Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.04.2008, 13:28   #71
Lunar Eclipse
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Helfen die ganzen Spekulationen und Streitereien hier überhaupt noch der TE? Vielleicht könnte man sie die ganzen Beiträge zwischendurch mal verdauen und kommentieren lassen #gruebel#
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 13:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 10.04.2008, 13:29   #72
Schorsch.
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Naja, dann muss er sich halt überlegen wovor er mehr Angst hat. Vorm Onkel Doktor oder davor, dass ihn seine Frau verlässt. Entweder, er hat sich wirklich schon entschieden, oder er rafft es einfach wirklich nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 13:29   #73
tommy22527
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Richtig ... ich zieh mich zurück ... ich liege ohnehin falsch und die Drachenträne wir der TE schon einen guten Rat geben ... *kopfeinzieh* bin weg ...
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 13:31   #74
Drachenträne
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
und wieder: weibliche Überheblichkeit ... hast Du schon mal dein Gegenüber verstanden??
Zitat:
@Drachenträne: Dieses "Urvertrauen" was so wichtig ist, von dem Du schriebst, das gab es möglicherweise bei den meisten Männern ... nur wurde es vielleicht zuoft enttäuscht ... aber inzwischen hab selbst ich es begriffen ... Frauen sind einfach die besseren Menschen ...
Darum geht es doch gar nicht. Ich habe mein Leben lang, immer viele Jungs und Männer um mich gehabt. Viel lieber als Frauen! Das ändert sich erst jetzt zu einem Gleichgewicht, weil plötzlich einige sehr wichtige tolle Frauen in mein Leben getreten sind und ich sogar etwas mit diesen anfangen kann!

Ich verstehe Männer ziemlich gut. Und ich finde nix falsch an ihnen. Mir ist das eine, wie das andere Geschlecht mit seinen besonderen Gaben heilig!

Ich verstehe nicht, warum Du Dich persönlich betroffen fühlst, wenn es doch eigentlich um ganz klar erkennbare (von Männern nun auch bestätigte)
Strukturen in der Beziehung der TE ging, die wir alle gemeinsam betrachtet haben.

Sicher ticken Frauen seelisch anders als Männer. Deshalb fühlen Purple, Gabimaus, Nininko und ich sicher auch etwas anderes beim Lesen, als Du und Träumer und Lunar und Only-a-man.
Letzten Endes aber ging die Einschätzng von uns allen eher in die Richtung:
"Leave it."

Warum Dich das in Deiner Männlichkeit scheinbar bedroht, weiß ich auch nicht... jedenfalls habe ich DAS nicht gemacht, sondern Du.

Letztes OT dazu... Tommy weiter bitte nur per PN ? Für den Weltfrieden!

Geändert von Drachenträne (10.04.2008 um 13:38 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 13:36   #75
susiby
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von only-a-man Beitrag anzeigen
Ich plädiere daher auf Schocktherapie:

Warte nicht mit einem Liebhaber bis du die Beziehung beendet hast.
Tue es jetzt (Gründe hast du genug) und setze deinen Mann davon in Kenntnis. Es wird einen Urknall geben, doch dieser bringt ihn zur Besinnung.
Wenn nicht, mache dich und einen anderen Mann glücklich.
Dem ist eigentlich nichts hizuzufügen! Man, wir sind wieder mal einer Meinung.

Sora, wirf dein Leben nicht weg, genieße es! Wenn eine Frau einen Grund hat, sich einen Liebhaber zu suchen, dann bist du es! Probiere es aus. Es ist so schön, mit einem Mann einfach nur zum Spaß ins Bett zu gehen, ohne alle die Skrupel und Bedenken, die mit dem ganzen "Beziehungskram" zu tun haben.

Susi
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 16:19   #76
Sora
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 39
Wow, hier ist ja ganz schön was los! Danke für Eure tollen Antworten.

Ich denke ich sollte noch ein paar Details preisgeben, die evtl. einige Theorien bestätigen oder verwerfen...

Als ich zu meinem Mann in die Wohnung zog (vor gut 5 Jahren) hatte ich enorme Anpassungsschwierigkeiten in seiner Umgebung und Familie. Ich komme aus recht einfachen Verhältnissen, wohingegen mein Mann den Umgang mit Akademikern und deutlich Älteren (40-50jährige) pflegt. Er musste in frühen Jahren die Vaterrrolle in der Familie übernehmen, da der Vater unerwartet verstarb und die Mutter seitdem unter psychischen Störungen leidet. Dazu kommt, dass ich ebenfalls aus einer psychisch sehr belastenden Familie komme, dort recht früh die Flucht ergriffen habe. Nun musste ich mit einer pflegebedürftigen Mutter zusammenleben (er war damals nicht bereits sein Zuhause für mich zu verlassen, dabei spielte auch das Finanzielle eine nicht unwesentliche Rolle) und mich einem Umfeld anpassen, in dem ich nur schwer Fuß fassen konnte. Die Quittung bekam ich nach einem Jahr: mir ging es psychisch sehr schlecht und ich musste eine Therapie beginnen. Diese mache ich bis heute.

Warum ich das erzähle ist, dass mein Mann das alles einfach so hingenommen hat. Er hat nicht reagiert. Hat mich leiden lassen. Meine Reaktion darauf war, dass ich aufhörte mit ihm über meine Gefühle zu sprechen. Vielleicht ist sein "Gehenlassen" ja jetzt eine Reaktion auf meine Verschlossenheit.

Jedenfalls bin ich noch nicht bereit zu gehen. Ich kann und will nicht glauben, dass eine Ehe an sowas scheitert. Ist das nicht normal, dass man (natürlich in Maßen, nicht so extrem wie ich gerade) seinen Partner nicht mehr so anziehend findet wie am Anfang? Dass diese glühende Leidenschaft in eine vertraute Freundschaft übergeht?

Natürlich habe ich oft daran gedacht meinen Mann zu verlassen, weil es mir schlecht geht. Weil ich Bedürfnisse habe. Aber ich kann noch nicht gehen. Will noch nicht loslassen. Ich dachte, er wäre der Mann mit dem ich alt werden könnte.

Irgendwie platzen nach und nach alle Träume die ich hatte und ich würde mich am liebsten einfach nur noch verkriechen...

Sora

Geändert von Sora (10.04.2008 um 17:18 Uhr)
Sora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 16:49   #77
Jampes
Special Member
 
Registriert seit: 01/2005
Ort: irgendwo in BaWü
Beiträge: 2.842
Was sagt denn dein Therapeut denn dazu ? Keine Tipps oder Strategien?
Denk mal da käme ja was vernünftigeres..da der oder die das ganze schon länger verfolgt durch dich ...?!
Jampes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 21:29   #78
Drachenträne
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Irgendwie platzen nach und nach alle Träume die ich hatte und ich würde mich am liebsten einfach nur noch verkriechen...
Du dachtes, Du würdest mit ihm alt werden können. Das ist "nur" ein Gedanke!

Willst Du wegen eines falschen Gedanken unglücklich leben?

Ein Mensch, der einen anderen Menschen liebt, würde nicht wollen, daß dem geliebten Menschen Schaden geschieht. Nicht durch sein Tun und nicht durch sein Lassen.

War das Gefühl Deines Mannes dann Liebe?

Dein Schmerz über dieses Erwachen ist furchtbar, das glaube ich Dir auf´s Wort.
Aber lieber ziehe ich mir unter kurzen Schmerzen einen eitrigen Zahn, bevor ich meine Tage mit nicht endendem Schmerz verbringe...

Gibt es einen Menschen, in dessen Gegenwart Du vertrauen und auch weinen kannst?

Geändert von Drachenträne (10.04.2008 um 21:35 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 21:53   #79
susiby
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Arme Sora,

nach deinem Eintrag #76 möchte ich mich bei dir entschuldigen. Nach dem was du alles durchgemacht hast, ist ein Seitensprung nicht das richtige für dich. Aber du darfst dein Leben nicht wegwerfen! Wenn dein Mann sich nicht ändern will, dann musst du 'raus aus dieser Beziehung - und zwar so schnell wie möglich.

Ich hoffe es gelingt dir, dich frei zu machen und später doch noch glücklich zu werden.

Bussi
Susi

Geändert von susiby (11.04.2008 um 07:18 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 22:02   #80
gabimaus
abgemeldet
ehrlich - so langsam wurmt mich das ...

da hat sich ein Mann sämtliche Lasten aufgeladen, hilft und macht und tut.. versorgt die Familie ... und WER kümmert sich um SEINE weinende Seele???

NIEMAND!

ER schluckt alles tapfer runter ... FRISST es IN SICH hinein .. und keiner bemerkt es - es interessiert einfach weder die Mutter, noch die Ehefrau, die ja wenigstens in Behandlung ist.

Will denn hier keiner mal selbständig werden?

ER hat DICH leiden lassen??

Denkst Du nicht auch, dass Du mehr um Dich als um Deinen Mann besorgt bist?

Was soll dieser Mann denn noch alles tun?

Wann fängst DU an, auch mal Deinen Mann ein wenig zu umsorgen, wie es sich für eine liebende Ehefrau gehört?
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 22:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kriege ich raus, ob er mich wieder betrügt?? orchidee1612 Probleme in der Beziehung 733 04.02.2008 11:07
Typisch Frau ?!?! Frechstern Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 51 09.01.2006 07:22
Bin sooo Durcheinander.......... ;-( HarmonieMama Flirt-2007 33 05.01.2006 17:22
verliebt in einen anderen Mann ... Eulalia Flirt-2007 9 08.02.2005 20:15
Verliebt in schwulen Mann und noch komplizierter built Flirt-2007 44 27.08.2004 14:24




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:46 Uhr.