Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.01.2010, 13:54   #11
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Zitat:
Zitat von misterwah Beitrag anzeigen
Wie schon beschrieben, es braucht eine externe Initialzündung. Nun, falls dir wirklich etwas an ihm liegt, überleg mal, was du tun könntest....
Genau, einen Schuss vor den Bug .....Ein ENTWEDER - ODER!
GiselleDortmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2010, 13:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 17.01.2010, 13:55   #12
TheVoice
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 5
mit Traumbeziehung und wie die Faust aufs Auge etc meine ich nicht, dass alles perfekt ist. Aber es ist trotzdem toll mit ihm.
Ich wollte damit eher sagen, dass in den Grundfesten unsere Beziehung es absolut wert ist, darum zu kämpfen, eben damit möglichst wenig Kommentare wie "schieß ihn in den Wind" kommen.
Ich weiß dass es keine "kleinen" Probleme sind. Aber das heißt nicht, dass eine Beziehung nur komplett ohne Probleme toll ist, oder dass Leute nur zusammenpassen, wenn sie gleich gestrickt sind.
TheVoice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2010, 14:27   #13
Gralshueter
Special Member
 
Registriert seit: 12/2008
Ort: Wanderer zwischen den Welten
Beiträge: 2.203
Es mangelt ihm doch (noch) an den Grundsteinen des selbstständigen Lebens.

Er möchte nach deiner Abi-Prüfung mit dir zusammenziehen. Ich kann dir sagen, wie das aussehen wird. Du wirst dich um den Miet-Transporter kümmern, er wird am Tag des Auszugs noch nichts gepackt haben (auch das wirst du tun, weil es eine Gelegenheit ist, auszumisten). Seine Kumpels könnten sich anbieten euch zu helfen. Das Ergebnis wird sein, das am frühen Abend alle hackedicht sind und du allein die Kisten schleppst. In deiner (nun eurer) gemeinsamen Wohnung wird er genauso weiter machen wie bisher. Mit dem Unterschied, das sich das Chaos nicht auf sein Zimmer beschränkt, sondern auf die ganze Wohnung übergreift. Du wirst ihm nur am hinterher räumen sein. Bin jetzt schon gespannt darauf, wie du reagierst, wenn ständig seine Kumpels vor der Tür stehen, um gepflegt zu chillen.

Wie soll das finanzielle aussehen? Beteiligt er sich dann an den Kosten für eure Wohnung? Wie soll das gehen? Er hat so schon genug Schulden und bräuchte einen Termin bei der Schuldenberatung, um überhaupt einen Überblick zu bekommen, wem er wieviel Geld und in Summe insgesamt schuldet. Von 600,- jeden Monat anteilige Kosten für Miete und Lebensunterhalt abdrücken und dann noch langfristig seine Schulden bezahlen, weißt du wieviel ihm da von seinem Lohn über bleibt? Genau, nämlich genau "0,- Euro". Der wird sich freuen.

Er muß sich bewußt werden, das er auf seinem Kurs ins schlimmste Chaos und die Selbstzerstörung abgleitet. So ist eure Beziehung über kurz oder lang zum scheitern verurteilt, weil du eines Tages nicht mehr kannst (was er dann gar nicht verstehen kann, weil für ihn ja alles in Ordnung ist, wie es ist).
Gralshueter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2010, 15:15   #14
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Zitat:
Zitat von TheVoice Beitrag anzeigen
-Sein Zimmer ist innerhalb von 2 Tagen so eklig dreckig und vollgerümpelt dass man nicht mehr laufen kann. Immer wenn es dann ganz extrem ist, zwing ich ihn mit mir aufzuräumen, hab es auch schon ein paar mal selber gemacht.
Entweder Du übertreibst maßlos (eklig dreckig und vollgerümpelt innerhalb von 2 Tagen) und das stimmt alles nicht, oder Du verkennst die Realität, mit Deiner rosa Brille auf der Nase da oben auf Wolke 7.
Das klingt für mich wie eine von den weiblichen Wesen, die vom Partner die Hucke vollbekommen und sagen:.... "Ist doch alles nicht so schlimm, er bereut es ja, er entschuldigt sich und er will sich doch ändern. Da kann ich ihn doch nicht im Stich lassen. Hin und wieder mal ein blaues Auge oder ein Krankenhausaufenthalt!...Na und?"

Zitat:
Trotzdem hat er nie Geld, weil er alles sofort für irgendwas ausgibt, er hat zig Mahnungen und Vollzugsdrohungen rumliegen und sagt dann ernsthaft, dass er das nicht zahlen will, weil er sein Gehalt für Dinge ausgeben will, die ihm Spaß machen. Deshalb zahlt er wirklich Monatelang keine Rechnungen, Versicherungen etc.
Nun, das kannst Du ja dann übernehmen.
Zitat:
Seit dem muss er sich durchschnorren, bei mir, seiner Mama, seiner Oma, etc.
Und er weiß dass ers nicht schafft, wenn ich ihn damit konfrontiere verzweifelt er. Letztens meinte er dann, es wäre das Beste, wenn jemand seine Girokarte nimmt, dann würde er schon lernen, mit weniger Geld auszukommen.
Der braucht eine Frau, die ihm knallhart sagt, wo es langgeht und keine die zwar erkennt wo es hakt, aber sich dann wieder alles schönredet.
Zitat:
Aber sowas fände ich wirklich dramatisch, wenn ein 20 Jähriger wirklich nicht in der Lage wäre, seine Finanzen irgendwie zu managen.

Zitat:
- Er hat ein Alkoholproblem. Also jetzt nicht das klassische, dass er ständig Alkohol braucht, sondern einfach so, dass wenn er am Wochenende weg ist, und auch nur einen Tropfen Alkohol trinkt, nicht wieder aufhört bis er halbtot ist. Mit sowas komm ich halt gar nicht klar, weil ich so gut wie nie was trink und wenn, dann sicherlich nicht über das Level angetrunken hinaus.
Auch da immer wieder, ja, er weiß es, ja er macht sich auch langsam Sorgen, ja, er versucht sich zu bessern, will es selber etc.
Und sobald irgendjemand anders dabei ist, "Voll geil, saufen" und dahin sind die guten Vorsätze. Ich mein nicht, dass er nur noch Cola trinken soll, aber warum muss man es immer soweit treiben dass man im Graben, in irgendner Toilette oder im Krankenhaus übernachtet? (Liegt unter anderem daran dass er sich wortwörtlich nicht "traut" gegenüber anderen zu sagen, dass er schon genug hatte)
Das muß man sich nur mal reinziehen, wenn das tatsächlich stimmt?
Zitat:
Jetzt noch ein Beispiel:
In der 4-jährigen Ausbildung muss man zwei Sachen machen: Jeden Tag bisschen aufschreiben was man gemacht hat, und jeden Monat so einen kleinen Testbogen ausfüllen.
Ca 3 Jahre davon fehlen ihm noch. Die Frist ist bereits überschritten, morgen die Ersatzfrist, d.h. da MUSS er es wirklich haben. Die ganze Woche ist nicht wirklich was passiert, aber Samstag, gestern, wollte er alles erledigen, weil er ja den ganzen Tag nichts zu tun hatte. Ich arbeite den kompletten Samstag, abends, so gegen 9 wollten wir zusammen wo hingehen.
Und wie kombiniert man diesen Part und den mit dem Alkoholproblem am Besten?
In dem man seine Aufgaben einfach NICHT macht, und stattdessen bereits am hellichten Mittag anfängt, sich zuhause mit ein paar Freunden mit Wodka zuzuschütten. (Und das gestern geputzte Zimmer vollmüllt, vollascht und vollrotzt) Ich dachte ich seh nicht richtig. Auf jeden Fall waren ich und ein Kumpel so gegen halb 9 bei meinem Freund, und er wusste dass es mir wichtig war, um 9 loszukommen (es haben 2 Bands gespielt und ich wollte die Erste auch noch sehen). Dann wars kurz vor neun, einer von seinen Saufkumpanen meinte "Ach komm ****, nehmen wir doch den Bus um 10"
Ende vom Lied war, dass ich mit dem einen Kumpel alleine um 9 gefahren bin, mein Freund kam sehr betrunken um kurz vor 11 an.

Ich weiß auch nicht, es ist einfach eine Kombination daraus, dass er 1. wie ein kleines Kind ist, und sein Leben nicht regeln kann 2. ich mich einfach nie auf seine Versprechen verlassen kann und er 3. so selbstzerstörerisch ist.

Und es ist tatsächlich nicht so, dass ich ihm das alles nur vorschreiben will, sondern größtenteils ist er genau meiner Meinung. Er will auch mit mir zusammenziehen wenn ich mein Abi hab (dieses Jahr) und so weiter, aber nicht nur für Zukunftspläne, sondern auch einfach um unsere Beziehung nicht zu gefährden, muss er die oben genannten Punkten in den Griff bekommen.
Ich kann es tatsächlich nicht fassen.
GiselleDortmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2010, 15:23   #15
TheVoice
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 5
@ GiselleDortmund: Ne. Stimmt alles nicht. Hab ich mir an nem Sonntagmorgen um 10 ausgedacht weil ich nichts zu tun hatte.
Kommentare wie: "Kannst du ja übernehmen" oder ein schlichtes "ich kann es nicht fassen" helfen echt weiter, vor allem weil sie so klar verständlich und voller Ratschläge sind
TheVoice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2010, 15:34   #16
Loetta
abgemeldet
Stell dir mal vor, eine Freundin oder Schwester würde dir das erzählen, was du in deinem Eingangsthread beschrieben hast - was würdest du ihr raten?
Loetta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2010, 16:00   #17
Schmusebaby
Member
 
Registriert seit: 04/2006
Ort: nähe Mainz
Beiträge: 499
Hallo The Voice,

aus Erfahrung weiss ich, dass man so Menschen wie deinen Freund erst tief fallen lassen muss, damit sie merken, dass sie unbedingt was ändern müssen.

Dir einen Rat zu geben ist schwer, nur du weisst, ob du das in Zukunft mitmachen möchtest. Irgendwann wird auch das Thema Zukunft auf den Tisch kommen und mal eine ehrliche Frage: Kannst du dir vorstellen, sowas mitzumachen?

Wenn du mit ihm reden kannst, dann mache ihm den Vorschlag mit ihm zu einer Schuldnerberatung zu gehen.

Nur du alleine musst entscheiden, ob du damit klar kommst und ob Du die Kraft hast!!

Dein Freund braucht Hilfe, aber würde er sie auch annehmen?

LG Schmusebaby

PS.: Fast aus denselben Gründen habe ich meinen Exfreund verlassen, weil ich irgendwann eine schöne Zukunft wollte und keinen Nerv mehr hatte zu kämpfen.
Schmusebaby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2010, 20:38   #18
misterwah
Special Member
 
Registriert seit: 08/2009
Ort: south of the border
Beiträge: 4.043
@TE: DU spielst jetzt die beleidigte Leberwurst, weil du von Giselle etwas aufgezogen wurdest bzw. sie etwas Ironie und Sarkasmus benutzt hat. Aber in "Kannst du ja übernehmen" steckt leider mehr als nur ein Funken Wahrheit, und sie ist wohl auch nicht die einzige, die es nicht fassen kann! Du scheinst ziemlich beratungsresistent zu sein und den Ernst der Lage nicht zu erkennen. Wie ich bereits geschrieben habe, ein Symptom von Co-Abhängigkeit.

Dabei ist das
Zitat:
Der braucht eine Frau, die ihm knallhart sagt, wo es langgeht und keine die zwar erkennt wo es hakt, aber sich dann wieder alles schönredet.
aus meiner Sicht deutlich zu mild ausgedrückt! Der soll erst sein Leben in den Griff kriegen, um überhaupt eine Frau zu haben!
Glaub mir, der ändert sich erst, wenn du ihm den Rücken kehrst. Keine Sekunde früher.
misterwah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2010, 23:33   #19
Kaltes_Feuer
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 27
Ich habe jetzt nur den Eingangspost gelesen und muss mich schon fragen, wieso man sich als Frau so einen Totalversager aufhalst...
Kaltes_Feuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2010, 23:42   #20
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.087
Das wird wohl nicht der Mann fürs Leben.....
Ducati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2010, 23:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
alkohol, dreck, geldprobleme, unzuverlässig

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:22 Uhr.