Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.10.2019, 15:27   #51
BlickInDenSpiegel
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2016
Beiträge: 20
Zitat:
Zitat von Mimikry Beitrag anzeigen
Aus Verlustangst behandle ich meinen Partner schlecht bzw. Verlustangst führt dazu, dass sich jemand distanziert? Dießen Gedankengang verstehe ich nicht. Menschen mit Verlustangst klammern typischerweise.
Verlustangst ist es ja auch, wenn sich jemand auf eine enge Bindung allein deshalb nicht einlässt, weil man glaubt (aus welchem Grund auch immer), dass man den anderen sowieso verliert und es weniger schlimm wäre, wenn man sich emotional nicht zu sehr auf den anderen eingelassen hat. Denn man kann ja nichts verlieren, was man nicht hat...
BlickInDenSpiegel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 15:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo BlickInDenSpiegel, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 22.10.2019, 15:34   #52
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.268
Zitat:
Zitat von BlickInDenSpiegel Beitrag anzeigen
Ich halte inzwischen eine Verlustangst für die wahrscheinlichste Erklärung.
Verlustangst schwankt doch nicht zyklisch hin und her.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 15:39   #53
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.268
Zitat:
Zitat von BlickInDenSpiegel Beitrag anzeigen
Verlustangst ist es ja auch, wenn sich jemand auf eine enge Bindung allein deshalb nicht einlässt, weil man glaubt (aus welchem Grund auch immer), dass man den anderen sowieso verliert und es weniger schlimm wäre, wenn man sich emotional nicht zu sehr auf den anderen eingelassen hat. Denn man kann ja nichts verlieren, was man nicht hat...
Ich meine, dass du ihr Verhalten zu sehr zerdenkst.
Normalerweise kann man selbst nicht steuern wie sehr man bei einem Kennenlernen emotional involviert ist.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 15:42   #54
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.782
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Ich meine, dass du ihr Verhalten zu sehr zerdenkst.
Normalerweise kann man selbst nicht steuern wie sehr man bei einem Kennenlernen emotional involviert ist.
Klar geht das, z.B. indem man destruktiv wird und das Gegenüber von sich stößt, bis wieder ausreichend Distanz eingetreten ist, dass man "sicher" ist.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 16:28   #55
Mimikry
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 1.438
Zitat:
Zitat von BlickInDenSpiegel Beitrag anzeigen
Verlustangst ist es ja auch, wenn sich jemand auf eine enge Bindung allein deshalb nicht einlässt, weil man glaubt (aus welchem Grund auch immer), dass man den anderen sowieso verliert und es weniger schlimm wäre, wenn man sich emotional nicht zu sehr auf den anderen eingelassen hat. Denn man kann ja nichts verlieren, was man nicht hat...
Nein. Das ist dann das, was du Bindungsangst genannt hast. Verlustangst ist die Angst etwas zu verlieren, was man schon hat.
Mimikry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 16:34   #56
Mimikry
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 1.438
Warum kannst du mit deiner Freundin nicht einfach darüber sprechen was dich an ihrem Verhalten irritiert? Sie sollte dir doch am besten sagen können, was die Ursache dafür ist. Es würde mir nicht im Traum einfallen, mir da monatelang den Kopf darüber zu zerbrechen. Einfach die betreffende Person selber fragen was los ist.

Was hilft es dir denn, wenn du für dich zu der Überzeugung gelangt bist, dass es "Bindungsangst" ist? Was machst du denn dann damit? Welche Konsequenzen ergeben sich für dich und eure Beziehung daraus? Wobei ich wie gesagt nicht an das Konzept der Bindungsangst glaube. Es ist mir wie gesagt noch nie passiert, dass mir jemand gesagt hat, dass er Bindungsangst hätte. Verlustängste ja, nicht aber Bindungsängste. Menschen die Probleme haben, Bindungen einzugehen und angemessen zu gestalten haben in der Regel keine Angst vor dieser Bindung, sondern sind auf Grund anders gelagerter Probleme schlicht und einfach nicht dazu in der Lage. Der simpelste Grund für ambivalentes Verhalten in einer Beziehung ist, dass diese Person psychisch gesund, aber nicht verliebt/gleichgültig/uninteressiert ist, mit anderen Worten: diese Beziehung einfach nicht will. Und danach eröffnet sich ein weites Feld mehr oder minder schwerer psychischer Probleme. Das kann von Asperger, ADHS, Depressionen, bipolaren Störungen, PTBS, Persönlichkeitsakzentuierungen bis zum Schizoeck mehr oder weniger alles sein. Da muss man dann halt genauer hinschauen. So etwas kriegst du ohne professionelle Hilfe aber nicht hin.

Geändert von Mimikry (23.10.2019 um 16:50 Uhr)
Mimikry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 16:43   #57
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.430
Falls jemand eine Bindungsstörung hat, kann er die in der Regel ohne Hilfe eines Experten eben nicht selbst klar erkennen/ diagnostizieren.

Wieso wird hier eigentlich immer noch gemutmaßt?
Wenn, dann kann nur die Lady, um die's hier geht, der Sache mit Expertenhilfe auf den Grund gehen - vorausgesetzt, sie will das.
Wir dagegen wissen nicht genug über sie, und vor allem sind wir eben keine Fachleute für psychische Probleme - falls solche hier überhaupt vorliegen. Denn auch das ist reine Mutmaßung
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 16:50   #58
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.782
Zitat:
Zitat von Mimikry Beitrag anzeigen
Nein. Das ist dann das, was du Bindungsangst genannt hast. Verlustangst ist die Angst etwas zu verlieren, was man schon hat.
Verlustangst in dem Zusammenhang ist die Angst, Emotionen zu investieren und dann gefühlsmäßig an ihnen zugrunde zu gehen, falls der Partner die Sache beendet. Also sucht sie die Distanz, um erst gar keine zu intensiven Emotionen aufzubauen.

Bindungsangst würde z.B. aus dem Grund entstehen, dass sie Angst hat, durch die Bindung ihre Selbstbestimmung einzubüßen.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 17:09   #59
Mimikry
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 1.438
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Verlustangst in dem Zusammenhang ist die Angst, Emotionen zu investieren und dann gefühlsmäßig an ihnen zugrunde zu gehen, falls der Partner die Sache beendet. Also sucht sie die Distanz, um erst gar keine zu intensiven Emotionen aufzubauen.

Bindungsangst würde z.B. aus dem Grund entstehen, dass sie Angst hat, durch die Bindung ihre Selbstbestimmung einzubüßen.
Zur Erklärung: https://lexikon.stangl.eu/16123/verlustangst/

Menschen mit Verlustängsten klammern typischerweise. So oder so. Warum frage ich meinen Partner nicht einfach, was mit ihm los ist?

Geändert von Mimikry (23.10.2019 um 17:13 Uhr)
Mimikry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 17:28   #60
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.782
Zitat:
Zitat von Mimikry Beitrag anzeigen
Zur Erklärung: https://lexikon.stangl.eu/16123/verlustangst/

Menschen mit Verlustängsten klammern typischerweise.
Nicht nur. Auch Distanzierungen sind möglich --> Link

"Diese übermäßige Angst ist sowohl für den Betroffenen als auch den Partner sehr belastend und äußert sich häufig in starkem Kontrollzwang und Misstrauen, Klammern, Eifersucht und abwertenden Gedanken und Gefühlen. Auch Distanzierung und Rückzug oder nicht wirkliches Zulassen von Nähe können Folgen der Verlustangst sein."


Zitat:
Zitat von Mimikry Beitrag anzeigen
So oder so. Warum frage ich meinen Partner nicht einfach, was mit ihm los ist?
Hat er doch. Aber sie winkt ab und behauptet, er würde sich das einbilden und die Partnerschaft torpedieren. Er lässt sich eben zu leicht abfertigen. Aber wenn sie letzten Endes nicht den Mut aufbringt, sich zu öffnen, ist das Ende ohnehin vorprogrmmiert.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 17:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Damien Thorn, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
ambivalenz, bindungsangst

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:05 Uhr.