Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2019, 05:14   #91
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.170
Zitat:
Zitat von nebelschein Beitrag anzeigen
wir wollen uns überhaupt nicht trennen, ...
Dann lass den Thread doch hier schließen, denn hier kann dir niemand helfen, und Ratschläge nimmst du nicht an.
Das arme Kind, dass unter solchen Bedingungen aufwachsen muss.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 05:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Curly2013, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 16.07.2019, 07:38   #92
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.606
Also: Er sagt, Trennung ist nicht gut. Du akzeptierst das.

Er sagt, dass er sich körperlich zurück zieht, ist deine Schuld. Du akzeptierst das. Er sagt sicher nicht, woran es liegt, das musst du alleine herausfinden.

Er sagt sicher auch, in der Paartherapie muss man einen guten Eindruck machen. Du akzeptierst das.

Also musst du doch nur noch dafür sorgen, dass immer echte Butter im Kühlschrank ist, und alles ist prima. Den Rest könnt ihr dann in der Paartherapie besprechen.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 09:20   #93
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.255
Zitat:
Zitat von nebelschein Beitrag anzeigen
wir wollen uns überhaupt nicht trennen, mein freund hat außerdem eine ziemlich perfektionistische lebenseinstellung und sieht das als total schlecht sich mit kind zu trennen, zb dem kind neue partner vorzusetzen -der horror . er ist völlig vernarrt in unser kind und will das es immer uns beide hat. wir haben da ähnliche ansichten

obwohl er ja auch meine anderen kinder die nicht von ihm sind mit großzieht -und ziemlich fördert muss man sagen .er schenkt ihnen nicht weniger aufmerksamkeit als ich. ganz ehrlich meinen kindern würde es ohne ihn bei weitem nicht so gut gehen in jeder hinsicht..
Es ist tatsächlich besser sich zu trennen als dem Kind eine toxische Beziehung anzutun! Kinder leiden nämlich auch erheblich wenn Mama und Papa ständgi streiten.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 10:49   #94
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.431
Zitat:
Zitat von nebelschein Beitrag anzeigen
Ich verbringe einfach gerne Zeit mit ihm. Das ist besser als mit irgendwem anderem den ich kenne. ich knn mir da einfach keine ersatz vorstellen mit dem ich so viel anfangen könnte und alles so gut gemeinsam machen könnte. Wir fühlen uns grundsätzlich wohl miteinander und passen von unseren Interessen her sehr sehr gut zusammen. Wir sind ziemlich verkopft und etwas unruhig und interessieren uns für extrem viele Themen, dh wir gehen ständig spazieren,fast jeden Tag frühstücken und diskutieren dann über irgendwas spezifisches was uns grad im Kopf herumspukt. Die letzten Tage waren das zb Klimawandel, Jungs Archetypenlehre,die Boer und auf welche Art wir eine Gartenhütte bauen wollen. Auch über unsere Freunde und unsere Beziehung also echt alles ist interessant . Wenn wir auf ein äußeres Thema konzentriert sind wie zb auf seminaren oder was zusammen tun sind wir immer total harmonisch und geht uns gut.

Ausdrücken tun wir das auch durch reden ? Er sagt zumindest oft Sachen die mich darauf schließen lassen dass ich für ihn schon die nr 1 bin was immer das wert sein mag. ich merke auch dass er mit mir Zeit verbingen will, mich dabeihaben will. Mich dauernd wenn er wegen irgendwas anruft, sich dann freut meine Stimme zu hören.

Leider ist es dann aber oft so dass mir körperlich zu wenig von ihm kommt, außer vl kuscheln aber auch da zieht er sich schon tw zurück. das ist sehr merkwürdig und mmn das größte Problem. wenn wir darüber reden kommen dann nur vorwürfe von ihm. ist angeblich alles meine schuld. ehrlich gesagt glaube ich nicht dass man sich unsere beziehung von so einer beschreibung her irgendwie vorstellen kann. war halt von beginn an sehr eng und mit ständigem krach und rückzug seinerseits durchzogen. gewisse grenzen wurden aber nie überschritten. zb hebt er immer ab wenn ich anrufe, egal wie sauer er ist.
Danke, jetzt kann ich endlich nachvollziehen, was euch miteinander verbindet.

Hört sich schon einerseits gut an und eben nicht langweilig, sondern interessant für beide.

Andrerseits scheint ihr beide nicht so die Menschen zu sein, die sich leicht fallen lassen.
Aber immerhin seid ihr da beide sperrig, besser als wenn es unausgeglichen ist.

Vielleicht ist's ja bei euch einfach ein etwas kämpferischerer und längerer Weg, bis ihr euch mal friedlich in den Armen liegt. Und alles andre wär euch zu langweilig und zu einfach und zu schnell zu viel Emotion

Mich wundert nur, dass der Therapeut ja offenbar nicht so vorankommt- ist der/ die denn gut?
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 11:43   #95
nebelschein
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 197
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Also: Er sagt, Trennung ist nicht gut. Du akzeptierst das.

Er sagt, dass er sich körperlich zurück zieht, ist deine Schuld. Du akzeptierst das. Er sagt sicher nicht, woran es liegt, das musst du alleine herausfinden.

Er sagt sicher auch, in der Paartherapie muss man einen guten Eindruck machen. Du akzeptierst das.

Also musst du doch nur noch dafür sorgen, dass immer echte Butter im Kühlschrank ist, und alles ist prima. Den Rest könnt ihr dann in der Paartherapie besprechen.
was er definitiv nicht sagt ist dass man in einer paartherapie eine guten eindruck machen muss. dort haben wir uns schon paarmal ziemlich angegriffen, allerdings immer mit dem versuch dabei selbst vor dem therapeuten noch gut dazustehen, was MMN sein Verhalten verändert (mein vl auch ka)

mann ich hab mir meine alten beiträge durchgelesen, und ich ich sehe auch dass ich wirklich sehr gestört bin. das wirkt alles überhaupt nicht normal, und wenn ich solche beiträge von jemand anderem lesen würde würde ich mir auch meinen teil über diese person denken. was ich mir alles für unsinn gefallen lasse und wie hysterisch ich darauf anspringe, und dann diese ängstliche selbstmitleidige gedankenwelt...

(definitiv hat sich aber unsere beziehung seit den alten beiträgen zum positiven entwickelt)

Weiteres Problem in der Paartherapie: ich hatte mich vor allem Anfangs in der Beziehung soooo wenig unter Kontrolle, dass ich immer so unkultiviert und unkontrolliert explodiert bin, dass ich damit alle Aufmerksamkeit auf mich gezogen habe. (zb einfach beschimpft.. du bist so ein trottel du gehst mir so auf die nerven ... in dieser tonart...)

Oder einfach total böse zu ihm war und dann mit ihm wie ein Prolet mit einem Idioten gesprochen habe... immer noch ist es sodass mein freund jederzeit wenn ich auf komplizierte Art und Weise versuche beim Paartherapeuten zb zu erzählen wie kränkend und respektlos irgend ein subtiles Verhalten von ihm ist ,
(zb sein theater dass ich 3 kg abnehmen soll war sowas, was wirklich zeitweise EXTREMSTE Formen annahm und dann auch als generelles Mittel wenn er sich bei Streit geärgert hat eingesetzt wurde. )

also dass er dann einfach erstens behauptet ich übertreibe, aus seinem Mund hört sich dann alles gaaaanz harmlos an und ich wirke wie eine hysterische Tussi mit Komplexen. Dann schwenkt er sofort und schildert eindrucksvoll und plastisch wie respektlos, aggressiv und demütigend ich ihn in irgendeiner Situation in den letzten Tagen angeredet hab. Was mir unangenehm ist und ich nie abstreite. (zb vorgestern direkt nach dem Buttertreit ist er gestolpert, hat sich wehgetan und ich habe gesagt : sehr schön, die Nachbarn werden sich freuen wenn du so herumtrampelst. Das hat ein Kind gehört und gesagt : Mama, sei doch nicht so unfreundlich und gemein, er würde nie so mit dir reden) Wenn er das bei der Therapeutin erzählt, inklusive, "sogar die Kinder merken und sagen ..."- stehe ich sehr schlecht da, und er ist ein SEHR guter "erzähler".



Das hat dann den Effekt dass die Therapeutin sich denkt dass sie nicht so genau weiß was er da genau macht oder nicht macht, aber eindeutig ich sehr oft kränkend und verletzend bin auf eine Art mit der er nicht umgehen kann, was ja auch tw stimmt. Nur checkt sie leider nicht mit was für perfiden unbewussten narzisstischen Verhaltenweisen ich mich hierherumschlage. Er wirkt einfach sooo lieb und ehrlich und bemüht ... sieht sich ja auch so.

Aber eigentlich glaube ichmerkt sie s eh teilweise, sagt es aber nicht so deutlich weil es nicht ins systemische therapiekonzept passt.

Naja die letzten 2 Therapiestunden habe ich es immer deutlicher angesprochen. Dass mmn unter den Tisch fällt wie sehr er mich manipuliert, und versucht zu erklären dass ich einem ständigem reframing ausgesetzt bin bei Streits.

Deswegen auch habe ich diesen Thread eröffnet, weil ich hier mal sowas gerade gut beschreiben konnte. Den Begriff gaslighting werde ich auch einwerfen das nächste mal, das können wir dann diskutieren.
nebelschein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 12:25   #96
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.606
Letztlich musst du selbst wissen, ob du weiter gegen Windmühlen kämpfen oder lieber selbstbestimmt leben willst.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 22:31   #97
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.285
Zitat:
Zitat von nebelschein Beitrag anzeigen
(zb einfach beschimpft.. du bist so ein trottel du gehst mir so auf die nerven ... in dieser tonart...)
M.E. ist das eine Tonart, die in einer Paarbeziehung nicht angemessen ist.

Um zu überprüfen, ob man noch den richtigen Ton hat, sollte man sich fragen, ob man in diesem Ton auch mit einem Freund, einem Geschwister oder einem Kollegen reden würde (oder gar mit einem Vorgesetzten).
Oftmals scheint es so zu sein, dass der Partner, also eigentlich die nächste Person, die man hat, mit den respektlosesten Worten konfrontiert wird.

Hast Du einen Freund, einen Bruder oder eine Schwester, einen Kollegen, oder gar einen Vorgesetzten jemals als Trottel bezeichnet?
Deinen Partner aber doch? Merkst du die Schieflage?
Ein Partner sollte derjenige Mensch sein, den man auch mit Worten den höchsten Respekt entgegenbringt.

Geändert von Robertalk (16.07.2019 um 23:43 Uhr) Grund: Verdeutlichung.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2019, 16:15   #98
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.485
Zitat:
M.E. ist das eine Tonart, die in einer Paarbeziehung nicht angemessen ist.
Ich würde bei so einer 'Tonart' die Beziehung sofort 'canceln'...auch wenn ich Derjenige wär der es rausgehauen hätte!
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2019, 16:40   #99
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.831
So wie es aussieht, dirigiert er Dich auf einer Ebene, auf der Du nicht mithalten kannst, während Du recht abhängig reagierst und sogar die Partnerschaft durch irgendwelche schönen Momente zu verteidigen versuchst. Nur: Wenn ihr in eurer Grundstruktur nicht harmoniert, wenn er in Stresssituationen wieder manipulativ wird, während Du wild herumstampfst, dann zeigt sich eben der Kern eurer Partnerschaft. Und was die Augenhöhe betrifft: Niemand empfindet Respekt oder Augenhöhe vor jemanden, den er erfolgreich manipulieren kann. Eure Partnerschaft ist schon lang am Ende. Aber er beendet sie nicht, weil er dadurch seinen Spielplatz verliert. Und Du beendest sie nicht, weil Du abhängig bist.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2019, 20:41   #100
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.431
Jetzt dramatisierst du aber, Damy

Die beiden scheinen doch ganz zufrieden mit ihrer knirschig-intellektuellen Beziehung. Und gehen zu einer Paartherapie, was meines Wissens kein Typ mitmacht, dem die Frau schnuppe ist.
Insofern seh ich das Ganze relaxed, denke die brauchen und mögen einfach den steinigen Weg, und sich durchkämpfen zu müssen durch die gegenseitigen Marotten und Abwehrmechanismen.
Für mich wär's nix, viel zu anstrengend, täglich miteinander zu kämpfen. Aber vielleicht gelingt den beiden ja schwitzenderweise der Durchbruch zu ner entspannteren und herzlicheren Beziehung!

Geändert von Anna-Lia (17.07.2019 um 20:48 Uhr)
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2019, 20:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Anna-Lia, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:44 Uhr.