Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.07.2010, 10:23   #11
paula28
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.482
Zitat:
Zitat von 101010 Beitrag anzeigen
Vielleicht liegt eine Entwicklungsstörung vor, und sie hat das nicht angesprochen oder es ist ihr selbst nicht klar.
Ja möglicherweise. Um dies zu klären, sollte das Kind einem Psychiater vorgestellt werden, der dieses Problem erkennen und lösen wird! Am besten, das Kind wird gleich in die geschlossene Kinderpsychiatrie eingewiesen.
paula28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2010, 10:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo paula28, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 05.07.2010, 21:20   #12
ehemann110
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Brandenburg
Beiträge: 7
Nachtrag

Also ich möchte noch einiges hinzufügen:

Das Kind ist nicht einfach, alles ist erlaubt bzw. fast alles.
Beispiele: Er ist total mobil, hat keine Konzentration,will alle 3 min was anderes machen.

Er wollte eine Cola, ok, wir gehen zusammen Cola kaufen, dann im Supermarkt will er eine andere Marke, so wie Kids Cola im 4er Pack. Ich nein wir kaufen diese, er: ich will die mama sagen du musst kaufen und telefonieren zu mama, ich:nein, das Ende vom Lied, er hat die normale Cola bekommen, hat mir beim Tragen nicht geholfen, ist 5 Meter vor mir gelaufen und hat mich ausgelacht. Tolles Kind dachte ich. Er deckt kein Tisch mit, hilft nicht beim Abräumen, ist allein auf der Couch wenns sein muss und bekommt zum Schluss sein Popo noch abgeputzt. Wenn er aufwacht (schläft bis 10Uhr früh, weil er ja erst zw. 22 und 23 Uhr zu Bett geht) liegt schon die TV Fernbedienung da, dann Mama, meine Sachen, setzt sich wie Chef an Tisch und ist nur Cornflakes, nichts anderes und Abends immer nur Wienerwürstchen. Alles ist mundgerecht serviert und die Mutter verzieht mit und merkt es absolut nicht.Mit dem Kind werde ich nie klar kommen, total verzogen, aber Ihr Goldjunge darf alles. Wir haben 2 verschiedene Ansichten von normaler Erziehung, das war Ihr problem.Und deswegen die Trennung.
Ein Bsp. noch, Ihr Kind pinkelt im stehen, ich zu Ihr, du, siehst du das, er pinkelt im stehen, sie: na und(total frecher Ton), ich das ist unhygienisch und er pinkelt daneben, sie na und, da mache ich eben sauber, in Polen alle Kinder so machen, sie ich ahbe kein Problem, das Bad jeden tag sauber zu machen....ich aber bei mir zu Hause bitte hinsetzten, oh war die böse auf mich, wie kann ich verlangen, sich hinzusetzten (solche Einstellungen), mann ich könnte Beispiele nennen, das Kind......
Ich kann für mich eigentlich nur sagen, gut das es vorbei ist, sonst hätte das Kind alles später zerstört. Das Kind kennt mich gut, ich war in den 2 Jahren insgesamt an 300 Tagen in Polen, er selber war nur 4 mal in D, aber das hat mir schon gereicht. Und die Mama hat alles für normal befunden, alles was er in PL darf, darf er auch in D. Auf die Cochlehne klettern wie ein Affe(!!!), runterspringen, schreien, diskutieren, fluchen, hauen, solch ein Kind habe ich noch nie erlebt,wirklich. Ich war wirklich froh, dass er wieder weg war, das Kind hat schon Nerven gekostet....
Und die Mutter hat absolut nichts begriffen................
ehemann110 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2010, 23:38   #13
Beziehungsprofi
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 34
Es ist ja schön, daß du die Situation hier ausbreitest. Aber aus eigener Erfahrung (ich habe für 6 Jahren einen 14jährigen renitenten Stiefsohn "geerbt") kann ich dir nur sagen, daß es nicht besser wird. Jedenfalls nicht schnell.......

Mütter sind naturgemäß im Fall der Fälle eher auf der Seite ihrer Kinder. Das ist halt so. Die Frag hier für die lautet:

Sind deine Gefühle für diese Frau und deine Nerven für dieses Kind stark genug.

Wenn ich jetzt nicht ein überzeugtes lautes JA höre, dann sollte dir dein weiterer Lebensweg eigentlich klar sein. Dann sollte es heissen, Finger weg. Denn mit den geschilderten Problemen belastest du nicht nur dein Leben, sondern auch das deiner Freundin und besonders auch ihres Kindes. Und glücklich wäre dann auch keiner.

Und für unglückliche Partnerschaften ist das Leben nun wirklich zu kurz und kostbar.
Beziehungsprofi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2010, 01:37   #14
Nord79
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 803
Meine Meinung: Auch wenn du sie liebst, ich glaube du bist da nochmal haarscharf einer potentiellen Katastrophe entkommen.

Zitat:
Zweitens: Wie konntest du dich nur so von deiner "tyrannischen" Seite zeigen und den Kleinen somit zum Parieren zwingen??, ihn gleich aburteilen, wie gesagt: nach paar Tagen.
Der TE hat ganz klar erkannt, was er auch schon nach 1 Tag, nach 10 Std hätte erkennen können und was du offensichtlich nicht erkannt hast. Das Kind ist ein Tyrann. Sicher kann das Kind nichts für schlechte Erziehung und der TE sollte nicht so naiv sein, sich anzumaßen das Kind jetzt noch in so kurzer Zeit und vor allem in seiner Position "erziehen" zu können. Aber dein "Feingefühl" möchte ich mal sehen, wenn das Kind anfängt handgreiflich zu werden, dich beschimpft und auslacht.
Nord79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2010, 07:52   #15
ehemann110
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Brandenburg
Beiträge: 7
Eine Frage noch an Euch alle

Kurze Anmerkung: Auch vor 2 Wochen war Streitthema Kind und Erziehung klare Regeln usw. Bei Ihrer Freundin (da waren wir kurz für 2h)hatte Sie Bier getrunken, ich bin gefahren und sagte zu Ihr, ich muss immer fahren, weil du nie ein Führerschein hast, Du kannst doch zu Hause trinken, da muss ich nicht immer zusehen. Das gab dann total Stress mit Ihr, dass ist dann so ausgeartet, dass ich Sie nach PL nach Hause gefahren habe. Dann war 2 Tage Funkstille und ich hatte das Gefühl, dass es vorbei ist und dies sagte Sie mir auch auf der Fahrt nach PL.2 Tage später kamen sie SMS wieder, (sie wird mich nie vergessen, der Verlobungsring ist ein Andenken und Sie wird diesen immer behalten am Finger, naja, später dann erotische sms usw.)In dieser zeit (zw. fahren nach PL und holen aus PL lagen 6 Tage) habe ich nun alle Erinnerungen (Fotos,Briefe uvm.) von Ihr in eine große Kiste getan, die ich nicht sehe - fühlte mich dann schon besser.
Eine weitere SMS kam, Sie liebt mich und so weiter......
Sie schrieb, sie dachte, dass ich Sie und Ihr Sohn einlade "zum Integrieren" nach D.
Ok, ich Sie und den Sohn aus PL abgeholt, zu mir und keine 2 h fing das Theater mit dem Kind an. Den Rest kennt ihr ja, erst Aufenthalt bei mir für 4 Tage, danach noch Aufenthalt bei Ihrer freundin im Haus hier 20 km entfernt, wo ich Sie auch noch hinfuhr. Dann 1 Tag kein Kontakt, ich dann geschrieben,ob alles ok und Siedas ist ende u sie mich noch lieben.Ich bin dann Mittag zu Ihrer Freundin, wo Sie auch war und Sie machte eiskalt schluss mit einer kurzen Ansage bei Ihrer Freundin.
Nun meine Frage, ist es besser so, alles zu belassen, oder sollte ich Ihr einen Brief schreiben und Ihr Schildern, wie ich das alles sehe. Denn ich denke, wenn Sie in PL etwas ruhige Zeit hat und diesen liest, versteht Sie es mehr als wenn ich es Ihr sage (hatte ich ja schon mehrmals, aber alles falsch, was ich sage).
Was meint Ihr, Brief ja oder nein?
Oder sagen, abhaken und auf evtl. Kontaktversuche Ihrerseits nie mehr reagieren.
ehemann110 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2010, 07:53   #16
ehemann110
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Brandenburg
Beiträge: 7
Was ist eigentlich immer TE

Was ist eigentlich immer TE ???
ehemann110 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2010, 08:04   #17
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
TE = Threadersteller = Themenstarter, in diesem Fall du.
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2010, 16:48   #18
paula28
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.482
Hallo nochmal,

ich verstehe ja dass du wütend bist!

Darüber, dass es Streit gibt, dass alles nicht so ist, wie du es dir erhofft hast!

zu der Cola:
Bei mir würde ein 8jähriges Kind keine Cola kriegen. Wenn er aber ein Getränk kaufen will und dann im Supermarkt ein anderes Getränk haben möchte, frag ich mich: wo ist das Problem, ihm das gewünschte Getränk zu kaufen?? - Lieber zettelst du wieder einen neuen Streit an, oder wie?

Wenn er im Stehen pinkeln will, könntest du ihm auch in Ruhe erklären, dass er dabei aufpassen muss, dass nix daneben geht. Du kannst nicht alles voraussetzen, jede Situation muss man einem Kind erst einmal lernen, beibringen, bis es sitzt. Und du hast es ihm noch NIE vorher gesagt. Die Mutter anscheinend auch nicht, die wischt lieber hinterher die ganze Wohnung. Ihr Problem.
Wenn du ihm das 50 mal erklärt hast, wie man pinkelt, und er pinkelt immer noch daneben, o.k.. Aber beim ersten Mal, und dann immer dein wütender Ton - dann kann ich dir nur sagen: du bist schuld dass die Stimmung dabei flöten geht.
Du bist der Erwachsene, du musst Geduld haben, ansonsten kannst du dir keine Frau mit Kind anlachen. So einfach ist das.

Da kanns mit einem Kind jeden Tag zig solcher Situationen geben!!!

Sicher ist die Mutter im Stress, sie hat sich wohl in den Kopf gesetzt, einen Deutschen zu heiraten, um sich und das Kind abzusichern, wie auch immer. Sie wird kaum Zeit für ihn haben, muss sich dauernd schick für dich machen usw. usf.

Was du jetzt tun sollst? Ja, so fix abhaken musst du sie ja nicht, kannst sie auch langsam abhaken.
Brief würd ich schon noch schreiben, damit du selber mal klarer siehst was hier schief gelaufen ist.

Geändert von paula28 (09.07.2010 um 16:51 Uhr)
paula28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2010, 15:12   #19
ehemann110
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Brandenburg
Beiträge: 7
Rückantwort

brief hatte ich ihr mittwoch persönl. übergeben, es kammen innerhalb von 2 tagen 3 sms,

sie mich noch liebt u die situation sehr schwierig für sie sei
sie mich vermissen tut
sie an mich denkt

und gefragt hat, was ich so mache.

ich antwortet ihr, dass ich mit meinen 2 kindern baden bin
ich mich nicht gut fühle in dieser sitaution

seit 4 tage keine reaktion iherseits

das macht mich alles fertig
ehemann110 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2010, 16:28   #20
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.072
Lieber Ehemann / TE,

ich denke, die Frau hat keine realistische Erziehungseinstellung. Vielleicht hat sie wirklich zu sehr alles ihren Eltern ueberlassen?

Ist ja alles wahr, dass Du in 4 Tagen noch keine Beziehung zu dem Kleinen haben kannst etc.

Aber wenn es ihr ernst mit Dir und ihrem Sohn ist, dann haette man erwarten koennen, dass sie sich vorher mal Gedanken macht, wie es gehen soll, und auch mit Dir darueber spricht. Eine Grundlage dafuer legt, wie ihr Euch Verhalten wollt, wenn es tatsaechlich schief geht.

Denn kein erwachsenes verhalten ist fuer Kinder in diesem Alter so glaubwuerdig wie ein gemeinsames erwachsenes Verhalten.

Und das Gedanken machen und besprechen ist offensichtlich nicht in dem Masse geschehen. Woraus ich wiederum schliessen muss, dass sie keinen Wert drauf legt.

Dass es zur "Katastrophe" kommen musste, war doch ohnehin klar. Wie sie eingetreten ist, dass war unnoetig. Aber sonst waere es eben auf anderem Wege dahin gekommen.

Da ich nicht sehe, wo sie realistisch darauf hinwirkt, dass ihr drei zusammenkommen koennt, wuerde ich soweit gehen, Dir zur (Aufrechterhaltung der) Trennung zu raten.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2010, 16:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey CtrlAltDel, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beste Freundin mit dem Ex - no go? oder OK? WidderWoman Archiv: Streitgespräche 15 03.08.2008 21:19
habe freundin betrogen, brauche schnell hilfe brutol Probleme in der Beziehung 33 27.07.2008 08:22
meine freundin hat mich betrogen und schluss gemacht, nach 3 jahren!!! Floyd77 Probleme nach der Trennung 1 22.05.2008 00:08
beste Freundin meiner Freundin cancan Herzschmerz allgemein 3 19.07.2005 17:28
Partnerschaftsprobleme oder Homosexualität? pino71 Archiv :: Herzschmerz 2008 27 09.04.2001 15:46




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:27 Uhr.