Lovetalk.de meet2cheat

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.07.2010, 01:31   #1
my azrael
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2010
Beiträge: 1
nach 10 Jahren...

Vor 10 Jahren hab ich ihn das letzte Mal gesehen - war zu dumm, zu stolz, zu blind um zu sehen, was ich verlor.
Ich war eine Frau, der die meisten Männer hinterherliefen, ihn hielt man nicht für einen Frauenschwarm. Aber im Grunde genommen war ich es, die Glück hatte ihn zu bekommen.
Mich hat nie vorher, nie seitdem ein Mann so sehr fasziniert und angezogen wie er. Hab ihm nie gesagt, wie wichtig er für mich war - er war mein Leben!
Die Flamme ist nie erloschen - nicht in Montpellier, nicht zur Jahrtausendwende und auch nicht als ich ihm zuletzt den BMW-Schlüssel in die Hand drückte.
Hab ihm in die Augen gesehen und wollt am liebsten bleiben...
Hab mir gesagt: Es geht ihm gut, riskiere nicht, ihn wieder zu verletzen! Aber im Grunde genommen war es doch wohl nur Feigheit.
Er fehlt mir noch immer. 10 Jahre sind eine lange Zeit und obwohl ich mein Leben weitergelebt habe, wünschte ich, ich könnte noch einmal in seine Augen schauen wie in diesem letzten Moment, noch einmal so verloren sein, wie die Motte in seinem Licht. Seine Dämonen vertreiben und in seinen Armen zu Hause sein.

Aber die Wahrheit tut meist weh wo man so große Fehler gemacht hat - und ich glaube nicht, daß ich von Frau und Kindern hören will...
my azrael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 01:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

121doc
Alt 26.07.2010, 08:42   #2
mix-o-mat
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2010
Beiträge: 876
Schöner Text.

Ich hoffe, dass meine Ex es irgendwann mal auch so sieht. Aber nicht in 10 Jahren.
mix-o-mat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 08:58   #3
paula28
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.482
@ my azrael

Strafe muß sein. besser spät als nie.
paula28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 18:53   #4
Lebenslüge
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 859
@ paula: Was ist das jetzt wieder für ein unqualifizierter Beitrag?

Hast Du Dir schonmal überlegt, daß Du Menschen damit weh tust? Warum läßt Du's nicht einfach?

Geändert von Lebenslüge (26.07.2010 um 19:05 Uhr)
Lebenslüge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 18:55   #5
alleine...?
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2009
Beiträge: 1.107
Warum hast du ihn verlassen?
alleine...? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 19:04   #6
Lebenslüge
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 859
Zitat:
Zitat von my azrael Beitrag anzeigen
Vor 10 Jahren hab ich ihn das letzte Mal gesehen - war zu dumm, zu stolz, zu blind um zu sehen, was ich verlor.
Ich war eine Frau, der die meisten Männer hinterherliefen, ihn hielt man nicht für einen Frauenschwarm. Aber im Grunde genommen war ich es, die Glück hatte ihn zu bekommen.
Mich hat nie vorher, nie seitdem ein Mann so sehr fasziniert und angezogen wie er. Hab ihm nie gesagt, wie wichtig er für mich war - er war mein Leben!
Die Flamme ist nie erloschen - nicht in Montpellier, nicht zur Jahrtausendwende und auch nicht als ich ihm zuletzt den BMW-Schlüssel in die Hand drückte.
Hab ihm in die Augen gesehen und wollt am liebsten bleiben...
Hab mir gesagt: Es geht ihm gut, riskiere nicht, ihn wieder zu verletzen! Aber im Grunde genommen war es doch wohl nur Feigheit.
Er fehlt mir noch immer. 10 Jahre sind eine lange Zeit und obwohl ich mein Leben weitergelebt habe, wünschte ich, ich könnte noch einmal in seine Augen schauen wie in diesem letzten Moment, noch einmal so verloren sein, wie die Motte in seinem Licht. Seine Dämonen vertreiben und in seinen Armen zu Hause sein.

Aber die Wahrheit tut meist weh wo man so große Fehler gemacht hat - und ich glaube nicht, daß ich von Frau und Kindern hören will...
Leider kann man nichts ungeschehen machen. Das Leben ist oft hart. Such' die Schuld nicht bei Dir. Es hat so kommen müssen und wahrscheinlich hättest Du es nicht ändern können, auch wenn Du nicht "feige" gewesen wärst, wie Du sagst.

Irgendwas ist scheinbar schiefgelaufen. Diese "irgendwas" war da, wäre vielleicht jetzt oder später noch/wieder da.

Wer weiß, vielleicht kommt irgendwann der Tag, wo Du Dich doch von ihm "verabschieden" kannst. Vielleicht wäre es sogar der Tag, an dem Du ihn mit Familie siehst, er ganz anders ist? Bierbauch, bieder, Familienmensch, wie auch immer - eben nicht mehr der, der er mal war. Und Du denkst: nein, der wär's nicht mehr. Manchmal hilft so eine Schockterapie. Einfach die Realität.

Aber das ist ein "schöner Beitrag" für alle die, die ihren Partner kurzfristig austauschen können, ersetzen. Einen anderen anschauen, anfassen, fühlen, "lieben", wenn's denn Liebe ist. So weiter machen, wie bisher nur mit anderem Partner. Ohne diese unsägliche Trauer.

Ich kann Dich gut verstehen, den Gedanken, es gibt nie wieder jemanden, wie ihn, nie wieder ein Leben wie damals. Du gibts damit nie Dir oder einem anderen eine Chance, aber Du kannst nicht. Es wäre so einfach, wenn man auf einen Knopf drücken könnte und alles ging vom Tag X an weiter.
Lebenslüge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 19:17   #7
zinedine
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 11.528
Klar sind 10 Jahre ne verdammt lange Zeit...

Aber warum versuchst du nicht zumindest wieder Kontakt aufzunehmen? Ist es wirklich nur die Angst das er bereits eine Familie haben könnte?
zinedine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 19:22   #8
Lebenslüge
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 859
Ja, ich würde das auch machen. Hab' ich auch schon gemacht. Ich mußte es einfach für mich tun, eben um zu wissen, ob ER noch derselbe ist und ob ich überhaupt noch was fühle, wenn ich ihn sehe.

Er war nach 7 Jahren bereit, mich zu sehen. Er war dann verheiratet, das wußte ich, das erste Mal, das ich Kontakt aufnahm, gerade in den Flitterwochen. Das hat er mir erzählt. Zum Zeitpunkt des Treffens war seine Frau schwanger.

Es tat nicht weh. Ich hab gesehen, er ist nicht mehr DER. Wären wir zusammen geblieben, wäre sicher alles anders gelaufen. Wir wären sicher heute noch zusammen. Es ging aber aus verschiedenen Gründen nicht.

Jedenfalls war dieses Treffen für mich eine Art Reinigung. Wir trennten uns und ich war irgendwie erleichtert, frei von ihm. Rief meinen damaligen Freund in spe an und alles war gut. Mit dem war ich zwar nicht lange zusammen, aber das Gefühl der wirklichen Freiheit nach 7 Jahren tat gut. Erst dann war ich bereit.

Ich würde es wieder tun. Nach so langer Zeit sollte man sowas durchziehen können.
Lebenslüge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 20:07   #9
Jadawin667
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Waterloo
Beiträge: 1.025
Zitat:
Zitat von my azrael Beitrag anzeigen
Vor 10 Jahren hab ich ihn das letzte Mal gesehen - war zu dumm, zu stolz, zu blind um zu sehen, was ich verlor.
Ich war eine Frau, der die meisten Männer hinterherliefen, ihn hielt man nicht für einen Frauenschwarm. Aber im Grunde genommen war ich es, die Glück hatte ihn zu bekommen.
Mich hat nie vorher, nie seitdem ein Mann so sehr fasziniert und angezogen wie er. Hab ihm nie gesagt, wie wichtig er für mich war - er war mein Leben!
Die Flamme ist nie erloschen - nicht in Montpellier, nicht zur Jahrtausendwende und auch nicht als ich ihm zuletzt den BMW-Schlüssel in die Hand drückte.
Hab ihm in die Augen gesehen und wollt am liebsten bleiben...
Hab mir gesagt: Es geht ihm gut, riskiere nicht, ihn wieder zu verletzen! Aber im Grunde genommen war es doch wohl nur Feigheit.
Er fehlt mir noch immer. 10 Jahre sind eine lange Zeit und obwohl ich mein Leben weitergelebt habe, wünschte ich, ich könnte noch einmal in seine Augen schauen wie in diesem letzten Moment, noch einmal so verloren sein, wie die Motte in seinem Licht. Seine Dämonen vertreiben und in seinen Armen zu Hause sein.

Aber die Wahrheit tut meist weh wo man so große Fehler gemacht hat - und ich glaube nicht, daß ich von Frau und Kindern hören will...
Also zu Anfang würde mich mal interessieren, warum Du so plötzlich nach 10 jahren aktiv wirst...sei es auch nur im Kopf. Ist an sich eine schöne Geschichte, da würde mich schon mehr interessieren.

Dann solltest Du vielleicht auch mal mit Dir ins gericht gehen und überlegen, warum Du jetzt so denkst. Ist es einfach nur etwas wollen, dass man grad nicht hat? Ist Dein Leben grad stressig und Du suchst einen "goldenen Ausweg".

Darüber hinaus beginnt jeden Tag ein neuer Tag. Alles ist möglich...naja fast. Aber selbst wenn ein kapitel fertig geschrieben ist, dass Buch hat noch viele Seiten.

Versuch Dich erstmal...gerne auch hier...zu sortieren.

Na dann mal los. =)
Jadawin667 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 20:40   #10
StillTiefWasser
Member
 
Registriert seit: 05/2010
Ort: NRW
Beiträge: 411
Dir ist in den vergangenen 10 Jahren einfach niemand mehr begegnet, von dem du dermaßen angetan warst, nicht?
StillTiefWasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 20:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Etwas Speck auf die Hüften in Zeiten von Corona bekommen? Bei der 121doc Apotheke gibt es aktuell einen 10 Euro Rabatt auf jede Gewichtsverlust-Behandlung mit dem Gutscheincode BBWL10. Hier einlösen

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
lange her, verlorene liebe, vor 10 jahren

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach 10 Jahren Ehe betrogen mit bestem Freund bethedupe Probleme in der Beziehung 25 27.05.2009 13:19
ein auf und ab seit jahren (Sehr lang ) Rorygilmore Probleme in der Beziehung 11 20.04.2009 00:38
Nach 17 jahren hat sie sich in meinen besten freund verliebt... Spinny1972 Probleme in der Beziehung 9 25.02.2009 12:42
Nach 7 Jahren!!! LaOla Flirt-2007 56 24.02.2005 19:04




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:20 Uhr.