Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.11.2021, 11:35   #241
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.476
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Denn nur, weil es deiner Meinung nach "langsam" läuft ("über 2 Monate
und nur 2 Dates), heißt das ja gerade nicht, dass es zwischen den beiden
nicht prima passt. Für beide wird selbst das nämlich sehr wohl seinen Sinn
ergeben.
Ok, wenn dies so ist, weswegen hängt die TE dann immer noch hier rum und braucht seit zwei Monaten ein Feedback für jedes noch so kleine Detail des Verlaufs? Ich meine, sie ist hier selbstverständlich absolut willkommen, aber so handeln üblicherweise Leute, bei denen es so gar nicht stimmt, die zutiefst verunsichert sind und/oder die Realität nicht akzeptieren wollen/können.

Ein Kennenlernen sollte Spaß machen und kein Kraftakt sein. Und ich bin mir so gut wie sicher, dass diese Endlosschleife nicht stattgefunden hätte, hätten die zwei keinen Sex miteinander gehabt.

Achja, was das betrifft:

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Für dich und deine persönlichen Vorstellungen der idealen Frau ist die TEin
ja bereits aufgrund ihres Threadtitels ein "rotes Tuch", weil sie sich fragte
(wie kann sie nur), ob der Typ sie aufgrund des schnellen Sex ggf. abwer-
tend betrachten könne. Dabei pflegst Du offenbar keinen Sinn für gesell-
schaftliche "Probleme" bzw. für Unterschiede, die hier immer nich gepflegt
werden, allein aufgrund des Geschlechtes. Hat ein Mann schnell Sex oder
viel, ist er der "Held". Frauen hingegen -die Mann zwar gern mitnimmt-
wird nach wie vor gern unterstellt, sie seien Schlampen.
Diesen Quatsch ballert man sich eigenverantwortlich ins Hirn, und wer ernstgenommen werden will (und die mentale Reife besitzt, die man von einer Frau im Alter von 53 erwarten sollte), kann auch selbst dafür einstehen und muss nicht mit Gesellschaftsgejammer daherkommen. Schließlich gibt es heutzutage genug Frauen, die eindeutig zeigen, dass die Gesellschaft solche Freigeister durchaus billigt. Wer z.T. unter die Räder kommt, sind Frauen, die nicht zu ihren Aktionen stehen können und deswegen widersprüchliche Signale aussenden. Diese werden vor allem DESwegen verurteilt und nicht, weil sie ihr Leben leben, wie sie es für richtig halten. Diesbezüglich muss man sich schon fragen, weswegen eine Frau einen ONS mit einem Typen genießt und die Sache direkt danach infrage stellt oder unverhältnismäßig aufbauscht. Das hat nichts mit dem Typen zu tun oder mit der Gesellschaft. Und es hilft ihr m.E. überhaupt nicht, wenn man ihr einredet, dass der Grund dafür im Außen zu suchen ist.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
IM Übrigen haben die beiden sich erst getroffen, was Du wissen könntest,
würdest Du dich mit dem Thread tatsächlich auseinander setzen
Wann soll das gewesen sein? Ihre Ansage war (am selben Tag vor meinem Post):

Zitat:
Zitat von Silvi67 Beitrag anzeigen
Danke für die Übersetzung, aber i bin au a Schwob.
Ich weiß nicht, ich will ihn einfach noch mal sehen/treffen, ob ich ihn überhaupt noch so toll finden würde wie beim ersten Mal. Weil ich da einfach das Gefühl hatte, daß da "mehr" ist.
Außerdem (nach meinem Post), dass sie den anderen Typen heute und am Samstag treffen will (hat sich ja (leider?) mittlerweile erledigt). Da scheinst Du wohl etwas durcheinandergebracht zu haben.

Zitat:
Zitat von Silvi67 Beitrag anzeigen
Nur mal kurz dazu: ich treffe ihn am Mittwoch und Samstag/Sonntag. Ziemlich oft, wo er doch nur ein "Alibi" ist, findest Du nicht?
Die Häufigkeit ist dafür nicht entscheidend, sondern wo Dein Kopf zu dem Zeitpunkt ist. In dem Fall hat es sich ja erledigt, aber die ehrliche Beantwortung der Frage wäre trotzdem interessant, damit Du selbst lernst, die Sache ggf. etwas souveräner zu handhaben.

Geändert von Damien Thorn (24.11.2021 um 11:51 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2021, 11:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 25.11.2021, 17:17   #242
Lilly 22
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.424
Hallo Silvi67,

Zitat:
Zitat von Silvi67 Beitrag anzeigen
Und jetzt hat er noch nachgeschoben, ich wäre ihm zu selbstbewusst
na passt doch. Er hat nur eine arg anpassungsfähige Dienstleisterin offenbar
gesucht, die sich brav aufzuopfern und im übrigen gefälligst die Klappe zu
halten hat.

Suche in anderen Kreisen, als dort. Gerade in BaWü und Bayern hast Du es
leider mit eher altbackenen Männern zu tun und erst recht in deiner Genera-
tion. Wenn Du schon im Süden lebst, suche z.B. lieber in Sachsen. Da wirst
Du viel offenere Männer antreffen, die zudem auch besser im Bett sind und
die Jahrzehnte früher haben sich wirklich selbst emanzipieren und die Gleich-
berechtigung der Frau akzeptieren müssen. I.d.R. jedenfalls. Natürlich gibt
es auch dort "Ausnahmen" von der Regel. Aber dennoch ist diese arg unter-
schiedliche Sozialisierung arg "tragend".

Allein in den u.a. Punkten eben der Emanzipation, Offenheit, Zugewandtheit,
echten Hilfsbereitschaft usw. usf. Und wenn Du dir nicht gerade jemamden
aus der absoluten "Restekiste" wählst, dann eben auch im Punkt: Lieberha-
bereigenschaften, Rollenverteilung, Kindererziehung usw. usf.

Setz auf dein erstes "Pferd" und das dann aber richtig. Also nicht, indem Du
hier nun drängelst usw., sondern indem Du einfach mal aktiver und direkter
wirst. Ruf ihn so u.a. lieber an, anstatt dich im Tippen zu verlieren. Und An-
rufe auch nur, um das nächste Treffen konkret zu machen. Klar kann man
nebenher auch "nettes" noch bequatschen, aber, das sollte in dieser Phase
nicht in den Vordergrund rücken.

Sollte er nicht rangehen, rufst Du (natürlich möglichst zu einer Zeit an, wo
er schon Zeit haben könnte) an, geh davon aus, dass er sich zurück melden
wird. Tut er auch das nicht, schreib ihn ab und leg in ad acta.

Falls Du es für dein Kopfkino brauchst, schau halt, ob er "online" derweil den-
noch war. Aber auch nur für den Fall, dass Du ernsthaft annimmst, ihm könn-
te ja was (mit dem Motorrad usw.) passiert sein. Dann mach das aber auch
nur einmal, bevor er ad acta gelegt wird!

Und ansonsten lass dir bloß nicht fremd einreden, wie Du als Frau gefälligst
zu handeln, zu empfinden usw. hast, um letztendlich darüber nichts anderes
zu tun, als "Männern zu Gefallen" zu sein. Ein Typ, dem deine Person interes-
siert, wird dich nicht bevormunden usw. wollen! Einer der das dennoch tut,
sucht nur ein Gegenüber, über das er eigene Defizite kompensieren kann.

Ich sehe hier -außer der von mir vermuteten Angst auf deiner Seite, dem
Gegenüber nicht genügend zu Gefallen sein zu können- keine echt bösen
Macken bisher an dir. Sonst hätte ich das auch so geschrieben.

Ich kann zudem verstehen, wie es ist, war man dem Partnermarkt lange
fern (da vergeben usw.) und stellt sich hier nun erstmal eher wieder jung-
fräulich an.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2021, 18:52   #243
Lilly 22
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.424
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
...Und ich bin mir so gut wie sicher, dass diese Endlosschleife nicht stattgefunden hätte, hätten die zwei keinen Sex miteinander gehabt...
Und ich bin mir so ziemlich sicher, dass es bei der hiesigen TEin gerade nix
damit zu tun hat, sondern mit dem Verhalten danach und was gesellschaft-
lich (zumal sie aus dem BaWü kommt) von Männerseite und devoten Frau-
en geprägt wird. Wie im anderen Thread halt "cessy84" unverblümt meint,
sie sei ja keine Frau für eine Nacht usw. usf. bzw. der Typ habe ja unzähli-
ge Frauenbekanntschaften gehabt (weshalb in deren Umkehrschluß die al-
te -von Männern! geprägte- Devise gilt: eine Frau, die Spaß am Sex hat,
taugt nichts für eine ernsthafte Beziehung usw. usf. Mitnehmen ja, kennen
lernen: nein.

Du wirst hingegen im ehemaligen Ostdeutschland kaum auf Frauen treffen,
die so einen Müll glauben. Sondern eher jene, die ihre Sexualität frei leben.
Maximal auch dort noch extrem verklemmte bzw. merkwürdig dennoch er-
zogenen (hier eher von Seiten ihrer prüden oder verantwortungsabschieben-
den Mütter) Töchter, könnten "neidisch" (wie sonst ja auch üblich) noch auf
die "Konkurrenz" schauen und diese ebenso abwerten wollen. Da geht es
dann allerdings allein um eine Ego- Frage. Also dem grundsätzlichen Abwer-
ten, weil man sich selbst nix zutraut usw. usf. bzw. mit sich selbst unzufrie-
den ist. Eines der typischsten "Weiberzickerein". Wobei jene Frauen dann
zusätzlich noch so "Hohl in der Birne" sein müssen, um einfach nicht zu ka-
pieren, dass sie sich selbst damit mal so gar keinen Gefallen tun. Sie glau-
ben es maximal, indem sie "Männersprüche" ungefiltert selbst prägen, so
"besser anzukommen" beim Zielgeschlecht, ohne zu merken, dass sie to-
tal langweilig damit sind bzw. einfach nur "Spielbälle".

Eine Frau lernt i.d.R. über ihre Mutter bzw. weiblichen Bezugspersonen ihr
gesundes bzw. ungesundes Verhältnis zu sich selbst als Frau, ihrem Körper
usw. usf. Ihr Vater bestätigt sie in der Rolle als "Frau" oder eben gerade
nicht, da er einen "Pups" auf sie legt, sie selbst abwertet (um eigene Kom-
plexe zu kompensieren usw. usf.) oder indem er ohnehin nicht wirklich prä-
sent ist (räumlich, emotional, empathisch usw. usf.). Also selbst der anwe-
sende, aber z.B. narzisstisch gestörte Vater ist für seine Tochter keine ge-
sunde "Prägung" (Lösung), da sie für diesen Zeit ihres Lebens einzig Objekt
ist. Da wäre es dann sicher gesünder, einen solchen nicht zu haben, aber
zumindest eine starke, liebevolle Mutter, die auch gute, andere, sozial sta-
bile Bindungen eben auch zu Männern hat.

Du vergißt bei all deinen Predigen halt immer wieder, dass es vor allem dei-
ne Artgenossen selbst sind, die Frauen mit derartigen Unsicherheiten über-
lagern! Selbst, wenn Du tatsächlich wölltest, dass es mehr emanzipierte
Frauen gäbe, trägst Du mit deiner Laier genau zum Gegenteil bei. Das soll-
te doch gar nicht so schwer sein, zu verstehen.

Deshalb muss man Dir eher unterstellen, dass Du mit deinen sämltich ab-
wertenden Sprüchen und stets negativen Prognosen in deinen Beiträgen
selbst eine Art "Frauenfeindlichkeit" (mag dir diese auch unbewusst sein)
zu kompensieren suchst. Irgendein ein X-traumatisches Erleben halt, das
Du bis ins Heute nicht gesund verarbeitet hast.

Ich weiß, wirst Du direkt wieder deine Schotten darüber dicht machen. Ist
mir im Ergebnis egal, denn Du musst selbst wissen und verantworten, was
Du tust.

Ich behaupte, Du würdest mit einer wirklich gesund selbstbewussten und
eben auch emanzipierten Frau selbst mal so überhaupt nicht klar kommen.
Das würde deine Denkmuster arg überstrapazieren. Denn über Rationalisie-
rungen allein bleibt der Mensch an sich stets bereits zurück, mit dem man
es jeweils zu tun hat.

Man (Du) schaffst es so gar nicht in die "obere Liga", um dich mit dieser
tatsächlich mal auseinander setzen und jene erleben zu können. Erleben
und nicht zerdenken!

Für dich gilt halt nur ein "anderes" Sicherheitskonzept anhand dessen Du
Frauen beurteilst, mehr nicht. Das ist nicht besser als das jener Männer,
die direkt impulsiv sich darüber abreagieren, stellen sie Probleme mit der
Frauenwelt, Beziehung usw. fest.

Und nein, keine Logik der Welt besagt, dass alles, das leicht anmutet, das
bessere usw. sei. Damit meine ich nicht, dass wirklich schwere Verfehlun-
gen usw. schön zu reden seien. Aber, wenn 2 fremde sich treffen, so hat
man eben mindestens 2 fremde Welten, die aufeinander stoßen, mit ihren
sämtlichen "Päckchen" hinten dran. "Päckchen" bedeute dabei nicht zu-
gleich: "Neurosen, Psychosen" usw. usf. Nein, "Päckchen" bedeutet viel-
mehr: eigene Prägungen, eigene Erfahrungen, eigene Vorstellungen, ei-
genes Tempo, eigene Unsicherheiten (die jeder Mensch hat) usw.usf.

Du würdest dich so u.a. auf keine Frau einlassen, die dir emotional direkt
gefährlich werden könnte. Weil Du das rational lieber alles kontrollieren
können magst. Nur dann ist eine Frau gut für dich (dem Schein nach).
Heißt nichts anderes, als dass Frau (die das rafft), dir einfach nur nach
deinem Mund reden und dir deine Show darbieten muss (auch wenn sie
still gegenteilig agiert) damit Du sie "idealisierst" und glaubst, genug da-
rüber kompensieren und kontrollieren zu können.

Deshalb würdest Du bei einer Frau wie Silvi direkt deine Schotten dicht
machen, sie selbst direkt in deine Schubladen der Abwertung packen und
jegliches echtes Kennenlernen unterbinden! Fakt!

Das heißt im Umkehrschluß nix anderes, als dass die von Dir favorisierten
Frauen nix anderes sind, als jene, die Dir direkt nach dem Mund reden und
die dir deine Show bieten.

Du hast auch hier im Thread z.B. so u.a. die TEin nicht danach gefragt, wie
sie denn zu ihrer Problem-Ansicht kommt. Nö, war eher ein "gefundenes
Fressen", dass sie gewisse Stichwörter einwarf, um auf ihr herum hacken zu
"können".

Also ich würde so jemanden z.B. ganz gewiß nicht als Partner an meiner Sei-
te wissen wollen. Das allerdings auch nicht im engsten Freundeskreis, ist ja
mal klar, ne.

Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
...Diesen Quatsch ballert man sich eigenverantwortlich ins Hirn, und wer ernstgenommen werden will (und die mentale Reife besitzt, die man von einer Frau im Alter von 53 erwarten sollte), kann auch selbst dafür einstehen und muss nicht mit Gesellschaftsgejammer daherkommen...
Ich sage ja, Du raffst in dieser Hinsicht rein gar nichts. Da sind einfach
Hopfen und Malz an dir verloren. Du bist selbst nichts anderes als ein
"Chauvi"! Macht gar keinen Sinn, hier mit dir echt in eine Diskussion
kommen zu wollen. Du verschachtelst dich selbst dahinter, Realitäten
anerkennen zu wollen und schiebst stattdessen lieber die Schuld auf
die "doofen Frauen", die entweder nichts raffen, zu verklemmt oder
sonst was blödes sind, wie dein Großvater sicher auch schon stets präg-
te.

Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
...
Außerdem (nach meinem Post), dass sie den anderen Typen heute und am Samstag treffen will (hat sich ja (leider?) mittlerweile erledigt). Da scheinst Du wohl etwas durcheinandergebracht zu haben...
Ne Alter, ich habe die Post davor auch durchgelesen und nicht nur stich-
punktartig im letzten danach gesucht, meine Hetze weiter zu betreiben!

Das Treffen war bereits letzte Woche und fand auch statt. Sogar mit dem
"guten Gefühl", das müsse baldmöglichst fortgesetzt werden.

Achja, im übrigen vergeigst Du auch immer wieder die Tatsache, dass die
böse Frauenwelt in der Regel immer noch die bessere Wahrnehmung für
soziale Wahrnehmungen usw. hat. Ja, nicht nur rein biologisch, sondern
vor ALLEM dank ewiger, gesellschaftlicher Prägung und Unterdrückung von
Männern! Die mussten ihre Sinne nämlich entsprechend schulen, um Über-
leben zu können. Also möglichst dennoch überleben zu können.

Sorry, aber es gibt immerhin "genug" echte Männer, die solche Probleme
zum Glück nicht mehr mit sich herum wälzen und die echt emanzipiert
usw. sind. Die können auch "normal" mit Frauen umgehen und auf jene
zugehen. Findet Frau im ehemaligen Ostteil der Republik definitiv eher
einen von, als überhaupt mal im ehemaligen Westteil. Aber ja, gibt es
insgesamt gerade in Deutschland noch sehr viel nachholbedarf. Auch un-
ter den angeblich Intellektuellen.

Du beweißt zudem nicht nur hinsichtlich "Frauen", sondern auch der Po-
litik so eine richtig altbackene, engstirnige Ansicht, die kaum Entwick-
lungsflexibilität erweist.

Kann Frau in anderen EU- Ländern definitiv zielsicherer finden.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2021, 09:41   #244
OneSilverDollar
من خانومه کارین ه
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 13.612
DU schreibst vom...."Predigen"?

OneSilverDollar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2021, 09:49   #245
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.476
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Und ich bin mir so ziemlich sicher, dass es bei der hiesigen TEin gerade nix
damit zu tun hat, sondern mit dem Verhalten danach und was gesellschaft-
lich (zumal sie aus dem BaWü kommt) von Männerseite und devoten Frau-
en geprägt wird. [...] Du wirst hingegen im ehemaligen Ostdeutschland kaum auf Frauen treffen,
die so einen Müll glauben. Sondern eher jene, die ihre Sexualität frei leben.
Das hat mit dem Bundesland nicht das Geringste zu tun und liest sich eher wie Weisheiten aus der Keksdose. Man selbst entscheidet, wie man sich verhält und was man auslebt, nicht das Bundesland. Pauschalisierungen helfen da nicht weiter. Vielmehr versuchst Du, der TE die Eigenverantwortung zu nehmen. Das wird ihr sicher weder weiterhelfen, noch sie für die Männerwelt ernstzunehmender machen.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Eine Frau lernt i.d.R. über ihre Mutter bzw. weiblichen Bezugspersonen ihr
gesundes bzw. ungesundes Verhältnis zu sich selbst als Frau, ihrem Körper
usw. usf. Ihr Vater bestätigt sie in der Rolle als "Frau" oder eben gerade
nicht, da er einen "Pups" auf sie legt, sie selbst abwertet (um eigene Kom-
plexe zu kompensieren usw. usf.) oder indem er ohnehin nicht wirklich prä-
sent ist (räumlich, emotional, empathisch usw. usf.). Also selbst der anwe-
sende, aber z.B. narzisstisch gestörte Vater ist für seine Tochter keine ge-
sunde "Prägung" (Lösung), da sie für diesen Zeit ihres Lebens einzig Objekt
ist.
Es mag durchaus Fälle geben, wo eine junge Frau durch ihre Eltern massiv negativ geprägt ist. Aber es ist etwas arg blauäugig, jede Unsicherheit seitens einer Frau direkt in ihrer Kindheit zu suchen oder zu suggerieren, eine Frau wäre komplett außerstande, selbst im hohen Alter von 53 allein das Denken zu übernehmen und an ihrer Einstellung oder Persönlichkeit zu arbeiten. Gerade mit dieser Aussage entmündigst Du die Frau und legst nahe, sie wäre auf jeden Fall als Opfer großgezogen und müsse stets ein Opfer bleiben. Wem soll dieser Irrglaube helfen? Damit würdest Du - wahrscheinlich ungewollt - in dieselbe Kerbe schlagen, die Du den Eltern einer solchen Frau vorwirfst.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
wenn 2 fremde sich treffen, so hat
man eben mindestens 2 fremde Welten, die aufeinander stoßen, mit ihren
sämtlichen "Päckchen" hinten dran. "Päckchen" bedeute dabei nicht zu-
gleich: "Neurosen, Psychosen" usw. usf. Nein, "Päckchen" bedeutet viel-
mehr: eigene Prägungen, eigene Erfahrungen, eigene Vorstellungen, ei-
genes Tempo, eigene Unsicherheiten (die jeder Mensch hat) usw.usf.
Das alles ändert nichts daran, dass offenbar weder Wege noch Motivation besteht, um ein Kennenlernen aufzubauen. Worte ersetzen eben keine Taten. Da tut man gut daran, diese Verbissenheit abzulegen und einfach zu akzeptieren, dass es eben nichts bringt. Und da die TE damit so ihre Schwierigkeiten hat, ist die Annahme, es ginge nur um den Einsatz namens Sex, bei dem ihrer Ansicht nach unweigerlich etwas rauszuspringen hätte, noch eine weitaus weniger besorgniserregende Annahme, als jene, die man haben könnte, wenn man sich überlegt, dass die TE nun schon monatelang einem ONS hinterherhängt.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Du würdest dich so u.a. auf keine Frau einlassen, die dir emotional direkt
gefährlich werden könnte. [...] Deshalb würdest Du bei einer Frau wie Silvi direkt deine Schotten dicht
machen,
Da hast Du allerdings recht, bei ersterem im wahrsten Sinne des Wortes. Zumindest gemäß dem Fall, ich würde um diesen Hirnkrampf wissen, der wegen ein bisschen Sex veranstaltet wird. Auf mich wirkt die TE emotional unreif, unsouverän und planlos. Eine Frau, mit der ich einmal Sex hatte und die gleich glaubt, irgendetwas von Emotionen schwafeln zu müssen oder denkt, wegen 1 Date da irgendetwas Relevantes sehen zu müssen und deswegen trotz Motivationslosigkeit von beiden Seiten mental dranbleibt wie ein Hund am Hosenbein des Briefträgers, macht auf mich nicht den Eindruck einer innerlich ausgeglichenen Frau, mit der man ein lockeres Kennenlernen haben kann und die sich auch selbst genügt. Vielmehr würde es mich in meinem Entschluss bestätigen, mich von dem weiteren Kennenlernen zu distanzieren und ich hätte sogesehen den Beweis, dass sich sich für alles, was über den einmaligen Sex hinausgeht, disqualifiziert.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Du hast auch hier im Thread z.B. so u.a. die TEin nicht danach gefragt, wie
sie denn zu ihrer Problem-Ansicht kommt.
Weil es einfach nichts ändert. Will sie auf relevante Weise tiefenpsychologisch beurteilt werden, wird ihr kein Laienforum weiterhelfen. Und so sehr ich früher Deine ausgeglichenen, sachlichen (wenn auch m.E. viel zu langen) Beiträge geschätzt habe, so stellt sich heute die Frage, weswegen Deine Beiträge derart vergrämt, aggressiv und emotional werden, von fehlender Sachlichkeit ganz zu schweigen. Und weswegen Du Dich vor die TE wie eine Mutti stellst, die ihr 7-jähriges Kind verteidigt, anstatt sie auf Augenhöhe zu sehen. Schließlich kommt die TE hier rein, gerade weil ihr die Beantworter fremd sind und diese dann unbefangen antworten können. Händchenhalten kann sie auch bei ihren Freundinnen haben. Man bekommt den Eindruck, dass Du selbst Deine Männergeschichten zu verarbeiten hast. Was auch vollkommen ok ist. Du solltest Dich eben nur fragen, ob es hilfreich ist, wenn Du es hier in diesem Thread machst oder nicht lieber einen eigenen Thread aufmachen willst, z.B. mit dem Titel: "Ich wurde von meiner Liebe fallengelassen, warum sind alle Männer solche Chauvis?".

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
die Schuld auf
die "doofen Frauen"
Das hat mit "Frau" bzw. "doofe" Frau nichts zu tun. Ich beziehe mich eben auf die Person, die hier reinkommt und ihre Situation schildert, ungeachtet des Geschlechts. Und von "doof" schreibst eigentlich nur Du. Ich halte eben nur nichts davon, der Frau das Köpfchen zu tätscheln und alle möglichen Gründe im Außen zu suchen, weswegen die Situation so ist, wie sie ist. Das schafft - wie weiter oben geschrieben - nämlich nur eins: sie als Opfer darzustellen, die unfähig ist, selbst an ihrem Handeln etwas zu ändern. Den Fehler und Verantwortung bei sich selbst zu suchen, impliziert hingegen, dass man auch die Handhabe besitzt, um etwas an sich zu entwickeln. Dass die Situation eben von einem selbst abhängt und man nicht nur Statist in seiner eigenen Situation ist.

Geändert von Damien Thorn (27.11.2021 um 09:55 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2021, 21:53   #246
Silvi67
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2021
Beiträge: 142
Also, jetzt hab ich dann echt keine Lust mehr. Es gab mal wieder ein Problem bei der Terminabsprache. Er fragt am Donnerstag, ob ich am Wochenende Zeit für ihn habe, ich schreibe ja, Samstag und Sonntag. Er fragt am Freitag, ob auch am Freitag, nein, Samstag und Sonntag. Ja, und dann kam erst wieder am Sonntag eine Nachricht, er wäre jetzt Samstag/ Sonntag weggefahren .... ich hätte ja keine Zeit gehabt ...
Silvi67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2021, 22:03   #247
MiaMarietta
Special Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 2.264
Schreib ihm doch, er soll in Zukunft bleiben, wo der Pfeffer wächst. Wenn du doch so selbstbewusst bist, dann rede doch Tacheles!
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2021, 22:23   #248
Lilly 22
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.424
Hallo Silvi67,

Zitat:
Zitat von Silvi67 Beitrag anzeigen
Also, jetzt hab ich dann echt keine Lust mehr. Es gab mal wieder ein Problem bei der Terminabsprache. Er fragt am Donnerstag, ob ich am Wochenende Zeit für ihn habe, ich schreibe ja, Samstag und Sonntag. Er fragt am Freitag, ob auch am Freitag, nein, Samstag und Sonntag. Ja, und dann kam erst wieder am Sonntag eine Nachricht, er wäre jetzt Samstag/ Sonntag weggefahren .... ich hätte ja keine Zeit gehabt ...
kannst Du mir bitte mal kurz erklären, wie es kommt, dass ihr zwar
Sex miteinander hattet, aber nicht zum Telefonieren danach findet?

Also, weshalb "text" ihr nur bzw. von wem geht das konkret so aus?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2021, 23:06   #249
Silvi67
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2021
Beiträge: 142
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo Silvi67,



kannst Du mir bitte mal kurz erklären, wie es kommt, dass ihr zwar
Sex miteinander hattet, aber nicht zum Telefonieren danach findet?

Also, weshalb "text" ihr nur bzw. von wem geht das konkret so aus?
Er schreibt mich immer an; ich hab dann zurück geschrieben, daß wir doch noch was genaues ausmachen sollten, also wann wir uns wo treffen wollen. Daraufhin hat er gemeint, wir könnten ja telefonieren und als ich ihn dann anrief, als ich Zeit hatte (habe es eine Stunde immer wieder probiert), ist er dann nicht rangegangen .
Silvi67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 10:17   #250
OneSilverDollar
من خانومه کارین ه
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 13.612
Was für ein Kindergarten.

Ihr beide solltet das lassen und den Kontakt einstellen.
Das führt doch zu nix.
OneSilverDollar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 10:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:29 Uhr.