Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.08.2022, 14:04   #11
tucholsky90
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2022
Beiträge: 8
Ich glaube, es würde gut tun, wenn man hier etwas sensibler schreiben würde, immerhin schreiben die Menschen , wie hier Vienna, von existentiellen Problemsituationen.

@ vienna: Also das tut mir leid, dass du dich kurz nach Heirat in dieser Situation wiederfindet. Es ist mE schweren außen konkrete Tipps zu geben. Bevor man alles beendet oder du in der Situation verzweifelst, ist es immer gut, das Problem offen anzusprechen. Vielleicht hat dein Mann auch Probleme von denen du nichts weißt. Vielleicht lässt sich Eure Beziehung retten.
Aber ganz objektiv gebe ich den Vorrednern recht, dass die Ansicht/ Wünsche deines Mannes sehr speziell sind und seine Kommunikation, wenn er es so gesagt hat, unter aller Sau. Wenn da kein Einlenken/ Erklären oder Eingehen auf Dich mehr kommt, ist er einer selbstbestimmten Frau nicht würdig. Und unabhängig davon, was er sich anmaßt über deinen Körper zu sagen, würde ich an Deiner Stelle mir auch von einer Beziehung wünschen, dass ich attraktiv und sexuell anziehend gefunden werde.

Ich hoffe, Du kriegst das gut hin!
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
tucholsky90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 15:33   #12
ViennaBabe88
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2022
Beiträge: 6
Zitat:
Zitat von tucholsky90 Beitrag anzeigen
Ich glaube, es würde gut tun, wenn man hier etwas sensibler schreiben würde, immerhin schreiben die Menschen , wie hier Vienna, von existentiellen Problemsituationen.

@ vienna: Also das tut mir leid, dass du dich kurz nach Heirat in dieser Situation wiederfindet. Es ist mE schweren außen konkrete Tipps zu geben. Bevor man alles beendet oder du in der Situation verzweifelst, ist es immer gut, das Problem offen anzusprechen. Vielleicht hat dein Mann auch Probleme von denen du nichts weißt. Vielleicht lässt sich Eure Beziehung retten.
Aber ganz objektiv gebe ich den Vorrednern recht, dass die Ansicht/ Wünsche deines Mannes sehr speziell sind und seine Kommunikation, wenn er es so gesagt hat, unter aller Sau. Wenn da kein Einlenken/ Erklären oder Eingehen auf Dich mehr kommt, ist er einer selbstbestimmten Frau nicht würdig. Und unabhängig davon, was er sich anmaßt über deinen Körper zu sagen, würde ich an Deiner Stelle mir auch von einer Beziehung wünschen, dass ich attraktiv und sexuell anziehend gefunden werde.

Ich hoffe, Du kriegst das gut hin!

Danke dass hast du schön geschrieben. Und ja ich würde mir nichts mehr wünschen als dass er mich anziehend findet und ich versuche auch immer alles für ihn zu machen nur glaub ich dass man eine sexuelle Orientierung (und er meinte er steht schon immer auf Pornodarstellerinnen (was ja auch an sich ok ist wenn es nicht zum einzigen Schönheitsideal wird)) nicht einfach ändern kann....
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
ViennaBabe88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 15:36   #13
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 9.147
Zitat:
Zitat von ViennaBabe88 Beitrag anzeigen
Glaubst du ernsthaft dass es mein Männergeschmack ist? Und dass man die sexuellen Vorlieben den Menschen ansieht? Mein Mann ist ein total langweiliger, spießiger Historiker, dem man das null ansieht und wenn er auch nicht drüber redet woher soll ich das bitte wissen? Und früher hat ja alles gepasst.
Ich weiß zwar nicht, was Du mit "früher" meinst, aber Deinen Ausführungen nach passiert schon seit 2 Jahren sexuell nichts mehr bei euch. Zudem betitelst Du Deinen Mann als Spießer und Langweiler, heiratest ihn aber trotzdem, aber hast es nie für nötig gehalten, euer Sexproblem nachhaltig anzugehen, sondern hast seine Aussage einfach abgesegnet (und das, obwohl es mal anders war)? Und jetzt fragst Du, wie man ihm das ansehen könnte. Als hättest Du grad mal 1 Date mit ihm gehabt. Das klingt halt alles nicht sonderlich motiviert von Deiner Seite aus, insofern erschließt sich Dein gekränkter Stolz bezüglich der sexuellen Anziehung nicht wirklich. Wäre Dir das Thema Sex wirklich wichtig gewesen, hättest Du es schon viel früher viel gründlicher ansprechen und mit ihm angehen können, und die Wahrheit wäre wahrscheinlich viel früher rausgekommen. Jetzt hat er Dir halt reinen Wein eingeschenkt, und Dir bleiben 3 Möglichkeiten:

1) Dein gekränktes Ego siegt, dann musst Du Dich trennen.

2) Du siehst seinen ehrlichen, wenn auch harten Einwurf als Option und lässt Dir Fett absaugen oder treibst Sport, bis Du das Ideal erreichst. Im Fall von Sport könntest Du ihn mit ins Boot holen, das könnte zusammen sogar Spaß machen.

3) Du tust gar nichts und führst die Beziehung einfach weiter, wie Du sie zuvor bereits akzeptiert hast - zwar sexlos, aber:

Zitat:
Zitat von ViennaBabe88 Beitrag anzeigen
Sonst ist alles andere sehr perfekt. Wir lieben uns, kuscheln sehr viel und gehen auch viel aus. Alles passt.
Denn dass er seinen Geschmack ändert, das mag *vielleicht* irgendwann passieren, aber darauf bauen sollte man nicht.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Damien Thorn (04.08.2022 um 15:41 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 18:01   #14
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 3.124
Hi Viennababe88,

kannst Du bitte erläutern, warum ihr geheiratet habt, wo es doch schon länger im Bett nicht mehr rund läuft?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 18:56   #15
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 5.264
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Jetzt hat er Dir halt reinen Wein eingeschenkt, und Dir bleiben 3 Möglichkeiten:

1) Dein gekränktes Ego siegt, dann musst Du Dich trennen.

2) Du siehst seinen ehrlichen, wenn auch harten Einwurf als Option und lässt Dir Fett absaugen oder treibst Sport, bis Du das Ideal erreichst. Im Fall von Sport könntest Du ihn mit ins Boot holen, das könnte zusammen sogar Spaß machen.

3) Du tust gar nichts und führst die Beziehung einfach weiter, wie Du sie zuvor bereits akzeptiert hast - zwar sexlos, aber:

Denn dass er seinen Geschmack ändert, das mag *vielleicht* irgendwann passieren, aber darauf bauen sollte man nicht.
Dieselben drei Möglichkeiten würde ich auch sehen - denn alles andere liegt nicht in deiner Hand. Und selbst wenn dein Mann sich bereit erklären würde sich in Therapie zu begeben oder gemeinsam mit dir eine Paartherapie zu machen, glaube ich persönlich nicht wirklich, dass sich Vorlieben die er letztendlich schon seit Jahren hat damit ändern lassen.

Aus meiner Sicht wäre 2) keine wirkliche Option, da ich bei jemandem der generell schon schlank ist weiteres "Runterhungern" oder sonstiges sichtbares dünner werden als gesundheitlich bedenklich sehe. Wohin soll das führen? In eine Essstörung? In regelmäßige Schönheits-OPs wo dann nach dem Fettabsaugen die Brustvergrößerung ansteht?
Das würde ich mir persönlich nicht geben - vor allem nicht wenn ich mich selbst attraktiv finde und auch objektiv gesehen ein gutes Gewicht habe, nur jemand anderem zuliebe. Selbst wenn das dein Mann ist.

3) halte ich auch nicht für auf Dauer tragfähig da du jetzt schon unzufrieden damit bist zu wissen dass er dich nicht mehr begehrt und auch wenn man das sicher noch eine Weile so durchziehen kann, denke ich nicht, dass eure Ehe auf die Weise lang andauern wird. Ihr könnt euch dann beide sexuell anderweitig austoben... dann stellt sich mir allerdings die Frage wieso dann überhaupt verheiratet bleiben und nicht dann lieber mit jemandem zusammen sein mit dem das Gesamtpaket stimmt.

Ich würde dir zur Trennung raten. Such dir jemanden, der dich auch so gut findet, wie du bist. Mit gekränktem Ego hat das aus meiner Sicht nichts zu tun. Es ist legitim seinen Bedürfnissen zu folgen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2022, 09:11   #16
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 9.147
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
Mit gekränktem Ego hat das aus meiner Sicht nichts zu tun. Es ist legitim seinen Bedürfnissen zu folgen.
Das würde ich normalerweise bestätigen, aber die TE hat sich ja - bevor sie von seinen Vorlieben wusste - ohne Probleme in die sexlose Beziehung eingefügt, hat ihn ja sogar trotzdem geheiratet. Jetzt weiß sie, dass es einen anderen Grund hat, aber im Endeffekt bliebe es ja beim Status Quo, das für sie anscheinend ja ausreichend war, da ihr die Beziehung sonst viel gegeben hat, während ihm anscheinend die Pornos reichten. Und falls es wirklich so ist, käme auch die Öffnung der Ehe als Option infrage, falls sich die Prioritäten/Bedürfnisse mal ändern sollten.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2022, 10:01   #17
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.574
Bei so was springt mir echt der Draht aus der Mütze.

Ich finde, du solltest - um Himmels Willen - weder abnehmen noch dir Fett absaugen lassen.
Du bist völlig in Ordnung so, wie du bist!

Wenn dein Mann erst jetzt, kurz nach der Hochzeit damit rausrückt, daß sein Desinteresse eben nicht an seiner Libido liegt sondern an einem extremen Frauenbild, dann solltest du ihn fragen, warum er die ganze Zeit unehrlich zu dir war.
Das würde mich noch viel mehr stören, denn in einer Partnerschaft/Ehe sollte doch Vertrauen und Ehrlichkeit das Fundament sein. Ich finde das "fundamental" wichtig, denn diese beiden Komponenten sind für die gesamte Beziehung wichtig, nicht nur für das Liebesleben.

Ich finde es unangebracht, dich nach seinen Wünschen formen zu wollen. Frage ihn lieber warum er es nicht für nötig hielt, das vor der Heirat zu thematisieren.
Er wusste, was er bekommt, du anscheinend nicht.

Ja, du hättest das Thema eher angehen können, da warst du vielleicht etwas gutgläubig. Das finde ich aber nicht schlimm, denn hinterher und auch von außen weiß man es ja immer besser.
Ich sehe da eher deinen langweiliger Spießer in der Verantwortung.
Wenn du jetzt extrem zugenommen hättest oder ähnliches, dann ist es legitim den Partner darauf hinzuweisen. Aber doch nicht in deinem Fall.

Für mich klingt es so danach, als wollte er sich eine Partnerin zusammenbacken.
Irgendwie ist das doch recht bescheiden, oder?

An deiner Stelle würde ich das mit ihm besprechen und ihm sagen, wie du dich dabei fühlst. Du zählst nämlich auch, nicht nur seine Wünsche. Du sagst ja selbst, du fühlst dich furchtbar.
Vielleicht findet ihr über ein Gespräch zusammen, wenn nicht, musst du dir überlegen, ob du dein Leben derart gestalten willst, daß du dich immer wieder latent unter Druck gesetzt fühlst.
Ich finde, das musst du nicht. Bist jung, schlank und hübsch und solltest da wirklich selbstbewußt sein/bleiben/werden.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Sailcat (05.08.2022 um 10:04 Uhr)
Sailcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2022, 10:41   #18
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 7.113
Zitat:
Zitat von ViennaBabe88 Beitrag anzeigen
ja aber glaubt ihr man kann sowas mit einer Therapie wieder in eine normale Bahn lenken? Oder geht sowas nicht? Ich könnte natürlich auch versuchen noch abzunehmen aber ich fühl mich halt trotzdem furchbar
Du bist doch vollkommen in Ordnung. Dein Mann war nicht ehrlich- zu dir und zu sich selbst.

Wäre dein Mann denn interessiert daran, seine Problematik therapeutisch anzugehen? Offensichtlich stört er sich nicht dran.
Vielleicht weil er die Hoffnung hat, das du seiner Wunschvorstellung gerecht wirst, indem du weiter abnimmst.

Das solltest du aber keinesfalls tun.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2022, 13:38   #19
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 9.147
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Ja, du hättest das Thema eher angehen können, da warst du vielleicht etwas gutgläubig. Das finde ich aber nicht schlimm, denn hinterher und auch von außen weiß man es ja immer besser.
Ich sehe da eher deinen langweiliger Spießer in der Verantwortung.
Weswegen sollte es nicht schlimm sein, wenn sie ohne Motivation auf eine vernünftige Aussprache inkl. Lösungsfindung einfach so ein krepierendes Sexleben absegnet, das ja früher intakt war (und ihn trotzdem sogar noch heiratet) und aber gleichzeitig auf die Barrikaden steigt, weil sie nicht als sexy empfunden wird? Entweder ist einem Sex wichtig oder nicht, aber nicht beides, ansonsten ist das einfach nur falscher Stolz, der einen reitet.

Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Wäre dein Mann denn interessiert daran, seine Problematik therapeutisch anzugehen?
Welche Problematik denn? Er hat einen eigenwilligen Geschmack; was muss daran therapiert werden? Was angegangen werden sollte, ist deren kränkelnde Kommunikation, aber dafür sind beide verantwortlich, nicht nur der Typ.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2022, 22:28   #20
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 3.124
Mich wundert, dass das Gewicht der TE so wenig zur Sprache kommt.
Ein Mann, der Frauen mit einem BMI von 20 zu dick findet, hat ja nun offensichtlich eine psychische Störung.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:58 Uhr.