Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.01.2011, 19:06   #1
jayg
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 20
Selbst schuld -> Es tut doppelt weh (5 Jahre Beziehung rum)

Hallo,

bis vorgestern hatte ich eine 5-jährige Beziehung, die aber nun am Ende ist. Da wir noch in der gemeinsamen Wohnung wohnen, fällt es mir extrem schwer mich mit der Entscheidung abzufinden. Das schlimme ist, dass ich in dieser Beziehung einfach nix mehr getan habe, 3 von 5 Jahren arbeitslos war und im Haushalt eher eine Hürde, als eine Hilfe und im Prinzip so die Liebe in mich erlischen lies.

Aber ich fang mal gleich am Anfang an:

Es war knapp 5,5 Jahre her als ich ein stark umworbender Junggeselle war. Ich hatte da mal was, da mal was, entschied mich aber für eine liebe, treue Frau, mit der ich bis vorgestern richtig viel gemeinsam hatte. Nur war ich anfangs so stark umworben, dass meine Freundin von Anfang an höchst eifersüchtig war und mich auch extrem fesselte. Ich verkackte mein Abi (auch, weil ich kaum Zeit für mich hatte, so sehr hat sie mich umschlungen) und hatte ab da an Probleme mit meinem Selbstvertrauen und mit Depressionen (insbesondere durchs "Nicht-Abi" bekam ich Minderwertigkeitskomplexe). Statt mir in den Allerwertesten zu treten, fiel es ihr aber leicht mich zu bemuttern und mir bald jede Aufgabe abzunehmen. Vor einem Monat fiel ihr dann aber (nachdem sie ihre Ausbildung angefangen hat) auf, dass sie das gar nicht will. Aber bis dahin hab ich mich zu einem faulen Arbeitslosen entwickelt, der nichmal zum Geburtstag ihrer Mutter mitkam (Sie:"Egal, wir hätten eh keinen, der auf den Hund aufpasst"). Im Prinzip hab ich mich zuerst einlullen lassen und am Ende die "Freiheit" nix zu tun genossen. Dabei war ich vorher ganz anders

Nun ist es aber so weit dass sie mit mir Schluss macht. Nachdem sie bereits vor einem Monat ohne jegliche Signale plötzlich Schluss machen wollte, ist es nun komplett rum. Vor einem Monat hat sie gesagt es könnte sich evtl. alles ändern, wenn ich ausziehe und jeder seinen Bereich hat, aber ich verneinte und meinte das würde für mich das Aus bedeuten. "Dann ist es rum" sagte ich. Da sie vorher einen Tag bei ihrer Freundin verbrachte, dachte ich mir, dass das nur eine Explosion war. Es legte sich alles und sie tat so als sei alles ok. Ich fing an was für den Haushalt zu tun, aber nix an meiner Arbeitssituation. Seit vorgestern ist nun komplett Schluss. Sie war wieder bei einer Freundin (zum Geburtstag), schrieb mir noch sie vermisse mich und freue sich auf Morgen, aber als sie dann 5-6 Stunden später kam als erwartet, hat sie mir die Liebe "gekündigt". Und es fiel ihr echt leicht, also war es das.

Ich weiss nicht was ich machen soll. Sie sagt selbst, dass sie nicht wüsste, ob es was bringt wenn ich an mir arbeite und eine Ausbildung finde, da die Liebe einfach weg ist. Sie wolle mir keine leeren Versprechungen machen. Dafür ist zu wenig (bis gar nix) da. Ich habs verkackt! Und ich weiss nicht weiter.

Ich hab bis jetzt jede Ex rumgekriegt, aber immer wieder abgeschmettert. Einfach indem ich sie vollkommen ignoriert habe und sie gehasst habe, aber wie soll das jetzt gehen in der gemeinsamen Wohnung (ich kann frühestens in 2-3 Wochen ausziehen) und mit unserem gemeinsamen Hund? Da kann ich von Haus aus keine Distanz rein bringen oder gibt es vielleicht eine Möglichkeit? Freundeskreis und Familie arbeitet gerade jetzt nach Weihnachten hart und hat zumeist keine Zeit (bzw. hab ich wegen der Beziehung kaum noch Freunde), ich weiss nicht wohin mit der Zeit und den Gedanken. Wie schaff ich es abzuschalten? Sport ist leider nicht möglich, Knie kaputt. Sonst würde ich dahin flüchten, aber es geht nicht

Es ist nicht so dass ich jetzt auf Teufel komm raus ihre Liebe zurückgewinnen will, da ich diesen Vertrauensverlust wohl kaum ertrage, aber wie schaffe ich es zumindest sie darüber grübeln zu lassen, ob das jetzt richtig war? Ich mein, sie sieht selbst, dass sie mit ihrer Bemutterung und dem Erdrücken zum Teil selbst schuld war an der Situation, aber wie kriege ich es hin dass sie was für mich spürt oder wie gesagt zumindest grübelt?

Ich hab sie zuerst ignoriert, dann haben wir Gespräche gehabt, aber ich bin ja immer da in unserer (noch) gemeinsamen Wohnung und bin eigentlich ziellos gefangen. Mittlerweile reden wir normal miteinander, sie wünscht mir Glück bei der Ausbildungssuche etc. Ihr fällt das alles so leicht, mir hingegen tut jedes gesprochene Wort weh, jedes ungesprochene aber noch mehr.

Ich will sie einfach nur zurück (nicht, weil es so schmerzt, sondern weil ich es selbst verkackt habe mit der Beziehung, obwohl sie mich total geliebt hat). Wie entflamme ich die Lieber erneut? Wie behandel ich sie in unserem Alibi-Zuhause? Wie handel ich überhaupt, um noch ein kleines Flämmchen aufrecht zu halten? Gibt es da evtl. kleine Tipps und Tricks?

Geändert von jayg (18.01.2011 um 19:11 Uhr)
jayg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 19:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo jayg, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 18.01.2011, 19:12   #2
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Du scheinst wirklich bequem zu sein, immerhin versucht du grade ihr den größeren Teil der Schuld in die Schuhe zu schieben...DU warst derjenige, der sich hat bemuttern lassen, DU warst derjenige, der sein Abi verkackt hat, DU warst derjenige, der es nicht nachgemacht hat.
ich kann mir nicht vorstellen, dass sie glücklich ist, wie es jetzt ist, aber im Endeffekt warst du halt eine zu große Belastung für sie (verständlicherweise, ich gehe mal davon aus, dass ihr nicht soo alt seid?).
Ich denke mal sie hat nach und nach den Respekt vor dir verloren, niemand will mit einem Ersatzsohn zusammen sein (in der Regel).
Du müsstes mal deinen Hintern hochkriegen und jobtechnisch was auf die Reihe kriegen, allein schon, damit du wieder ne Perspektive im Leben hast....
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 19:20   #3
jayg
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 20
Daran arbeite ich seit gestern auf Hochtouren.

Zu der Sache mit meiner Schuld: Natürlich war ich das, der nix mehr getan hat und die Füße hochgelegt hat und ich bereue es wie nix anderes. Jedoch war es ihr nicht nur egal, sie wollte mich von Anfang an aufgrund ihrer Defizite auf ihrem Niveau oder unter mir haben. Das hat ihr nicht nur gepasst, sie hatte seit dem Anfang der Beziehung immer Verlustängste und war froh, wenn ich Zuhause war und nicht weg ging, bei ihr war, statt bei der Lerngemeinschaft (fast nur Mädels) oder bei Freunden, halt immer weniger "drauf hatte", um sich gleichwertig zu fühlen. Das denk ich mir nicht so aus, das waren ihre Worte in dem Abschlussgespräch. Sie hat selbst gesehen, dass sie damit genau das erreicht hat, was sie eigentlich wollte: Mich für andere uninteressant zu machen, um die Sicherheit zu haben dass ich ihr nicht irgendwann weglaufe. Jedoch war ich im Nachhinein auch für sie uninteressant...

Aber darum geht es doch auch gar nicht.

Und jung bin ich nicht wirklich. Ich bin 28 und sie 25.

Geändert von jayg (18.01.2011 um 19:24 Uhr)
jayg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 19:24   #4
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ja und anstatt ihr diese Verlustängste ich sag mal "auf vernünftigem Weg" zu nehmen hast du eben das gemacht, was du gemacht hast und musst dafür den Preis zahlen. Sie wird dich ja sicher nicht an den Stuhl gefesselt haben, oder?
Du hättest ja auch alleine oder mit jungs lernen können? Oder in ihrem Beisein mit den Mädels?
Klingt aber auch auf ihreer Seite nach dem Fall "Die Geister die ich rief..."

naja sie ist aber noch relativ jung und hat wahrscheinlich Angst dich durchzufüttern...also den Rest ihres Lebens...vllt tickt ihre innere Uhr langsam und sie sucht jemanden, der eine Familie versorgen kann.

So oder so musst du einfach für dich dein Leben wieder auf die Reihe kriegen ungeachtet dessen, ob ihr wieder zusammenkommt oder nicht
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 19:28   #5
jayg
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 20
Das ist klar und auch mein Ziel. Jedoch ist es schwer das mit dem Trennungsschmerz und Wohnungssuche unter einen Hut zu kriegen. Trotzdem hab ich heute 3 ganz unterschiedliche Bewerbungen ohne Vorlagen geschrieben. Aber das lenkt zu wenig ab. Viel zu wenig

Dazu habe ich wie gesagt keine Anlaufstellen, um mich abzulenken oder auszusprechen. Die einzige, die für mich da wäre, ist meine Mutter. Die hat jedoch bereits einen Herzinfakt hinter sich und kommt mit Stress nicht klar, insbesondere mit Stress, der ihre Kinder angeht. Und nebenher läuft meine Freundin durch's Haus und spricht mit mir als wär ich ein alter Bekannter. Es ist zum Abdrehen und ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll.
jayg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 19:40   #6
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Das ist natürlich Mist, hast du denn keinen Kumpel, bei dem du unterkommen kannst?
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 19:48   #7
jayg
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 20
Die gingen in der Beziehung alle flöten. Einer wär noch da, jedoch ist dieser gerade hart am Arbeiten, da er vor kurzem krank war und zuvor Urlaub hatte. Er muss sauviel nachholen und hat Schichtdienst. Das heißt bei ihm: Schlafen, Arbeiten, Schlafen, Arbeiten. Echt gar keiner da.
jayg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 19:49   #8
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Das ist natürlich total übel. Da bleibt dir echt bloss so schnell wie möglich auziehen...
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 13:50   #9
jayg
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 20
Ich selbst hab für mich angefangen was zu tun: Wie gesagt Bewerbungen schreiben und heute geht's zum ersten Mal ins Fitnessstudio. Mal schauen wie sich das auf meinen Kopf auswirkt. Bei einer Sache brauche ich aber unbedingt Hilfe von euch:


Könnt ihr mir denn Tipps geben wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll? Soll ich ihr vorspielen es wär nix? Soll ich mit ihr über ihre/meine Gefühle reden? Vorwürfe will ich ihr nicht machen, aber irgendwie verspür ich den Drang nachzufragen wie es ihr geht, obwohl da nix anderes kommen kann als "gut". Kann ich sie ignorieren? Also eine Art Kontaktsperre, obwohl wir uns noch im Alltag sehen? Bringt das überhaupt was? Ich weiss einfach nicht wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll, ohne dabei noch mehr kaputt zu machen. Bitte helft mir.

Geändert von jayg (19.01.2011 um 13:53 Uhr)
jayg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 14:08   #10
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
KS wenn ihr euch seht ist natürlich total schwer...ignorieren ist ja auch irgendwie blöde, aber ich würde den Kontakt zumindest minimieren - also nicht so tun als ob nix wäre. Zwar auch nicht rumheulen/jammern oder so, aber eben auch kein Smalltalk halten...
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 14:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey dear_ly, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
ex liebe schuld schmerzen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Fremdgeküsst" vor der Beziehung danshad Probleme in der Beziehung 36 21.09.2010 22:40
Beziehung weiterführen? ta1991 Probleme in der Beziehung 34 15.06.2010 00:41
Singel auf ewig! Man braucht keine Beziehung?! Rage91 Thema Liebe als Diskussionsgrundlage 99 22.05.2010 08:16
Bin ich glücklich in der Beziehung lifestyle84 Probleme in der Beziehung 1 18.04.2010 11:07
7 Jahre Beziehung und jetzt..... Bierbrauer Probleme nach der Trennung 36 23.04.2009 20:28




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:11 Uhr.