Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 02.03.2019, 20:16   #41
JohannMiller
Member
 
Registriert seit: 04/2017
Ort: östliches Rheinland
Beiträge: 397
Hi kilian24,

also für mich klingt das auch nach depressiven Verstimmungen. Ich kenne das von mir selber. Manchmal kommt es einfach so über mich und ich fühle mich einfach nur traurig und schlecht gelaunt.
Ich würde es genauso einschätzen wie "creamhh". Es sind mehrere Baustellen und hat nicht alles mit euerer Beziehung zu tun.

Ich finde es richtig super, dass sie dir versucht zu helfen und dich unterstützt. Das ist ein gutes Zeichen und ein Liebesbeweis, meiner Ansicht nach. Meine Freundin macht das auch oft. Wenn ich z.B. eine Schmerztablette nehmen muss, weil ich Kopfschmerzen habe, macht sie sich gleich Sorgen und meint ich sollte nicht gleich Schmerztabletten nehmen.

Wir sind auch noch Studenten und in der letzten Prüfungsphase, hat es zwischen uns auch zweimal geknallt. Ich schreibe gerade an meiner Masterarbeit. Der Stress kann sich da wirklich negativ auswirken. Ich bin dann der Typ, der sich aufregt, weil sie neben den Prüfungen auch noch lustig die ehrenamtlichen Tätigkeiten macht. Könnte sie ja mal sein lassen wenn man eh Stress hat!?
Ich hatte an der Beziehung plötzlich gezweifelt, weil wir uns iwie nicht verstanden. Dann waren wir für paar Tage an die Nordsee gefahren und das hat Wunder bewirkt. Wir hatten Zeit füreinander, geredet, Sachen unternommen. Vielleicht könnt ihr das auch Mal tun.

40 km sind aber auch nicht die Welt zu fahren... Es kommt auf das Bedürfnis nach Nähe an. Manchmal bin ich auch öfters bei meinen Eltern am WE. Meine Freundin findet das nicht cool. Ich brauche es aber für mich. Damit will ich sagen, dass der Eine mehr Nähe braucht und der andere eher weniger und dafür mehr Zeit für sich.
Ich brauche auch mehr Zeit für mich und meine Freundin sieht darin dann ein Desinteresse.
Findet da einen Weg! Ich würde nicht alles gleich hinschmeißen auch wenn so Gedanken kommen und die kenne ich auch!
Wenn wir Streit hatten, dann schaue ich ihr oft in die Augen und kann ihr gar nicht mehr böse sein, weil ich weiß, wie viel Gutes zwischen uns existiert und wir uns gegenseitig Kraft geben.
JohannMiller ist offline  
Alt 02.03.2019, 20:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo JohannMiller, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 02.03.2019, 20:19   #42
027gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Warum sucht ihr eigentlich nicht gemeinsam eine Wohnung, die es ihr ermöglicht, weiterhin einen Umgang mit den Pferden zu haben? Ich habe den Eindruck, sie hat viel zu viel um die Ohren und muss immerzu nur Leistungen erbringen. Jeder stellt nur Forderungen und keiner sieht, dass sie einfach auch mal Zeit für sich selbst haben muss. Es ist doch logisch, dass solche Umstände zu einer (psychischen) Erschöpfung führen müssen. Siehst du das nicht?

Wenn ihr dann schon immerzu etwas unternehmen müsst, wie wäre es mal mit einem längeren Besuch in einem schönen Thermalbad mit mit mehreren schönen Becken und einem angenehmen Ruhetaum oder mal einem schönen Wellnessnachmittag? Könnt ihr es nicht so einrichten, dass sie mal die Möglichkeit finden kann, einfach nur mal zu entspannen?


Ganz ehrlich, dich möchte ich nicht als Arzt haben!
Ich versteh das alles bei ihr und habe das schon verstanden. Deshalb habe ich immer wieder appelliert Prioritäten zu setzen usw.
Wir waren schon im Thermalbad, ich hab ihr auch zig mal gesagt dass mir ruhige gemütliche Abende auf dem Sofa mit der Pizzaschachtel viel lieber sind als ständig action und rausgehen. Ich habe auch schon mehrmals gesagt, dass sie kein Programm vor mir abspielen muss aber dass sie auch nicht alles an mir ablassen kann. Das mit der Wohnung habe ich auch schon versucht, sie findet das für den Zeitraum (6 Monate) noch etwas zu früh und das kann ich auch absolut verstehen. Wir haben gesagt in einem Jahr, wenn ich eine Stelle nach der Approbation bei ihrer Stadtklinik finden kann. Ich bin oftmals einfach nicht mehr durchgekommen mit dem was ich sagen wollte.

Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, was das mit meiner Qualifikation als Arzt und Empathie zu hat. Einfach mal draufhauen was ohne dass man die ganze Geschichte kennt? Wie gesagt, das mit der Müdigkeit, der Erschöpfung, den Ruhen, der Zeit für sich, Wohnung, etc. hab ich alles schon versucht anzusprechen. Das sind heikle Themen bei ihr und ich kann da nicht das ihr vor den Latz knallen. Wir fahren nach meinem Examen für 4 Tage in Urlaub und ich glaube, das ist genau das was wir brauchen. Endlich mal weg aus dem Alltag, keiner stört, keiner nervt, nur wir für uns.
 
Alt 02.03.2019, 20:25   #43
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.404
Wenn du das wirklich alles verstehst, warum stellst du dann überhaupt ihre Liebe in Frage? Vielleicht braucht sie einfach tatsächlich mal einen Ort oder einen Menschen, wo und bei dem sie sich einfach mal fallen lassen kann, ohne sich permanent für das, was sie tut oder sagt, noch rechtfertigen zu müssen. So kann sie doch nicht zur Ruhe kommen.
MiaMarietta ist offline  
Alt 02.03.2019, 20:26   #44
027gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von JohannMiller Beitrag anzeigen
Hi kilian24,

also für mich klingt das auch nach depressiven Verstimmungen. Ich kenne das von mir selber. Manchmal kommt es einfach so über mich und ich fühle mich einfach nur traurig und schlecht gelaunt.
Ich würde es genauso einschätzen wie "creamhh". Es sind mehrere Baustellen und hat nicht alles mit euerer Beziehung zu tun.

Ich finde es richtig super, dass sie dir versucht zu helfen und dich unterstützt. Das ist ein gutes Zeichen und ein Liebesbeweis, meiner Ansicht nach. Meine Freundin macht das auch oft. Wenn ich z.B. eine Schmerztablette nehmen muss, weil ich Kopfschmerzen habe, macht sie sich gleich Sorgen und meint ich sollte nicht gleich Schmerztabletten nehmen.

Wir sind auch noch Studenten und in der letzten Prüfungsphase, hat es zwischen uns auch zweimal geknallt. Ich schreibe gerade an meiner Masterarbeit. Der Stress kann sich da wirklich negativ auswirken. Ich bin dann der Typ, der sich aufregt, weil sie neben den Prüfungen auch noch lustig die ehrenamtlichen Tätigkeiten macht. Könnte sie ja mal sein lassen wenn man eh Stress hat!?
Ich hatte an der Beziehung plötzlich gezweifelt, weil wir uns iwie nicht verstanden. Dann waren wir für paar Tage an die Nordsee gefahren und das hat Wunder bewirkt. Wir hatten Zeit füreinander, geredet, Sachen unternommen. Vielleicht könnt ihr das auch Mal tun.

40 km sind aber auch nicht die Welt zu fahren... Es kommt auf das Bedürfnis nach Nähe an. Manchmal bin ich auch öfters bei meinen Eltern am WE. Meine Freundin findet das nicht cool. Ich brauche es aber für mich. Damit will ich sagen, dass der Eine mehr Nähe braucht und der andere eher weniger und dafür mehr Zeit für sich.
Ich brauche auch mehr Zeit für mich und meine Freundin sieht darin dann ein Desinteresse.
Findet da einen Weg! Ich würde nicht alles gleich hinschmeißen auch wenn so Gedanken kommen und die kenne ich auch!
Wenn wir Streit hatten, dann schaue ich ihr oft in die Augen und kann ihr gar nicht mehr böse sein, weil ich weiß, wie viel Gutes zwischen uns existiert und wir uns gegenseitig Kraft geben.
Danke für den Beitrag! Ich kann mich in vielem wiedersehen bei dir. Eigentlich ist es super schön und es ist ganz viel Gutes da und wir geben uns gegenseitig Kraft, aber es sind halt die Baustellen. Dieses Mal hat es so geknallt, dass ich wirklich kurz davor war hinzuschmeißen aber als sie am Freitag da war, konnte ich es einfach nicht und ich kann es mir absolut nicht vorstellen, wenn sie trotz allem nicht mehr da ist. Wir haben dafür einfach schon Zuviel schönes miteinander erlebt und da sind einfach die Gefühle trotz allem noch da. Es ist so. Ich habe eher mehr Bedürfnis nach Nähe, sie eher weniger. Deshalb ist der Kompromis, wie wir es nach dem Examen machen wollen, eigentlich ganz gut. Wir fahren in Urlaub nach meinem Examen für ein paar Tage und ich hoffe, dass das hilft und das brauchen wir glaube ich auch. Ich hab einfach viel zu viele schöne Erinnerungen, Momente etc. an die bisherige Zeit, dass ich das auf gar keinen Fall aufgeben möchte.

Das mit dem Ehrenamt, der Nachhilfe bei Verwandten, das man alles macht trotz Stress kenne ich genauso. Wie oft habe ich gesagt, fahr da runter, das ist Zuviel etc. Und das ist das was einen dann so auf die Palme bringt, weil das eben halt auch Stressfaktoren sind. Ich glaube, du kennst das Problem auch und kannst das gut nachvollziehen.

Geändert von 027gast (02.03.2019 um 20:30 Uhr)
 
Alt 02.03.2019, 20:28   #45
027gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Wenn du das wirklich alles verstehst, warum stellst du dann überhaupt ihre Liebe in Frage? Vielleicht braucht sie einfach tatsächlich mal einen Ort oder einen Menschen, wo und bei dem sie sich einfach mal fallen lassen kann, ohne sich permanent für das, was sie tut oder sagt, noch rechtfertigen zu müssen. So kann sie doch nicht zur Ruhe kommen.
Das sind glaube ich natürliche Gedanken, die kommen, wenn der Partner irgendwie immer weniger Zeit verbringen will mit jemand. Das ist doch klar. Ich habe ihr das mit dem Fallenlassen etc. alles schon gesagt, nur dass ich ständig einen Muffel um mich herum habe, der alles an mir ablässt, das packe ich auch nicht. Sie hat sich noch nie für was bei mir rechtfertigen müssen abgesehen von den Zeiten wo wir uns sehen. Da gab es immer das Theater. Sonst nie.
 
Alt 02.03.2019, 20:33   #46
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.404
Und weißt du, an welcher Stelle bei mir alle Alarmglocken schrillen würden?

Ich sag es dir:
„....und von den sonstigen Verpflichtungen in der Familie, dass sie sich teilweise wie zerrissen fühlt,
.... weil sie es allen Recht machen will und ihr Bestes geben will.“

Deshalb würde ich dich als Arzt nicht wollen, weil dir das im Zusammenhang nicht auffiel! Sie ist dermaßen müde und erschöpft, steht eh schon unter enormem Leistungsdruck und wohl auch unter der (zwanghaften Vorstellung) es allen recht machen zu müssen.

Das klingt für mich sehr danach, sich davor zu fürchten, nicht genügen zu können.
MiaMarietta ist offline  
Alt 02.03.2019, 20:38   #47
027gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Und weißt du, an welcher Stelle bei mir alle Alarmglocken schrillen würden?

Ich sag es dir:
„....und von den sonstigen Verpflichtungen in der Familie, dass sie sich teilweise wie zerrissen fühlt,
.... weil sie es allen Recht machen will und ihr Bestes geben will.“

Deshalb würde ich dich als Arzt nicht wollen, weil dir das im Zusammenhang nicht auffiel! Sie ist dermaßen müde und erschöpft, steht eh schon unter enormem Leistungsdruck und wohl auch unter der (zwanghaften Vorstellung) es allen recht machen zu müssen.

Das klingt für mich sehr danach, sich davor zu fürchten, nicht genügen zu können.
Das ist mir durchaus aufgefallen. Ich hab das auch versucht anzusprechen, nur hängt sie dann an der Decke wenn ich in diese Richtung irgendetwas sage. Sie will Zitat "keine Psychotante sein und findet Leute mit Krankheiten und Gejammer unattraktiv". Tja, ist jetzt nicht so einfach was zu sagen oder so. Sie hat zwanghafte Vorstellungen, das ist mir längst klar geworden. Nur sag das mal jemand der da absolut keine Einsicht hat.
 
Alt 02.03.2019, 20:43   #48
Helen89
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2019
Beiträge: 514
Hi Kilian,

den Tipp von Anna-Lia möchte ich gerne ergänzen:

Das, was Du derzeit deinen Schilderungen nach tun kannst, ist anbieten. Dich. Dein offenes Ohr. Deine Zeit. Fertig. Mehr nicht. Ab da ist für Dich Ende Gelände. Findet Helen.
Auch Ratschläge sind Schläge.
"Wenn du mich brauchst, wenn du mich sehen möchtest, bin ich jederzeit für dich da. Wenn ich etwas für dich tun kann, lass es mich wissen."

In dem du ihren Wunsch respektierst, mehr Zeit für sich zu haben, nimmst du Druck von ihr.

Bei deiner Freundin bist gu gerade am anderen Ende der Nahrungskette, verstehst du? DU bist die Stellschraube, an der sie im Moment drehen kann in Punkto Zeit, sonst nirgends. Aus ihrer Sicht. Und genau das macht sie. Bei allem anderen kann sie nicht drehen: Job war vor dir da, Tiere, Familie. Sonst würde sie es ja tun.
Ich kann das verstehen, dass du nicht erfreut darüber bist.

Meiner Meinung nach heißt das nicht, dass sie dich nicht mag/liebt!
Das ist ja deine Frage, ob sie überhaupt mit dir zusammen sein will.

Du hast Migräneanfälle und sie kippt um vor Müdigkeit. Da habt ihr ne richtig coole Kombi derzeit.

Wie lange seid ihr zusammen, grad 6 Monate?
Seit AUG zusammen, im OKT gab's schon Streit, im NOV gab's Streit. Dazwischen, schreibst du, habt ihr die Treffen langsam ausgeweitet. Ey, wann soll das denn alles gewesen sein, Kilian, so viele Wochenenden hat ein Monat doch gar nicht? Weihnachten zuckersüß und Ende FEB großen Streit.

So frisch zusammen, neuer Job, der ätzend ist, andere Verpflichtungen.
Das Mädel hat null Zeit für sich, das kommuniziert sie dir glasklar genau so. Keine Erholungsphase. Zeit mit dir als Freund ist anstrengend. Weil neue Beziehung, sie möchte gerne innere Ansprüche erfüllen. Das ist definitiv keine Erholungszeit, auch wenn Beziehung schön ist. Das ist anstrengend mit einem neuen Freund. Wenn sie bei dir ist, bekommt sie zu Hause nix gebacken, das bleibt dann alles liegen. Und du machst von Anfang an Druck auf mehr Treffen.

Wenn sie keine Zeit hat, dann - das ist meine Meinung - kannst du nur anbieten. Dich. Verständnis zeigen. Siehe oben.
Mit noch mehr Druck erreichst du gar nichts, ist ja offensichtlich für dich.

Sie bietet, wenn ich es richtig verstanden habe, nur noch SA Abend mit SO Frühstück an. Das Treffen ohne Übernachtung in der Woche hat sie wegen deinem Examen gestrichen?

Tja, ist wenig. *zugeb* Wenn ihr euch noch weniger seht, ist es gar nichts.

Mehr packt deine Herzdame im Moment nicht. Das muss sie für sich lösen. Du kannst ihre Wünsche respektieren und das mittragen und schauen, ob sie dann ihre Baustellen besser geregelt bekommt. Das Zeitproblem wird sie mit jedem anderen Mann auch haben. Gib DU ihr Zeit, Kilian. Sie hat eine neue Lebenssituation, das wuppt sich nicht von heut auf morgen.

Was ist dir die Verbindung wert? Musst du für dich für die nächsten Wochen und Monate entscheiden.


Alles Gute für Deine Prüfungen!!
Helen89 ist offline  
Alt 02.03.2019, 21:11   #49
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.404
Vielleicht wäre es mal eine Option, anstatt an ihr rumzumäkeln, ihr zu sagen, wie toll du es findest, was sie alles zu leisten vermag und dass du das vermutlich nie schaffen würdest. Das würde ihr eine Wertschätzung vermittel und gleichzeitig zum Ausdruck bringen, dass du es siehst und durchaus als nicht selbstverständlich betrachtest, dass sie so viel zu leisten hat.
MiaMarietta ist offline  
Alt 02.03.2019, 21:53   #50
*Samtpfote
Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 248
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Vielleicht wäre es mal eine Option, anstatt an ihr rumzumäkeln, ihr zu sagen, wie toll du es findest, was sie alles zu leisten vermag und dass du das vermutlich nie schaffen würdest.
Sie zerlegt sich selbst, um es Jedem Recht zu machen und das soll er toll finden und ihr so mitteilen? Ich glaube(!?) zu wissen, was Du meinst, halte das aber echt für kontraproduktiv.
Schlimmstenfalls spornt sie das an, noch mehr davon zu tun, wenn's zwischendurch so ein nettes Lob dafür gibt.

Wie einige Vorschreiber finde ich Vorhaltungen genauso kontraproduktiv.

@Kilian24:
Helens Beitrag finde ich prima. Das ist eine klare und gleichzeitig zugewandte Ansage und an keiner Stelle wird bevormundet. Am Ende muß Deine Freundin ohnehin ihre Prioritäten selbst setzen bzw. für sich herausfinden, wie Abgrenzung funktioniert.

Das gilt im Übrigen auch für Dich. DU entscheidest, ob oder wann Du eine Pille gegen Kopfaua nimmst.
*Samtpfote ist offline  
Alt 02.03.2019, 21:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey *Samtpfote, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:11 Uhr.