Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Probleme in der Beziehung (https://www.lovetalk.de/probleme-in-der-beziehung/)
-   -   Ist das nur Bindungsabgst - oder doch was anderes? (https://www.lovetalk.de/probleme-in-der-beziehung/183452-ist-das-nur-bindungsabgst-oder-doch-anderes.html)

Anna-Lia 23.10.2019 19:15

Angesprochen hat der TE es doch schon mehrfach - mit dem Erfolg, dass null Einsicht kam, sondern immer nur eine zeitweise Stimmungsbesserung.

Hinzu kommt: Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Zunahme solcher Gespräche über die Zeit eine Abnahme der "Auswirkung positive Stimmung" bewirkt: Wird ein, zweimal etwas bemängelt, nimmt man es noch ernst. Wird es zum Dauergenörgel ohne echte Konsequenzen, fängt man an, leicht genervt-gelangweilt zu reagieren - "die Leier schon wieder".

Ich find's am klügsten, auf Distanz zu gehen, wenn Distanz von ihr kommt. Sich freundlich verabschieden "deine Stimmung ist ja heut irgendwie nicht so gut - du kannst mir gern sagen, falls dich irgendwas bedrückt oder belastet. Aber falls es einfach schlechte Laune ist, mach ich jetzt mal lieber die Radtour mit Nils [oder auf was auch immer man grad Bock hat] und wir sehn uns ja bald :) ". Dann ab und mindestens ein paar Tage Ruhe - es sei denn, sie meldet sich

Damien Thorn 23.10.2019 21:13

Zitat:

Zitat von Anna-Lia (Beitrag 5749445)
mindestens ein paar Tage Ruhe - es sei denn, sie meldet sich

Diese Phasen sind laut TE 4-6 Wochen und nicht ein paar Tage. Ansonsten sehen sie sich ohnehin nicht täglich. Und selbst wenn sie sich meldet, ändert das nichts daran, dass sie von sich aus der Meinung ist, dass alles ok ist.

Anna-Lia 23.10.2019 21:16

dann ein paar Wochen

Damien Thorn 23.10.2019 21:24

Zitat:

Zitat von Anna-Lia (Beitrag 5749454)
dann ein paar Wochen

Die zwei kennen sich doch bereits 1 Jahr, und es hat sich nichts getan, gerade weil er alles schluckt. Was will man mit einer Frau, bei der man im Intervall wochenlang Distanz halten muss, weil sie gerade wieder ihre Launen hat? Es ist logisch, dass es angesprochen werden muss. Wenn die zwei sich nach einem Jahr immer noch nicht vernünftig und ehrlich austauschen können, dann ist das ganze nichts als eine Farce, an der er keine Zeit mehr verschwenden muss. Er sollte es m.E. eben nur geschickter angehen, d.h. nicht in der Distanzphase ansprechen und sich nicht billig abspeisen lassen. Generell der Partnerschaft eine echte Chance geben, anstatt nur eine Fassade aufrechtzuerhalten.

Btw: Wolltest Du nicht stets eingeloggt bleiben, um Deine Ignoreliste aktiv zu halten? Früher oder später wirst Du Dich ohnehin wieder mit Deinem Schlussprüchlein lächerlich machen.

Anna-Lia 23.10.2019 22:20

Mach dir nicht meinen Kopf, Mausi.
Hier geht's um den TE, nicht um dich. Und lächerlich ist nur dein Egotrip.


Zum Thema: Man kann nicht alles mit Reden lösen. Zumal, wenn es schon mehrfach angesprochen wurde.
Einmal klar ud deutlich sagen, was geht und was nicht. Allerdings würd ich's dann nicht weiter schleifen lassen, wenn sich nichts ändert.

Damien Thorn 24.10.2019 08:56

Zitat:

Zitat von Anna-Lia (Beitrag 5749462)
Man kann nicht alles mit Reden lösen. Zumal, wenn es schon mehrfach angesprochen wurde.

Nochmal zum Mitschreiben: Beide haben offensichtlich ihre Baustellen. Er ist derart harmoniebedürftig, dass er vorzeitig aufgibt (und damit die Banalität seiner eigenen Interessen bescheinigt) und sie hat wechselnde Launen, die ihr entweder nicht bewusst sind oder sie aufgrund irgendwelcher Hemmungen hinterm Berg hält. Die Aussprache sollte daher zu einem günstigen Zeitpunkt geschehen (was bislang nicht passiert ist). Denn wenn sie ohnehin auf Distanz geht, dann bietet sich eine Aussprache offensichtlich nicht an. Es ist also irrelevant, festzustellen, dass man nicht alles mit Reden lösen kann. Es ist eine Alternative dazu, entweder weiter zu leiden oder sich zu trennen. Eine Partnerschaft, in der weder die Kommunikation noch das Vertrauen stimmt, hat ohnehin keinen Wert. Das sollte nicht nur die Frau sondern auch der TE begreifen.

Anna-Lia 24.10.2019 14:33

Wo ist der Widerspruch. Das hatte ich im letzten Absatz geschrieben:

Zitat:

Zitat von Anna-Lia (Beitrag 5749462)
Einmal klar ud deutlich sagen, was geht und was nicht. Allerdings würd ich's dann nicht weiter schleifen lassen, wenn sich nichts ändert.

Ändert ja nichts daran, dass es auf Dauer keinen Sinn macht, immer wieder das gleiche Thema anzusprechen, ohne Taten folgen zu lassen. Ich hatte übrigens niemandem unterstellt, das zu befürworten. Es ging lediglich drum, darauf hinzuweisen, was ein solches Verhalten nach sich ziehen kann.


Fazit: Es kann vorkommen, D., dass unsere Meinungen an einzelnen Punkten nicht komplett voneinander abweichen. Da's mir um die TE geht und nicht um's Rechthaben, ist das für mich kein Problem.
Ich drück dir die Daumen, dass auch du damit klarkommst :fg:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:02 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.