. Als ich die versprochenen Spritkosten eingefordert habe, wurde sie auch sauer usw. Und das alles noch während der Lernphase fürs Examen. Wenn sie früher gehen musste oder wieder ein Abend gestrichen wurde, konnte ich ja schlecht sagen "Ich will dass du jetzt bleibst. Ich will dies oder jenes." weil dann wäre ganz schnell ein "du schränkst meine Freiheit ein" daraus geworden und außerdem hat sie ja auch einen freien Willen gehabt. Wenn es ihr wichtig gewesen wäre, wäre sie eben geblieben, habe ich mir gedacht. Wenn es ihr wichtig gewesen wäre, hätte sie mir geschrieben, dass sie später kommt und mir die Spritkosten gegeben usw. Wenn ich etwas angemerkt habe, war die Konsequenz dass es fürchterlichen Streit gab und die einzige richtige Konsequenz wäre gewesen, dass man das schon viel früher beendet hätte.


Die einzige Konsequenz wäre gewesen, das alles früher zu beenden und fertig. Das wäre dann wahrscheinlich eine richtige Männlichkeit gewesen mit dem gleichen Ergebnis, nur viel früher.

Geändert von 042gast (12.05.2019 um 14:22 Uhr)
 
Alt 12.05.2019, 14:14   #285
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.442
Zitat:
Die einzige Konsequenz wäre gewesen, das alles früher zu beenden und fertig.
Genau

Was lernen wir daraus? Frauen machen mit dir nur das was DU selber zulässt!
HW124 ist offline  
Alt 12.05.2019, 14:16   #286
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.422
Genau! Du hättest ihr sagen sollen, dass dann halt Schluss ist, anstatt dich erpressen zu lassen. Denn nichts anderes war das.

Ach so, nur, weil du beruflich deinen Mann stehst, heißt das noch lange nicht, dass du das auch in der Beziehung hinbekommst. Warum hast du denn so lange geschluckt?
MiaMarietta ist offline  
Alt 12.05.2019, 14:21   #287
Jawoll77
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2015
Beiträge: 986
Vielleicht bringt es Dir was, dich zum Thema Konfliktmanagement zu informieren. Mir scheint, Du hattest noch nicht so viele Konflikte im Leben, um eine für Dich passende Strategie zu entwickeln, die dich nicht Kopf und Kragen und vor allem Zeit kostet. Dies kann natürlich daran liegen, dass Du bisher studiert hast und noch nicht in der Arbeitswelt angekommen bist.

Du verfolgst gerade eine Strategie, die dich sehr viel Zeit und vor allem Energie kostet:

Gewinner-Verlierer-Strategie

Zwang = win-lose-Strategie
Wunsch, seine eigene Position gegen den Widerstand der anderen Konflikt-Partei durchzusetzen

Die Strategie beinhaltet ein sog. „Nullsummenspiel“: Man geht davon aus, dass die Summe von Gewinn und Verlust immer gleich Null ist; Hauptziel ist immer die Durchsetzung der eigenen, auf Gewinnmaximierung ausgerichteten Lösung
Jawoll77 ist offline  
Alt 12.05.2019, 14:28   #288
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.107
Zitat:
Zitat von kilian94 Beitrag anzeigen
Naja ein Schluss machen am Telefon für ein paar Minuten und mir einen Blödsinn vorwerfen wie "ich hätte mich verstellt und du auch. Ich bin ausgelaugt und wir kommen bei dem Thema, wie oft wir uns sehen, keinen Zentimeter weiter" sind für mich keine richtigen Gründe. Das ist das gleiche Geschwätz wie "ich hab soviel Stress auf der Arbeit" und für mich sind das keine Gründe nach fast einem Jahr. Sie selbst hat sich immer so dargestellt wie "ich würde das nie so machen und das macht man anders", leider wurde davon nichts umgesetzt. Sie selbst hat was von Gespräch gefaselt. Weiterhin sind die Sachen noch bei ihr, da könnte man ja mal den Anstand haben die zu bringen und einen Termin auszumachen.
Ein Abschlussgespräch bringt meiner Meinung nach überhaupt nichts. Sie kann dir natürlich auch sagen, dass du es im Bett nicht bringst, oder das sie dich nie geliebt hat und aus Langeweile mit dir zusammen war ... würdest du so was jetzt noch hören wollen? Es ändert doch eh nichts. Schluss ist Schluss, sie hat eben keine Gefühle für dich. Punkt und Ende.
Wegen den Sachen, die Bücher, die der Bruder hat, warum kontaktierst du ihn nicht?
Curly2013 ist offline  
Alt 12.05.2019, 14:30   #289
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.107
Zitat:
Zitat von kilian94 Beitrag anzeigen
Naja in dem Moment meint sie es so und ein paar Tage später ist es dann wieder ganz anders. Und in dem Moment kündigt sie dieses kann, und zwei Tage später wieder jenes. Das spricht nicht gerade für eine gefestigte und verlässliche Persönlichkeit. Was soll ich denn bitte noch glauben? Ich hasse das, wenn es einmal so ist und dann wieder ganz anders.
Meinungen ändern sich eben.


Zitat:
Zitat von kilian94 Beitrag anzeigen
Die Trennung ist jetzt etwas mehr als eine Woche her, das ist mit Abhaken sehr schwer und ich würde es schon gerne verstehen, was da eigentlich abgelaufen ist.
Dieses ganze Gedankenkarussel bringt dir nichts.
Curly2013 ist offline  
Alt 12.05.2019, 14:31   #290
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.107
Zitat:
Zitat von Jawoll77 Beitrag anzeigen
Sie verhält sich aktuell genau richtig. Keinen Kontakt, kein Gespräch, auch nicht über das Austauschen von Sachen.

Du bist noch gar nicht in der Lage oder gar fähig, sie zu treffen. Das würde dann nur wieder auf eine endlose Diskussionen deinerseits rauslaufen. Darauf hätte ich als Ex, die sich getrennt hat, absolut keinen Bock. Und dann das dauernde "Du hast dies gesagt, Du hast jenes gesagt"... kotzwürg. Vergangenes ist vergangen, das muss man nicht auf Teufel komm raus mehr ausdiskutieren.

Akzeptiere, dass ihr nicht gepasst habt. Sie hats einfach früher gemerkt als Du und sich für eine Trennung auf Raten (kürzere Besuchszeiten) entschieden. Ob Dir das nun passt, interessiert keine Sau.

Curly2013 ist offline  
Alt 12.05.2019, 14:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Curly2013, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:05 Uhr.