Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.04.2008, 09:16   #11
tommy22527
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Purpleswirl Beitrag anzeigen
Die Ursachen dürften der TE nur noch sekundär wichtig erscheinen.
typische Frauenmeinung ...
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 09:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 10.04.2008, 09:17   #12
Purpleswirl
abgemeldet
Zitat:
Zitat von tommy22527 Beitrag anzeigen
Ah ja, allein diese Tatsache qualifiziert natürlich dazu sich in zwischenmenschlichen Dingen perfekt auszukennen
Du beginnst, Worte zu klauben.

Egal, was mich qualifiziert. Ich finde gar nicht, dass mich irgendwas besonders qualifiziert, weil es für mich so offensichtlich ist, dass ich meine, jeder andere müsste es doch genauso erkennen können.

Wenn man zudem noch Frau ist und selbst über eine weibliche Gefühlslage verfügt, dann weiß man auch, wie sich das beschriebene Empfinden der TE anfühlt und wie es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit entwickeln wird.

Ich glaube übrigens, dass es bei Männern nicht anders ist.
Wenn man mal gefühlsmäßig mit einem Menschen fertig ist, dann ist man fertig und es ist verdammt unwahrscheinlich, dass man der ursprünglichen Beziehung wieder neues Leben einhauchen kann.
Purpleswirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 09:23   #13
tommy22527
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Egal was die "frauliche Gefühlswelt" dazu sagt ... die TE muß mit ihrem Partner reden ... das Problem geht auch ihn an! Ob sie sich "entliebt" hat, oder nicht finden sie nur raus wenn sie nach den wahren Gründen für ihren "Ekel" suchen und sich nicht einfach trennen!
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 09:27   #14
Sora
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 39
Hallo zusammen,

lieben Dank für Eure Antworten. Irgendwie bin ich entsetzt. Kann es denn wirklich sein, dass an "Oberflächlichkeiten" eine Beziehung scheitert? Mein Mann ist ein wundervoller Mensch, steht fest im Leben, arbeitet vielleicht etwas viel, aber hat sonst keinerlei Probleme. Naja, vielleicht doch, aber ich bin ja kein Psychologe.

Ich möchte ihn nicht verlieren, kann ihn nicht aus meinem Leben wegdenken. Er gibt mir so unheimlich viel, auch wenn zur Zeit große Defizite da sind.

Das mit dem "Ultimatum stellen" habe ich schon versucht, ich habe vor 3 Wochen an einem Wochenende meine Sachen gepackt und bin 2 Tage zu einer Freundin gefahren und habe ihm gesagt, dass wenn ich zurück bin, er sich etwas überlegt haben soll, wie wir das Problem lösen bzw. was er bereit ist zu tun. Ich kam wieder und er versprach mir zum Arzt zu gehen und zu versuchen etwas abzunehmen. Bis heute, trotz vieler Ermahnungen, ist leider nichts passiert. Was soll ich denn noch tun? Ihn einfach so verlassen? Meine Ehe einfach so hinschmeissen?

Irgendwie glaube ich noch fest daran, dass dieses Ekelgefühl verschwindet. Ich vestehe mich einfach selbst nicht mehr, was ist nur los mit mir? Wieso kann ich meinen Mann nicht mehr einfach bedingungslos so lieben wie er ist? Das konnte ich doch vorher auch...

LG,
Sora
Sora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 09:30   #15
Purpleswirl
abgemeldet
Zitat:
Zitat von tommy22527 Beitrag anzeigen
typische Frauenmeinung ...
Gehst du nun auf Konfrontation und stellst dich mutwillig dumm?

Ich habe eindeutig zum Ausdruck gebracht, dass die TE sich lange Gedanken gemacht hat und sich für ihren Mann und die Beziehung verantwortlich fühlte.

Aber für eine Partnerschaft müssen sich beide Beteiligten verantwortlich fühlen, damit die eingebrachten Energien auch gegenseitig wieder aufgefüllt werden können.
Ist das nicht der Fall und infestiert der eine Partner immer nur und muss den anderen -sogar erfolglos- mitziehen, dann wird sich die Kraft verbrauchen und es fühlt sich immer leerer und unerfüllter an. Da ist nachher keine Energie -auch keine emotionale- auf die man zurückgreifen könnte, um noch etwas verändern zu wollen.
Die besondere Verbindung zwischen den Partnern stirbt ab und so ist auch ein dann einsetzender energetischer Rückfluss nicht nur mehr unerwünscht, sondern unmöglich.

Bei einer solchen Beziehungssituation kommt es viel weniger auf die Ursachen eines Problems an, sondern darauf, dass auch beide Partner an entsprechenden Lösungen interessiert sind und bereit sind, sich dafür zu engagieren.
Purpleswirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 09:33   #16
Monita
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Sora Beitrag anzeigen
Irgendwie glaube ich noch fest daran, dass dieses Ekelgefühl verschwindet.
Von selbst bestimmt nicht...
Ich finde das Verhalten Deines Mannes verantwortungslos...würde er genauso empfinden wie Du,würde er etwas unternehmen.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 09:33   #17
tommy22527
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Purpleswirl Beitrag anzeigen
Gehst du nun auf Konfrontation und stellst dich mutwillig dumm?



hast du mal die danach folgenden Beiträge gelesen?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 09:39   #18
Lunar Eclipse
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Sora,

stell ihm...

a) Zahnseide

b) Einen Zungenspachtel

c) Mundwasser

...hin, und gib ihm eine kurze Einweisung in diese Dinge.

Mich wundert deine Abwehrhaltung überhaupt nicht. Der Geruchssinn geht tiefer in die Psyche als es den Anschein hat. Wenn Du ihn "nicht riechen" kannst, empfindest Du ekel. Völlig normal.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 09:42   #19
Purpleswirl
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Sora Beitrag anzeigen
Irgendwie bin ich entsetzt. Kann es denn wirklich sein, dass an "Oberflächlichkeiten" eine Beziehung scheitert? Mein Mann ist ein wundervoller Mensch, steht fest im Leben, arbeitet vielleicht etwas viel, aber hat sonst keinerlei Probleme. Naja, vielleicht doch, aber ich bin ja kein Psychologe.
Auch wenn dein Verstand sich noch weigert, ein schwerwiegendes Problem zu akzeptieren und es -beinahe flehend- als "Oberflächlichkeit" betitelt.
Deine Seele hat längst erkannt, dass es mehr als DEINE Oberflächlichkeit ist, was dich negativ beeinflusst.
Du bist nicht oberflächlich, sondern enttäuscht.
Enttäuscht von der Oberflächlichkeit deines Mannes.

Deine Enttäuschung quält dich.
So möchtest du deinen Mann nicht sehen.
So desinteressiert an seinem Äußerem und seinen Ausdünstungen. So desinteressiert an deinen Wünschen, deinen Träumen, deinen Gefühlen.
So desinteressiert an dir als Frau und als Sexualpartnerin. So desinteressiert an eurer Beziehung, an eurer gepaarten Lebendigkeit, an eurem Leben.

Der Mann, den du in ihm gesehen hast, ist verschwunden und es hat sich leider gezeigt, dass er nicht gedenkt zurückzukommen.
Der begehrte Partner ist weg und geblieben ist ein gemochter Kumpel.
(Noch...)
Purpleswirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 09:43   #20
Sora
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 39
Zitat:
Zitat von Monita Beitrag anzeigen
Von selbst bestimmt nicht...
Ich finde das Verhalten Deines Mannes verantwortungslos...würde er genauso empfinden wie Du,würde er etwas unternehmen.
Ja das finde ich ja auch und das weiß er. Aber für ihn ist ja alles in bester Ordnung. Er argumentiert immer damit, dass er keine Zeit hat für "solche" Sachen, da er sehr viel arbeitet um uns ein gutes Leben zu ermöglichen.

Mein Mann war schon immer ein Mensch, der nicht gerne über Probleme redet und sich nicht eingestehen kann welche zu haben. Er lebt in seiner heilen Welt und ich schaffe es nicht in dort rauszuholen.

Ich habe wirklich Angst, dass unsere Ehe daran kaputt geht, ich meine, ich habe ja auch Bedürfnisse... Ich sehne mich sehr nach Zärtlichkeiten, Nähe und Sex. Aber das kann ich mit meinem Mann momentan nicht haben.
Sora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 09:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kriege ich raus, ob er mich wieder betrügt?? orchidee1612 Probleme in der Beziehung 733 04.02.2008 11:07
Typisch Frau ?!?! Frechstern Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 51 09.01.2006 07:22
Bin sooo Durcheinander.......... ;-( HarmonieMama Flirt-2007 33 05.01.2006 17:22
verliebt in einen anderen Mann ... Eulalia Flirt-2007 9 08.02.2005 20:15
Verliebt in schwulen Mann und noch komplizierter built Flirt-2007 44 27.08.2004 14:24




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:26 Uhr.