Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.04.2008, 23:52   #21
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von wolle0231 Beitrag anzeigen
...das ich reden muss weiss ich ,ich weiss nur nicht wie.
ich werde auf keinen fall vorher etwas mit ihr anfangen das heisst vor einem gespräch mit meiner frau,und auch mit den kindern
Gut Wolle,
Du solltest dich etwas auf die Gespräche vorbereiten also:
- die aktuelle Ehesituation klar schildern können, besonders in den Punkten, die nicht deinen Vorstellungen entsprechen, die dich bedrücken
- wissen was Du willst, wie Du dir dein weiters Leben und das mit den Familienmitgliedern, besonders den Kindern, vorstellst.
Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir den erforderlichen Mut für die Gespräche.
Silberlocke4904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2008, 23:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 11.04.2008, 00:16   #22
listen
Special Member
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 2.900
Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
und Du glaubst echt, dass sowas funktioniert?
Naja..er hat ja vorher mit seiner frau schluss gemacht und eine eigene wohnung.
Also hat sie auch kein grund ihm nachzuspionieren. Von daher wird das wahrscheinlich halbwegs funktionieren.
Oder glaubst du das seine frau seiner schwägerin nachspioniert?

Ich geb hier ja keinen ratschlag zu einer affaire!!!
listen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 00:20   #23
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
@ Listen,
ich bin, besonders innerhalb der Familie, für Offenheit und Ehrlichkeit.
Ich sehe keinen Grund, warum Wolle nicht offen die Karten auf den Tisch legen sollte.
Ein heimliches Verhältnis mit der Schwägerin wäre mit Sicherheit auch eine nervliche Belastung für das neue Paar, was bestimmt nicht gut wäre

Geändert von Silberlocke4904 (11.04.2008 um 00:24 Uhr)
Silberlocke4904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 02:00   #24
listen
Special Member
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 2.900
Ich finde es offen und ehrlich gesagt total besch***en das der TE überhaupt auch nur ansatzweise überlegt was mit seiner schwägerin anzufangen. Ich hab kein problem damit wenn eine ehe kaputt geht. Nix is für die ewigkeit und man kann durchaus auch mal ne ehe in den sand setzen. Ist in ordnung, sag ich auch nix gegen.
Aber sich als neue partnerin die SCHWESTER seiner frau zu suchen ist doch mehr als geschmacklos.

Klar für das neue pärchen ist offenheit und ehrlichkeit sicherlich günstiger. Doch denkst du da nicht etwas zu egoistisch?
Die beziehung zwischen TE und seiner frau wird ja sowieso schon belastet dadurch das er sie verlassen wird. Und dem ganzen willst du noch nen krönchen aufsetzen und sie zuschauen lassen wie er auf familienfesten ihre schwester knutscht?!
Was glaubst du eigentlich was dann in ihr los ist? Meinst du sie wird einfach so sagen..naja...ich bin ja nicht mehr mit ihm zusammen, er kann ja mit meiner schwester machen was der will?!
Ich kann dir sagen was sie denken wird, aber da müsste ich zu viele sternchen schreiben.
Für das verhältnis zwischen ihm und seiner frau, was durch die kinder durchaus noch halbwegs hoch gehalten werden sollte, währe es der totale supergau. Ich behaupte die frau kannste danach in die geschlossene einweisen!

Nix gegen die predigt von ehrlichkeit und offenheit. Ich bin ja normalerweise auch dafür das man mit der wahrheit am weitesten kommt. Ich geb dir auch in vielen bereichen recht. Wie schon gesagt, für ihn und seine momentane schwägerin wär es sicher das beste. Aber für seine momentane frau und die kinder mit sicherheit NICHT!
Klar, hier ist die auswahl zwischen pest und cholera, is beides verdammt bescheiden, aber ich finde man sollte so viel rücksicht nehmen und vielleicht auch selbst zurück stecken das seine frau auch noch ne chance hat halbwegs psychisch stabil da wieder raus zu kommen.

Zugegeben ich kenn seine frau nicht. Geh mal davon aus es ist eine normale selbsbewusste, frau. Ich weis auch nicht was da sonst noch vorgefallen ist und wie weit die beiden schon außeinander gelaufen sind. Ich gehe jetz von einer ehe aus die zwar nicht mehr läuft, wo man sich jedoch noch freundlich guten morgen und gute nacht sagt ohne das gleich die einrichtung fliegt.
Wenn sie natürlich so abgebrüht ist und das so außeinander gelaufen ist das der TE sagt: "ihr wird das egal sein!" Dann kann er ruhig direkt mit der tür ins haus fallen. Kommt halt auf die situation an


Ich würde ihm halt raten sich entweder für seine frau zu entscheiden das die ehe vielleicht doch noch ne chance hat.
Oder sich scheiden zu lassen und sich eine frau außerhalb der familie seiner frau zu suchen.
Denn das was er da im moment vor hat ...heißes eisen...
listen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 06:01   #25
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Ich glaube nicht, dass sich die Schwägerin auf Dauer darauf einlassen wird. Selbst wenn auch sie jetzt verwirrt ist und *versuchte* mit Dir eine Beziehung zu führen.
Ihr gesunder Menschenverstand würde sich (nach der ersten Vernebelung durch die rosa Brille) rasch wieder einschalten. Es sei denn, dass sie eine ziemlich abgebrühte Person ist und ihr die Gefühle ihrer Schwester am *hüstel* vorbeigehen.

Trenne Dich von Deiner Frau, wenn Du ihre glücklichen Erzählungen über ihre Rückkehr in die Berufstätigkeit nicht mehr erträgst..... oder gib ihr genügend Anlass, dass sie auch noch über andere schöne Themen in ihrem Leben berichten kann. Gib ihr Anerkennung dafür und zeige ihr, wie stolz Du auf sie bist, dass sie es nach so vielen Jahren Haushalt und Kindererziehung nun wieder in den Beruf geschafft. Wahrscheinlich verlangt sie ein wenig Mithilfe im Haushalt, was Du natürlich entrüstet ablehnst (ich spekuliere mal), weil Du ja schließlich einen schweren Arbeitsalltag bewältigst?

Es wird für ihre Aussage, ganz sicher viele Gründe geben, von denen Du uns hier nichts erzählt hast?


Zitat:
Zitat von wolle0231 Beitrag anzeigen
so ich bin gerade von der arbeit nach hause gekommen.meine frau hat seit 4j eine arbeit,und sie lebt nur noch für diesen job.wir reden nur noch über fahrpläne.sie fährt bus.jedes andere gespräch ist für sie unwichtig.selbst den kindern geht das auf den nerv.aber sie verdrängt jede kritik.sie hat 22j die kinder gehabt,und jetzt ihre erste arbeit bei der sie geld verdient.man kann selbst wichtige dinge nicht mehr mit ihr besprechen.ich hab vergessen sie ist 45j.
Ich kann Dir nur raten, die Finger von Deiner Schwägerin zu lassen.
GiselleDortmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 08:20   #26
wolle0231
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: bo do
Beiträge: 114
in den letzten 5j war ich 30 monate in der psychatrie.beim letztenmal habe ich versucht mich tot zu saufen.beinahe hätte es geklappt.ich hatte 5,2promille bei4 ist man normal tot.meine schwägerin hat mir in meiner ehe oft als einzige vertrauensperson über solche tiefs geholfen.ich denke das sich daraus alles entwickelt hat.meine frau hat mich in 11 mon 2mal besucht.ich bin mir im krankenhaus darüber klar geworden,das ich nur weiterleben kann,wenn ich ehrlicher mit meinen gefühlen umgehe.und deshalb will ich jetzt alles klären,und ehrlich sein.auch wenn es weh tut.meine kinder würden mir eine andere frau,glaube ich ,nicht übel nehmen.allerdings ist meine schwägerin nicht gerade ihre lieblings tante.es würde auch niemandem helfen wenn ich jetzt wieder,in den alkohol,flüchten würde.und deshalb will ich jetzt reinen tisch machen.
wolle0231 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 08:40   #27
Drachenträne
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Lieber Wolle,

Du hast sehr gelitten unter der Verleumdung Deiner wahren Bedürfnisse. Ich finde es mutig und heilsam, wie und was Du schreibst.
Folge Deinem Herzen. Das ist tatsächlich der einzige gesunde Weg...

Den anderen Beteiligten jede Kompetenz abzusprechen, mit einer neuen veränderten Lebenssituation klarzukommen, finde ich
1. spekulativ
2. höchst fragwürdig.

Deine Kinder werden vielleicht so gar sehr erleichtert und glücklich sein, weil Dein Leiden (und damit sicher auch das Deiner Frau) endet. Ich halte es auch für möglich, daß Deine Frau die Situation eher positiv aufnimmt, denn von Liebe und "gemeinsamem" Leben ist nicht viel zu merken...

Die Liebe ist immer gut! Das Herz und die Seele wissen den richtigen Weg.

Wolle, ich bin froh, daß Du lebst! Und sicher sind das Deine Angehörigen auch und wünschen sich auch ein glücklicheres freieres Leben, was im jetzigen Zustand nicht zu erhoffen ist.

Leben ist Veränderung. Gut, daß Du die Initiative ergreifst.

Viel Kraft, KLarheit und GLück wünsche ich Dir - für die Gespräche offene Ohren und liebevolle, gut faßbare Gedanken!

Drachenträne

PS.: Zu der Schwesterngeschichte kann ich nur sagen: Wenn der TE seine Zuneigung bekundet, dann ist DAS sein Business.
Was die Frauen damit machen, ist deren Sache. Darüber hat der TE erstens keine Kontrolle und zweitens liegt es nicht in seiner Verantwortung.

Was die Schwestern damit machen, ist absolut deren Sache. Ich gehe sowieso davon aus, daß der mögliche schwesterliche Konflikt unter den Frauen besprochen und entschieden wird.
Kann mir nicht vorstellen, daß der TE dazu eingeladen wird, bzw. ist es zu wünschen, daß das die Frauen unter vier Augen besprechen! So mutig sollte Frau Schwägerin dann auch sein.

Geändert von Drachenträne (11.04.2008 um 08:46 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 09:36   #28
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
@Drachenträne,
klasse Beitrag.


@Listen,
glaubst Du wirklich, dass solche Beiträge für Wolle hilfreich sind?
Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
..
lass dich scheiden und verschwinde aus ihrem leben. Alles andere fänd ich unter aller sau!
Zitat:
Zitat von listen Beitrag anzeigen
Ich finde es offen und ehrlich gesagt total besch***en das der TE überhaupt auch nur ansatzweise überlegt was mit seiner schwägerin anzufangen.
Ich finde, dass wir auf die Situation von Wolle eingehen sollten, versuchen für IHN eine Lösung zu finden.
Das kann man aber nur, wenn man ihm Fragen zu den Einstellungen seiner Familienmitglieder stellt und daraus versucht eine für diese Familie tragbare Lösung zu finden und nicht ihm einfach seine persönlich Meinung vor die Nase klatscht.

Geändert von Silberlocke4904 (11.04.2008 um 10:13 Uhr)
Silberlocke4904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 09:37   #29
wolle0231
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: bo do
Beiträge: 114
ich habe noch nicht erwähnt,das haushalt und kochen mein hobby sind.aber das nur nebenbei.ich habe 20j versucht,anderen bei der lösung ihrer probleme zu helfen(gruppensprecher selbsthilfe)nur bei mir selbst versage ich total.jetzt werde ich versuchen aus meinem versteck zu kommen.die ganzen jahre habe ich mich hinter den problemen anderer versteckt.und das hat mich in die psychatrie gebracht.nun möchte ich mir einmal helfen lassen.ich fühle mich nachdem ich mein problem hier reingesetzt habe schon viel besser.ich möchte fühlen das ich lebe.
wolle0231 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 09:38   #30
Schachtvieh
Member
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: Weltstadt mit Herz
Beiträge: 488
Zitat:
Zitat von wolle0231 Beitrag anzeigen
ich hab meine schwägerin gerade getroffen (schwiegereltern)wir haben beide ziemlich gezappelt.wir haben kaum einen satz gesprochen,weil wir gestottert haben.ich glaube das auch bei ihr mehr ist.das ich reden muss weiss ich ,ich weiss nur nicht wie.ich werde auf keinen fall vorher etwas mit ihr anfangen das heisst vor einem gespräch mit meiner frau,und auch mit den kindern
Sei offen und ehrlich. Du weißt am besten wieviel Ehrlichkeit Du Deiner Frau zumuten kannst, also ob Du alle Karten auf den Tisch packen kannst, inklusive der Schwester.
Versuch eine ruhige, ungestörte Atmosphäre zu schaffen, in der ihr ausführlich reden könnt. Überlege Dir vorher, was Du ihr sagen willst, vermeide aber Vorwürfe und Schuldzuweisungen. Wenn sie wütend wird oder Dich anschreit o.ä. - versuch das Gespräch nach Möglichkeit nicht in einen Streit ausarten zu lassen.
Es wird sicher nicht einfach aber es ist auch im Interesse Eurer Kinder wichtig, zu einem - ich sag mal "sauberen" Abschluss zu bringen.

Und versuch Dich in die Sache mit der Schwester nicht zu sehr reinzusteigern, solange Du nicht wirklich weißt, was sie für Dich empfindet.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall alles Gute für die kommende Zeit!

Geändert von Schachtvieh (11.04.2008 um 09:41 Uhr)
Schachtvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 09:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann man die erste große Liebe vergessen?? Dezem89 Probleme nach der Trennung 68 25.04.2011 20:19
was ich an dir so liebe sunflower123 Flirt-2007 18 28.05.2006 00:05
Fortsetzung, das Einzig Lohnenswerte mondvogel Archiv: Allgemeine Themen 3 17.12.2004 02:57
Lest das einfach mal!(was ist Liebe?) These Archiv :: Herzschmerz 15 18.12.2001 22:34
Was ist Liebe???? Princess_Toni Archiv :: Streitgespräche 11 25.03.2001 07:19




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:59 Uhr.