Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.07.2019, 00:41   #11
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.055
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Der würde ich an Deiner Stelle nicht mal einen Cent geben, selbst wenn ich Multimillionär wäre.
Das sehe ich leichtgradig anders. Fiktiv: Wenn ich z.B. ein hohes Netto-Einkommen von 6000,- Euro hätte und sich ihre Gesamtschulden auf 12000 Euro beliefen, - empfände ich das Problem insgesamt überschaubar.

Absicht: Es ist m.E. nicht sinnvoll den Zugang zu quantitativem Denken zu verlieren. Die Dimensionen, von denen geredet wird, sind m.E. sehr wichtig.
Einen Faktor 10 bei einem Problem zu vernächlässigen und zu sagen "es gehe ums Prinzip" hat in aller Regel das Problem nicht verstanden...
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 00:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Robertalk, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 01.07.2019, 00:50   #12
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.261
Es IST aber nunmal reine Prinzipsache. Es liegt doch auf der Hand, dass sie glaubt, ihn nun eher "im Sack" zu haben und so eher an sein Geld zu kommen, wenn sie ihn darum anbettelt. Das Problem hat demnach derjenige nicht verstanden, der naiverweise mit Argumente wie "Netto-Einkommen" daherkommt, wenn die frischgebackene Ehefrau mit solch einer berechnenden Nummer die Vertrauensbasis zerstört.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 06:41   #13
Cheer up!
Member
 
Registriert seit: 05/2009
Ort: BaWü
Beiträge: 239
Ich würde erst zahlen, wenn sie alle Schulden / Dokumente offen legt. Falls sie mit Geld nicht umgehen kann, macht sie sonst neue Schulden & nimmt dich aus. Finde ihre Bitte kurz nach der Heirat frech. Falls sie nur auf Geld von dir aus ist, würde ich ggf. eine Trennung in Erwägung ziehen.
Cheer up! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 06:44   #14
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.990
Zitat:
Ich kann mir kaum vorstellen, dass man eine intakte Beziehung pflegt,
obendrein noch die Ehe eingeht und so etwas dann aber zunächst ver-
heimlicht. Da wär mein Vertrauen ziemlich angeknackst
Ich denke, dass sie sich geschämt hat, ihre Schulden offenzulegen - und möglicherweise hat sie da auch einiges verdrängt. Angst vor der Reaktion des Partners dürfe dazugekommen sein. Aber ich gebe dir ganz recht - mit den Schulden nach der Eheschließung um die Ecke zu kommen, ist wirklich ein ganz schlechter Zeitpunkt und trägt keinesfalls zur Vertrauensbildung bei.

Aber an sich sollte der TE doch schon gemerkt haben, das seine Freundin/Frau knapp bei Kasse ist und am Existenzminimum krebst. Wie hat sich der TE denn dazu positioniert? Wie hat er sich die finanzielle Lastenverteilung an sich so vorgestellt?

Was könnte denn jeder der beiden überhaupt sinnvoll zum gemeinsamen Leben beitragen?
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 07:16   #15
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.261
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
an sich sollte der TE doch schon gemerkt haben, das seine Freundin/Frau knapp bei Kasse ist und am Existenzminimum krebst. Wie hat sich der TE denn dazu positioniert?
Ich könnte mir vorstellen, dass man eine Person, die stets über ihre Verhältnisse lebt und deswegen einen Berg Schulden anhäuft, weniger gut einschätzen kann, als die Bescheidene, die ihr geringes Einkommen haushalten kann. Auf der anderen Seite ist es ja nicht neu, dass manche heiraten, um sich aushalten zu lassen.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 08:09   #16
Dexter Morgan
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 3.422
Zitat:
Zitat von mrfirefly Beitrag anzeigen
Kurz nach der Heirat "beichtete" meine Frau, daß sie sich über viele Jahre verschuldet hat, um den laufenden Lebensunterhalt für ihre Tochter zu bezahlen. Der Vater zahlte nichts [...]
Bis hierher schon B/S. Die Tocher hat Ansprüche gegen den Vater, die der Staat durchzusetzen versucht und für die er einstweilen durch Vorleistungen eintritt. Die Mutter hat hier keineVerpflichtungen.

Troll?

Edit: Ein Wort (hier) als Verständnishilfe für Helmut ausgezeichnet .

Geändert von Dexter Morgan (01.07.2019 um 08:58 Uhr)
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 08:32   #17
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.548
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Bis hierher schon B/S. Die Tocher hat Ansprüche gegen den Vater, die der Staat durchzusetzen versucht und für die er einstweilen durch Vorleistungen eintritt. Die Mutter hat hier keine Verpflichtungen.

Troll?
Selbstverständlich sind beide Elternteile unterhaltspflichtig. Wenn das Kind bei einem Elternteil lebt, wird das allerdings mit Kost und Logis abgegolten. Zieht das Kind aus und ist noch unterhaltsberechtigt, kann es auch von dem Elternteil Unterhalt verlangen, bei dem es bisher gewohnt hat.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 09:01   #18
Dexter Morgan
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 3.422
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Selbstverständlich sind beide Elternteile unterhaltspflichtig.
Wer hat das denn bestritten?
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 10:20   #19
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.696
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Ist doch schön- da wird Mann noch gebraucht


Im Ernst: Krasser Zeitpunkt, dem Frischangetrauten dieses kleine Geheimnis zu offenbaren.
Ich würde sie mal fragen, wieso sie vor der Heirat nichts davon erzählt hat, und wieso sie es jetzt tut.
Weil die kleinsten Handschellen der Welt geklickt haben. Aus der Nummer kommst Du halt nicht mehr so ohne weiteres raus.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 10:26   #20
Paladin301
Member
 
Registriert seit: 09/2014
Ort: Hannover
Beiträge: 462
Einmal gemacht, Lektion gelernt, nie wieder.

In der Regel wird geliehenes Geld wenig später als geschenktes angesehen...
Paladin301 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 10:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Paladin301, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:12 Uhr.