Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.01.2011, 14:26   #11
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Sie hatte sich mal in dich als Mann verliebt, dan bist du zum "Kind" mutiert. Und sie hat, wie viele Frauen, mit "bemuttern" reagiert, in der Hoffnung, dass bald wieder der Mann zum Vorschein kommt (den angeschlagenen Helden aufpäppeln).

Leider war dir die "Kind"-Rolle so angenehm, dass du nix gemacht hast, dich darin ausgeruht hast, und in dieser Zeit ist die Liebe, die mal da war, irgendwann endgültig gestorben.

Ich denke nicht, dass du noch eine Chance hast, da was dran zu ändern, denn egal was du machst, die Jahre mit dem "Kind" sind die Erinnerungen, die sie hat, die Bilder in ihrem Kopf, wenn sie dich sieht.

Wenn du so viele Jahre jetzt eigenständig bist und dein Leben selbst auf die Reihe kriegst, wie du ihr "Kind" warst, dann hast du DANACH vielleicht noch eine Chance auf einen Neubeginn in ferner Zukunft, jetzt jedoch nicht mehr.

Denn entweder du tust nix und bleibst weiter "Kind", oder du wirst ein "Kind", dass sich gerade bemüht flügge zu werden, weil es muss, da Mama jetzt Grenzen gesetzt hat.

Kind bleibst du so lange, bis du wirklich verantwortungsbewusst dich um dich kümmern kannst.

Und mit Kindern hat man keine "Beziehung".
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 14:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 19.01.2011, 14:39   #12
fp767
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 43
Zitat:
Zitat von jayg Beitrag anzeigen
Wie handel ich überhaupt, um noch ein kleines Flämmchen aufrecht zu halten? Gibt es da evtl. kleine Tipps und Tricks?
Hallo Padawan!

Es gibt sogar einen peinlichst genauen Ablaufplan, der am Ende vermutlich genau den von Dir gewünschten Effekt haben wird. Du musst ihn aber befolgen, ohne ihn zu hinterfragen. Du kannst gerne Nachfragen, wenn Dir etwas unklar ist, Du darfst aber nicht daran zweifeln. Man könnte fast sagen, mach es wie die Bundesregierung.

1. Du hast keine Gefühle. Du kannst nicht weinen. Trauer fühlst Du natürlich auch nie. Dementsprechend verhältst Du dich von jetzt an gegenüber deiner Ex und allen anderen Personen, die ihr was erzählen könnten. Du behandelst Sie wie den Postboten, die Verkäuferin bei Aldi, die Sachbearbeiterin bei der Arge.

2. Schaffe fakten. Schaffe sie schneller, nachdrucksvoller und effektiver als sie. Du machst jetzt eine Liste aller Gegenstände aus der Wohnung, die Du haben willst und anhand derer klärst Du, wer wem wieviel zu zahlen hat. Der Hund (egal wie sehr Du ihn liebst) ist jetzt auch nur ein Gegenstand. Entscheide Dich, ob Du ihn willst oder sie ihn kriegt. Entscheide alles einmal und stehe für den Rest Deines Lebens dazu. Es gibt keinen Blick mehr zurück. Wenn Du den Hund bekommst, ist es jetzt Dein Hund. Sie braucht ihn nicht zu sehen, nicht zu hören, gar nichts. Andersum gilt dasselbe. Wenn sie ihn nimmt, verabschiedest Du dich einmal und für immer von dem Hund. Du beachtest ihn auch in der Wohnung nicht mehr. Wenn er was zerstört, ist es ihr Problem. Macht er in die Wohnung, ist es ihr Problem. Muss jemand auf ihn aufpassen, ihr Problem.

3. Suche augenblicklich nach Wohnungen (wenn Du ausziehen willst). Falls sie auszieht, definierst Du eine kurze Frist (nicht mehr als 3 Wochen) bis zu der sie raus sein muss (wie, ist Dir egal). Wenn Du nach Wohnungen suchst, hinterlässt Du Deine Wohnungsliste in Tabellenform mit allen Details (pro/contra etc.) auf dem Essenstisch und arbeitest diese zuverlässig und schnell ab.

4. Du sprichst mit niemandem außer Deiner Familie/einem Freund dem Du 10000000% vertraust über die Angelegenheit. Verstehst Du? Es kommen sonst keine Worte über Deine Lippen. Du kannst innerlich empfinden, wie Du magst. Du sprichst es aber nicht aus.

5. Die weitere (notwendige) Kommunikation mit der Ex hältst Du kurz. Wenn Sie in der Wohnung ist, ignorierst Du sie nicht auf befremdliche Art. Ein "Postboten-Hallo", ein "Verkäuferinnen-Danke" -mehr aber nicht. Du bist höflich und unglaublich kurz angebunden. Du gammelst nicht mehr in der Wohnung, sondern bist nur zum Schlafen/Dinge erledigen dort. Sonst bist Du außer Haus und machst keine Angaben über Gründe. Du erklärst ihr gegenüber mal absolut gar nichts.

6. Jedes Gespräch von ihr nimmst Du wie ein Verkaufsgespräch war. Du trägst nichts dazu bei, hörst Dir alles an und beendest das binnen 2-3 Minuten. Wenn Sie weinen sollte, weinst Du nie mit. Ich weiß, dass es sehr viel verlangt ist. Aber bewahre bitte äußerliche Fassung. Wirke locker und gelöst. Selbst dann, wenn Du das Gefühl hast, dass Du kurz vor einer Explosion steht. Du fragst Sie im Hinblick auf Gefühle/Zukunft/ihre Wohnung/Gründe/Vergangenheit nach gar nichts. Wenn Sie von einem Typen erzählen sollte, den sie kennengelernt hat/kennelernen will, prallt das an Dir ab. Du wünscht ihr natürlich nicht "viel Erfolg" oder so, sagst aber Dinge wie "ist ok; kein Problem; ich verstehe". Deine Körpersprache ist genauso wichtig. Du sitzt aufrecht, zurückgelehnt. Selbst wenn Sie mit dem Kopf auf den Tisch knallt, lehnst Du dich nicht nach vorne. Dein Blick ist locker und entspannt. Du schaust nicht rum, sondern in ihre Augen (wenn ihr euch unterhaltet). Atmest sehr langsam, blinzelst kaum, bewegst Dich langsam. Du bist die Ruhe selbst. Wenn Sie in den Raum kommt und Du machst gerade etwas, bleibst Du auf Deine Sache konzentriert. Du legst Deine weinerliche Stimme ab und sprichst so tief aus der Brust, wie es nur geht. Du sprichst etwas lauter als sonst (nicht schreien). Fast so, als würdest Du eine Rede halten (=selbstbewusst).

7. Du löscht augenblicklich ihre Handynummer und alle anderen Nummern. Selbst wenn's brennt, darfst Du sie nie wieder anrufen. Sie macht das, sonst passiert gar nichts mehr.

8. Krieg Dein eigenes Leben auf die Reihe.

Du machst das!
fp767 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 15:09   #13
jayg
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 20
Vielen vielen Dank. Die ersten Fehler hab ich bereits hinter mir (sie nach ihrem Wohlbefinden fragen, mich mit ihr aussprechen, Schwäche zeigen). Ich hoffe ich kann das wieder gut machen.
jayg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 15:10   #14
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ob du Schwäche zeigst oder nicht ist unterm Strich egal, ich bezweifele, dass sie in nächster Zeit nochmal mit dir zusammenkommen will....
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 15:41   #15
Shania24
abgemeldet
Also für mich klingt das alles ganz einleuchtend:
zum Anfang der Beziehung seid ihr beide recht jung gewesen und seid noch zur Schule gegangen. Da denkt man doch über sowas wie Job, Zukunft, Familie o. ä. noch nicht nach! Mit der Zeit ist deine Freundin eben reifer geworden und ihre Ziele und Ansichten im Leben haben sich verlagert...
Jetzt hat sie ihre Ausbildung angefangen (oder abgeschlossen?) und hat angefangen sich über ihre Ziele und Pläne im Leben Gedanken zu machen. Vielleicht möchte sie irgendwann mal Heiraten und eine Familie gründen - und ganz ehrlich: da würde ich mich von einem arbeitslosen Typen, der den ganzen Tag nur daheim rumsitzt und sonst nichts tut oder auf die Reihe bekommt, einem nur auf der Tasche liegt und vor dem ich deshalb keinen Respekt haben kann auch sofort trennen!!!

Mich wundert es ein bisschen, dass du ihr die Schuld daran gibst, durch Abi gefallen zu sein und so geworden zu sein wie du bist. Meiner Meinung nach ist das GANZ ALLEINE DEINE SCHULD! Okay, vielleicht war es ihr ganz recht, dass du immer daheim bist (und sie somit weiß wo du steckst) und ihr war es wohl egal ob du nun ein Job hast oder nicht, aber jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich! Du hättest ihr halt Grenzen aufzeigen müssen und sagen müssen "Sorry, aber ich habe heute leider keine Zeit - ich muss fürs Abi lernen". Das hätte sie bestimmt verkraftet und im Nachhinein sicher auch verstanden...
Shania24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 15:50   #16
Shania24
abgemeldet
Hör doch auf sie manipulieren zu wollen, damit sie dich nicht verlässt! Krieg doch stattdessen lieber dein eigenens Leben auf die Reihe: mach dein Abi nach, such dir einen Job (neben der Schule nen 400€-Job o. ä.) und schaffe dir endlich eine Perspektive!
SO UND NUR SO wirst du wieder attraktiver und verschaffst dir ihren Respekt! Nicht durch irgendwelche Pseudo-Wohnungssuchen oder indem du so tust, als ob dir die Trennung egal wäre! Sowas ist einfach nur kindisch und wird langfristig so oder so wieder zur Trennung führen (selbst wenn sie im Momet wieder mit dir zusammen sein willl - du fällst bald wieder ins alte Muster zurück und dann geht alles wieder von vorne los!)
Shania24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 16:15   #17
jayg
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 20
Manipulieren? Ist es schwer zu verstehen dass ich gern wissen will wie ich mich verhalten soll, erst recht da ich noch mit ihr zusammenwohne? Die Beziehung ist gescheitert, das ist doch klar, aber ist es denn nicht verständlich dass ich zumindest ein Flämmchen aktiv halten will, erst recht, da sie mir auch sagt, dass sie mich noch liebt, aber es für eine Beziehung einfach nicht mehr reicht? Und erst recht dass ich es nicht aufgeben möchte, da es meine große Liebe war und auch ihre, zumindest bis zu einem gewissen Zeitpunkt?

Meint ihr ich mache mir nicht genug Vorwürfe diese Beziehung verkackt zu haben? Ich hasse mich dafür. Muss ich mich hier noch rechtfertigen, obwohl es meiner Ex super geht und mir extrem dreckig und die Überschrift schon alles aussagt, was Schuldeingeständnis angeht? Ist ja nicht so dass ich hier munter durch die Gegend spaziere und sie schlecht mache.

Das war wohl die absolut falsche Entscheidung mich hier "auszuheulen". Danke fp767 und machts gut.
jayg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 17:40   #18
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Mit Selbstvorwürfen wirst du nicht weiterkommen, denn das bedeutet, nach hinten zu blicken.

Du kannst jetzt nur nach vorn sehen, und das muss unabhängig im wahrsten Sinne des Wortes von ihr sein.

Edit: Die Ohren runterklappen, wenn jemand sagt, was dir nicht gefällt...merkst du was?
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 18:00   #19
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Zitat:
Zitat von leonora Beitrag anzeigen
Edit: Die Ohren runterklappen, wenn jemand sagt, was dir nicht gefällt...merkst du was?
Das ist mir auch aufgefallen. Paßt wie Faust aufs Auge.

Jetzt muß er erst einmal die Bedeutung der Begriffe Gelassenheit und Souveränität verinnerlichen. Ein Anfang wäre es, wenn er sich hier nicht wie ein pubertärer Teenager aufführt, sondern wie ein 27jähriger MANN. Er hat sich in der Beziehung leider nicht weiterentwickelt, während sie sich inzwischen auf der Erwachsenenebene bewegt.

@Jayg
Sie hat doch damals nicht ahnen können, was ihr Verhalten für eine Auswirkung hat. Also kannst *IHR* auch keine Mitschuld geben.
GiselleDortmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 18:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
ex liebe schuld schmerzen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Fremdgeküsst" vor der Beziehung danshad Probleme in der Beziehung 36 21.09.2010 22:40
Beziehung weiterführen? ta1991 Probleme in der Beziehung 34 15.06.2010 00:41
Singel auf ewig! Man braucht keine Beziehung?! Rage91 Thema Liebe als Diskussionsgrundlage 99 22.05.2010 08:16
Bin ich glücklich in der Beziehung lifestyle84 Probleme in der Beziehung 1 18.04.2010 11:07
7 Jahre Beziehung und jetzt..... Bierbrauer Probleme nach der Trennung 36 23.04.2009 20:28




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:17 Uhr.