Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.09.2010, 17:01   #1
Merinada
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 14
ich bin ratlos...Hilfe

Hallo,

erstmal zu mir ich bin 22 und mein "Ex"-Freund 24. Wir waren bis gestern 1 Jahr zusammen und wollten grad zusammenziehen (Wohnung und alles war schon gefunden). Wir hatten vorgestern einen kleinen Streit, er war gestresst nach der Arbeit und ich war sauer, dass er mich als selbstverständlich hinnahm. Jedenfalls ist er abends dann weggefahren und reagierte auch nicht mehr auf meine Anrufe. Gestern rief er mich dann nachmittags an und meinte wir müssen reden. Also bin ich zu ihm gefahren. Er sagte mir einfach nur, dass es keinen Sinn mehr hat und dass dieser dauernde Streit ihn nervt und dass er zwar noch Gefühle für mich hat, die aber in den letzten 2 Monaten immer weniger wurden aufgrund von Stress und Streit. (Dieser Streit ging meistens darum, dass er zu viel auf Partys etc. getrunken hat und sich dann jedem gegenüber wie ein arsch benommen hat, deshalb hatte er die letzten Wochen, bevor Schluss war wegen mir komplett aufgehört zu trinken. Allgemein hat er auch wegen mir mehrere Hobbies vernachlässigt oder sich Zeit für mich genommen, aber ich fand die beziehung lief dann eigtl trotzdem gut.) Allgemein meinte er, dass er auf Beziehung im moment keine Lust mehr hat, dass er lieber frei sein will ohne sich um jemanden kümmern zu müssen etc.Aber dass er mich als Mensch niemals verlieren will.Naja auf jeden Fall war die Nacht richtig schlimm für mich, ich habe die ganze Zeit geweint und er hat versucht, mich zu trösten und meinte dass es ihm das Herz zerreist, mich so zu sehen. (Und normalerweise redet er wirklich selten über gefühle.) Naja heute morgen , bevor er zur arbeit gefahren ist, hat er mich dann mit einem Kuss geweckt. Ich meinte dann was das soll und er sagte, dass es ihm auch sehr schwer fällt mich nicht umarmen oder küssen zu können weil er mich schon irgendwie noch liebt, dass es aber auf dauer besser sei für uns beide,weil wir uns nicht glücklich machen würden. Dann fragte er, ob ich lust hätte, heute was mit ihm zu unternehmen, kino oder so, oder einfach "chillen" und wann wir nächste woche zu seiner schwester fahren (wir hatten vor mit seiner schwester und seinem schwager ins stadion zu fahren-fussball gucken.) Ich meinte dann nur, ob er will, dass ich mitkomme und er entgegnete "klar, genauso wie ich dich noch jeden tag sehen will". Ich finde das alles komisch, manchmal glaube ich, dass da noch was von seiner seite aus ist.....vielleicht weiß er einfach nicht was er will oder er fühlt sich von mir zu eingeengt.. Ich bin einfach ratlos und weiß nicht, was ich jetzt tun soll... aber im moment kann ich mir einfach kein leben ohne ihn vorstellen..

Ich hoffe ihr habt einen rat.

Liebe Grüße
Merinada ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2010, 17:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 03.09.2010, 17:33   #2
grande_silenzio
Senior Member
 
Registriert seit: 09/2009
Beiträge: 986
Zitat:
Zitat von Merinada Beitrag anzeigen
Allgemein meinte er, dass er auf Beziehung im moment keine Lust mehr hat, dass er lieber frei sein will ohne sich um jemanden kümmern zu müssen etc.Aber dass er mich als Mensch niemals verlieren will.
Die Gefühle für eine Liebe sind nicht mehr stark genug. Und bei ihm scheint es so zu sein, dass er sich Dich als eine Freundin vorstellen kann.

Zitat:
Ich meinte dann was das soll und er sagte, dass es ihm auch sehr schwer fällt mich nicht umarmen oder küssen zu können weil er mich schon irgendwie noch liebt, dass es aber auf dauer besser sei für uns beide,weil wir uns nicht glücklich machen würden.
Ihr wart über ein "unsichtbares Beziehungsband" verknüpft. Wenn sich das auflöst, dann tut das beiden (Ex-) Partnerin weh. Bei der verlassenen Person ist es meist viel stärker, da sie nicht darauf vorbereitet ist.


Er erkennt aus irgendeinem Grund nicht, wie Deine Gefühle noch sind. Sonst würde er sich nicht so verhalten. Er müsste mindestens wissen, dass Du noch an ihm hängst.

Vielleicht möchte er Dich nicht zu sehr verletzen. Vielleicht hat er nicht den Mum, eine absolut entgültige Entscheidung auszusprechen. Vielleicht kann er es einfach nicht. Dazu ist viel Reife und Kraft nötig.

Zitat:
Dann fragte er, ob ich lust hätte, heute was mit ihm zu unternehmen, kino oder so, oder einfach "chillen" und wann wir nächste woche zu seiner schwester fahren (wir hatten vor mit seiner schwester und seinem schwager ins stadion zu fahren-fussball gucken.)
Er kann doch nicht ernsthaft glauben, dass Du schon auf Freundschaft umgestellt hast oder dass Dir dieser Zustand nichts ausmachen würde?!

Zitat:
Ich meinte dann nur, ob er will, dass ich mitkomme und er entgegnete "klar, genauso wie ich dich noch jeden tag sehen will". Ich finde das alles komisch, manchmal glaube ich, dass da noch was von seiner seite aus ist.....vielleicht weiß er einfach nicht was er will oder er fühlt sich von mir zu eingeengt..
Ich denke die Tendenz ist eindeutig von seiner Seite. Genug Liebe ist nicht mehr vorhanden, aber Freundschaft wäre in Ordnung. Das kollidiert aber mit Deinem Zustand und daher ist es nicht gut, wenn ihr so weiter miteinander umgeht.

Zitat:
Ich bin einfach ratlos und weiß nicht, was ich jetzt tun soll... aber im moment kann ich mir einfach kein leben ohne ihn vorstellen..
Ihn klipp und klar vor eine Entscheidung stellen, mit der Erklärung, dass Du eine vollendete Tatsache brauchst. Natürlich in konstruktiver Art und Weise.

Natürlich kannst Du Dir das nicht vorstellen, ohne ihn zu leben, weil Du zu stark auf ihn ausgerichtet bist. Wenn Dein Fokus mehr auf Dir liegen würde, würdest Du schnell erkennen, dass Du ohne ihn ganz prima zurecht kommen kannst.

Wenn seine Entscheidung gegen Dich ausfällt, dann konzentrierst Du Dich auf Dein Leben und lässt ihn langsam los. Du nimmst die Schmerzen und die Trauer mit in diesen Prozess und wächst daran.
grande_silenzio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2010, 18:11   #3
Cassie211
abgemeldet
der denkt jetzt machen wir einen auf freundschaft..denn chilln hört sich voll kumpelhaft
an usw..
vllt hast du echt zu ne große szene gemacht das er immer weg war dies und das getan hat fühlt sich eingeengt und will jetzt freiheit.denn männer lassen sich nicht gerne die freiheiten nehmen..kenn ich von eigener erfahrung.
du willst liebe irgendwie was dazwischen,du musst wissen,nehme ich abstand..oder versuch ich nochmal zu reden..und dann sehen was er meint..und wenn er wirklich nur so auf freundschafts basis will,dann scheint das echt nicht mehr gut zu sein für dich.

hmm er liebt dich irgendwie noch....man kann ja auch sich hinsetzen und nochmal drüber reden.
was ihm wichtig ist,was dir..was er erwartet was du von ihm.. usw
Cassie211 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2010, 18:32   #4
sunshine29
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 4
Tja liebe Merinada,

ich sprecher aus eigener Erfahrung und sage dir: Vergiss ihn!!!
Entweder liebt man jemanden mit all seinen Ecken und Kanten und macht die Höhen und Tiefen gemeinsam durch oder man lässt es.
Ich habe auch immer gedacht, dass da doch noch Gefühle seinerseits sind. Vergebens! Sie sind nicht so stark wie deine.
Er möchte immer noch was mit dir unternehmen???
Hört sich nach Beziehung-Light an. Dafür müsstest du dir zu schade sein, denn du willst ihn GANZ und nicht HALB.
LG
sunshine29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 19:19   #5
Merinada
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 14
Danke erstmal...

für eure Antworten . Ja, ich glaub auch, dass ich ihn vielleicht öfter mal eingeengt hab und eine szene geschoben habe...werde ich auf jeden fall ändern. Also ich hab an dem Tag noch mit ihm geredet und ihm gesagt, dass das mit der freundschaft nichts werden kann, weil ich ihn noch liebe und dass ich, wenn überhaupt, keinen kontakt mehr will, als so einen zustand, der mich noch mehr verletzt. Naja, nachdem ich dann 2 Tage am boden zerstört war und mich mit freundinnen abgelenkt hab, ging es mir schon etwas besser. Dann kam er plötzlich Samstagabend bei mir zu hause an und meinte, dass es ihm leid tut und dass ich ihm sehr fehle und er gemerkt hat, wieviel ich ihm bedeute und dass er mit mir zusammenbleiben will. Zudem meinte er auch, dass er im moment mit allem unzufrieden ist (job, führerschein verloren, kein geld u.s.w.) und ihm alles über den kopf wächst und er sich am liebsten von allem abschotten wollte... Naja ich bin erstmal noch skeptisch und nehm mir auch mehr Freiräume als vorher, aber die letzten beiden Tage hat er mir schon wirklich gezeigt, dass es ihm leidtut und er mich liebt.(Aufmerksamkeit, Gesckenke und Bereitschaft zum Ändern).Naja mal gucken wie es wird, auf jeden fall versuch ich diesmal nicht so an ihm zu hängen. Ich hoff nur, dass er nicht wieder so eine aktion durchzieht, nur weil er diese ganzen probleme hat. Das mit dem Abschotten und allein sein, hört sich für mich schon nach einer angehenden Depression an...

Liebe Grüße
Merinada ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 19:25   #6
Cassie211
abgemeldet
wirst ja sehen wie es weiter geht.
Cassie211 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2010, 02:52   #7
juno81
Member
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 86
hallo

Hi Merinada

wahrscheinlich hat er kalte Füße, aber obendrein hast du ihn zu sehr eingeengt. Also er hat dir zuliebe seine Hobby vernachlässsigt, das Trinken aufgegeben, aber du verlangst zu viel. Ein Mann braucht seine Freiräume, seine ausgepflippten Hobbys und auch mal über die Stränge zu schlagen mit dem Alkohol.
Du musst es nicht gut finden, ich tus auch nciht. Aber wenn wir etwas von anderem erwarten, der erste Impuls ist, ich mache, was sie glücklich macht. Aber um welchen Preis, das man seine Hobbys vernachlässigt, wo man Kraft auftanken kann.Würdest du deine Hobbys für ihn einschränken? Wenn ja, bedenke ein Mann braucht seine Freiheit.
Ich würde ihm sagen, ich finde nciht gut sein Verhalten manchmal, aber ich Vertraue ihm und will nicht, dass er etwas für mich aufgibt oder einschränkt.

Das bedeutet dass du auch seine Macken so nehmen musst, wie sie sind. Dagegen kommst du eh nicht an, also lerne damit zu leben.
Ich hoffe, dass er sich dann nochmal überlegt mit der Trennung.
Aber dazu würde ich ihn in einem ruhigen Moment alleine mit ihm fragen, was stört ihn derzeit an der Beziehung? Sei offen für Kritik, denn besser man weisst, was den andren stört als hinterrum es rauszufinden.
Bitte ihn aber auch, künftig dir mitzuteilen, was ihm nicht passt und zwar gleich und nicht gleich eure Beziehung ins Frage zu stellen, denn das ist verletzend für dich.

lg, juno
juno81 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
liebe;trennung

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ratlos.. biene1985 Probleme nach der Trennung 9 12.01.2010 11:59
Soll ich ihm verzeihen? Ratlos eisblume908 Probleme in der Beziehung 13 06.12.2009 19:05
Ratlos... nevermindme Singles und ihre Sorgen 19 24.11.2008 23:16
Total ratlos... Was fühlt sie? marddin1981 Herzschmerz allgemein 3 03.01.2007 01:49
Ratlos :< Roy` Herzschmerz allgemein 28 23.10.2005 18:31




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:50 Uhr.