Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.04.2007, 19:42   #1
die_kleine
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Liebe...wie hält sie?

Eigentlich bin ich ziemlich glücklich mit meinem Freund. Aber ich will immer mehr als ich habe...

Es gibt zwei Sachen, die mich an der Beziehung stören. Naja stören ist das falsche Wort. Eher es wäre halt schöner wenn es nicht so wäre. Und da habe ich gehofft, ihr habt ein paar gute Tipps.

Nummer eins: Wir streiten uns ständig. Es sind wirklich nur Kleinigkeiten und unser Streit ist nicht wirklich schlimm, aber es nervt halt. Das haben wir schon seit Beginn unserer Beziehung und es gehört bei uns irgendwie einfach dazu. Aber zur Abwechslung wäre es auch mal schön, einem Streit aus dem Weg zu gehen. Wie schafft man es, bevor es eskaliert, die Notbremse zu ziehen?

Nummer zwei: Ich weiß, dass mein Freund mich liebt. Und ich liebe ihn. Er zeigt es mir aber ziemlich selten und ich gebe mir auch nicht mehr so viel Mühe wie am Anfang. In unsere Beziehung hat sich der Alltag eingeschlichen. Mir fehlt ein bisschen das Feuer, das wir zu Anfang hatten. Wie kann man das wieder entfachen?
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2007, 19:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo die_kleine, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 02.04.2007, 20:49   #2
Yellow Flash
Member
 
Registriert seit: 02/2007
Beiträge: 128
Kleine Streitereien, nun ja. Wenn man zwei Typen hat, die beide gerne ihre Meinung durchsetzen möchten, die aber verschiedene Ansichten haben, dann wird das schwierig. Wüsste jetzt nichts, weil ich das noch nicht erlebt habe.

Und das Feuer in der Beziehung, hm, was heißt "zeigen"? Mit Geschenken? Durch Zuneigung zeigen? Schwierig. Da müssten wohl beide dran arbeiten. Habt Ihr schonmal drüber geredet?
Yellow Flash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2007, 21:03   #3
Snow White
Member
 
Registriert seit: 03/2007
Beiträge: 72
Ja, sowas kenne ich
Streit am Anfang der Beziehung führt noch zu heißem Versöhnungssex gegen Ende kotzt es einen nur noch an.

Ganz ehrlich? Ich glaube nicht, dass man sich irgendwann weniger streitet, auch wenn man sich Mühe gibt. Streit allein ist nicht soo schlimm, das Wichtigste ist man streitet fair. Man sollte bei allem Streit nicht die Achtung, den Respekt voreinander verlieren. Sage im Streit nie, nie, nie Dinge oder Schimpfwörter, die du anschließend bereuen würdest, auch wenn du dich noch so aufregst. Wenn man fair, sachlich und argumentativ streitet und sich immer (!) vor dem schlafen gehen versöhnt, wirds nicht so schlimm. Zur Not raus gehen und einen kleinen Spaziergang machen.

Zum Zweiten Punkt. Ja, irgendwann schleicht sich in jede Beziehung der Alltag rein, das ist nunmal so. Wäre auch zu schön wenns ewig soo leidenschaftlich wäre. Heule der Zeit nicht hinterher, akzeptier es. Dafür ist Liebe anstelle von Verliebtheit da, du fühlst Vertrautheit, Geborgenheit, Zusammenhalt.... ist auch cool
Und nicht in den Alltagstrott verfallen. Lauf nicht immer in Jogginghosen vor ihm rum, schneide nicht deine Zehennägel vor ihm und schließe auf der Toilette trotz aller Vertrautheit die Türe ab
Bleib interessant, behalte deinen Freiraum, triff dich mit Freunden, und unternimm auch mal was neues mit deinem Freund. Alles wird gut
Snow White ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2007, 21:12   #4
die_kleine
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Snow White
Ja, sowas kenne ich
Streit am Anfang der Beziehung führt noch zu heißem Versöhnungssex gegen Ende kotzt es einen nur noch an.


Zitat:
Zitat von Snow White
Man sollte bei allem Streit nicht die Achtung, den Respekt voreinander verlieren. Sage im Streit nie, nie, nie Dinge oder Schimpfwörter, die du anschließend bereuen würdest, auch wenn du dich noch so aufregst. Wenn man fair, sachlich und argumentativ streitet und sich immer (!) vor dem schlafen gehen versöhnt, wirds nicht so schlimm. Zur Not raus gehen und einen kleinen Spaziergang machen.
Tja meist sage ich Sachen die ich nachher bereue. Er schafft es da eher ruhig zu bleiben. Meist streiten wir uns, wenn wir im Bett liegen und über den Tag reden. (Hab schon an getrennte Schlafzimmer gedacht

Zitat:
Zitat von Snow White
Zum Zweiten Punkt. Ja, irgendwann schleicht sich in jede Beziehung der Alltag rein, das ist nunmal so. Wäre auch zu schön wenns ewig soo leidenschaftlich wäre. Heule der Zeit nicht hinterher, akzeptier es. Dafür ist Liebe anstelle von Verliebtheit da, du fühlst Vertrautheit, Geborgenheit, Zusammenhalt.... ist auch cool
haste recht

Zitat:
Zitat von Snow White
Und nicht in den Alltagstrott verfallen. Lauf nicht immer in Jogginghosen vor ihm rum, schneide nicht deine Zehennägel vor ihm und schließe auf der Toilette trotz aller Vertrautheit die Türe ab
Bleib interessant, behalte deinen Freiraum, triff dich mit Freunden, und unternimm auch mal was neues mit deinem Freund. Alles wird gut
Ich habe keine Jogginghosen, meine Zehennägel schneide ich nie und da ich eine Frau bin, kann ich nicht in Gegenwart anderer Menschen pinkeln.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2007, 21:21   #5
Snow White
Member
 
Registriert seit: 03/2007
Beiträge: 72
Zitat:
Zitat von die_kleine
Tja meist sage ich Sachen die ich nachher bereue. Er schafft es da eher ruhig zu bleiben. Meist streiten wir uns, wenn wir im Bett liegen und über den Tag reden. (Hab schon an getrennte Schlafzimmer gedacht
Ja, weißt du woran das liegt? Frauen wollen nämlich am liebsten alles alles besprechen, am besten abends im Bett, da kann man so schön reden, während die Männer am liebsten nur noch ihre Ruhe hätten... die verstehen eh nie was wir wollen und warum wir uns über dies und jenes unterhalten wollen
Und beim Streiten lief es auch so ähnlich. Er meinte ich sei soo anstrengend und temperamentvoll... aber genau das würd ihn auch reizen


Zitat:
Ich habe keine Jogginghosen, meine Zehennägel schneide ich nie und da ich eine Frau bin, kann ich nicht in Gegenwart anderer Menschen pinkeln.
achwo das geht

bzw hast du Krallen?
Snow White ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2007, 23:18   #6
Highlander78
Member
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: Schottland
Beiträge: 342
@ die_Kleine: Da man öfters von Leuten liest, die mit ihrem Partner streiten, möchte ich als jemand, der das in einer früheren Beziehung auch erlebt hat, es mal so ausdrücken: eure Beziehung wird über kurz oder lang auseinandergehen, wenn ihr nicht lernt weniger zu streiten. Allerdings kommt es auch drauf an, wie ihr streitet, z.B. ob unsachlich und unfair oder laut werdend usw.. Die Streitkultur ist es, an der gearbeitet werden sollte, indem man mit dem Partner bespricht und die Grenzen absteckt, bis wohin ein Streit ausufern sollte und wo Ende ist. Es geht nicht unbedingt darum, gar nicht mehr zu streiten, denn erstens ist das kaum machbar -dazu ist der Mensch zu sehr emotional gesteuert- und zweitens wirkt Streit auch selbstreflektierend auf uns, weil wir neben dem Verhalten unseres Gegenübers auch unser eigenes überdenken.

Und dem Partner seine Liebe immer weniger zu zeigen, führt in einen Teufelskreis, denn je weniger Liebe ich dem Partner zeige, desto weniger wird er irgendwann auch mir gegenüber zeigen. Und jeder wartet auf den anderen, sich wieder mehr ins Zeug zu legen, bis einer eines Tages die Schnauze voll hat und die Beziehung aufgibt.
Highlander78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2007, 23:36   #7
GreatBallsofFire
Blixa Bargeld,Multitalent
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Hoch den Rock, rein den Stock!
Beiträge: 10.778
Zitat:
Zitat von Snow White
Zur Not raus gehen und einen kleinen Spaziergang machen.
Völlig falsch. Man muß nicht rausgehen, sondern zusammen ins Bett gehen. Im Bett kann man sich am besten vertragen.
GreatBallsofFire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2007, 09:12   #8
Snow White
Member
 
Registriert seit: 03/2007
Beiträge: 72
Zitat:
Zitat von GreatBallsofFire
Völlig falsch. Man muß nicht rausgehen, sondern zusammen ins Bett gehen. Im Bett kann man sich am besten vertragen.
Ja.... wie gesagt, am Anfang einer Beziehung. Aber glaub mir, das klappt nicht auf Dauer... irgendwann ist man genervt vom Streiten und hat bestimmt kein Bock aufeinander
Snow White ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2007, 09:54   #9
Carla727
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 1.246
Zitat:
Zitat von die_kleine
Nummer eins: Wir streiten uns ständig. Es sind wirklich nur Kleinigkeiten und unser Streit ist nicht wirklich schlimm, aber es nervt halt. Das haben wir schon seit Beginn unserer Beziehung und es gehört bei uns irgendwie einfach dazu. Aber zur Abwechslung wäre es auch mal schön, einem Streit aus dem Weg zu gehen. Wie schafft man es, bevor es eskaliert, die Notbremse zu ziehen?
Schätze, das kommt drauf an, warum ihr euch streitet.Also, um herauszufinden, wie ihr euch selteener Streiten könntet, müsstet ihr herausfinden, warum ihr euch überhaupt streitet.

Manchmal, sind es vor Allem Kommunikationsprobleme - die eigentlich gar nich so schwer aufzulösen sind, mann muss sie eben nur aufdecken. Jeder Mensch tickt, denkt und fühlt eben anders & wenn man dabei dann von sich ausgeht, dann kann das leicht zu Mißverständissen, Enttäuschung, etc. führen.
Da kann es helfen, sich mehr zu erklären und zu versuchen, in den anderen einzufühlen.

Wenn man damit einmal begonnen hat, dann kommt es automatisch seltener zu Streit - weil man merkt, wieviel Stress man sich damit ersparen kann, wenn man einfach gleich eine klare Ansage macht. Und, wie viel Ärger man sich sparen kann, wenn man nicht gleich anfängt sich über irgendwas aufzuregen, sondern erst mal nachzufragen.

Auch Ursache von häufigen Streitigekeiten um Kleinigkeiten, kann unausgesprochene Unzufriedenheit wegen anderen Dingen sein. Auf der einen Seite hält man mit der Unzufriedenheit etwas hinterm Berg, weil man keine Lust auf Streit hat - aber, letztendlich geht der Schuss nach hinten los, da es irgendwann doch aus einem rausplatzt. Und dann meist heftiger als wenn man es einfach gleich gesagt hätte.

Dann, das kann ich aus meiner eigenen Beziehung sagen: Mit der Zeit wird man gelassener. Vieles resultiert auch aus dem oben beschriebenen. Auch wenn einen manches immernoch für einen Moment stört, man weiss, wie man den anderen zu nehmen hat. Man kennt den anderen und nimmt Rücksicht darauf. Man weiss, wie der andere Dinge meint. Wenn man den anderen verstehen gelernt hat, kommt man mit vielem klar, was einen früher geärgert hat. Man lernt mit der Zeit den anderen zu aktzeptieren, wie er ist und nicht wegen jeder Kleinigkeit ein Faß aufzumachen.

LG
Carla
Carla727 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2007, 10:16   #10
Purpleswirl
abgemeldet
Viel Streit -oder wie du es bezeichnest "ständig"- ist ein Zeichen für viele Unstimmigkeiten und also für wenig Übereinstimmung.

Es fehlt also in einer solchen Beziehung an Stimmigkeit und das ist immer ein schlechtes Zeichen!

In einer guten Liebesbeziehung stärken sich die Partner und schwächen sich nicht gegenseitig.

Steter Tropfen höhlt den Stein!
Das merkst du selber bereits und fühlst dich unwohl und belastet.
Zu behaupten, dass man den Partner liebt, ist eine Sache.
Der liebevolle Umgang mit dem Partner, eine andere.

Streit -egal ob heftiger Kravall oder ständige kleinere Reibereien- sind aber nicht als liebevoller Umgang zu bezeichnen.
Und selbstverständlich bleibt in Ermangelung dieses Umganges auch nach und nach alles Andere auf der Strecke, was eine Beziehung ausmacht und dauerhaft stärkend ist.

Es fließt bei euch also eine Menge Energie in eure Streits und diese Energie fehlt dann eurer Liebe.
Je nach Verhältnismäßigkeit besteht also die Gefahr, dass ihr immer unglücklicher miteinander werdet und ihr beide davon irgendwann genug habt und euch trennt.

Um es mal platt zu beschreiben:
Ein hin und wieder kräftiges Gewitter in einem ansonsten heißem, strahlendem Sommer kann durchaus erfrischend wirken.
Ein verregneter, grauer Sommer ist kalt und nervig und man wird ihm entfliehen, sobald man die Gelegenheit dazu hat.
Purpleswirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2007, 10:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Purpleswirl, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Herz schreit... Nachricht von Sam Meine Gedichte 10 24.11.2008 23:06
was ich an dir so liebe sunflower123 Flirt-2007 18 28.05.2006 00:05
Liebe ist... sweet mezzi Meine Gedichte 2 31.10.2004 03:37
Unsterbliche Liebe? Dannycan Flirt-2007 2 05.02.2004 03:41
Lest das einfach mal!(was ist Liebe?) These Archiv :: Herzschmerz 15 18.12.2001 22:34




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:28 Uhr.