Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.06.2019, 20:53   #1
Sterntaler111
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2019
Beiträge: 17
Labyrinth der liebe

Wie soll das weitergehen?
Ich bin mit einen Mann zusammen der 2 Kinder aus früherer Ehe mit in unsere Beziehung gebracht hat. Ich selbst habe einen Sohn aus früherer Beziehung mitgebracht. Wir haben jetzt auch eine gemeinsame Tochter welche noch ein Baby ist. Zu meinem Problem Dadurch dass wir großen Platzmangel (2 Mini Zimmer) haben können seit der Geburt unserer Tochter seine beiden Jungs nicht mehr bei uns übernachten weshalb er sie Freitag bis 21 Uhr hat u etwas unternimmt mit Ihnen sowie auch am Samstag von früh bis spät u auch sonntags. Da er sie jedesmal so spät hat können wir die Wochenenden nicht zusammen verbringen da seine Kinder auch weiter weg wohnen (90kilometer) u meine Tochter um 16 Uhr schlafen gelegt werden muss. Die Situation ist mehr als belastend für alle auch seine Ex Frau ärgert sich weil die Kinder nicht mehr bei uns übernachten können sie meinte sogar einmal sie könnten ja am Fußboden bei uns schlafen. Dass sie nicht mehr hier schlafen können ging von mir aus, denn zu fünft in einen kleinen Zimmer ging mit einem Baby u zwei aktiven Jungs einfach nicht mehr. seine Ex Frau u auch er haben mir die Schuld gegeben u meinten ich wäre egoistisch.Ich habe ihn gesagt wir brauchen eine größere Wohnung da auch unsere Tochter ein eigenes Zimmer braucht genauso wie wir weil wir ständig extrem leise sein müssen damit sie nicht aufwacht.Er wollte eine vier Zimmer Wohnung da seine Kinder auch ein Zimmer bekommen sollten ich sagte ihn dass das nicht drin ist u wir eine 3 Zimmer Wohnung nehmen sollten da er andauernd geldprobleme hat u kaum was an Fixkosten u Lebensmittel mitsteuert u mir das einfach zu riskant ist. Aber dann würden wir wieder mit seinen Kindern in einem Zimmer schlafen müssen da meine Tochter ein eigenes braucht u mein Sohn u ich möchte nicht wieder mit seinen 10 u 12 jährigem in einen Zimmer schlafen. Daraufhin meinte er mein Sohn könne doch an diesen Wochenenden sein Zimmer für seine Kinder räumen wenn sie da sind aber das möchte mein sohn(14) nicht u ich verstehe ihn!
weshalb muss ich meinen Sohn fort schicken? finde mir keinen Weg wie wir das Problem lösen können
Beitrag zum Zitieren auswählen
Sterntaler111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 20:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sterntaler111, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 07.06.2019, 21:06   #2
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.088
Hat er eine regelmäßige Arbeit? Gehst du arbeiten? Ihr braucht schleunigst mehr Platz.
Habt ihr getrennte Konten? Wie macht ihr das jetzt mit Miete, Nebenkosten usw? Teilt ihr das auf? Habt ihr mal durchgerechnet, was für eine Wohnung ihr euch zusammen leisten könnt?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 21:32   #3
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.937
Hallo Sterntaler,

Zitat:
Zitat von Sterntaler111 Beitrag anzeigen
..Ich selbst habe einen Sohn aus früherer Beziehung mitgebracht. Wir haben jetzt auch eine gemeinsame Tochter welche noch ein Baby ist...()...u meine Tochter um 16 Uhr schlafen gelegt werden muss...()... Ich habe ihn gesagt wir brauchen eine größere Wohnung da auch unsere Tochter ein eigenes Zimmer braucht...() ... Aber dann würden wir wieder mit seinen Kindern in einem Zimmer schlafen müssen da meine Tochter ein eigenes braucht u mein Sohn u ich möchte nicht wieder mit seinen 10 u 12 jährigem in einen Zimmer schlafen...()... mein sohn(14)...
wenn ich nur deine Schilderungen hier lese, habe ich auch leicht den
Eindruck, dass du deine Kinder bevorzugst und indirekt einen Konkur-
renzkampf mit den vorher bereits vorhandenen Kindern seinerseits aus-
fichtst.

Ich wüsste nicht, weshalb ein "Baby" bereits ein eignes Zimmer benö-
tigt. Noch, weshalb ein solches bereits um 16 Uhr zum Schlafen abge-
legt wird. Dann soll dein Sohn (14)) ebenfalls ein eigenes Zimmer bean-
spruchen dürfen, die beiden Besuchskinder (10,12) sollen dieses Recht
aber nicht haben dürfen, wenn ihr Vater vorschlägt, ihr solltet euch ei-
ne 4- Zimmer- Wohnung suchen, um das Problem zufriedenstellend zu
klären. Zumal eine 4-Zimmerwohnung nicht viel teurer sein wird, als
eine 3-Zimmer-Wohnung.

Vielleicht sollte dein Partner sich einfach eine eigene Wohnung suchen,
damit er seine Elternrolle ungestört auch mit den bereits vorher vorhan-
denen Kindern leben und die Verantwortung ohne ewiges Genörgel dei-
nerseits, wahrnehmen kann. Dann kommt er dich, dein Kind und euer
gemeinsames Kind halt unter der Woche besuchen, wenn seine Kinder
bei der Mutter sind.

Oder aber, du begreifst für dich, dass auch seine bereits vorher vorhan-
denen Kinder gleichberechtigt sind und ihren Vater erleben wollen dür-
fen, ohne deshalb von einer erwachsenen, aber wohl eher unreifen neu-
en Lebenspartnerin, in einen Konkurrenzkampf gezogen zu werden. Was
ist eigentlich mit dem leiblichen Vater deiner "Söhne"? Kümmert sich die-
ser nicht? Ist er ausgeschlossen worden oder weshalb hocken die drei
Buben am Besuchswochenende "ständig" aufeinander?

Ein Baby kann durchaus mit im Schlafzimmer der Eltern übernachten
und wär dort sicher auch besser umsorgt. Ebenso können drei Buben
im Alter von 10- 14 Jahren am Wochenende mal in einem Zimmer mit-
einander verbringen, wenn es die Wohnsituation nicht anders erlaubt.
Im Notfall, müsst ihr mit euren Tagesaktvitäten eben auf die Küche
ausweichen, solltet ihr tatsächlich für so viele Leute nur 2 Zimmer zur
Verfügung haben.

Ansonsten ist der Vorschlag deines Partners sicher vernünfftiger, als
dein, aus meiner Sicht, unsachliches Dagegengerede. Denn selbst,
wenn euer eigenes Einkommen nicht vollständig genügen sollte, so
stünde euch noch Wohngeld oder aufstockend ALG II zur Verfügung,
sofern das Einkommen nebst Kindergeld, Unterhalt und Erziehungs-
geld nicht genügt. Und wie gesagt unterscheiden sich die Mietprei-
se für 3 und 4 Zimmerwohnungen nicht mehr erheblich, wenn man
nicht gerade in einem luxeriösen Ballungsgebiet lebt. Im Speckgürtel
bzw. auf dem Land bekommt dafür man sogar locker ein Haus bzw.
eine Haushälfte zur Miete.

Bei dir klingt es aber (leider) -aus meiner Sicht- wirklich eher krass
danach, als dass du seine Kinder im Grunde nur totbeißen möchtest.
Das geht aber nun mal überhaupt nicht, wenn man sich auf einen
Partner einlässt, der nun mal schon Kinder mitbringt. Solltest du
selbst am besten wissen.

Also komm mal wieder runter von deinem Roß und behandle deinen
Partner, wie einen echten (und damit gleichberechtigten) Partner.
Ansonsten musst du dich nicht wundern, wenn die Leute dich als
egoistisch wahrnehmen bzw. eure Beziehung bald ebenso in die
Brüche gehen wird.

Geändert von Lilly 22 (07.06.2019 um 21:35 Uhr)
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 23:14   #4
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.403
@Lilly, ich habe das Selbe gedacht: irgendwie kindisch und kleinlich, so, als lebe die TE beständig in der Angst, irgendwie zu kurz zu kommen,
MiaMarietta ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 07:26   #5
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.398
Warum setzt man bei dem Berg an Problemen ausgerechnet noch ein Kind in die Welt....und das auch noch wo der Vater nichtmal in der Lage ist SEIN Leben auf die Reihe zu kriegen??
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 07:53   #6
Sterntaler111
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2019
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Hat er eine regelmäßige Arbeit? Gehst du arbeiten? Ihr braucht schleunigst mehr Platz.
Habt ihr getrennte Konten? Wie macht ihr das jetzt mit Miete, Nebenkosten usw? Teilt ihr das auf? Habt ihr mal durchgerechnet, was für eine Wohnung ihr euch zusammen leisten könnt?
Ich bezahle alles an wohnkosten u auch Lebensmittel
Sterntaler111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 07:59   #7
Sterntaler111
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2019
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo Sterntaler,



wenn ich nur deine Schilderungen hier lese, habe ich auch leicht den
Eindruck, dass du deine Kinder bevorzugst und indirekt einen Konkur-
renzkampf mit den vorher bereits vorhandenen Kindern seinerseits aus-
fichtst.

Ich wüsste nicht, weshalb ein "Baby" bereits ein eignes Zimmer benö-
tigt. Noch, weshalb ein solches bereits um 16 Uhr zum Schlafen abge-
legt wird. Dann soll dein Sohn (14)) ebenfalls ein eigenes Zimmer bean-
spruchen dürfen, die beiden Besuchskinder (10,12) sollen dieses Recht
aber nicht haben dürfen, wenn ihr Vater vorschlägt, ihr solltet euch ei-
ne 4- Zimmer- Wohnung suchen, um das Problem zufriedenstellend zu
klären. Zumal eine 4-Zimmerwohnung nicht viel teurer sein wird, als
eine 3-Zimmer-Wohnung.

Vielleicht sollte dein Partner sich einfach eine eigene Wohnung suchen,
damit er seine Elternrolle ungestört auch mit den bereits vorher vorhan-
denen Kindern leben und die Verantwortung ohne ewiges Genörgel dei-
nerseits, wahrnehmen kann. Dann kommt er dich, dein Kind und euer
gemeinsames Kind halt unter der Woche besuchen, wenn seine Kinder
bei der Mutter sind.

Oder aber, du begreifst für dich, dass auch seine bereits vorher vorhan-
denen Kinder gleichberechtigt sind und ihren Vater erleben wollen dür-
fen, ohne deshalb von einer erwachsenen, aber wohl eher unreifen neu-
en Lebenspartnerin, in einen Konkurrenzkampf gezogen zu werden. Was
ist eigentlich mit dem leiblichen Vater deiner "Söhne"? Kümmert sich die-
ser nicht? Ist er ausgeschlossen worden oder weshalb hocken die drei
Buben am Besuchswochenende "ständig" aufeinander?

Ein Baby kann durchaus mit im Schlafzimmer der Eltern übernachten
und wär dort sicher auch besser umsorgt. Ebenso können drei Buben
im Alter von 10- 14 Jahren am Wochenende mal in einem Zimmer mit-
einander verbringen, wenn es die Wohnsituation nicht anders erlaubt.
Im Notfall, müsst ihr mit euren Tagesaktvitäten eben auf die Küche
ausweichen, solltet ihr tatsächlich für so viele Leute nur 2 Zimmer zur
Verfügung haben.

Ansonsten ist der Vorschlag deines Partners sicher vernünfftiger, als
dein, aus meiner Sicht, unsachliches Dagegengerede. Denn selbst,
wenn euer eigenes Einkommen nicht vollständig genügen sollte, so
stünde euch noch Wohngeld oder aufstockend ALG II zur Verfügung,
sofern das Einkommen nebst Kindergeld, Unterhalt und Erziehungs-
geld nicht genügt. Und wie gesagt unterscheiden sich die Mietprei-
se für 3 und 4 Zimmerwohnungen nicht mehr erheblich, wenn man
nicht gerade in einem luxeriösen Ballungsgebiet lebt. Im Speckgürtel
bzw. auf dem Land bekommt dafür man sogar locker ein Haus bzw.
eine Haushälfte zur Miete.

Bei dir klingt es aber (leider) -aus meiner Sicht- wirklich eher krass
danach, als dass du seine Kinder im Grunde nur totbeißen möchtest.
Das geht aber nun mal überhaupt nicht, wenn man sich auf einen
Partner einlässt, der nun mal schon Kinder mitbringt. Solltest du
selbst am besten wissen.

Also komm mal wieder runter von deinem Roß und behandle deinen
Partner, wie einen echten (und damit gleichberechtigten) Partner.
Ansonsten musst du dich nicht wundern, wenn die Leute dich als
egoistisch wahrnehmen bzw. eure Beziehung bald ebenso in die
Brüche gehen wird.
Also bei uns in der Gegend ist eine 4 Zimmer Wohnung wesentlich teurer als ein äe 3 Zimmer Wohnung
Ich ALLEIN habe für 2 Kinder zu sorgen bezahle ALLES wie Lebensmittel u wohnkosten u befinde mich in Karenz. Ich bezahle alles für unsere gemeinsame(!) Tochter Windeln essen Impfungen pflegeartikel usw habe auch noch ein weiteres Kind der Vater kümmert sich nicht deshalb bleibt auch da alles an mir hängen!

Und ja ich finde wenn der Partner NICHTS an Geld beiträgt kann ja wohl ich bestimmen wo ich alles finanziere dass ich mir nicht noch mehr kosten aufbrummen möchte u mir keine 4 Zimmer Wohnung nehmen möchte u des weiteren finde ich es sehr respektlos dass wenn jemand NICHT seinen Beitrag leistet (gar keinen!) auch noch Ansprüche stellt von wegen meine Kinder brauchen ein eigenes Zimmer zum Glück habe ich auch an ein anderes Forum geschrieben u habe da lauthals Unterstützung bekommen

Komische Leute hier
Sterntaler111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 08:01   #8
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.398
Irgendwo passt das alles nicht. Entweder DU bindest uns oder er Dir einen Bären auf!

Pfändungsfreibetrag
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 08:10   #9
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.088
Zitat:
Zitat von Sterntaler111 Beitrag anzeigen
Ich bezahle alles an wohnkosten u auch Lebensmittel
Und warum? Dein Freund wohnt doch bei dir, oder? Oder hat er noch eine eigene Wohnung?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 08:42   #10
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.403
Wenn das alles so zutrifft, dann finde ich, ihr solltet euch getrennte Wohnungen zulegen. Denn das kann nicht sein! Da machst du dich kaputt mit und deinen Kindern wirst du auch nicht mehr gerecht. Außerdem wird dies hier erst der Anfang der Konflikte sein. Ihr seid jetzt schon beide unzufrieden. Wie soll das weitergehen.

Am Besten, ihr trennt euch räumlich und sucht eventuell Wohnungen, die nicht so weit auseinanderliegen. Das würde vermutlich auch eine finanzielle Entlastung für dich darstellen.
MiaMarietta ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 08:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey MiaMarietta, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:27 Uhr.