Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.02.2010, 21:26   #1
Verheiratete
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2010
Beiträge: 2
Plötzlich verheiratet

Hallo erstmal,

da ich neu bin, mal ein paar kurze Infos zu mir. Ich bin 28 Jahre alt und seit dem Dezember 2009 verheiratet.
Ich liebe meinen Mann und er liebt mich - keine Vorfälle, Eifersuchtsattacken oder Ähnliches....

Im April 2008 habe ich meinen jetzigen Mann kennengelernt - beruflich. Da war eigentlich nichts. Ich war nicht auf der Suche und er gebunden. Er war mein Vorgesetzter und da war nichts besonderes.
Wir hatten (rein beruflichen) Kontakt per Sie und so weiter. Dann wurde ich im September 2008 versetzt...

Bereits am ersten Tag meines neuen Jobs, hat er mir eine SMS geschickt, mit Erfolgswünschen für den neuen beruflichen Weg... und von da an ging es los.
Ich wusste, er war gebunden (wenn auch nicht verheiratet) trotzdem schrieben wir uns massenhaft Nachrichten... Irgendwann auch per Du dann telefonierten wir und dann haben wir uns getroffen. Im Oktober 2008. Eins kam zum anderen.
Wir hatten keinen Sex, sondern lediglich vorsichtige Knutschereien.
Am nächsten Tag plagte mich dann mein schlechtes Gewissen. Immer der Gedanke an die "Andere".... Wir mailten, telefonierten und meine Gefühle für ihn wurden immer stärker...
Irgendwann dachte ich, dass ich vor Sehnsucht sterbe. Also habe ich ihm eine letzte SMS geschickt, dass es vorbei ist und ich kein Masochist bin, der sich selbst weh tun muss...

Ich habe wirklich gelitten, mir war vorher nicht klar, dass etwas so wehtun kann!!!

Er hat geschrieben und versucht anzurufen. Irgendwie hab ich es geschafft, hart zu bleiben.

Und dann stand er nach drei Wochen vor meiner Tür, er hatte bereits eine neue Wohnung und sagte auch gleich, dass er es verstehen würde, wenn ich nichts mehr mit ihm zu tun haben wolle.... naja, wir sind ausgegangen und irgendwie war der Himmer plötzlich voller Geigen.
Es ist so, wie ich mir eine Beziehung vorgestellt habe (mit seinen Macken und meinen) superschön. 8 Wochen später zogen wir zusammen.

Ein Jahr später hat er mir einen Heiratsantrag gemacht - ich sagte "JA" und diesen Sommer soll noch kirchlich geheiratet werden...
Wir haben keine Probleme, keine besonders wichtigen Streitpunkte, sind uns treu, haben ein ausgefülltes Sexleben....

und trotzdem. Seit der Heirat plagen mich Zweifel, irgendwie ist es ja (in meinem Kopf) so, dass ich nicht einfach gehen, oder ihn rausschmeissen kann... wenn was wäre, meine ich. Ich habe keine Ahnung, warum ich auf einmal so einen Blödsinn denke - ist das normal, wenn man frisch verheiratet ist?

Ich habe natürlich mit ihm gesprochen.... er lächelt, küsst mich und sagt, dass ich bei unserer goldenen Hochzeit darüber lachen werden.

Was zur Hölle stimmt mit mir nicht???
Haben vielleicht andere, direkt nach der Heirat auch so merkwürdige Gedanken gehabt?
Verheiratete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2010, 21:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 24.02.2010, 22:18   #2
LiLaLyla
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2008
Ort: Wild Wild West
Beiträge: 1.300
Schade, ich würde jetzt auch gerne wissen was die Anderen denken, aber ich bin leider nicht erfahren genug, um dir da antworten zu können, aber ich kann nachempfinden was du da fühlst. Hast du mal mit Leuten darüber gesprochen die dich/euch gut kennen?
LiLaLyla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2010, 22:33   #3
Schnuckelche
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.109
Also verheiratet war ich noch nicht (zum Glück?) ...

Aber mal so ganz nebenbei, vielleicht beruhigt Dich das ein wenig:
Du bist nach wie vor ein freier Mensch. Mach dich nicht verrückt. Ehen können geschieden werden, auch wenn das eben ein wenig Geld kostet und nervig sein kann.
Zitat:
- ich sagte "JA" und diesen Sommer soll noch kirchlich geheiratet werden...
Zitat:
Seit der Heirat plagen mich Zweifel
Verheiratet oder nicht?
Oder meinst Du die Zweifel seit der Verlobung? Auch die sind normal. Wenn Du den Typ willst, dann gib Gas. wobei ich das schon ein wenig überstürzt empfinde, ich aber 2 Pärchen kenne, die seitdem sie 19 sind verheiratet sind und glücklich. Zumindest soweit ich das einschätzen kann.
Schnuckelche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2010, 22:34   #4
LiLaLyla
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2008
Ort: Wild Wild West
Beiträge: 1.300
Vielleicht bist du hübsch und weißt, dass du theoretisch auch noch Andere haben könntest?
LiLaLyla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2010, 22:43   #5
Verzweifelt89
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2010
Beiträge: 15
Achwas beruhige dich und genieße diese Zeit.....Sei doch froh das alles so gut läuft bei euch.....viele würden dich für so eine Geschichte beneiden....also ganz locker bleiben!!
Verzweifelt89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2010, 00:20   #6
gabimaus
abgemeldet
..nun, schuld daran dürfte die lange Zeit der Ungewissheit und des Leidens sein.

Wahrscheinlich hast Du damals gedacht, dass Du soetwas nie wieder durchmachen möchtest?

Mit der Heirat hast Du dieses Risiko aber nochmal besiegelt - es gibt kein Zurück.

Aber ... Du kannst üben, Deine Gedanken in eine andere Richtung zu lenken - reine Übungssache, wirklich

Sage Dir einfach, dass es für nichts im Leben eine Garantie gibt - nicht für ewige Liebe, nicht für die Treue, nicht für anhaltenden Wohlstand - eben für nichts.

Versuche Dein Leben zu genießen, jeden Tag, nur so wirst Du alles, was noch an Problemen kommt auch kraftvoll duchstehen können. Tu nur das, was Du tun kannst, versuche aus jeder Situation stets das Beste zu machen.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2010, 14:18   #7
Purpleswirl
abgemeldet
Zitat:
Im April 2008 habe ich meinen jetzigen Mann kennengelernt - beruflich. Da war eigentlich nichts. Ich war nicht auf der Suche und er gebunden. Er war mein Vorgesetzter und da war nichts besonderes.
Wir hatten (rein beruflichen) Kontakt per Sie und so weiter.
Da war nichts!
Der Mann als Typ und potentieller Partner und Geliebter hat dich nicht berührt, nicht angesprochen, nicht interessiert.

Dann kommt er aus der Deckung und bedeutet dir sein Interesse.
Vermutlich hat es dir geschmeichelt, dass er sich um dich bemühte.
Es hat deiner Seele gut getan und dich beeindruckt, dass der Mann dir huldigte und so machte ihn erst seine Aufmerksamkeit, die er dir widmete, für dich interessant und atraktiv. Erst da hast du ihn gesehen und wahrgenommen.
Sein Verhalten dir gegenüber fühlte sich gut an und seine Konsequenz hat dich sicher auch beeindruckt, sodass du kein Problem hattest, ihn zu mögen.
Gleichzeitig brachte es dich aber auch in die Situation, ihm etwas zurückzugeben und so bekam diese Beziehung eine Ernsthaftigkeit, die du tief in deinem Inneren vielleicht gar nicht angestrebt hast und wodurch du dich jetzt als "plötzlich verheiratet" empfindest.
Du könntest ebenso gut fragen: "Wie bin ich da bloß hineingeraten, denn eigentlich ist er doch gar nicht mein Typ und irgendwie erfüllt er mich nicht."

In diese Falle tappen Frauen sehr häufig und lassen sich durch die schmeichelnde Aufmerksamkeit eines bis dahin völlig uninteressanten Mannes zu Beziehungen hinreißen, die sie unter anderen Umständen nie eingegangen wären.

Ich habe beinahe das Gefühl, dass eben das bei dir auch der Fall ist.
Du magst den Mann, er ist dir durch seine Art mit dir umzugehen sympathisch, aber begehrst du ihn auch als DEN MANN?

Wenn das nicht so ist, dann dürfte das tatsächlich dein Problem sein und aus Erfahrung sage ich dir, das sich dieses Problem nicht bessert, sondern immer dominanter wird.

Sorry, vielleicht nicht das, was du hören willst, aber meine ehrliche Meinung.
Purpleswirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2010, 14:38   #8
gabimaus
abgemeldet
Purples spricht da einen Punkt an, der bei mir tatsächlich früher immer eine tragende Rolle spielte - ich nahm immer den Mann, der an mir sein Interesse zeigte, anstatt mir den zu angeln, der für mich anziehend wirkte

Das KANN gut gehen - oder auch nicht - es könnte aus Versehen den Richtigen treffen
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2010, 22:22   #9
Purpleswirl
abgemeldet
Aber nur ganz aus Versehen...
Purpleswirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2010, 23:01   #10
Strandgut
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Typische Geschichte. Mann = Boss, Frau = Untergebene

Ich finde es immer lustig, wenn die Leute genau das kriegen, was sie haben wollten... Und dann feststellen, dass es DAS nie war, was sie erwartet hatten. Hehe.

Sorry, für dich ist es natürlich alles andere als lustig.

Es erinnert mich an eine Frau in einer ähnlichen Lage. Höre die Geschichten immer aus dem Kindermund und amüsiere mich darüber. Eine Untergebene kann sich gar nicht vorstellen, wie es ist, den Boss 24/7 an ihrer Seite zu haben. Hehe. Wünsche dir eine schöne weiße Hochzeit

Boah, bin ich froh, keinen "Boss" zu haben.

Geändert von Strandgut (25.02.2010 um 23:19 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2010, 23:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Und plötzlich kippt die Stimmung... nevermindme Singles und ihre Sorgen 220 12.02.2010 02:07
Plötzlich mehr Empfinden an Eichel? 19zlekno90 Archiv: Aufklärung 4 02.08.2009 00:51
5 Jahre Beziehung u plötzlich ist schluss(gemeinsamen ind) ssab13 Probleme nach der Trennung 2 30.08.2008 14:58
und plötzlich stand die ex vor der tür... aponi Probleme nach der Trennung 16 07.07.2008 13:56
Er ist verheiratet, soll ich ihn in Ruhe lassen? angel_leia Archiv :: Herzschmerz 30 07.08.2002 16:35




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:50 Uhr.