Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.07.2019, 22:28   #1
Bicsum
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 6
Er hat keine Lust auf Sex?

Hallo zusammen liebes LT Forum
Letztes Mal wurde mir hier sehr gut geholfen, deswegen dachte ich mir, warum nicht nochmal nach Rat fragen.

Ich (26) bin mit meinem Freund (31) jetzt knapp 2 Jahre zusammen, wir hatten uns am Anfang sehr viel Zeit gelassen uns gut kennenlernen können, was mir bis heute am besten gefiel! Das bezog sich natürlich auf alle Dinge, keiner von uns wollte etwas überstürzen.
An sich bin ich in unserer Beziehung sehr glücklich, gerade der Alltag, der sonst immer sehr langweilig ist, gefällt mir hier sehr gut, da ich mich so weit ich möchte gut entfalten kann.

Das einzige Problem ist, dass wir bisher kaum oder wenig Sex hatten. Dies liegt an mehreren Gründen:

1.) Mein Freund hat einen Fuß Fetisch. Am Anfang als wir darüber geredet hatten, hatte er mir alles schön schmackhaft gemacht, z.B. mit einer Fußmassage, die ja dann für uns beide Win-Win ist - doch nach einer Zeit erkannte ich, dass Füße ein MUSS für ihn sind. Es geht nicht ohne! Ich hatte noch nie eine Beziehung oder Erfahrung in diese Richtung, was mir an sich nichts aus macht, denn ich bin sehr offen. Doch Teil dieses Fetisches führt zum nächsten "Problem":

2.) Kombiniert mit seinem Fuß Fetisch möchte er immer den passiven Part übernehmen. IMMER. Und mit passiv meine ich devot. (er benimmt sich dann auch zu dieser Zeit sehr unterwürfig und fast schon.."femininer" als ich...)
In diese Richtung gehend wünscht er sich dann Rollenspiele, lange Sessions und Bondage/SM.

Wenn man ihn im täglichen Leben sehen würde, würde man auf keinen Fall vorher wissen, was überhaupt dahinter steckt! Vor allem eben, dass er im Bette extrem unterwürfig ist.

3.) Wenn ich nicht anfangen würde, würden wir nie Sex haben. Er kommt nie von sich aus, wehrt manchmal einfach ab oder ist schlichtweg zu faul, sich den Aufwand zu machen, sich in Stimmung zu bringen! Ich erinnere mich an einen Abend, an dem ich vor ihm ins Bett gegangen bin, er wollte noch etwas Tv sehen. Scheinbar hatte er Bock, doch statt zu mir ins Bett zu kommen, hat er sich im Wohnzimmer lieber einen Porno / Fetisch Video gegönnt. (YouTube - Erneut ansehen Playlist hatte mich durch Zufall am Tag danach darauf gebracht; und ja es gibt Fuß Fetisch Videos auf Youtube - das wusste ich selbst vorher nicht ) Auch da hatte ich ihn darauf angesprochen, aber wirklich etwas aus ihm heraus brachte ich nicht.

Immer mal wieder hatten wir über dieses große Thema geredet, hauptsächlich weil ich wirklich das Bedürfnis habe. Immerhin hatten wir seit Monaten nicht miteinander geschlafen. Da erzählte er mir, dass das zusammenhängend mit seinem neurologischen Problem sei und dass bei einem kommenden Termin ("irgendwann" in der Zukunft) durch Medikamente ja gelöst werden würde.
Außerdem meinte er, man könne ja auch jemanden zum Spielen dazuholen, das würde ihn nicht stören. Es könne sogar ein anderer Mann sein.

Klar auf der einen Seite find ich das Angebot gut, zum Anderen möchte ich ja mit meinem Freund Sex haben und nicht mit einer fremden Person?

Und erzählt mir nicht, dass das keinen Streit gibt, wenn ich den Sex mit einem anderen dann doch mehr genieße, als mit ihm?!

Ich weiß wirklich nicht mehr wie ich das Thema angehen soll, ich hab jetzt schon alles versucht, nur ändern werde und kann ich ihn nicht.

Seinen Fetisch akzeptiere ich ja und hin und wieder turned es mich schon an, wenn ich mal dominant sein darf. Aber 80% meiner sexuellen Bedürfnisse werden leider nicht erfüllt...und für ihn scheint das alles in Ordnung zu sein. Ich habe einfach keinen Bock immer und immer wieder damit anzufangen und nachzufragen und "bitte bitte" sagen zu müssen.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Hattet ihr schonmal so eine Erfahrung?
Bicsum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 22:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Bicsum, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 21.07.2019, 22:51   #2
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 5.905
Lauf Forrest lauf.
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 22:54   #3
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.049
Zitat:
Zitat von Bicsum Beitrag anzeigen
Und erzählt mir nicht, dass das keinen Streit gibt, wenn ich den Sex mit einem anderen dann doch mehr genieße, als mit ihm?!
In einer sexuell geöffneten Beziehung muss natürlich jederzeit klar bleiben, dass der eigentliche Partner auch der bevorzugte Sexualpartner ist.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 08:48   #4
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.261
Was sich mir nicht erschließt, ist, was ihr mit der Zeit gemacht habt, in der ihr euch "Zeit gelassen habt"? Wie soll man sich das vorstellen? Hattet ihr in der Kennenlernphase auch keinen Sex? Habt ihr alles vor euch hergeschoben? Zeit lässt man sich nicht, um irgendetwas Wertvolles aufzuschieben, sondern um sich mit Substanz zu entwickeln. Bei Dir bekommt man jedoch nicht das Gefühl, dass Du die Zeit genutzt hast, um Dich mit seinen sexuellen Wünschen zu befassen, sondern es liest sich eher wie "lass uns 'darauf' warten, dann wird es bestimmt ganz doll". Und auch jetzt machst Du nicht den Eindruck, dass Du mehr machen willst, als ihn zu ändern. Was ich hingegen nicht erkenne, ist, dass Du wirklich versuchst, Dich mit ihm und seinen Vorlieben auseinanderzusetzen. Da wundert es wenig, dass ihm das unangenehm ist und er sich lieber ohne Druck vor einem Youtube-Video einen von der Palme wedelt.

Fazit: Ihr lest euch nicht, als hättet ihr euch einander angenähert, sondern eher, als hättet ihr künstlich auf "Pause" gedrückt. Wenn Du diese Partnerschaft mit ihm führen möchtest, dann empfehle ich Dir, Dich auch wirklich für seine Belange und die Gedanken, die dahinterstehen, zu öffnen. Das beinhaltet, auch wirklich für Neues offen zu sein. Falls Du hingegen seine Vorlieben nur als lästiges Übel siehst und Dein Denken sich nur darauf beschränkt, wie Du ihn am besten ändern kannst, dann empfehle ich Dir schleunigst die Trennung, da eure Interessen, so wie Du sie beschreibst, so weit auseinanderliegen, dass kaum Schnittmengen vorhanden sein dürften. Dann verschwendet ihr eure Zeit nicht aneinander und habt stattdessen die Möglichkeit, passendere Pendants kennenzulernen.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 13:33   #5
Bicsum
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 6
Da muss ich dir zustimmen!
Du hast den wunden Punkt getroffen.

Zunächst möchte ich sagen ich habe mich lange mit seinem Fetisch beschäftigt, was auch dahinter steckt und was er sich vorstellt. Und klar habe ich schon Dinge in die Richtung gemacht: Immerhin starte ich grundsätzlich alles!

Und wie ich es auch schon sagte, ich hätte niemals gedacht, dass er sexuell so eine Seite hat!? Ich hatte mich am Anfang auch gewundert, dass wir so wenig sexuellen Kontakt hatten, und dann eben auch lange über dieses Thema geredet.

Es gibt auch Wünsche die ich ihm gegenüber nie geäußert habe...aber auch weil ich ihn nicht in der Rolle sehe.
Ich würde auch gerne mal dominiert werden oder härter angepackt.
Aber alles in dieser Richtung möchte er ja nicht.
Ich habe einfach Angst das ich mir Mühe gebe ihm alles zu erklären worauf ich stehe und es im Endeffekt dann sowieso nicht wahrgenommen wird.

Und ich finde, wenn die "normalen" Sachen schon nicht klappen, dann will ich ihn nicht von der Decke kopfüber runterhängen lassen.

Mir fehlt einfach die Leidenschaft, die Zeit miteinander.
Wenn ich frage ob wir uns mal gegenseitig massieren dann wird das immer auf irgendwann vertagt - Ich habe einfach das Gefühl das alles was mich angeht ihm irgendwo zuviel Aufwand ist.

Abschließend möchte ich aber noch sagen dass beziehungstechnisch alles wirklich in bester Ordnung ist. Es geht da wirklich nur ums Sexleben.
Bicsum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 13:55   #6
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.666
Zitat:
Zitat von Bicsum Beitrag anzeigen
Abschließend möchte ich aber noch sagen dass beziehungstechnisch alles wirklich in bester Ordnung ist. Es geht da wirklich nur ums Sexleben.
Das stimmt ja nicht das alles in Ordnung ist, denn Sex und Zärtlichkeiten stimmen ja eben nicht. Und das ist nun einmal mit der wichtigste Part.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 14:45   #7
Narrenkaeppchen.
Nobody's Fool.
 
Registriert seit: 06/2019
Beiträge: 833
Für beide Seiten.
Narrenkaeppchen. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 14:56   #8
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.261
Also: Ihr seid zwei Jahre zusammen, und trotzdem kennt er immer noch nicht Deine sexuellen Vorlieben? Du willst Dich ihm nicht öffnen, erwartest aber von ihm, dass er Deine Bedürfnisse befriedigt. Wie soll das funktionieren? Aus meiner Sicht sieht das so aus, als hättet ihr nie wirklich zueinander gefunden. Und es ist auch ein Unterschied, ob man einen Fetisch mitmacht oder auch wirklich versteht, was dahintersteckt. Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber ohne Kommunikation werdet ihr euch nie verstehen. Und ohne Verständnis wird sich auch nie so etwas wie Vertrauen und wahre Emotionen zwischen euch aufbauen. Falls Dir also noch etwas an eurer Partnerschaft liegt, dann fang an, ihn mit ins Boot zu holen. Rede mit ihm, teile ihm Deine Wünsche und Sorgen mit und hör auf, ihn von oben herab "schonen" zu wollen. Er ist schließlich Dein Partner, nicht Dein Sohn. Falls das nicht fruchten sollte, dann bleibt immer noch die Trennung. Aber dann hast Du der Sache zumindest einen echten Versuch gegeben.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 21:19   #9
Bicsum
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 6
Da kann ich fast schon gar nichts mehr hinzufügen!

Mir fällt dieses von "oben herab" an mir öfter auf...warum mach ich das?
Warum denke ich in irgend einer Weise besser zu sein?

Ich bin heute im Kopf auch nochmal unsere bisherigen Gespräche durchgegangen und er hatte mir mal erzählt, dass er in seinen vergangenen Beziehung immer das Problem hatte, das ihm fremd gegangen wurde. Er selbst zog für sich eben auch den Rückschluss, das viele nicht mit seinen Vorlieben klar kämen.

Ich könnte und wüsste eigentlich auch wie ich ihm sein ultimatives Sexerlebnis erfüllen könnte - halte ich mich vielleicht auch zurück weil ich Angst davor habe es Ende doch nicht gut genug zu können?

Mittlerweile möchte ich lieber an meinen Beziehungen arbeiten - auch was daraus lernen - statt sich einfach zu trennen und beim nächsten Typen hab ich dann wieder genau das selbe Problem

Ich habe ein riesiges Problem mich mitzuteilen. Teils weil ich Angst vor Disharmonie habe und zum anderen echt unsicher bin

Vielen Dank für die Antworten!
Bicsum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 08:55   #10
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.376
Zitat:
Zitat von Bicsum Beitrag anzeigen

Er selbst zog für sich eben auch den Rückschluss, das viele nicht mit seinen Vorlieben klar kämen.
Du ja auch nicht, oder?
Liest sich als machst Du all das ihm zum Gefallen, obwohl Du Dir etwas ganz anderes wünschst. Für mich passt ihr sexuell überhaupt nicht zusammen.
Die anderen Frauen fanden es wahrscheinlich genauso seltsam, unbefriedigend etc. und haben sich deswegen anderweitig umgesehen.

Dein Freund scheint aber auch nicht bereit zu sein auf Dich einzugehen und nur darauf bedacht, diesen Fetisch auszuleben.
Was einen solchen, in dieser Ausprägung angeht, kann ich nicht mitreden.
Allerdings habe ich z.B. auch einen Faible für Unterwerfungsspielchen und bin eher devot veranlagt. Ich lebe diese Sachen durchaus gerne aus, aber mir wäre es auf Dauer ebenfalls zu langweilig, immer nur diese eine Sache zu machen. Vor allem achte ich auch sehr darauf, den/die Andere(n) damit nicht zu überfahren. Aus meiner Sicht kann man das nämlich, auch wenn man gern der Unterlegene ist.
Vielleicht wäre es besser, Dein Freund würde sich dann lieber Gleichgesinnte suchen, die diese (und nur diese) Neigungen teilen.
Andere umpolen zu wollen und ihnen ansonsten die kalte Schulter zu zeigen, halte ich für recht aggressiv.

Zitat:
Ich könnte und wüsste eigentlich auch wie ich ihm sein ultimatives Sexerlebnis erfüllen könnte - halte ich mich vielleicht auch zurück weil ich Angst davor habe es Ende doch nicht gut genug zu können?
Du musst das auch gar nicht!
Sex ist Spaß, Entspannung, sich ausleben/ausprobieren.
Natürlich kann man dem Partner Wünsche erfüllen, aber ich würde dabei trotzdem nichts machen, bei dem ich mich unwohl fühle.
Dir würde das doch keine Lust bereiten, was man aus meiner Sicht bereits daran sieht das Du Dir solche Fragen stellst. Es ist einfach nicht Deins!

Zitat:
Ich habe ein riesiges Problem mich mitzuteilen. Teils weil ich Angst vor Disharmonie habe und zum anderen echt unsicher bin
Ich würde viel lieber daran arbeiten, ich glaube dann läuft es auch in den Partnerschaften besser.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 08:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Anique, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:04 Uhr.