Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.07.2019, 09:15   #41
Nightshade
Ex-Ehemann, -Lover, -Mod
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: im Wald
Beiträge: 6.289
Die Ehe ist eine Zugewinngemeinschaft. Alles, was ein Partner mit in die Ehe bringt, egal ob Besitz oder Schulden, bleibt bei ihr bzw. ihm. Sollte man sich trennnen nimmt jeder auch wieder mit was er eingebracht hat.
Die Gütertrennung gilt für die Dauer der Ehe. Was innerhalb dieser Zeit dazukommt oder weggeht betrifft beide. Solange sie also keine neuen Schulden ansammelt betrifft ihn das normalerweise nicht.

Edit(war wohl bissel unklar, was ich meinte): Man sollte also, bevor man umschuldet, vielleicht bei einem Anwalt nachfragen, ob man so nicht die Schulden des Partners(vor der Ehe) zu seinen eigenen macht(Umschuldung innerhalb der Zugewinngemeinschaft).

Geändert von Nightshade (07.07.2019 um 10:04 Uhr)
Nightshade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 09:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Nightshade, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 08.07.2019, 13:44   #42
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.181
Hätte sie Dir vor der Heirat von ihren Schulden erzählt, und Du hättest sie trotzdem geheiratet, wäre das ein großer Liebesbeweis von Deiner Seite gewesen.
Ich hätte an Ihrer Stelle diesen Beweis haben wollen. Und Du wärst mit mehr Vertrauen in die Ehe gegangen.
Wie lange wart Ihr denn vor der Heirat zusammen? Kriegt man da nicht sowas mit?
Geh doch mit ihr zur Schuldnerberatung! Da muß sie eh alles offenlegen, und gleichzeitig zeigst Du damit zumindest schonmal Anteilnahme.

Wenn sie mit der Höhe der Schulden nicht rausrückt, sind sie hoch, das ist mal sicher.
HelftMir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2019, 13:50   #43
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.181
Ach, nochwas:
Hast Du den Eindruck, sie könne nicht mit Geld umgehen?
Ein Unterhaltsverweigerer kann einen finanziell schon ziemlich reinreissen. Ist ja möglich, daß sie nichts dafür kann.
Ich sehe es allerdings eher skeptisch. Schnell jemanden heiraten, um an Geld zu kommen...
HelftMir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2019, 15:45   #44
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.261
Zitat:
Zitat von HelftMir Beitrag anzeigen
Hätte sie Dir vor der Heirat von ihren Schulden erzählt, und Du hättest sie trotzdem geheiratet, wäre das ein großer Liebesbeweis von Deiner Seite gewesen.
Was ist daran ein Liebesbeweis? Da käme eher der Gedanke auf, die Frau zu einem selbst in Abhängigkeit bringen zu wollen.

Zitat:
Zitat von HelftMir Beitrag anzeigen
Ich hätte an Ihrer Stelle diesen Beweis haben wollen.
Der war gut. Ich verschulde mich mal eben und sage zu meiner Partnerin: "Hey, wenn Du mich lieben würdest, würdest Du mich jetzt heiraten. Ich brauche diesen Schulden-Geld-Liebesbeweis!" - Jemand, der so blöd ist, das zu schlucken, zieht sich seinen Schuh wohl auch mit einem Kran an.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2019, 16:36   #45
unbeleidigte Leberw.
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: NRW
Beiträge: 381
Zitat:
Zitat von mrfirefly Beitrag anzeigen
Sie entschuldigte sich, mir dies vor der Eheschließung nicht gesagt zu haben.
Warum hat sie es vorher nicht gesagt?
Und was ist so schwierig daran, die Höhe der Schulden zu erfragen?
unbeleidigte Leberw. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2019, 17:44   #46
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 13.973
Zitat:
Zitat von HelftMir Beitrag anzeigen
Hätte sie Dir vor der Heirat von ihren Schulden erzählt, und Du hättest sie trotzdem geheiratet, wäre das ein großer Liebesbeweis von Deiner Seite gewesen.
Selten so gelacht.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 00:04   #47
mrfirefly
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 5
Meine Frau bereitet sich auf eine Prüfung vor. Wenn sie die nicht besteht und einen zweiten Anlauf machen muss, hat das für uns große Nachteile (und verursacht hohe Kosten).
Bis zur Prüfung in wenigen Tagen wollte ich ihre Schulden noch nicht ansprechen.

Immerhin hat sie mir jetzt gesagt, um wieviel Geld es geht. Ihre Schulden sind von ihr allein nicht zurückzahlbar, bei ihrem Einkommen und laufenden Verpflichtungen.
Und wegen einer Weiterbildung kann sie in den kommenden acht bis neun Monaten auch noch keine Arbeitsstelle annehmen. Sie ist also auf Hilfe angewiesen.

Ja, sie hätte es mir vor der Ehe sagen müssen. Und nein, ich bin mir jetzt nicht mehr sicher, dass es bei diesem einen Mal bleiben wird.

Privatinsolvenz nur eines Ehepartners aufgrund von vorehelichen Schulden? Dazu sollten wir uns beraten lassen. Und Ehevertrag.
mrfirefly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 08:57   #48
Narrenkaeppchen.
Nobody's Fool.
 
Registriert seit: 06/2019
Beiträge: 834
Ehrlich? Wenn mein Partner so etwas VOR DER EHE verschweigt, und ich es dann hinterher herausbekommen würde, wäre diese Ehe für mich gestorben!

Es gibt nicht umsonst den Tatbestand der arglistigen Täuschung!

Du sitzt jetzt mitten in dem Schlamassel und brauchst erstmal Beratung von Fachleuten! Steuerberater, Anwalt, solche Leute, denn Du hast im wahrsten Sinne des Wortes die Katze im Sack gekauft und kannst noch gar nicht abschätzen, was da auf Dich zukommt.

Wie geht es Dir eigentlich gefühlsmässig damit? Ich meine, solch eine einschneidende Information steckt man nicht einfach so weg, ohne dass da jetzt ein Ungleichgewicht herrscht. Auch im Kopf.

Versuche, Dir SO SCHNELL WIE MÖGLICH einen umfassenden Überblick zu schaffen!
Und ehrlich - ihre Prüfung wäre für mich jetzt erstmal zweitrangig! SIE hat Dich hintergangen, jetzt muss SIE dafür geradestehen. Oder meinst Du, den Gerichtsvollzieher interessiert ihre Prüfung?
Als nächstes ist es dann dies, dann wieder das, warum sie nicht alle Karten auf den Tisch legen kann.

Vorsicht! Und halte Dein Geld zusammen! Du wirst es brauchen! Seh zu, dass ihr getrennte Konten habt, dass gemeinsame grössere Anschaffungen/Urlaube etc. GENAU dokumentiert werden.

Das ist jetzt NICHT die Zeit, das Ganze mit der rosaroten Brille zu sehen!

Narrenkaeppchen. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 13:00   #49
Jawoll77
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2015
Beiträge: 850
Wenn ich das richtig gelesen habe, haftest Du nicht für ihre Schulden mit Ausnahme von Steuerschulden und Verfahrenskosten für die Insolvenz.

Ich würde da auch einen klaren CUT mit ihr vereinbaren, Ehevertrag, falls Eigentum vorhanden ist, dies unbedingt nur auf Dich eingetragen lassen. Sie wird es wahrscheinlich als "hart" und gemein empfinden. Aber wenn sie pleite ist, darfst Du sie ja sowieso finanzieren, da musst Du nicht auch noch ihre Vergangenheit finanzieren.

Wie sieht den aktuell ihr Umgang mit Geld aus? Hat sie dies nun im Griff? Sind die Schulden aus der Vergangenheit auf Dummheit zurück zu führen (jugendliche Naivität) oder geht es eher um einen Charakterzug? Manchmal spielen auch kulturelle Hintergründe eine Rolle. Ein Bekannter hat auch geglaubt, wenn man der Frau (Nicht-Deutsche) Vertrauen entgegen bringt, klappt das schon. Dann fehlte dauernd Bargeld, Reisen wurden auf seine Kreditkarten gebucht (natürlich ohne ihn, damit sie ihre Familie besuchen konnte). Nichts war gut genug - nur Marken-Schuhe, Marken-Klamotten, Marken-Parfüm. Die Antwort von ihr war: Geld ist zum ausgeben da, man kann ja nix mit in den Sarg nehmen.
Jawoll77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 13:26   #50
Narrenkaeppchen.
Nobody's Fool.
 
Registriert seit: 06/2019
Beiträge: 834
Und nochwas:

Hat sie Deinen Namen bei der Heirat angenommen? Dann wäre ich 3 x vorsichtig, denn DER Name ist ja noch "sauber".

Bestehe darauf, dass ALLE Anschaffungen (auch Klamotten/Schuhe vom Versandhandel!!!) mit Dir VORHER abgesprochen werden!

Sie hat Dir die Schulden schliesslich nicht "aus Liebe" verschwiegen!
Narrenkaeppchen. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 13:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Narrenkaeppchen., egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:22 Uhr.