Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.04.2007, 14:30   #21
guckloch
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Lichtblick
Dennoch, so glaube ich, zeichnet sich hier langsam ein erkennbarer Wandel ab, der allerdings, um so größer die Schere zwischen arm und reich wird, wieder enorm gedämpft werden kann.
wie unromantisch. :d
  Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2007, 14:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo guckloch, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 19.04.2007, 15:47   #22
klappdrachen
Member
 
Registriert seit: 04/2007
Beiträge: 101
Ein Problem wird totgeschwiegen - ja, und vor allem zwischen den Partnern!

Ich bin der Meinung das ein Großteil der Paare nicht zueinander passen und das Einschlafen der sexuellen Bedürfnisse mehr oder weniger eine Ausdrucksform dessen ist.

Es geht nicht darum ob Sex über- oder unterbewertet wird, wichtig ist, das beide es gleich bewerten.

Alleine die unterschiedliche Art und Weise wie Bluesharp und Time die "perfekte" Beziehung bewerten ist schon interessant. Eine perfekte Beziehung gibt es nicht und man kann einen Beziehung nicht durch ein paar Schlagworte definieren.

Silent1982 hat es in meinen Augen richtig erkannt.

Zuviele träumen den Traum einer ewigen Harmonie und alles soll so sein wie in den ersten Monaten, als sich beide so richtig zusammengerissen haben.

Vielleicht sollten wir nicht nur versuchen Wege zu finden auf monogamen Wege eine Partnerschaft so lange wie möglich aufrecht zu erhalten, sondern uns einmal Gedanken darüber machen, ob das was wir verächtlich als "Fremdgehen" oder "Affaire" bezeichnen nicht der Weg ist, den die Natur für uns vorgesehen hat, aber Kirchen, Kultur und das was wir hotrabend als Moral betiteln uns das verbieten. Vielleicht sollten wir unser Besitzstanddenken (MEIN Partner) etwas überdenken.

Ebenso amüsant finde ich das mehr oder weniger typische Beispiel mit dem Klodeckel. In dem Moment, in dem ich mich über meine Partnerin aufrege weil sie z.B. Haare im Waschbecken zurückgelassen hat, in dem moment setze ich MICH als Maßstab. Warum die Gegenrechnerrei, ich ahb schon zweimal den Müll runtergetragen und du kein einziges mal.

Warum schaffen es die meisten von uns nicht den Partner so zu akzeptieren wie er ist und wollen ihn sich so zurechtformen, wie sie ihn gerne haben möchten? Meine Partnerin hat Eigenschaften, für die ich sie Liebe und andere, bei denen ich es anders machen würde. Ich stelle mir die Frage: Kann ich damit leben z.B. jeden morgen erst mal die Haare aus dem Waschbecken zu entfernen, brech ich mir dabei etwas ab? Nein, ich brech mir nix dabei ab und ja, ich kann damit leben.

Ob Haare oder Klobrille, es ist das beste Beispiel dafür wie einfache, belanglose Tatsachen zu Problemen hochdiskutiert werden - und das ist das eigentliche Problem, die Anlust auf den Partner und damit das unzufriedenere Sexualleben eine Folge davon.

Aber - wie üblich - erwarte ich jetzt zerissen zu werden, weil alleine die Anregung einer solchen Diskussion in der Regel zum scheitern verurteilt ist.
klappdrachen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 15:55   #23
Bluesharp
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
das kommt ja meiner Bewertung ziemlich nahe. ich weiss, ich habe meine macken, meine frau hat ihre macken, mit der zeit kennt man diese und wenn beide darauf rücksicht nehmen ist die harmonie in der beziehung vorhanden und das ist die grundvoraussetzung für ein ausgeglichenes sexualleben.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 20:05   #24
bredelle
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 04/2007
Beiträge: 217
Ich finde man sollte das mit den Zitaten in Foren so organisieren, dass diese nicht so einfach gefälscht werden können!

Geändert von bredelle (19.04.2007 um 23:03 Uhr)
bredelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 20:32   #25
Purpleswirl
abgemeldet
Zitat:
Zitat von bredelle
Das ist nicht ganz so. Für Frauen ist Sex tatsächlich weniger wichtig als für Männer. Nur wenn der Mann ohnehin sozusagen letztendlich ein Kasper ist, und dann auch noch der Sex scheitert ist das für Frauen das Ende.

Ist der Mann für die Frau interessant, dann ist er das unter Umständen auch ohne Sex. Eine Frau kann mit einem Mann 10 Jahre spazieren gehen ohne Sex. Ein durchschnittlicher Mann hat währenddessen schon 1 000 000 mal an Sex gedacht.

Sex ist allerdings tatsächlich das letzte schwache Bindeglied zwischen den Geschlechtern, welches auch bald reißen wird.

Finden nicht sofort andere Konstellationen zusammen, bricht das ganze gesellschaftliche Beziehungsleben auseinander. Die wenigen Frauen die das können müssen sich unbedingt die intelligenteren Männer raussuchen, die nicht nur in Wirklichkeit gedanklich den ganzen Tag ihren Piss in der Hand haben, und intelligente Männer müssten sich geistigere Frauen erwählen.

Momentan sieht es so aus das Frauen in ihrer Männerauswahl unheimlich tief greifen, aber nicht in die Hose sondern was das geistige angeht. Geht die Auswahl so weiter, dann wird es demnächst heissen das nicht jedes 4te Kind lernschwach ist sondern jedes!

Leider hängt das Ganze stark an der Frau, denn wenn Frauen geistigere Männer abblocken und Pissmänner ranlassen, kann selbst der gescheiteste Kerl da nichts mehr machen, oder er müsste Straftäter werden. Da er aber nun mal gescheit ist wird er das nicht und muss die Blockade der Frau "akzeptieren"!

Wenn sich das nicht rasant ändert, gehen wird bald den Bach ganz runter!

(Datensicherung)

Im Übrigem redest du Quatsch!
Purpleswirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 20:35   #26
time
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Purpleswirl
(Datensicherung)
Im Übrigem redest du Quatsch!
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 20:49   #27
bredelle
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 04/2007
Beiträge: 217
Zitat:
Zitat von Purpleswirl
(Datensicherung)

Im Übrigem redest du Quatsch!
Ich finde man sollte das mit den Zitaten in Foren so organisieren, dass diese nicht so einfach gefälscht werden können!

Geändert von bredelle (19.04.2007 um 23:04 Uhr)
bredelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 20:50   #28
bredelle
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 04/2007
Beiträge: 217
Zitat:
Zitat von time
Meine Güte. hahahaaaaaaaaaaaaa

Eure Kommentare passen aber zur allgemeinen geistigen Weltlage und Uni-Berichterstattung aus den USA!
bredelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 21:00   #29
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von Schlemm

Was mich so absolut zornig macht ist dass unsere Gesellschaft dieses Hauptproblem absolut totschweigt. Es kann doch nicht sein dass in Schulen zwar Sexualkunde unterrichtet wird, fleißig Kondome über Bananen gestülpt werden und das Thema Aids rauf und runter gespielt wird aber über eine mehrjährige Beziehung mit den dazugehörigen Problemen fast nie gesprochen wird. Keiner bereitet dich darauf so richtig vor. Ganz zu schweigen was die Medien dazu zu bieten haben. Egal um welche Trennung es sich handelt, ob real im Bekanntenkreis oder in der Fernseh Soap, niemand würde den Mut zusammen nehmen und ehrlich gestehen warum er oder sie zB fremd gegangen ist. Es geht um Sex !
Du willst in der Schule lernen, warum Menschen fremdgehen oder warum sie Probleme haben?
Ich dachte immer, Probleme seien individuell (und privat?).
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 21:01   #30
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von time
1. Liebe
2. Respekt
3. Vertrauen

und 4. Zuverlaessigkeit.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 21:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Luthor, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das grundsätzliche Problem des Seins damian Archiv: Allgemeine Themen 22 23.05.2006 02:29
MEIN orgasmus - SEIN problem? hängemattenkatze Archiv: Aufklärung 52 01.08.2005 14:46
Was genau ist ihr Problem? bonka Herzschmerz allgemein 35 29.07.2005 17:03
Warum haben so viele ein Problem damit wenn sie fotografiert werden? Banzay Archiv: Allgemeine Themen 36 15.05.2005 05:25
Problem, problem Délaila Flirt-2007 5 18.11.2003 04:52




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:14 Uhr.