Lovetalk.de 121doc

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.04.2010, 16:11   #21
Maus19
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 826
Zitat:
Zitat von laysin Beitrag anzeigen
Mir tat der Text auch recht weh beim Lesen, gebe aber dennoch eine möglichst sachliche Antwort:

Auch wenn du ihn noch liebst, dann sind das sicher nur noch die vergangenen Jahre.
So wie es scheint, gibt es zu viele Kleinigkeiten an ihm, die dich stören, und seien es auch nur oberflächliche. Du zweifelst daran, ob du je glücklich mit ihm sein kannst, hast Angst, etwas in deinem Leben zu verpassen, fragst dich, ob es bessere gibt.
Besser, du gehst, und suchst dir einen erfolgreichen, oberflächlichen Schönling.
Danke für die Antwort.
Maus19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 16:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Lovepoint
Alt 28.04.2010, 16:12   #22
Maus19
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 826
Zitat:
Zitat von kick_nemesis Beitrag anzeigen
Zum Glück haben die anderen hier schon entsprechende Antworten verteilt, ich hab beim lesen auch die Krise gekriegt.

Mädel: Du solltest vielleicht besser mal ne Weile alleine bleiben, um den Sinn, aber vor allem den WERT einer Beziehung schätzen zu lernen.

Warum machst Du es nicht gleich wie Anna-Nicole Smith und angelst Dir nen reichen, scheintoten (weil alten) Kerl, pflegst ihn dann 1 Jahr zu Tode und erbst dann einen Teil seines Vermögens...

Echt, bei sowas krieg ich das kotzen!
Gute Idee! Kennst du einen?
Maus19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 16:14   #23
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Maus19 Beitrag anzeigen
Natürlich liebe ich ihn. Ich habe nur keine Schmetterlinge im Bauch.
Quatsch, wenn Du ihn liebst, willst Du fuer ihn nur das Beste, und du willst selbst dieses Beste sein.

Es ist Dir dann gar nicht moeglich, etwas anderes zu denken als "ich will das Beste fuer ihn sein, das ist mein einziger und hoechster Lebenszweck."

Es ist Dir dann nicht moeglich, Dein Glueck gedanklich woanders zu suchen als bei ihm und mit ihm.

Du liebst das Bild, das Du von Dir hast, mehr als das Bild, das Du von ihm hast.

Deine Selbstverliebtheit ist ein bisschen wie im "Bildnis des Dorian Gray", befuerchte ich.

Die Befuerchtung, die ich fuer Dich habe ist, dass Du vielleicht niemals diese Liebe finden wirst, die Dich auf einen anderen Menschen so ausrichtet. Und daher rate ich Dir: bleib bei Deinem Automechaniker, der hat sicher seinen Traumberuf, also wird er wohl auch nicht gerade unpopulaer gewesensein, als Du Dich fuer ihn entschieden hast.

Und nun helft Euch gegenseitig noch besser fuereinander zu werden. Das klappt bestimmt besser, als wenn Du jetzt das naechst-populaerere verfolgst, weil Du noch mehr Leute davon ueberzeugen willst, wie toll Du bist, wenn Du sowas "kriegst".

Und untersteh Dich, ihm jemals zu sagen oder zu zeigen, dass Du glaubst, Du haettest "noch was besseres verdient" gehabt.

Wegen "heiraten" kann ich Dir nicht raten. Findest Du, dass die Frage jetzt schon besonders dringlich ansteht ?

Geändert von gastlovetalk (28.04.2010 um 16:21 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 16:15   #24
Maus19
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 826
Zitat:
Zitat von Dexx Beitrag anzeigen
Die TE schein vielleicht auf den ersten Blick wie eine Aussetzige unter den ganzen Heiligen, aber sie ist ehrlich und auf den zweiten Blick gar nicht so anders wie viele andere Menschen auch! Wer glaubt, Geld, Macht und sozialer Status spielten bei der Partnerwahl nur eine untergeordnete Rolle, der ist entweder naiv oder will nach außen die Fassade des "politisch Korrekten" aufrecht erhalten. Deswegen, TE, wenn du denkst, du könnest es mit deinem jetzigen Freund nicht mehr aushalten, dann verlasse ihn.
Endlich eine vernünftige Antwort! Danke.
Ich kann es ganz gut mit ihm "aushalten". Eine gute 3+ würde ich meiner Beziehung geben.
Maus19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 16:17   #25
monamania
Nordisch
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: Emskopp
Beiträge: 2.726
Eure Beziehung findet nicht auf Augenhöhe statt.

Vor deinem geistigen Auge setzt du ihn herab bzw. dich herauf.

Glaubst du, das ist eine Basis für eine langfristige Beziehung?

Schmetterlinge vergehen. In jeder Beziehung und nach drei Jahren ist das normal. Was bleibt, ist die Liebe.

Und nur du kannst für dich beantworten, ob dein jetziges Empfinden ausreichend für diese Beziehung ist.

Wenn ja, dann solltest du ihn so akzeptieren und annehmen, wie er ist und nicht weiter nach seinen interlektuellen Defiziten suchen.

Wenn nicht, solltest du dich trennen, damit dein Freund die Chance hat eine Frau kennenzulernen, die ihn so liebt, wie er ist.
monamania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 16:19   #26
Maus19
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 826
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Quatsch, wenn Du ihn liebst, willst Du fuer ihn nur das Beste, und du willst selbst dieses Beste sein.

Es ist Dir dann gar nicht moeglich, etwas anderes zu denken als "ich will das Beste fuer ihn sein, das ist mein einziger und hoechster Lebenszweck."
Es ist Dir dann nicht moeglich, Dein Glueck gedanklich woanders zu suchen als bei ihm und mit ihm.

Du liebst das Bild, das Du von Dir hast, mehr als das Bild, das Du von ihm hast.

Deine Selbstverliebtheit ist ein bisschen wie im "Bildnis des Dorian Gray", befuerchte ich.

Ja, es ist wahr. Ich bin wirklich selbstverliebt. Soll ich mich schlechter machen, um ihn dann besser zu sehen? Es kann sein, dass ich ihn unterschätze, aber das kann ich auch nicht ändern.

Den Roman lese ich unbedingt.
Maus19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 16:23   #27
Maus19
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 826
Zitat:
Zitat von monamania Beitrag anzeigen
Eure Beziehung findet nicht auf Augenhöhe statt.

Vor deinem geistigen Auge setzt du ihn herab bzw. dich herauf.

Glaubst du, das ist eine Basis für eine langfristige Beziehung?

Schmetterlinge vergehen. In jeder Beziehung und nach drei Jahren ist das normal. Was bleibt, ist die Liebe.

Und nur du kannst für dich beantworten, ob dein jetziges Empfinden ausreichend für diese Beziehung ist.

Wenn ja, dann solltest du ihn so akzeptieren und annehmen, wie er ist und nicht weiter nach seinen interlektuellen Defiziten suchen.

Wenn nicht, solltest du dich trennen, damit dein Freund die Chance hat eine Frau kennenzulernen, die ihn so liebt, wie er ist.

Ich liebe ihn, wie er ist. Was in der Beziehung bleibt ist die Partnerschaft, gemeinsame Interessen, Freundschaft und die Liebe kann eben vergehen. Da sind wir wohl unterschiedlicher Meinung.
Und das ist keine gute Basis, wenn ich ihn "herabsetze". Das hast du völlig Recht.
Maus19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 16:31   #28
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Gibt's auch als Film, aber vielleicht ist es besser, Du siehst es im Theater (ist kein Roman, sondern ein Theaterstueck). noch besser Du gehst in die Stadtbibliothek und liest die Zusammenfassung im Literaturlexikon, oder in der Wikipedia.

Man muss wissen, dass der Autor schwul war, und der englische Thronfolger ihm nahestand.

Mit Coming Out das war damals alles noch ziemlich anders, schwule Maenner standen bisweilen ganz offen zu ihrer Sexualitaet, und teilweise gab es nach ein paar Jahren dann ploetzlich einen oeffentlichen Skandal deswegen, als haette das bisher niemand gewusst.

Ein anderes Beispiel ist "Pygmalion". Kennst Du wsl. schon als Musical "My Fair Lady". Im literarischen Original finden sich viele Hinweise, dass der selbstverliebte Professor in Wirklichkeit schwul ist und sich deswegen eine Frau nach seinen Vorlieben schaffen will, weil er sich mit den Frauen, die er kennt, nicht anfreunden kann. Keine ist ihm gut genug.

Pygmalion laesst sich gut lesen. Ist eine Satire auf die Gesellschaft der Zeit, von der heute aber noch viel lebendig ist, und auf die psychologie der Partnerschafts- und Liebesbeziehung, wovon m.E. noch ALLES aktuell ist.

Bitte verstehe mich recht, ich will Dir hier keine Homosexualitaet andichten, es ist nur so, dass diese gut bekannte Literatur eben so ca. 150 bis 200 Jahre alt ist, und damals galt Selbstverliebtheit in vielen Kreisen eben als Kennzeichen der Homosexualitaet.

Das sieht heute glaube ich keiner mehr so, ich jedenfalls nicht.

Also ich finde schon, dass es sich fuer Dich lohnen koennte, in diesen literarischen Quellen einen Spiegel Deiner Selbstverliebtheit zu suchen.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 16:36   #29
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.333
Zitat:
Zitat von Maus19 Beitrag anzeigen
Aber ich frage mich trotzdem manchmal, ob ich nicht einen Besseren bekomme.
Du wirst bei einem Potential von 3,5 Milliarden Männern auf der Erde wohl nicht ernsthaft davon ausgehen, dass Du den "Besten" schon herausgefiltert hast...oder?

Mit der Denkweise wirst Du aber leider nie glücklich werden können...

Dein Freund hat ja auch nicht gerade die "Beste" an der Angel...

Macht euch das klar und laßt euch los...und Du suche dann mal etwas "Besseres".

Zitat:
Was denkt ihr darüber? Bin ich bescheuert?
Schräge Denkweise...gibt es aber oft. Ich weiß nicht, ob Du bescheuert bist...bist ja auch noch jung. Du wirst Deine Erfahrungen machen...für mich hört sich das sehr narzisstisch an. Und das wäre dann nicht mehr so gesund...
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 16:39   #30
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Musst Du Deine Selbstverliebtheit eigentlich durch die Partnerschaft befriedigen ?

Gibt es nicht andere Wege, dies zu tun? Z.B. sich weiterbilden? Oder notfalls irgendeinen vernuenftigen Wettbewerb gewinnen?

Ich meine, ist es wirklich die Aufgabe gerade Deines Partners Dir das gute Gefuehl zu geben, dass Du die Beste der Welt bist?

Bist nicht Du selbst da eher fuer Dein Glueck verantwortlich ?

Du koenntest vielleicht Deinen Respekt fuer Deinen Partner auf die Sphaere der Partnerschaft beziehen, und dort auch ausbauen, sobald Du den inneren Anspruch fallengelassen hast, dass Dein Partner Ken aus dem Barbieland sein muss, damit Du weiter davon traeumen darfst, selbst Barbie ueberboten zu haben ...

Und in anderen Betaetigungssphaeren, fuer die neben der Beziehung/Partnerschaft/Ehe und dem Beruf noch Platz bleibt, Deinen Selbstliebetrieb ausleben?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 16:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

121doc
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
beziehung, dummheit, gedanken, geistige reife, rationalität, schluss, zweifel

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:18 Uhr.