Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.08.2010, 07:45   #1
Maxi-milian
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 3
Trennung trotz Schwangerschaft und Problemen

Hallo, bin neu hier, aber ich werde es mal versuchen.
Ich bin seit eine Weile mit einer Frau zusammen die ich sehr liebe, sie hatte bereits ein kleines Kind, aus einer Beziehung die nicht sehr gut lief aber lange andauerte und hatte sich davor von dem Vater des Kindes getrennt.
Wir haben uns jeden Tag gesehen und irgendwann war sie der Meinung ach komm lass uns zusammenziehen. Davon war ich anfänglich nicht begeistert aber irgendwann hat sie mich einfach mitgerissen.
Nach einer Woche in der neuen Wohnung bekamm sie eine Krise die allerdings nur gegen mich gerichtet war, sie war total abweisend und auch ablehnend.
Mehrmaliges Fragen was los sei, haben dann in total fieße Antworten geendet.
Wohlgemerkt es lief vorher alles perfekt und während der Krise das totale Gegenteil.
Dann sprachen wir uns mal ganz normal aus und sie meinte sie weiß nicht ob es das ist was sie will und das sie ihre vorige Beziehung nicht verarbeitet hätte.

Ein paar Tage später sagte sie mir das sie schwanger sei, Kind muss nach dem Umzug, als die Krise schon bestand gezeugt wurden sein. Ich freue mich aber total auf das Kind. An dem darauffolgenden Wochenende schrieb sie mir das wir reden müssen. Tscha es kam wie es abzusehen war, definitiv Beziehungsende.
Und ich solle doch aus der Wohnung ausziehen.
Der Vater des anderen Kindes steht bereits in den "Startlöchern", nun habe ich totale Angst wenn ich das so beende, das ich wohl dann kaum oder keinen Kontakt zu meinen Kind haben werde. Nun wollte sie das ich im Wohnzimmer schlafe. Ich weiß nicht wirklich was ich jetzt machen soll. Will sie auch nicht die Schwangerschaft alleine durchstehen lassen müssen. Wenn ich hier ausziehe, gebe ich alles auf, habe auch kaum noch Wohnungseinrichtung, wohlgemerkt der Umzug ist gerade mal einen Monat her. Aber man kann auch kaum mit ihr reden. Und ich bin nach diesem einen Monat auch so richtig fertig, bin gerade Arbeitsunfähig. Kann mir jemand dazu was sagen oder hat ähnliches erlebt?
Maxi-milian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2010, 07:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Maxi-milian, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 18.08.2010, 08:32   #2
Exbremerin
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: nicht mehr Bremen :o(
Beiträge: 636
Das tut mir leid für dich! Was für´n Albtraum!

Aber du wirst ihre Wünsche wohl akzeptieren müssen!
Exbremerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2010, 08:43   #3
Fireangel_81
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 28
Zitat:
Zitat von Maxi-milian Beitrag anzeigen
[...]Ein paar Tage später sagte sie mir das sie schwanger sei, Kind muss nach dem Umzug, als die Krise schon bestand gezeugt wurden sein.[...]
Zitat:
Zitat von Maxi-milian Beitrag anzeigen
[...]Der Vater des anderen Kindes steht bereits in den "Startlöchern"[...]
Ich möchte Dir keinesfalls noch mehr Sorgen bereiten, aber schon mal darüber nachgedacht, dass Du bei der Zeugung des zweiten Kindes nicht mit dabei warst?! Das der Vater des ersten Kindes quasi auch der des zweiten Kindes ist sein könnte?!

Versuche das herauszufinden, lass Dich nicht blenden und ziehe die entsprechenden Konsequenzen!
Fireangel_81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2010, 09:19   #4
Maxi-milian
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 3
Ja in der Tat das ist Albtraum, ist halt schwer von 100% Liebe plötzlich auf null bzw. auf -30% Liebe. Daran habe ich schwer zu knabbern, plötzlich war die Mauer da.
Was den Vater des ersten Kindes angeht, ja da hab ich auch schon drüber nachgedacht aber ich vertraue ihr wenn sie sagt es sei meins.
Ich versuche mich ihr gegenüber "normal" zu verhalten, aber sie ist mit Spitzen nicht gerade sparsam und eskalierts. Wohlgemerkt während unserer Beziehung haben wir uns nicht gestritten, konnten über alles reden.
Maxi-milian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2010, 09:23   #5
Louana
Member
 
Registriert seit: 07/2010
Beiträge: 184
OH MANN, Dich hat es echt erwischt.
Habt ihr denn mal über die Zukunft gesprochen? Wie stellt sie es sich vor und will sie das Kind überhaupt behalten? Was bei Euch fehlt, ist mal ne gründliche Aussprache!
Mal ehlich, das klingt für mich fast so als wärst Du der Lückenbüßer gewesen. Sie war allein und verzweifelt und fühlte sich vielleicht kurze Zeit durch Dich besser. Dann hat sie gmerkt, dass sie sic überschätzt hat und noch nichts verarbeitet hat und lässt es jetzt an Dir aus. Das ist gemein und unfair. Wäre sie nicht von Dir schwanger, würde ich sagen, mach dass Du weg kommst und keinen Kontakt mehr!
Louana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2010, 09:25   #6
Baggins
abgemeldet
Zitat:
Ich möchte Dir keinesfalls noch mehr Sorgen bereiten, aber schon mal darüber nachgedacht, dass Du bei der Zeugung des zweiten Kindes nicht mit dabei warst?! Das der Vater des ersten Kindes quasi auch der des zweiten Kindes ist sein könnte?!
Das hört sich danach an. Die Vaterschaft erkennst du besser erst an, wenn du einen Test gemacht hast.
Baggins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2010, 12:49   #7
Maxi-milian
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 3
Ja wir haben über die Zukunft gesprochen, sie will das ich über kurz oder lang ausziehe. Wir haben (soweit man hier von "wir" sprechen kann, hab ja nur die Wahl akzeptieren oder ausziehen) beschlossen das als WG zu machen erstmal. Weiß nicht ob ich das schaffe weiter jeden Tag mit ihr zu verbringen. Auf der anderen Seite habe ich die Hoffnung das es so lange geht bis das Kind geboren ist. So das ich ihr ein Teil abnehmen kann.

Ich weiß nicht was ich glauben soll, sie meinte sie steht zu der Trennung von ihm und würde sie auf keinen Fall rückgängig machen, aber mittlerweile weiß ich nicht mehr wer sie ist.
Ich würde wahrscheinlich selbst jeden raten, nimm die Beine in die Hand und lauf aber das Kind macht es etwas kompliziert. Ich gehe von aus das es meins ist, das wäre sonst echt zu heftig.
Maxi-milian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
trennung schwangerschaft

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
7 1/2 Jahre - Trennung - Und schon hat er eine Neue -kitty- Probleme nach der Trennung 46 17.09.2009 13:10
Trennung entwickelt sich nach knapp 5 Monaten zum traumatischen Erlebnis ;-) Zenker Probleme nach der Trennung 5 17.09.2009 12:42
Trennung als Rettung seiner Selbst?! guy-brush Probleme nach der Trennung 5 01.09.2008 00:21
Thema Trennung: Eiskalt oder diplomatisch? geen Probleme nach der Trennung 23 02.10.2007 21:11
Trennung nach 5 Jahren Partnerschaft lostsoul1 Probleme nach der Trennung 21 24.07.2007 16:33




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:58 Uhr.