Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.07.2019, 09:08   #11
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.473
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Du musst das auch gar nicht!
Sex ist Spaß, Entspannung, sich ausleben/ausprobieren.
Natürlich kann man dem Partner Wünsche erfüllen, aber ich würde dabei trotzdem nichts machen, bei dem ich mich unwohl fühle.
Dir würde das doch keine Lust bereiten, was man aus meiner Sicht bereits daran sieht das Du Dir solche Fragen stellst. Es ist einfach nicht Deins!
Weswegen versuchst Du das der TE einzureden? Vielleicht passen sie ja wirklich nicht zusammen, aber das sollte man doch zuerst einmal herausfinden. Und das geht nur, wenn man sich einander mitteilt und einander einbezieht. Daran kann man ja auch wachsen und ggf. sogar einen neuen Fetisch für sich entdecken. Was hat man schon dabei zu verlieren? Die zwei haben doch das Problem, dass sie sich bislang aus jeweiliger Unsicherheit gar keinen echten Versuch gegeben haben. Der Typ ist unsicher, weil ihn seine bisherigen Partnerinnen nicht ernstgenommen haben und lieber fremdgegangen sind, anstatt sich mit ihm auseinanderzusetzen. Was würde das über sie jetzt aussagen, wenn sie da gleichfährt? Sie gibt ihm wahrscheinlich zwischen den Zeilen doch jetzt schon das Gefühl, ein Freak zu sein. Und sie für sich ist unsicher, ob sie ihm genügen kann oder ob die Partnerschaft eine echte Konfrontation standhält. Trotzdem muss sie sich überwinden und auf die Partnerschaft vertrauen, sofern ihr etwas daran liegt. Vorzeitig aufgeben kann jeder. Der nächste Typ hat eben andere Spleens oder Verhaltensweisen, die von der Norm abweichen. Da jedesmal die Flucht zu ergreifen, bringt einen selbst in der Persönlichkeitsentwicklung nicht weiter.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 09:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Damien Thorn, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 23.07.2019, 09:26   #12
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.387
Ich glaube kaum das ihr diese ganze Sache besser gefällt, wenn sie nur lange und offen genug darüber reden.
Mir scheint eher das Problem zu sein das sie Dinge tut die ihr eigentlich nicht gefallen, in der Hoffnung das sie im Gegenzug irgendwann auch mal ihre Art von Sex und Zärtlichkeiten bekommt.
Das dies falsch ist, bemerkt wohl jeder und darum habe ich ja auch geschrieben, sie soll daran arbeiten, selbstbestimmter zu werden.
Dennoch glaube ich nicht das es mit diesem Mann hier noch funktioniert, bei so unterschiedlichen Vorstellungen.
Ich hätte so etwas erst gar nicht mitgemacht, weil es von meinen eigenen Vorstellungen viel zu weit weg ist. Und sollte das bei ihr auch so sein, gepaart mit einem Minderwertigkeitsgefühl, soll sie daran arbeiten.
Genau das habe ich ja geraten, der Rest ergibt sich für mich daraus.
Tut sie das nicht, werden dieselben Probleme immer wieder auftauchen und dazu muss der Kerl nicht mal ungewöhnliche Vorlieben haben.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 09:54   #13
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.473
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Ich glaube kaum das ihr diese ganze Sache besser gefällt, wenn sie nur lange und offen genug darüber reden.
Es geht ja nicht nur um das Reden allein, sondern das, was sich daraus ergeben kann. Vertrauen zueinander aufzubauen. Einander besser verstehen. Und damit besser aufeinander einzugehen. Der Typ weiß doch nicht einmal, was ihr wirklich gefällt.

Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Mir scheint eher das Problem zu sein das sie Dinge tut die ihr eigentlich nicht gefallen, in der Hoffnung das sie im Gegenzug irgendwann auch mal ihre Art von Sex und Zärtlichkeiten bekommt.
Und was genau soll das sein? Sie hat sich ihm doch noch gar nicht mitgeteilt. Wenn man sich nicht aufeinander einlässt, dann kann der Sex gar keinen Spaß machen - Fetisch hin oder her.

Wie gesagt: Die Reißleine ziehen kann man immer noch. Aber es wäre doch höchst traurig, zwei Jahre investiert zu haben, um dann ohne einen relevanten Versuch das Ganze nur deswegen zu beenden, weil der Typ sexuell nicht dem Mainstream entspricht. Schließlich wird die zwei ja hoffentlich auch Emotionales/Zwischenmenschliches verbinden. Das wirft man doch nicht einfach so weg.

Nebenbei gesagt: Es gibt sehr viel Schlimmeres als einen Fußfetisch. Ich hatte mal eine, die darauf bestand, beim Sex geohrfeigt, an den Haaren gezogen und gewürgt zu werden. DAS sind Härtefälle.

Geändert von Damien Thorn (23.07.2019 um 10:05 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 11:52   #14
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.387
Lieber Damien, ich denke, wir sind eigentlich derselben Meinung und reden nur etwas aneinander vorbei.
Denn was Du sagst, sehe ich im Prinzip auch so... Ich kann irgendwie schlecht ausdrücken, wo meine Meinung leicht davon abweicht.
Macht aber auch nichts.



Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Nebenbei gesagt: Es gibt sehr viel Schlimmeres als einen Fußfetisch. Ich hatte mal eine, die darauf bestand, beim Sex geohrfeigt, an den Haaren gezogen und gewürgt zu werden. DAS sind Härtefälle.
Sehr gut, denn hierzu würde ich Dich gern mal etwas fragen.
Denn ich habe mich daran auch schon mal ausprobiert.
Das gehört hier aber nicht rein, ich schreibe Dir nachher mal eine PN.
Ich fasse mich auch kurz, ich verspreche es.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 12:54   #15
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.473
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Lieber Damien, ich denke, wir sind eigentlich derselben Meinung und reden nur etwas aneinander vorbei.
Denn was Du sagst, sehe ich im Prinzip auch so... Ich kann irgendwie schlecht ausdrücken, wo meine Meinung leicht davon abweicht.
Ich weiß ja, was Du meinst. Man soll schließlich grundsätzlich zueinander passen. Aber man kann schnell zum Feigling werden, wenn man die Freiheit nur um ihretwegen über jeden anderen Wert setzt und auf alles andere pfeift. Es wäre etwas anderes, hätten die zwei nur 2 oder 3 Dates gehabt. Aber eine 2-jährige Partnerschaft sollte genug bedeuten, um sich mal wirklich offen auszutauschen. Vielleicht überrascht einen ja das Ergebnis, wenn man sich mal richtig aufeinander einlässt. Deswegen muss man ja nicht alles mitmachen. Aber allein schon von einem grundehrlichen verbalen Austausch her kann sie erkennen, ob der Typ grundsätzlich zu ihr und der gemeinsamen Sache steht oder wirklich nur ein Egoist ist, dem alles egal ist. In letzterem Fall würde ich an ihrer Stelle konsequent die Trennung durchziehen. Aber dann muss sie sich zumindest nicht fragen, was gewesen wäre, wenn sie mal zu sich selbst gestanden (und der Partnerschaft etwas zugetraut) hätte.

Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Sehr gut, denn hierzu würde ich Dich gern mal etwas fragen.
Denn ich habe mich daran auch schon mal ausprobiert.
Das gehört hier aber nicht rein, ich schreibe Dir nachher mal eine PN.
Ich fasse mich auch kurz, ich verspreche es.
Du brauchst Dich nicht kurz zu fassen. Schreib frei von der Leber weg. Überleg Dir aber, ob Du es nicht doch hier reinschreiben willst. Vielleicht kann die TE ja etwas aus dieser Analogie für sich mitnehmen.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 17:46   #16
Bicsum
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 6
Hey zusammen!

Ich wollte einfach mal ein Update da lassen, da ich finde, dass wir das Thema nun ordentlich durchgegangen sind.

Eines Abends fasste ich mir den Mut, um alles nochmal in Ruhe anzusprechen. Auch im Hinblick darauf, was ich mir vorstelle und was er sich vorstellt.
Er machte mir im Gespräch klar, dass er seit Jahren das "Problem" hat bzw. noch nie wirklich das Verlangen nach Sex hatte und "er sei nunmal so". Interessanter Weise konnte ich auch noch aufschnappen, dass er bisher nur erfüllten Sex hatte, als er Drogen konsumierte. In diesem Moment wurde mir natürlich auch einiges klar.

Ich habe ihm auch versucht deutlich zu machen, dass Sex ein Bedürfnis wie Hunger, Durst, oder sonst was ist. Und nur weil er wenig isst, muss ich auch wenig essen? Das kann dann ja auch nicht die Lösung sein.

Vor knapp einer Wochen hatte er mir dann versprochen, dass er das mal bei seinem Arzt anspricht. Könnte ja im Endeffekt etwas hormonelles, neurologisches oder was auch immer sein. Und im "schlimmsten Fall" könnte er zumindest die Empfehlung für einen anderen Facharzt erfragen.

Doch bisher null!
Wenn er kein Bock auf unser Sexleben hat, dann müssen wir uns eben was anderes überlegen. Denn ich bin wirklich ratlos und es scheint einfach, als ob ihm dieses Thema einfach nicht wichtig ist.

Und danke für die vielen Antworten!

Ich finde einen Fetisch an sich nicht "schlimm"! Es kommt aber darauf an, wie man damit konfrontiert wird und das man Zeit bekommt, ein Gefühl dafür zu entwickeln! Fast wie beim Autofahren sozusagen! Ist doch an sich eine super interessante Sache!

Ich liebe meinen Freund wirklich über alles und ich will das ganze nicht einfach so aufgeben.
Es ist im Endeffekt ja "nur Sex.
Bicsum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 18:06   #17
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.473
Zum einen ist Sex nicht irrelevant. Also muss man es auch nicht verharmlosen. Zum anderen kommt es ja auch auf die Umstände an. Es ist schon harter Tobak, wenn er sich erst Drogen reinpfeifen muss, um Sex zu genießen. Dazu kommt noch, dass er sich zwar vorgenommen hat, zum Arzt zu gehen, es aber dann im Endeffekt doch nicht macht.

Ich bin kein Freund davon, eine längere Partnerschaft einfach aufzugeben, aber in diesem Fall ist es anscheind so, dass ihr verschiedene Sprachen sprecht. Unter diesen Umständen wäre ich an Deiner Stelle weg. Schon allein deswegen, weil er die Sache überhaupt nicht ernstnimmt, sondern Dich eigentlich nur abgehandelt hat.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 18:51   #18
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.096
Ihr passt sexuell halt einfach überhaupt nicht zusammen. Das wird sich auch nicht ändern. Die Frage ist, willst du das die nächsten Jahre so mitmachen? Kannst du dir vorstellen, dir den Sex auch wo anders zu holen? Eine offene Beziehung vielleicht?
Und "nur" Sex? Wenn es eben ein Bedürfnis wie Essen und Schlafen ist, ist es nun mal eins der wichtigsten Bedürfnisse. Und diese wichtige Bedürfnis bekommst du nicht durch deinen Freund befriedigt. Drum, vielleicht solltest du mal auswärts "Essen" gehen.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 19:37   #19
Narrenkaeppchen.
Nobody's Fool.
 
Registriert seit: 06/2019
Beiträge: 1.288
Wie lange ist Hube jetzt schon weg?
Narrenkaeppchen. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 22:10   #20
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.362
Zitat:
Zitat von Bicsum Beitrag anzeigen
Interessanter Weise konnte ich auch noch aufschnappen, dass er bisher nur erfüllten Sex hatte, als er Drogen konsumierte.
Krass. Spricht das nicht dafür, dass er ein tieferes psychisches Problem haben könnte?
ZB gibt es ja auch Männer, die als Jungs sexuell missbraucht wurden.
Ich will echt nichts reininterpretieren, es ist einfach ein spontaner Einfall.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 22:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Anna-Lia, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:56 Uhr.