Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.09.2010, 17:44   #1
babetton
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2010
Ort: in der Nähe von Münster
Beiträge: 13
Was soll ich jetzt machen?

Hallo alle zusammen,
Ich habe ein Problem und ich hoffe ihr könnt mir helfen:
(Ich weiß, der Text ist viel zu lang zum Lesen!

Ich war ca. 20 Monate mit meinem Freund zusammen. Alles war super, wir waren ein Herz und eine Seele. Wir lernten uns durch einen Freund kennen und erst war es nur eine Freundschaft. Wir haben viel zusammen gelacht und teilten viele Hobbies und Ansichten.
Vor ca. 2 Monaten lief es nicht mehr soo gut, wir haben uns viel gestritten, wegen Kleinigkeiten; total banale Dinge. Ich habe eine Zeit lang mit dem Gedanken gespielt Schluss zu machen und er bemerkte das. Er meinte, er wüsste, dass es momentan schlecht ist, aber dass er mich zu sehr liebt um jemals Schluss zu machen. Wir haben geredet und haben uns beiden noch eine Chance gegeben. Nach 3 Wochen lernte ich jemanden kennen. Ich fand ihn nett und es war schön, mal mit anderen Leuten zu reden. Er wurde ziemlich eifersüchtig, kannte meine Bekanntschaft noch von früher und war eher nicht so begeistert von ihm. Irgendwann haben wir einfach beide gemerkt, dass es jetzt wirklich nicht mehr läuft. Wir haben uns für 'ne Pause entschieden. Es fiel uns beiden sehr schwer, aber wir wussten, dass wir das beide jetzt erstmal brauchten. Ich gab ihm einen "Freischein", weil ich wollte, dass er auch mal mit seinen Jungs richtig "auf die Kacke hauen kann", er allerdings sagte, er könnte das nicht, wenn ich ihm fremdgehen würde, wäre es für ihn vorbei.
Am gleichen Abend war ich sehr traurig und rufte ihn an. Ich weinte und hoffte auf ein paar tröstende Worte. Er ging zwar drauf ein, kurz, dann sagte er, ich könnte noch vorbei kommen, aber er könnte nicht mehr reden, er müsse ja morgen arbeiten. Ich konnte aber nicht mehr kommen und dann sagte er nur, dass er dann jetzt leider auflegen müsse. Ich war so enttäuscht, ich hatte richtig gemerkt, dass es vorbei ist und war unglaublich traurig. In dem Moment war meine Bekanntschaft für mich da und meinte, er würde mich schnell mit Auto abholen und wir würden uns was zu Essen holen, um mich abzulenken. Ich fuhr mit ihm nachts um 3 Uhr noch los und wir aßen was. Danach mit zu ihm. Nach einiger Zeit küssten wir uns. Ich habe es noch im selben Moment bereut. Ich ging nach Hause und direkt am anderen morgen musste ich nach Köln. Ich wollte es Simon (so hieß mein Freund) persönlich sagen und noch bis Sonntags warten. Ich ruf ihn an - er war nicht zu erreichen. Ein paar mal. Nichts. Dann schrieb ich eine Sms, dass ich mit ihm reden muss und habe angedeutet, dass ich Scheiße gebaut hatte. Nachmittags schrieb er mir in ICQ (!) einfach nur: "wer war's?" und dann ist er vollkommen ausgerastet, beschimpfte mich bis zum geht nicht mehr und sagte, dass er mich nie wieder sehen will, ich durfte 3 Minuten am Telefon mit ihm reden. Es war vorbei.
Ein paar Wochen vergingen und ich hatte in der Zeit was mit "der Bekanntschaft". Kurz bevor ich in den Urlaub flog, hatten wir noch 2 Mal Sex, aber irgendwie fühlte es sich richtig an. Im Urlaub hielt ich mich total zurück mit Männern (verständlich) und irgendwie bemerkte ich, dass es vielleicht doch nicht das Richtige war. Ich war so unsicher. Nach dem Urlaub, kam er direkt am ersten Tag und wir hatten wieder Sex; ich wusste nicht wie es dazu kommen konnte, ich hätte am liebsten mittendrin aufgehört^^. Er bemerkte das und sagte, ich sollte mich einfach erst wieder melden, wenn ich wüsste was ich will. Ich musste mich einfach bei Simon entschuldigen, ich wusste, dass es nichts bringen würde, aber ich wollte einfach nochmal mit ihm reden. Ich hab ihn angerufen und arrangierte ein "kurzes" Treffen im Park. Ich wollte einfach ehrlich sein. Erst lief es total gut, er meinte, dass das vielleicht nochmal irgendwas was werden könnte.. Bis ich ihm das mit dem Sex erzählte. Er rastete total aus, erstmal. Nachdem er sich beruhigt hatte, kam er mit zu mir, wir küssten uns und er sagte, dass vielleicht doch alles wieder gut wird. Ich fand es so toll, hatte aber Angst, dass er das irgendwie missverstanden hatte. Also sagte ich, dass er mich alles fragen soll und ich es ehrlich beantworten würde. Er fragte: "Wie oft?" daraufhin Ich: "3 Mal", ich konnte ihm schon ansehen, wie sauer er wurde, er fragte nur noch: "In welchem Zeitraum?" - Ich: "2 mal vor'm Urlaub, das letzte Mal heute!?". Er ging hoch wie eine Bombe. Ich fing an zu weinen, ich wollte ihn nicht nochmal verlieren, bis ich (für mich unerklärlich) zusammenbrach und Simon überlegte den Krankenwagen zu rufen. Er rief meine Schwester an und fuhr nach Hause.
In der selben Nacht rief ich noch "meine Bekanntschaft" an und beendete alles.
Danach war alles etwas komisch. Ich kaufte Rosen mit einer Plastikrose und einer Karte dazu: Ich werde dich so lange lieben, bis die letzte Rose verblüht. (Ich weiß, etwas kitschig)
Er hatte sich sehr gefreut, war aber trotzdem noch unsicher. Einen Abend sahen wir uns zufällig bei einem Freund und er fragte mich, ob wir kurz reden könnten. Er war total betrunken, aber meinte, dass er nicht ohne mich kann und dass er es gerne nochmal wieder probieren will, allerdings es langsam angehen will. Ich war überglücklich. Gleichzeitig fragte er mich, ob ich ihm auch was verzeihen könnte. Er war im Bordell und hatte Sex mit 'ner *****. Klar konnte ich ihm das verzeihen, was auch sonst? Ich brachte ihn nach Hause und er bezahlte mir das Taxi um selbst wieder nach Hause zu kommen. Am nächsten Tag sah alles wieder anders aus. Er war sich wieder total unsicher und bla bla bla.

Nun ist etwas Zeit vergangen in der wir zwischendurch viel geredet und gestritten haben. Er verletzte mich oft. Ich wollte immer freundschaftlich was mit ihm machen und jedes mal küsste er mich und direkt danach meinte er: "Mhh, ich glaube das war falsch!". Das ging einige Male so und oft war ich total am Boden zerstört, am weinen und er konnte das gar nicht haben und entschuldigte sich 1000Mal. Beim letzten Mal habe ich gesagt, dass ich das nicht mehr kann und ich jetzt keinen Kontakt mehr haben möchte. Er war bitterlich am weinen (!) und wollte noch kurz vorbeikommen und mir "lebe wohl" sagen. Er kam und wir entschieden uns nachher doch für eine sozusagen offene Beziehung. Ich wollte einfach, dass der Streit mal ein Ende nimmt und wir unsere Gefühlen freien Lauf lassen können. Und wir versprachen uns immer ehrlich zu sein und dem Anderen auf jeden Fall bescheid zu sagen, wenn sich irgendwas ändert. Er blieb noch bei mir und wir fingen an uns zu "liebkosen", bis es fast zum Sex kam, was ich aber nicht wollte, weil ich Angst hatte, dass ich mir nachher Hoffnungen mache.
Freitag fragte ich ihn, was er heute Abend so macht und er sagte einfach: "Ich treffe mich mit Kristina". Ich reagierte locker und gelassen, aber innerlich brodelte ich. Ich war so verzweifelt. Er kannte sie aus dem Internet und traf sich einfach direkt mit ihr. Hätte ich ihn nicht gefragt, hätte er es mir wahrscheinlich nicht mal mehr gesagt.
Ich fand, ich musste ihm irgendwie klar machen, dass das nicht in Ordnung ist, das er das nicht mit mir machen kann. Ich hatte gegen Abend ein paar Gläser Sekt auf und schrieb ihm einfach: "Du bist so ein *********". Ich war mir irgendwie sehr sicher, dass sie sich küssen würden, wenn nicht noch mehr. Ich habe gehofft, dass er mir dann wenigstens am nächsten Tag alles ehrlich erzählt. Ich erfuhr es von einer Freundin gegen späten Nachmittag und rief ihn sofort unter Tränen an. Ich wollte alle meine Sachen wiederhaben und sagte ihm, wie sauer ich wäre. Er sagte nur, dass ihm das nicht leid tut, höchstens, dass ich es jetzt von jemand anderes erfahren musste. Er wollte Sonntags nochmal vorbeikommen und das mit mir persönlich klären. Er kam und erst stritten wir uns, doch nachher habe ich wieder gesagt, dass es nicht mehr geht und dass ich jetzt wirklich 'lebe wohl' sagen muss. Er fing wieder an zu weinen (er ist wirklich männlich thumbs up smiley und eigentlich keine Heulsuse) und er brabbelte wieder was, von "sage niemals nie" und sowas. Er sagte auch, dass sich seine Gefühle jeden Tag ändern, aber dass er glaubt, dass er mich nciht mehr liebt. Und anscheinend hat er ja jetzt 'ne Neue. Wir lasen uns die alten Briefe durch und packten alles ein und dann fuhr er.

Ich weiß, das ist ein bescheuert langer Text, aber ich brauche einfach eine Meinung von enem Außenstehenden, bitte helft mir! Ich weiß, dass das alles ein riesengroßer Fehler war, aber ich weiß nicht mehr, wie das weitergehen soll.

Danke im Voraus!
babetton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 17:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 15.09.2010, 18:13   #2
Lisse
Member
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 336
ojeeeeee.... das klingt wirklich schlimm....

aber steck nicht den kopf in den sand. fehler macht jeder. aber um fehler wirklich verzeihen zu können bedarf es etwas zeit. das alles ist noch recht frisch. es ist gut, dass ihr jetzt erstmal "nicht zusammen" seid. so kann sich jeder von euch etwas ordnen. ich denke es müssen jetzt ein paar wochen vergehen, da man momentan emotional zu aufgeladen ist um alles so sehen zu können, wie es ist.

es bringt nichts sich jetzt wild in andere abenteuer zu stürzen. kommt zur ruhe und dann werdet ihr beide merken, ob es für euch einen neustart gibt oder nicht. bleibt in freundschaftlichem kontakt. gegenseitige vorwürfe sollten genauso tabu sein wie liebesbekundungen. die letzten wochen hat sich alles überschlagen, deswegen ist es jetzt wichtig das tempo herauszunehmen um sich zu fangen.
Lisse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 18:42   #3
babetton
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2010
Ort: in der Nähe von Münster
Beiträge: 13
danke schonmal, dass du dir dieses monsterding vorgenommen hast
ich weiß nicht, ich will einfach, dass er mich vermisst ^^ klingt total blöd, nur jetzt hat er ne andere, dadurch ist es natürlich einfacher jemanden zu vergessen.. was ist jetzt das richtige? ihm die kalte schulter zeigen? nächste woche montag ist sein geburtstag. ich würde gerne hin, er hat mich auch direkt sonntag gefragt, ob er mich einladen soll. ich habe gesagt, dass ich mir das nochmal überlege. was ist, wenn seine neue auch kommt? es ist alles so beschissen
babetton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 19:37   #4
Lisse
Member
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 336
klar willst du dass er dich vermisst. aber wenn du weiterhin da bist, muss er dich nicht vermissen.
die kalte schulter würd ich ihm nicht zeigen. aber ich würde einen gewissen abstand halten. und zum geburstag hingehen, ich weiß nicht.... wenn sie da ist, wird es dir nur unnötig weh tun. du kannst ihn ja anrufen oder ihm schreiben, ich glaube, ich an deiner stelle würde aber nicht hingehen.

und jemand anderen vergessen nur weil man ne neue hat.... dem ist nicht so. sie ist nicht du....
er wird sich vllt nicht einsam fühlen, aber dennoch kann er dich vermissen.
und das gilt es nun herauszufinden... für euch beide
Lisse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 19:56   #5
babetton
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2010
Ort: in der Nähe von Münster
Beiträge: 13
mhh, das ist so schwer.
ich würde gerne zu dem geburtstag, auch wegen meiner ganzen clique, die wir ja beide immer noch teilen. ich will da am liebsten hingehen und einfach so tun, als wenn alles in ordnung wäre, nicht viel mit ihm reden und so tun, als wenn ich sehr gut ohne ihn klar komme. am besten wäre ein typ, der mich dann abholt, nein scherz ^^
ich weiß nicht..
babetton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 20:50   #6
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Hallo babetton!

Kannst du mal kurz erklären, wie das mit deinem anderen Thread zusammenhängt?

http://www.lovetalk.de/singles-und-i...oder-nein.html

Es ist nicht sehr sinnvoll, die Situation eines Users in verschiedenen Threads zu diskutieren,
da das in Kürze für die Leser nicht mehr nachvollziehbar ist und es sich schließlich um deine
Liebesprobleme handelt, die doch zusammenhängen. Ich würde deshalb vorschlagen,
die Threads zusammenzuführen.

Außerdem wäre es ratsam, ein paar Absätze in deinen Text einzufügen und eine normale
Schrift zu verwenden. Danke!
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2010, 15:20   #7
babetton
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2010
Ort: in der Nähe von Münster
Beiträge: 13
Ich will ihn ja auch wieder, ich schaue nur nach vorn! Ich habe ja momentan kein Interesse an einer neuen Beziehung oder ähnliches, ich finde ihn einfach nur nett und verstehe sein Verhalten nicht, wieso kommt das unlaubwürdig rüber?
babetton ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:33 Uhr.