Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 29.03.2008, 15:27   #361
teatime
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Welche Wahrheit WILLST Du nicht wahrhaben, kleiner Stern?

Welche Wahrheit tut so sehr weh, dass Du versuchst, diesen SCHMERZ zu vermeiden?

Er liebt Dich nicht.


Wenn Du beginnst, diesen Schmerz anzunehmen............ wirst Du in Dir die Kraft und Entschlossenheit finden, ihn loszulassen. Und Dich zu öffnen für jemanden, der Dich liebt!

That's what it's all about.

Für Dich Du trägst keine Liebe in Dir


Viel Kraft!

*umärmel*
teatime

Geändert von teatime (29.03.2008 um 15:33 Uhr)
 
Alt 29.03.2008, 15:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 29.03.2008, 15:39   #362
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.834
Vermutlich ist das Problem ein Problem des Loslassens.

Fuer mich waere es Zeitverschwendung, abgesehen von der permanenten Erniedrigung. Mir waere die Zeit und ich selbst zu schade.
Luthor ist offline  
Alt 29.03.2008, 15:52   #363
teatime
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Yapp. Das wäre die gesunde Reaktion, Luthor.

Und ich vermute eben Co-Abhängigkeit. Die mangelnde Fähigkeit loszulassen ist symptomatisch dafür.

Deswegen suche Dir professionelle Hilfe, Liebes. Suche Dir die Unterstützung, die Du benötigst, um ihn loslassen zu können.

Er wird sich nicht ändern!!! Ich weiß dass Du daran "glaubst". Oder darauf "hoffst". Das ist ein Irrtum. Da hast Du keine Chance.
 
Alt 29.03.2008, 15:58   #364
listen
Special Member
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 2.900
@teatime
Ich glaub mit deiner co-abhängigkeit hast du nicht die richtige diagnose erstellt. Allerdings kommts am ende sowieso aufs gleiche raus.

Ich glaube sie kann sich nicht trennen weil sie ihn einfach liebt. Aber sie ist in der beziehung unzufrieden und er nicht bereit sich zu ändern. Wir haben hier die standart situation warum viele paare auseinander gehen. Nix mit abhängigkeit nix mit sonstigen psychischen suchtproblemen, einfach nur probleme auf einen nenner zu kommen und unvermögen das zu ändern.

Trennung ist hier ein richtiger schritt! Damit er frei und sie frei ist und sich jeder ne beziehung suchen kann die so ist wie sie sich das vorstellen.
listen ist offline  
Alt 29.03.2008, 16:31   #365
teatime
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Listen,

im Gegensatz zu Dir glaube ich eben _nicht_, dass sie ihn liebt. Eine große Attraktion ist da zu ihm, da gebe ich Dir recht. Aber das ist keine Liebe.

Würde sie ihn lieben, hätte sie kein Problem mit seinen Pornos und dem ganzen Trara und würde ihn in Liebe loslassen können.

Sie würde ihn ganz anders ansehen. Wertneutral, so wie er ist. Ihn "in Ordnung finden", so wie er ist. Ihn bedingungslos annehmen und bedingungslos loslassen. Und vor allem ihn sich selbst überlassen. Und nicht permanent kontrollieren.

In der Erkenntnis, dass er zwar ein liebenswürdiger Mensch ist, sie aber die falsche Frau für ihn und ihr Glück woanders suchen muss. Denn nur weil man jemanden liebt, ist er noch lange nicht der richtige Partner für einen. So würde sie ihn dann sehen.

Das wäre Liebe.

Doch in diesem Fall rede ich von einer Abhängigkeit. Liebe kann loslassen, Abhängigkeit nicht.

Ob es jetzt unbedingt Co-Abhängigkeit ist, weiß ich nicht so genau, es ist nur eine Vermutung. Damit muss sie selbst sich auseinandersetzen.

Aber in jedem Fall eine Abhängigkeit. Emotionaler Art, offensichtlich.


Desweiteren kann man einen Menschen immer nur in dem Maße lieben, wie man sich selbst liebt. Und da glaube ich, hat Kleiner Stern enormen Nachholbedarf: Mit ihrer Selbstliebe. Sonst würde sie ganz andere Ansprüche an eine Partnerschaft stellen und sich friedlich lösen können. "Einander freigeben" wie man so schön sagt. Denn zusammen werden sie nicht glücklich werden.

LG,
teatime

Geändert von teatime (29.03.2008 um 16:37 Uhr)
 
Alt 29.03.2008, 18:13   #366
kleinerstern83
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ihr redet ja so, als wäre das schon immer so...unsre Probleme fingen erst damit an, als ich den Papierkorb damals sah.
Er war übrigens noch nie...auch nicht am Anfang, als ER wollte, dass ich zu ihm ziehe und er mich SEHR geliebt hat...so besonders scharf auf Sex.
Wir hatten selbst am Anfang eher wenig Sex.

Naja, was ich halt nicht verstehen kann ist, dass sogar, als wir vor 2 Tagen den zweiten Streit wegen des gebrochenen Versprechens hatten..und ich heulend hier saß und ihn fragte warum...da war er ja sauer, das ich spioniert hab.
Ne Antwort auf die Warum-Frage bekam ich nicht. Er könnte mir ja sagen, wenn er mich nicht heiß finden würde...aber das ist es nicht...denn er haut mir schon oft auf den Hintern und sagt mir, dass er mich heiß findet.

Aber an dem Abend hat er mir ja einfach mein bettzeug rüber geschmissen und seine Tür abgeschlossen.
Ich wollte doch nur wissen, warum er sowas verspricht und es nicht einhält.
Und als er abgeschlossen hatte und ich hier heulte....da ist er an seinen PC und hat sich einen auf Pornobilder gewedelt.
Kann das einer verstehen? Wir streiten GENAU deswegen...er bricht versprechen, ich heule, er flippt aus und geht rüber Bilder gucken.

Wie gesagt hab ich ja die 2 Tests gemacht, von denen er nix wusste. Da ist er beide male "durchgefallen" und ich hab ihm gestern davon erzählt.
Hab ihm gesagt, dass ich schon die letzten Male nicht mehr geschnüffelt hätte.

Hab ihn gestern gebeten, wirklich nur drauf zu verzichten, wenn er ES aus Liebe zu mir (auch weil er mich nicht verlieren will) tut und nicht aus dem Grund, das er dann Ruhe hat, weil er ja nun wusste, dass ich danach nicht mehr schauen würde.

Fakt ist, dass er es heute nicht gemacht hat. Er sagte, dass es ihm nicht mal schwer gefallen wäre, weil er über meine Worte nachgedacht hätte.

Hmm, genau dasselbe hat er ja die letzten beiden male auch gesagt, aber er hatte gelogen. Und da wusste er nicht, dass es ein Test war und ich schnüffeln einstellen wollte.

Dieses Mal hat er drauf verzichtet...aber diesmal wusste er eben auch, dass er dann Ruhe hat.
Und jetzt weiß ich nicht, warum er verzichtet hat.
Er würde mir natürlich nie sagen, wenn er aus egogründen verzichtet hat und nicht aus Liebe zu mir.

Er war eben einkaufen und kocht grad was.
Die Bude sah allerdings schlimmer aus, als vorher...obwohl ich ihn gebeten hatte am freien Tag auch mal wieder was zu tun (er saugt nie staub oder sowas).
Da ich eben erst heim bin hab ich mich natürlich geärgert, nun auch noch putzen zu müssen. Er hat heute den ganzen tag gezockt...

Meint ihr, er hat nur verzichtet, weil er nun vom Test wusste oder wirklich aus Liebe?
 
Alt 29.03.2008, 18:21   #367
kleinerstern83
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
@ luthor
Mir wärs auch lieber, wenn die Sexualität wieder normal werden würde...das will ich ja von ihm.
Auf geplanten Sex hab ich nie gestanden, habe ja auch nicht immer Lust.
Ich möchte doch nur, dass er dann mit mir schläft, wenn er Lust hat. Aber auch nur SB macht, wenn er Lust hat.
Und es sieht nun mal so aus, als hätte er 4 tage nie Lust auf mich - das sind komischerweise immer die Tage, an denen ich da bin.
Und am 5.Tag hat er plötzlich Lust, aber an dem Tag bin ich nicht da.
Seine Schicht ist nun mal so, dass er alle 4-5 Tage frei hat...meist mehrere hintereinander.
Und so ist das Intervall immer gleich. Und wenn er dann 2 Tage SB hatte, kommen wieder die Tage, an denen ich da bin. Durch die häufige SB hat er dann aber in diesen Tagen keine Lust auf mich...und immer so weiter.

Ich hab ihn deshalb gebeten, mal auf SB zu verzichten und seine Lust aufzuheben. Ansonsten habe ich nix gegen SB...soll er machen...aber wenn ICH deshalb auf Sex verzichten muss, nervts mich halt.
 
Alt 29.03.2008, 18:24   #368
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.834
Was willst du eigentlich hoeren?
Das ist doch alles Kinderscheisse. Zwang hier, Erpressung da. ... phht.

So wie du das hier beschreibst ist das eine Scheissbeziehung. Du musst selbst wissen, ob du das so haben willst.

Ich finde sowohl deine Schnueffelei erbaermlich als auch die Tatsache, dass dein Freund dich herausschickt, wenn er masturbieren will.
Ich haette keinen Bock auf eine Tussi, die meine Taschentuecher zaehlt, und mir suspekte Versprechen abnimmt. Und vice versa, ich haette auch keinen Bock auf eine Freundin, die ich anbetteln muesste, um ein paar Zaertlichkeiten zu bekommen

Hey, eine Beziehung ist freiwillig. Da muss man keine Ultimaten setzen oder Versprechen abnehmen. Man benimmt sich freiwillig so, dass man den anderen nicht verletzt. Und wenn man sich lange Zeit wie ein Haufen scheisse benommen hat, wird es nicht besser, wenn man einmal *brav* war.
Siehst du das wirklich nicht? Hast du so ein geringes Selbstwertgefuehl?
Luthor ist offline  
Alt 29.03.2008, 18:27   #369
kleinerstern83
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ach ja, habe ihn vorhin gefragt, ob er schonmal an Pornobilder und SB gedacht hätte, wenn ich da war.
Und ob er sich dann geärgert hätte, dass er wegen mir nun nicht an den PC kann.
Habe ihn um die Wahrheit gebeten. Er sagte, dass ich ihm doch eh nicht glauben werde, wenn ers mir sagt.
Ich sagte, ich glaube dir das, was du sagst, aber es muss wahrheitsgemäß sein.
Antwort: "Nein, ich denke nie an die Bilder oder SB, wenn du da bist."
"und wann raffst du, dass SB nix mit dir zu tun hat?"

Ich: "Wenn es nichts mit mir zu tun hat, warum verzichtest du nicht mal drauf und schläfst stattdessen am Nachmittag (komme gegen 14Uhr schon heim) mit mir, anstatt dir zwischen 9 und 14 Uhr einen zu wedeln?

Keine Antwort.
 
Alt 29.03.2008, 18:31   #370
kleinerstern83
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
@luthor
Die Versprechen kamen von ihm, weil er angeblich eingesehen hätte wie sehr es mich verletzt. Ich hab ihn da nicht zu genötigt.
Und ja, ich habe sie geglaubt, weil ich ihm wieder vertrauen will.
Deshalb umso schlimmer, dass sie ihm am nächsten Morgen egal waren und er meinen Ärger darüber nicht verstehen kann, stattdessen mich mit tagelangem Liebesentzug straft.

Ich weiß nicht, mein Selbstwertgefühl ist gering...ja...aber ich geb halt Hoffnung nie auf...und Menschen können sich verändern, wenn sie wollen.
Sie brauchen nur die nötige Einsicht. Und darum kämpfe ich immernoch.
 
Alt 29.03.2008, 18:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:47 Uhr.