Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 02.03.2019, 21:57   #51
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.169
Zitat:
Zitat von JohannMiller Beitrag anzeigen
Damit will ich sagen, dass der Eine mehr Nähe braucht und der andere eher weniger und dafür mehr Zeit für sich.
Ich brauche auch mehr Zeit für mich und meine Freundin sieht darin dann ein Desinteresse.
In diese Richtung wollte ich den thread ebenfalls lenken. Und da auch diese "Besuchssituation" einer "Fernbeziehung" schildern, auch wenn es bei Euch nur 40km sind.
Ich hatte auch schon Kennenlernbeziehungen mit abwechselnden "Besuchen" am Wochenende. Und dabei festgestellt, dass ich doch viel Zeit für mich brauche, in der ich allein sein möchte. Bzw. am Wochenende auch Dinge stattfinden, für die in der Woche keine Zeit blieb, und sei es nur Wäsche waschen, ein Großeinkauf, so Haushaltkram, oder Sozialkontakt mit anderen Menschen usw. unf.
Nein, sowas kann man nicht schon in der Woche alles erledigen. Man (ich) möchte mein Leben neben der Arbeit ja auch ein wenig "chillig" und entspannt leben und dazu dient auch das Wochenende...
Robertalk ist offline  
Alt 02.03.2019, 21:57 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Robertalk, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 02.03.2019, 22:15   #52
JohannMiller
Member
 
Registriert seit: 04/2017
Ort: östliches Rheinland
Beiträge: 397
Zitat:
. Wie oft habe ich gesagt, fahr da runter, das ist Zuviel etc. Und das ist das was einen dann so auf die Palme bringt, weil das eben halt auch Stressfaktoren sind. Ich glaube, du kennst das Problem auch und kannst das gut nachvollziehen.
Ja, das kenne ich sehr gut! Meistens denke ich mir auch: "Ist sie jetzt so blöd oder will sie mich nicht verstehen?". Meine Freundin hat zwei Studiengänge, Theologie und Erziehungswissenschaften. Dazu hat sie noch einen HiWi-Job, ein Ehrenamt in der Jugendbetreuung und noch eine Kinderbetreuung als Nebenjob. Dann macht sie noch PowerFitness, wohnt in einer WG und natürlich hat sie noch einen Freund. Dann sag ich ihr, dass es zu viel ist und sie dann: "Ach Quatsch! Da haben Andere noch viel mehr! Das kommt nur, weil du nur dein Studium hast."
Du kannst gerne mal meinen Thread lesen, der war noch sehr aktuell! Ich hatte letzte Woche eine Meinungsverschiedenheit, weil sie in eine WG mit einem Mann ziehen will und ich etwas eifersüchtig bin, weil ich ab Sommer nicht mehr in der Unistadt sein werde und es eine Fernbeziehung wird.

Und da sind wir schon bei deinem Thema "Fernbeziehung". Auch wenn 40 km nicht weit sind, ist es derzeit eine Fernbeziehung. Das ist einfach anstrengender, hat aber auch Chancen. Es muss eine Lösung gefunden werden, die euch beiden passt. Sollte das nicht klappen oder ein Kompromiss gefunden werden, sieht´s leider schlecht aus. Nutze die Zeit im Urlaub, mit ihr in Ruhe drüber zu reden.
Wie Robertalk gerade beschrieben habe geht es mir oft auch. Vielleicht geht es deiner Freundin auch so? Jedenfalls lese ich das aus deinen Schilderungen. Das hat nix damit zu tun, dass sie die dich nicht liebt oder die Zeit schön findet, aber sie ist wohl eine Frau, die viel Zeit für sich braucht und sie merkt dazu, dass sie ihre Freunde verliert. Alles unter einen Hut zu bekommen ist schwer!

Bist du ihr erster Freund oder hatte sie schon eine Beziehung? Solltest du ihr erster Freund sein, kann es natürlich erstmal ungewohnt für sie sein.
Eine letzte Möglichkeit, die ich hier aber eher ausschließe, ist eine Bindungsangst. Du hast bestimmt auch psychologische Anteile in deinem Studium gehabt, ich in der Theologie auch. Ich will dich nicht verunsichern, aber das wäre eine letzte Möglichkeit. Schau aber nach vorne! Es ist schwer, ich weiß und ich spreche aus Erfahrung, aber es lohnt sich. Und wenn man die Person wirklich liebt, lohnt es sich auf alle Fälle zu Kämpfen.
JohannMiller ist offline  
Alt 02.03.2019, 22:26   #53
creamhh
Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 71
Wenn ich das hier alles so lese, muss ich doch ein wenig schlucken. Samstags abend hin, sonntags morgens wieder zurück. Das ist ein bisschen sehr wenig, oder? Ich könnte das auf Dauer nicht. Es feht in der Beziehung ja nicht nur um sie, sondern auch nur um Dich und Deine Bedürfnisse. Wenn Dir das so reicht, ist das ok. Ich würde daran kaputt gehen. Aber ist Deine Beziehung, Dein Leben und Deine Bedürfnisse.

Allerdings würde ich nicht auf Basis einer so wenig gefestigten Beziehung meine Zukuft planen. Keinesfalls solltest Du Dich nach Deinem Examen darauf fixieren, einen Job in Ihrer Nähe anzunehmen. Dafür ist die Beziehung nicht belastbar genug.

Ich kann Dir sagen, was ich an Deiner Stelle täte:
1. Für das Examen lernen und es gut bestehen (am wichtigsten).
2. Alles daran setzen, dass es ein möglichst schöner und romantischer Urlaub wird.
3. Am Ende des Urlaubs in einem klärenden Gespräch die Zukunftsperspektiven ausloten. Du brauchst eine gewisse Planungsgrundlage, wohin es für Dich beruflich geht.
4. Auf Basis des Urlaubs, des Gesprächs und allem anderen entscheiden, ob und wie ich die Beziehung fortführen möchte.
creamhh ist offline  
Alt 02.03.2019, 22:34   #54
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.405
Zitat:
Zitat von *Samtpfote Beitrag anzeigen
Sie zerlegt sich selbst, um es Jedem Recht zu machen und das soll er toll finden und ihr so mitteilen? Ich glaube(!?) zu wissen, was Du meinst, halte das aber echt für kontraproduktiv.
Schlimmstenfalls spornt sie das an, noch mehr davon zu tun, wenn's zwischendurch so ein nettes Lob dafür gibt.

Deine Gedanken sind nachvollziehbar, jedoch denke ich anders darüber. Ich denke, sie verausgabt sich genau deshalb, weil sie sich viel zu wenig wertgeschätzt fühlt und sie dringend Anerkennung für sich braucht, um ihr Selbstwertgefühl etwas aufmöbeln zu können. Und ich bin der Meinung, dass es nützlich sein könnte, sie darin zu unterstützen, in ihren Bemühungen gesehen und anerkannt zu werden, gleichzeitig aber auch vermittelt zu bekommen, dass um einiges weniger auch ganz ok wäre und dass sie sich keineswegs so kaputt machen muss, um etwas Liebe zu erhalten.

Geändert von MiaMarietta (02.03.2019 um 23:45 Uhr)
MiaMarietta ist offline  
Alt 02.03.2019, 23:06   #55
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.169
Irgendwann sollte man sich doch überlegen, ob man nicht doch zusammenziehen möchte.
Ich z.B. fand diese aus dem "Koffer-Leberei", - wenn ich fuhr, sehr anstrengend, - und falls sie fuhr, diese "Bespaßerei" des Besuchs ebenfalls anstrengend.
Eine Dauerlösung ist das nicht, schon gar nicht für junge Leute, die ggf. auch mal Kinder in die Welt setzen wollen....
Robertalk ist offline  
Alt 02.03.2019, 23:38   #56
027gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von creamhh Beitrag anzeigen
Wenn ich das hier alles so lese, muss ich doch ein wenig schlucken. Samstags abend hin, sonntags morgens wieder zurück. Das ist ein bisschen sehr wenig, oder? Ich könnte das auf Dauer nicht. Es feht in der Beziehung ja nicht nur um sie, sondern auch nur um Dich und Deine Bedürfnisse. Wenn Dir das so reicht, ist das ok. Ich würde daran kaputt gehen. Aber ist Deine Beziehung, Dein Leben und Deine Bedürfnisse.

Allerdings würde ich nicht auf Basis einer so wenig gefestigten Beziehung meine Zukuft planen. Keinesfalls solltest Du Dich nach Deinem Examen darauf fixieren, einen Job in Ihrer Nähe anzunehmen. Dafür ist die Beziehung nicht belastbar genug.

Ich kann Dir sagen, was ich an Deiner Stelle täte:
1. Für das Examen lernen und es gut bestehen (am wichtigsten).
2. Alles daran setzen, dass es ein möglichst schöner und romantischer Urlaub wird.
3. Am Ende des Urlaubs in einem klärenden Gespräch die Zukunftsperspektiven ausloten. Du brauchst eine gewisse Planungsgrundlage, wohin es für Dich beruflich geht.
4. Auf Basis des Urlaubs, des Gesprächs und allem anderen entscheiden, ob und wie ich die Beziehung fortführen möchte.
Ganz so schlimm ist es nicht. Bisher hatten wir Samstagmittag hin und Sonntagabend zurück. Jetzt will sie Samstagmittag hin und Sonntagfrüh zurück. Dazu einmal unter der Woche hin, vermutlich dann auch am gleichen Abend zurück nach der Zeit ab meinem Examen. Immerhin komme ich in eine Klinik fürs Praktische Jahr, wo es zwar auch noch 40km sind aber nur noch Autobahn, sodass sich die Fahrzeit auf eine halbe Stunde runterreduziert.
 
Alt 02.03.2019, 23:41   #57
027gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von JohannMiller Beitrag anzeigen
Ja, das kenne ich sehr gut! Meistens denke ich mir auch: "Ist sie jetzt so blöd oder will sie mich nicht verstehen?". Meine Freundin hat zwei Studiengänge, Theologie und Erziehungswissenschaften. Dazu hat sie noch einen HiWi-Job, ein Ehrenamt in der Jugendbetreuung und noch eine Kinderbetreuung als Nebenjob. Dann macht sie noch PowerFitness, wohnt in einer WG und natürlich hat sie noch einen Freund. Dann sag ich ihr, dass es zu viel ist und sie dann: "Ach Quatsch! Da haben Andere noch viel mehr! Das kommt nur, weil du nur dein Studium hast."
Du kannst gerne mal meinen Thread lesen, der war noch sehr aktuell! Ich hatte letzte Woche eine Meinungsverschiedenheit, weil sie in eine WG mit einem Mann ziehen will und ich etwas eifersüchtig bin, weil ich ab Sommer nicht mehr in der Unistadt sein werde und es eine Fernbeziehung wird.

Und da sind wir schon bei deinem Thema "Fernbeziehung". Auch wenn 40 km nicht weit sind, ist es derzeit eine Fernbeziehung. Das ist einfach anstrengender, hat aber auch Chancen. Es muss eine Lösung gefunden werden, die euch beiden passt. Sollte das nicht klappen oder ein Kompromiss gefunden werden, sieht´s leider schlecht aus. Nutze die Zeit im Urlaub, mit ihr in Ruhe drüber zu reden.
Wie Robertalk gerade beschrieben habe geht es mir oft auch. Vielleicht geht es deiner Freundin auch so? Jedenfalls lese ich das aus deinen Schilderungen. Das hat nix damit zu tun, dass sie die dich nicht liebt oder die Zeit schön findet, aber sie ist wohl eine Frau, die viel Zeit für sich braucht und sie merkt dazu, dass sie ihre Freunde verliert. Alles unter einen Hut zu bekommen ist schwer!

Bist du ihr erster Freund oder hatte sie schon eine Beziehung? Solltest du ihr erster Freund sein, kann es natürlich erstmal ungewohnt für sie sein.
Eine letzte Möglichkeit, die ich hier aber eher ausschließe, ist eine Bindungsangst. Du hast bestimmt auch psychologische Anteile in deinem Studium gehabt, ich in der Theologie auch. Ich will dich nicht verunsichern, aber das wäre eine letzte Möglichkeit. Schau aber nach vorne! Es ist schwer, ich weiß und ich spreche aus Erfahrung, aber es lohnt sich. Und wenn man die Person wirklich liebt, lohnt es sich auf alle Fälle zu Kämpfen.
Wir haben nie über das Thema gesprochen. Ich glaube aber, dass es ihre erste Beziehung ist. Es ist nämlich vieles für sie ungewohnt, auch als wir unsere Eltern kennengelernt haben war das für sie nochmal einen Tick stressiger glaube ich als für mich. Ich glaube auch für ihre Eltern ist es was ganz Neues. Von Ex-Freunden, früheren Beziehungen war nie die Rede und ich habe den Eindruck dass sie einfach manchmal nicht bewusst ist, wie so eine Beziehung vielleicht ablaufen sollte, sodass jeder was davon hat. Es sind alles Kleinigkeiten wie Fahrtanteile, Organisation, etc. aber da hat sie glaube ich noch nie Erfahrungen damit gemacht. Es ist auch meine erste richtige Beziehung, davor habe ich aber schon einige Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht gesammelt. Trotzdem mache ich genauso Fehler. Das ist auch normal.
 
Alt 02.03.2019, 23:43   #58
027gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Irgendwann sollte man sich doch überlegen, ob man nicht doch zusammenziehen möchte.
Ich z.B. fand diese aus dem "Koffer-Leberei", - wenn ich fuhr, sehr anstrengend, - und falls sie fuhr, diese "Bespaßerei" des Besuchs ebenfalls anstrengend.
Eine Dauerlösung ist das nicht, schon gar nicht für junge Leute, die ggf. auch mal Kinder in die Welt setzen wollen....
Das wird auch langfristig der Fall sein. Nur sehe ich sie in dem Moment noch einfach nicht bereit dazu. Das ist auch ok und soll kein Vorwurf sein. Ich könnte mir das jetzt schon vorstellen.
 
Alt 02.03.2019, 23:58   #59
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.169
Zitat:
Zitat von kilian24 Beitrag anzeigen
Bisher hatten wir Samstagmittag hin und Sonntagabend zurück. Jetzt will sie Samstagmittag hin und Sonntagfrüh zurück. Dazu einmal unter der Woche hin, vermutlich dann auch am gleichen Abend zurück nach der Zeit ab meinem Examen.
Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Vermutlich nervt sie einfach die "Besuchssituation".
Man ist einfach als Besuchender nicht "man selbst", und als Besuchter auch nicht.
Für manche Menschen ist das kein Problem, für andere schon.

Beispiel: Könnte ich hier jetzt diesen Beitrag hier verfassen, wenn bei mir eine Freundin zu Besuch ist?? Die erwartet, dass ich "da" bin und mit ihr den Spielfilm weiter gucke?
Robertalk ist offline  
Alt 03.03.2019, 00:02   #60
JohannMiller
Member
 
Registriert seit: 04/2017
Ort: östliches Rheinland
Beiträge: 397
Okay, Wow... Das erstaunt mich aber. Meine Freundin (22) und ich sind 8 Monate zusammen und das hatten wir wirklich sehr schnell am Anfang erzählt. Zwar nicht beim Kennenlernen, also wir kannten uns schon auch etwas, aber mehr flüchtig, aber als wir dann zusammen waren hatten wir drüber gesprochen.
Ihre Eltern hatte ich auch erst zu Weihnachten kennengelernt, aber nur weil es zeitlich nicht passte mit dem Studium und so. Am nächsten Tag hat sie dann meine kennengelernt und wir verstehen uns alle sehr gut. Die Eltern von ihr haben mich gleich herzlich empfangen und das obwohl ich ihr erster Freund bin.

Also das müsstest du klären! Meine Freundin war und ist manchmal da auch etwas überfordert, wie das alles abläuft in einer Beziehung. Darum bin ich froh, dass es erst ab August eine einjährige Fernbeziehung bin. So hatten wir genug Zeit etwas festeres aufzubauen. Meine andere Ex und ich waren zusammen gekommen, dann habe ich die Uni wechseln müssen und das ganze hat nur insgesamt 6 Monate gehalten und das mehr schlecht als Recht. Und da war ich auch ihr erster Freund.
JohannMiller ist offline  
Alt 03.03.2019, 00:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey JohannMiller, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:50 Uhr.