Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.07.2010, 18:10   #1
101010
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Berlin
Beiträge: 2.882
Mein bester Freund - mein Ex

Mal sehen, was ihr so darüber denkt.
Ich gehe jetzt ein bisschen offline, weil ich zu meinem Ex gehe, der was gekocht hat. Als wir noch zusammen waren, ist er in meine Gegend gezogen, damit wir nicht immer so weit fahren müssen.
Man kauft manchmal Eier und meint, man hätte Eier da und dann ist es die falsche Wohnung. Da ist es praktisch, wenn die andere Wohnung in der Nähe ist. Wir kochen und essen etwa 3 mal die Woche zusammen.

Nun haben wir uns endgültig und unwiderruflich vor einem Jahr getrennt. Was uns vorher verband, verbindet uns immer noch. Wir wohnen ja in derselben Gegend. Wenn er ein Problem hat, ruft er mich an, wenn ich eins hab, rufe ich ihn an.
Wenn ich mir Geld leihen will, leihe ich es bei Familienangehörigen oder bei ihm. Er ist immer noch immer für mich da.

Manchmal meldet er sich wochenlang nicht. Ich melde mich ja sowieso nie. Dann hat er seine "F****freundin", ich nenne sie boshaft so, denn eigentlich macht sie mich ein bisschen eifersüchtig. Aber ich will nie wieder mit ihm zusammen sein. Zum einen hat er mich zu sehr verletzt, als er Schluss gemacht hat und zum anderen gehen unsere Lebensvorstellungen wirklich zu weit auseinander. er war nur konsequenter bei der praktischen Umsetzung dieser Erkenntnis.
Denn ich bin ein Routinemensch und mag Veränderung nicht.

Manchmal weiß ich aber nicht, was unser Leben jetzt von der Beziehung unterscheidet, die wir hatten, außer dass wir es anders nennen und er eben die F****freundin hat. Oder hatte, das hat er ja verkackt, weil er sich noch nicht wirklich von mir gelöst hatte. Das waren ihre Worte.
Und es tat mir irgendwie auch wirklich leid, als er erzählte, wie dämlich er sich bei dieser Frau angestellt hat. Ich wollte ihm helfen, aber von ihrer Seite ist es wohl nicht erwünscht, dass er sich meldet.

Als er mit ihr zusammen war, hatten wir übrigens keinen Kontakt. Das heißt, er hat nicht 3x die Woche angerufen, um zu fragen, ob wir mal was unternehmen sollen.
Da dachte ich mir schon so etwas und meine Gefühle waren gemischt zwischen Freude für ihn und Selbstmitleid/gekränkte Eitelkeit. Danach, als er das erzählte, war das Kind schon im Brunnen, er hat es verkackt.

Ich denke, es wird immer sehr schwer für uns sein, Freunde zu bleiben, wenn wir mal andere Beziehungen haben, aber wir haben eben nur uns.
Auch mit meinen anderen Ex- Freunden unterhalte ich auch gute Freundschaften, sie sind wie Brüder für mich. Allerdings ist der Kontakt da auf ein paar Telefonate pro Jahr beschränkt.
Es gibt auch Ausnahmen, Menschen, die ich einfach nicht sehen will oder Menschen, die ich nicht sehen kann.

Ich habe einerseits das Gefühl, dass ich mich ganz von meinem Ex lösen muss. Andererseits brauchen wir beide einander aufgrund gewisser Defizite, die wir gewohnt sind, gegenseitig auszugleichen.
Wir waren immer so ein perfektes Team in bezug auf die Erledigung des lästigen Papierkrams und all der Anrufe. In Bezug auf Dinge, die dem einen schwer fallen und dem anderen leicht.
Es ist wohl immer noch dieselbe Bequemlichkeit und die Angst davor, Dinge radikal zu verändern. Oder überhaupt zu ändern.

Es ist auch der Mensch, der eben ein sehr wichtiger Mensch ist. Wenn man fast 10 Jahre mit jemandem verbringt, dann kann man, auch wenn man sich nicht mehr liebt, diesen Menschen nicht einfach kicken.
Er ist in all dieser Zeit eben ein Freund geworden, mein bester.

Ich freue mich auf Eure Meinungen und nun gibt es erst mal Abendessen

Beste Grüße
101010 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2010, 18:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo 101010, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 06.07.2010, 22:25   #2
nanni676
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 948
hallo 101010!

Zitat:
Aber ich will nie wieder mit ihm zusammen sein.
das kann ich irgendwie nicht ganz glauben. ich denke, du machst dir da was vor.

vielleicht schützt du dich einfach mit dieser denkweise, da er dich ja sehr verletzt hat mit der trennung.
nanni676 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2010, 22:34   #3
paula28
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.482
Du schreibst, ihr habt euch geeinigt, ihr braucht euch aus einer gewissen Bequemlichkeit heraus, es ist so und so.

Ist doch o.k.
(solange ihr nicht wieder miteinander ins Bett geht und beide jeweils nur F***freunde habt).

Wo genau ist denn jetzt dein Problem?

Versteh ich nicht!

(Ein Problem wäre es zB., wenn einer von euch wieder einen echten Freund hätte, aber da ihr ja beide nur was fürs Bett braucht, ansonsten habt ihr ja euch, seh ich z.B. keins.
Also: wo ist das Problem? )
paula28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 05:57   #4
101010
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Berlin
Beiträge: 2.882
Zitat:
Zitat von nanni676 Beitrag anzeigen
hallo 101010!

das kann ich irgendwie nicht ganz glauben. ich denke, du machst dir da was vor.

vielleicht schützt du dich einfach mit dieser denkweise, da er dich ja sehr verletzt hat mit der trennung.
Das verstehe ich nicht ganz. Denn wenn ich sage "Ich werde nie wieder mit ihm was anfangen, weil er mich so verletzt hat." mache ich eine Aussage, die ich nicht treffen kann, denn wer weiß was in 25 Jahren ist. Darum lieber "Ich will nie wieder..." als guter Vorsatz. Die Aussage "Ich will wieder, obwohl ..." ist auch weniger zutreffend.

Danke für Deine Meinung und beste Grüße
101010 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 06:03   #5
101010
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Berlin
Beiträge: 2.882
Zitat:
Zitat von paula28 Beitrag anzeigen
Du schreibst, ihr habt euch geeinigt, ihr braucht euch aus einer gewissen Bequemlichkeit heraus, es ist so und so.

(solange ihr nicht wieder miteinander ins Bett geht und beide jeweils nur F***freunde habt).

Wo genau ist denn jetzt dein Problem?
Mein Problem:
Wir werden beide nie jemand anders finden, wenn wir immer so eng aufeinanderhocken.
F****freunde werden nie richtige Freunde werden, denn für alles, was Beziehung sonst so bedeutet, haben wir einander.
Außerdem kann es auch vorkommen, dass wir miteinander f****freundeln, zwar sehr selten und wir würden das auch nicht tun, wenn einer grade wieder was am Laufen hat, aber prinzipiell schwer von dem abzugrenzen, was vorher "Beziehung" genannt wurde.
Das ist verwirrend.
Ich fühle mich auch indirekt verantwortlich für sein Scheitern mit der anderen Frau.

Danke fürs Antworten und beste Grüße
101010 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 10:58   #6
~Sakura~
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Norden
Beiträge: 735
Du hast keinen Grund dich dafür Verantwortlich zu fühlen.
Es war seine beziehung.
Außerdem hattet ihr in der Zeit doch eh keinen Kontakt.

Warte doch erstmal ab bis wirklich ein Mann in dein leben tritt, den du liebst.

ich denke der rest klärt sich denn von selbst (das gleiche gilt für deinen Ex.)
~Sakura~ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 11:12   #7
101010
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Berlin
Beiträge: 2.882
Zitat:
Zitat von ~Sakura~ Beitrag anzeigen
Warte doch erstmal ab bis wirklich ein Mann in dein leben tritt, den du liebst.
Der wird sich aber schon fragen, was dieser andere Kerl da dauernd zu suchen hat.

Danke für Deine Antwort & beste Grüße
101010 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 11:46   #8
Komi
abgemeldet
Zitat:
Zitat von 101010 Beitrag anzeigen
Mein Problem:
Wir werden beide nie jemand anders finden, wenn wir immer so eng aufeinanderhocken.
Verlass dich da mal nicht drauf. Ist bei meinem Ex und mir auch lange Zeit so gewesen und trotzdem sind wir mittlerweile beide wieder in einer neuen Partnerschaft. Dadurch sehen wir uns jetzt zwar "nur noch" etwa ein mal pro Woche, aber wir telefonieren regelmäßig miteinander. Unsere Beziehungen sind davon nicht beeinträchtigt.
Komi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 11:57   #9
101010
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Berlin
Beiträge: 2.882
Auch Dir danke für Deine Antwort.
Haben die neuen Partner denn gar kein Problem damit? Mein jetziger Ex-Freund hatte keins mit dem Kerl davor, aber der war ja auch nicht anwesend.
Dieser Ex-Ex selbst hatte ein massives Problem mit seinem Vorgänger gehabt, der für mich wie ein Bruder ist. Und dieser "Bruder" wiederum war auch leicht eifersüchtig auf seinen Vorgänger, mit dem ich ebenfalls gut befreundet bin.

Beste Grüße
101010 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 12:00   #10
Komi
abgemeldet
Mein neuer Freund hat kein Problem mit meinem Ex, er sagt sogar ab und an, dass ich doch mal wieder was mit ihm unternehmen sollte. Und die Neue meines Ex stört das auch überhaupt nicht.
Ich muss auch zugeben, dass ich einen Mann, der mit meiner Freundschaft zu meinem Ex Probleme hätte, nicht an meiner Seite haben wollte. Immerhin würde ich dann eine jahrelange Freundschaft aufgeben - und das möchte ich nicht.
Komi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 12:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Komi, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein bester Freund liebt mich For ever Love Singles und ihre Sorgen 1 14.10.2009 14:30
HILFEEE!!!- bester Freund spinnt Sugar-bunny Probleme in der Beziehung 12 08.04.2009 12:54
Exfreundin und mein bester Freund Concer Probleme nach der Trennung 1 21.07.2008 14:17
Mein bester Freund.... Baby - V Probleme in der Beziehung 8 03.07.2008 15:18
mein bester freund steht mir immer im weg sl4sh Flirt-2007 9 25.04.2004 11:30




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:39 Uhr.