Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.06.2019, 08:30   #11
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.720
Zitat:
Zitat von Kanadier92 Beitrag anzeigen
Der Mensch kann seine sexuelle Lust auch durch Selbstbefriedigung "reduzieren". Das Wort verwende ich hier ganz bewusst, da es natürlich nicht mit tatsächlichem Sex gleichzustellen ist. Tatsächlich gaukelt man sich selbst aber vor, sexuell ausgelastet zu sein und da kann es dann natürlich sein, dass man mit dem Partner/ der Partnerin nicht mehr so oft schläft.
Weswegen verwendest Du "das Wort hier ganz bewusst", wenn es mit dem partnerschaftlichen Sex nichts zu tun hat? Selbstbefriedigung hat man aus anderen Motiven mit anderen Gedanken. Es steigert die Libido allenfalls und senkt sie nicht.

Zitat:
Zitat von Kanadier92 Beitrag anzeigen
Viele haben sich durch (heimlichen!) Porno-Konsum als Jugendliche einfach angewöhnt zum Ziel zu kommen ohne erwischt zu werden
Was hat heimlicher Pornokonsum damit zu tun, dass die zwei keinen Sex miteinander haben?
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 08:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Damien Thorn, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 25.06.2019, 12:28   #12
Robertalk
Platin Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.917
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Was hat heimlicher Pornokonsum damit zu tun, dass die zwei keinen Sex miteinander haben?
Vielleicht hatte Kanadier den Hintergedanken, dass der Partner der TE lieber masturbiert als mit ihr Sex hat.
Sowas soll es geben, erscheint mir aber unwahrscheinlich.
Seltsam ist seine unsouveräne Einstellung zu Einbeziehung von Spielzeug.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 13:47   #13
unbeleidigte Leberw.
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: NRW
Beiträge: 381
Zitat:
Zitat von Herzschmerz17 Beitrag anzeigen

Was sagt ihr dazu? Bzw. Die Männer?


Du fragst die falschen Leute.
Du hast ein Problem mit Deinem Partner, also ist er der erste Ansprechepartner.

Was sagt ER dazu?
unbeleidigte Leberw. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 14:29   #14
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.315
Ich glaube an einen Troll.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 19:46   #15
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.782
Hallo Herzschmerz17,

ich sehe es ebenso, dass eure Beziehung nicht so harmonisch ablaufen kann,
wie du dir das selbst vorgaukelst. Du hast ein Problem mit eurem (nicht vor-
handenem usw.) Sexleben. Du sprichst das nebenher an und versuchst ihm
einen Lösungsvorschlag zu unterbreiten, den er sofort abschlägt, weil er sich
dann in seiner Männlichkeit bedroht fühlen könnte. Er überfährt dich damit in
deinen Bedürfnissen und es scheint ihm schlichtweg egal zu sein, wie du dich
unter seinen Problemen (Sex/ Selbstwert usw.) fühlst.

Und natürlich wird er dir anfangs hier etwas anderes vorgegaukelt haben, um
dich für sich zu gewinnen bzw. selbst besser darzustehen, als wie es in Wirk-
lichkeit um ihn aussieht.

Aber weißt du was? Es kann nicht besser zwischen euch beiden werden. Ganz
einfach schon deshalb nicht, weil er das Problem verleugnet, anstatt es anzu-
gehen. Aber auch, weil du dich abspeisen lässt und du deine eigenen Bedürf-
nisse der Harmonie wegen hinten anstellst. Damit unterstützt du ihn lediglich
darin, sein Problem weiter verleugnen zu können.

In den meisten Beziehungen ist ein erfülltes Sexualleben einer der wichtigen
Eckpfeiler einer Beziehung. Neben z.B. einer gesunden Kommunikation mit-
einander, ähnlichen Zielen und Werten usw. usf. Du solltest mal für dich selbst
ausmachen, ob du mit dem Sexualleben, dass dir gerade geboten wird, auf
Dauer wirklich zufrieden sein könntest, ob du Abstriche hier tatsächlich ein-
fach so hinnehmen möchtest oder ob dieses in deinen Vorstellungen von ei-
ner glücklichen Beziehung vielleicht doch einen viel höheren Stellenwert hat.

Falls es für dich einen höheren Stellenwert hat, wär es destruktiv von deiner
Seite aus, hier weiterhin gute Mine zum bösen Spiel zu machen. Entweder
kannst du ihn dann also doch noch erreichen oder solltest lieber eine Tren-
nung (bzw. offene Beziehung usw.) in Erwägung ziehen.

Ich kann mir vorstellen, dass es ihm durchaus peinlich sein könnte, im Bett
zu "versagen". Eventuell stört ihn das aber auch gar nicht, weil er selbstge-
dreht ist und ihm das so genügt, ihm dabei deine Bedürfnisse schlichtweg
egal sind. Falls es ihm allerdings selbst stört, vermittel ihm, dass Wegschau-
en hier keine Lösung für dich darstellt. Erkundige dich z.B. selbst nach Ur-
sachen und Lösungsmöglichkeiten und konfrontiere ihn dann damit. Sprich,
zeig ihm auf, was er hier selbst unternehmen könnte, um das Ganze zu
klären bzw. zu verbessern und erwarte auch von ihm, dass er sich damit
(seinem/ eurem Problem) auseinander setzt.

Bleibe trotzdem freundlich und liebevoll dabei, du sollst ihn ja nicht unter
Druck setzen und noch mehr verunsichern. Du kannst ihn z.B. genauso
gut danach fragen, ob und wie du ihn ggf. unterstützen kannst (ihr könn-
tet auch gemeinsam zum Urologen gehen, euch gemeinsam erkundigen
usw. usf.).

In einer wirklich gutfunktionieren Beziehung sollte man darauf vertrauen
können, dass Probleme angesprochen und angegangen und eben nicht
nur unter den Teppich gekehrt werden.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 21:11   #16
Kanadier92
Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 153
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Weswegen verwendest Du "das Wort hier ganz bewusst", wenn es mit dem partnerschaftlichen Sex nichts zu tun hat? Selbstbefriedigung hat man aus anderen Motiven mit anderen Gedanken. Es steigert die Libido allenfalls und senkt sie nicht.
Von Motiven ist überhaupt keine Rede. Ich beziehe mich auf jemanden, der sozusagen ständig 'satt' ist. Natürlich hat es mit partnerschaftlichem Sex nichts zu tun und das ist ja auch worauf ich hinaus möchte: Wenn jemand aus Gewohnheit bspw. regelmäßig und häufig der Selbstbefriedigung nachgeht und sich im Anschluss die Möglichkeit ergibt, partnerschaftlichen Sex zu haben, ist die Lust in dem Moment nicht sehr groß, da man sich selbst ausgelastet fühlt.


Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Was hat heimlicher Pornokonsum damit zu tun, dass die zwei keinen Sex miteinander haben?
Es hat gewiss nichts damit zu tun, dass die beiden keinen Sex haben. Der Sinn dieses aus dem Zusammenhang genommenen Satzes ergibt sich in den vorigen meiner vergangenen Nachricht.
Konkret beziehe ich mich auf seine verfrühten Orgasmen. Diese können ihren Ursprung in früherem Pornokonsum haben. Denn: wenn ich mir als Jugendlicher die Art und Weise zügig zu kommen durch meinen Habitus unterbewusst aneigne, kann sich das gewissermaßen manifestieren.
Kanadier92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 21:41   #17
Robertalk
Platin Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.917
Zitat:
Zitat von Kanadier92 Beitrag anzeigen
Konkret beziehe ich mich auf seine verfrühten Orgasmen. Diese können ihren Ursprung in früherem Pornokonsum haben. Denn: wenn ich mir als Jugendlicher die Art und Weise zügig zu kommen durch meinen Habitus unterbewusst aneigne, kann sich das gewissermaßen manifestieren.
Das halte ich eher für Unsinn.
Gerade Übung in Selbstbefriedigung ist dazu geeignet seinen Körper kennenzuleren und sich somit längerfristig knapp unterhalb der Orgasmusschwelle aufhalten zu können.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2019, 08:24   #18
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.720
Zitat:
Zitat von Kanadier92 Beitrag anzeigen
Von Motiven ist überhaupt keine Rede. Ich beziehe mich auf jemanden, der sozusagen ständig 'satt' ist. Natürlich hat es mit partnerschaftlichem Sex nichts zu tun und das ist ja auch worauf ich hinaus möchte: Wenn jemand aus Gewohnheit bspw. regelmäßig und häufig der Selbstbefriedigung nachgeht und sich im Anschluss die Möglichkeit ergibt, partnerschaftlichen Sex zu haben, ist die Lust in dem Moment nicht sehr groß, da man sich selbst ausgelastet fühlt.
Du widersprichst Dir doch vollkommen. Wenn es nichts mit partnerschaftlichen Sex zu tun hat, dann tangiert es ihn auch nicht. Ich verstehe auch gar nicht, was Du mit "ständig satt" meinst. Von was für einem "Anschluss" redest Du? Glaubst Du, dass er sich alle 5 Minuten einen von der Palme wedelt?

Zitat:
Zitat von Kanadier92 Beitrag anzeigen
Konkret beziehe ich mich auf seine verfrühten Orgasmen. Diese können ihren Ursprung in früherem Pornokonsum haben. Denn: wenn ich mir als Jugendlicher die Art und Weise zügig zu kommen durch meinen Habitus unterbewusst aneigne, kann sich das gewissermaßen manifestieren.
So ein Quark. Zuerst sagst Du, er sei übersättigt und jetzt, dass er sich die 5-Minuten-Terrine durch Pornos angewöhnt hat. So gut wie jeder Mann hat Pornokonsum oder hatte ihn zumindest in seiner Vergangenheit. Und willst Du jetzt deswegen behaupten, dass jeder Mann nach ein paar Minuten kommt?
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2019, 05:03   #19
Kanadier92
Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 153
Wo widerspreche ich mir denn? Die TE schreibt, dass die beiden keinen bis sehr wenig Sex miteinander haben. Die Erwägung, dass ihr Partner vielleicht aus Gewohnheit oder was weiß ich weshalb häufiger masturbiert und sich damit selbst die Lust auf Sex mit seiner Partnerin nimmt (und somit in dem konkreten Moment 'satt' ist), war ein Erklärungsversuch meinerseits. Ich sage nicht, dass er Dir gefallen muss.

Mein "Quark", wie Du ihn äußerst respektvoll bezeichnest, hat mit dem Abschnitt darüber doch gar nichts zu tun. So wie ich es verstanden habe, gibt es (mindestens) zwei Probleme in der Beziehung der TE:
a) wenig bis gar kein Sex
b) er kommt zu früh.
Somit kann ich doch auch zu den beiden Punkten differenziert antworten oder nicht?
Seine Gründe wenig Lust zu verspüren können sich von den Ursachen seiner verfrühter Orgasmen meiner Meinung nach unterscheiden. Hier habe ich ebenfalls versucht eine Möglichkeit aufzuzeigen. Dass sie Dir als unplausibel aufstößt mag ja sein, allerdings wohne ich weder in seinem linken, noch im rechten Hoden und kann daher - wie Du - nur mutmaßen.

Abschließend: Nein, möchte ich nicht sagen. Ich schere ungern alle Zugehörigen einer Gruppe (in diesem Fall der Männer) über einen Kamm. Bloß manche gewöhnen sich vielleicht andere Muster an, als andere.
Kanadier92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2019, 08:03   #20
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.720
Nochmal: Gesättigt ist man allenfalls direkt nach dem Orgasmus. Das bedeutet, die paar Minuten danach. Für jemanden, der ohnehin zu früh kommt, könnte dies dazu führen, dass er sogar länger kann, wenn er den Zeitpunkt etwas abpasst. Oder er hat einfach 2x Sex mit ihr hintereinander. Dann dauert es das zweite Mal ohnehin länger. Aber zu glauben, Masturbation führe zu genereller Sättigung, was Sex betrifft oder Pornokonsum würde zu frühzeitigem Orgasmus führen, ist Quatsch mit Soße. Da kann man gleich behaupten, nackt auf einem Baum den Mond anzuheulen, würde die Potenz steigern.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2019, 08:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Damien Thorn, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:19 Uhr.