Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.02.2011, 12:30   #141
Lebenslüge
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 859
Diese Liebe wird definitiv versiegen. Schon allein deswegen, weil Dich Deine Frau weiterhin verletzt. Und zwar nicht aktiv von ihrer Seite, sondern aufgrund Deiner eigenen Denkweise, Einstellung und Verhaltens.

Es wird nie mehr so sein wie vorher, sie wird nie mehr so sein wie vorher. Ihre Entscheidung ist nicht falsch, es ist jetzt die richtige Entscheidung aus ihrer Sicht. Selbst, wenn es nicht so läuft, wie sie meint, sie hat die Trennung vollzogen. Euer gemeinsames Leben ist zu Ende.

Sie sieht NICHTS in Dir. Bestenfalls in einer hintersten Schublade den Vater ihrer Kinder. Sie hat keine negativen, keine positiven Gefühle für Dich. Sie fühlt NICHTS. Bestenfalls kann sie noch versuchen, Dich mit Floskeln vom Leib zu halten (..."wer weiß, was in drei Monaten ist...."). Daran kannst Du doch keine HOffnung knüpfen. Du bist ein Statist in ihrem Leben. Das ist keine Wertung, keine Schuldfragensuche, das ist einfach Fakt. SIE schaut nach vorne. SIE kann vergessen und verdrängen, glaub mir. In ihrem neuen Leben hast DU keinen Platz.

Willst Du die nächste Zeit jedes Fitzelchen ihres Seins und ihres Lebens beobachten und interpretieren? Das Ganze in Bezug auf einen möglichen Neuanfang? Du wirst kaputt gehen.

Das ist alles sehr hart, ich weiß, ich hab das auch nicht immer so gesehen, aber die Realität zeigt, daß es so ist. Auch bei Dir wird es so sein. Je schneller der emotionale Cut kommt, desto besser. Im schlimmsten Fall, steht sie wirklich eines Tages wieder vor der Tür und Du willst sie nicht mehr. Dann mußt DU sie verletzen. DU hast ein schlechtes Gewissen. Dann geht das Gefühlschaos wieder von vorne los. Das kannst Du Dir alles sparen, wenn Du abschließt.

Wenn sie dann wieder auftaucht wie Frau X oder Frau Y und Du Dich wieder in sie verliebst, in die, die sie dann ist, dann OK. Die Chancen dafür sind allerdings relativ gering. Du kannst nicht eine Frau kennenlernen, die schon kennst, von der Du glaubst, daß Du sie schon kennst. Du wirst sie lieben wollen, weil sie Deine Frau war, weil Du sie schon mal geliebt hast, weil sie Dich schon mal geliebt hat, weil weil weil ...alles Vergangenheit. Keine Basis für eine glückliche Beziehung.

Die Gedanken, die Du Dir machst, das Festhalten an der Vergangenheit, sind ganz normal. Vielleicht muß man diese Phase einfach durchleben. Aber entscheide Dich: wofür machst Du das? Für Dich und Deine Zukunft oder für eine Illusion?
Lebenslüge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 12:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Lebenslüge,
Alt 13.02.2011, 12:37   #142
Skywalker_80
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 631
Zitat:
Zitat von SvenK Beitrag anzeigen
...
Ich kann Ihre ganze Situation verstehen, Sie nannte mir noch weitere Gründe und nach und nach verstehe ich Ihren Standpunkt, @ die Männer in diesem Chat: auch wenn Ihr denkt "Was für ein Schlappschwanz, der lässt sich auf der Nase rumtanzen und läuft der Alten immernoch hinterher" das mag wohl so sein aber wenn man richtig liebt und dieser Frau alles verzeihen würde ist es egal was einem angetan wurde, besonders wenn ma weiss das man selber extrem viele Fehler gemacht hat und sich auf seiner Eroberung verlassen hat.
So wie ich mitbekommen habe muss man sich auch weiterhin Mühe geben seine Partnerin immer wieder zu erobern und nicht so wie ich sich auf seinen Lorbern ausruhen. Ich habe es gemacht, meine Familie bedeutete mir alles und ich dachte mir die ist da und da wird sich nichts dran ändern, jetzt hat sich was geändert und man sieht alles viel klarer. Inzw. Hinterfrage ich alles was ich in den letzten Jahren falsch oder richtig gemacht habe. Toll war ich habe dafür gesorgt das es meiner Familie an nicht Mangeltund wir uns alle leisten konnten, aber was bringt einem schon Geld, wenn man dafür die Menschen die man liebt vernachlässigt.
Liebe und verbundenheit kann man nicht kaufen, sondern man muss dafür kämpfen und das habe ich die letzten Jahre nicht mehr getan.
Mir ist inzw. klar geworden das es zu 90 % keinen Weg zurück mehr geben wird, aber ich will dieses Kapitel meines Lebens auch im guten zu ende bringen und das heisst für mich, ersteinmal den Frust und die Enttäuschung überwinden und dann die restlichen Pkt. so friedlich wie möglich abarbeiten.
Ich halte Dich nicht für einen Schlappschwanz.
Du bist in einer schwierigen Situation und man kann sich emotional nicht so einfach verabschieden.
Du merkst ja wie unterschiedlich Frauen und Männer hier Deine Situation bewerten.
Nicht nur Du hättest Deine Frau immer wieder " erobern müssen " , auch Sie hätte das gleiche machen müssen. So funktioniert eine Beziehung. Keine Gleichgültigkeit aufkommen lassen , dankbar zu sein mit dem richtigen Menschen zusammen zu sein , die Beziehung pflegen.
Dafür ist genauso Deine Frau zuständig.
Das Du hier erst einmal alle Fehler bei Dir suchst , ist auch normal wenn man verlasssen wird.
Du kannst ja jetzt eh nichts ändern , und ein Rosenkrieg hilft niemandem.
Einfacher wird es für Dich wenn Du dich von Deiner Frau emotional getrennt hast.
Sich so zu trennen wie es deine Frau macht , das verabscheue ich.
Skywalker_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 12:41   #143
Skywalker_80
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 631
Zitat:
Zitat von Surfergirl Beitrag anzeigen
Nicht richtig. Richtig ist: Es haben BEIDE versagt. Und der TE weiß das auch, was ganz wesentlich ist um nicht komplett im Selbstmitleid zu versinken.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Lies dir mal seine Infos durch und du wirst sehen, dass er genausowenig für die Beziehung getan hat. Er hat sich in seine Arbeit verkrochen und war viel unterwegs. Seine Frau hat sich mit den Kindern beschäftigt und sich einen neuen Freundeskreis aufgebaut. BEIDE haben nebeneinander hergelebt und seine Frau hat nun offensichtlich die Konsequenzen gezogen.

Auch wenn es keine schöne Wahrheit ist: Nicht alle Beziehungen können gerettet werden. Und manchmal ist eine Trennung langfristig gesünder.


Ceres ist meiner Meinung nach sehr fair und betrachtet beide Seiten, soweit es möglich ist. Ihr solltet froh sein, dass es auch andere Meinungen gibt als eure, denn wer nur einseitig beraten wird, der ist meist schlecht beraten.
Und nehmts mir nicht übel: Ihr versucht ihm nicht zu helfen, sondern ihr hetzt ihn nur gegen seine Frau auf. Das ist keine Hilfe, sondern ihr sorgt damit dafür, dass die Situation evtl. richtig schlimm wird für den TE.
Doch , ich versuche Ihm zu helfen.
Skywalker_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 13:30   #144
Lebenslüge
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 859
Zitat:
Zitat von Skywalker_80 Beitrag anzeigen
Sich so zu trennen wie es deine Frau macht , das verabscheue ich.
Ja, es ist verabscheuenswert, weil es menschenverachtend ist.

Aber ich habe versucht, das nicht zu verurteilen, weil es auch für den Verlasser eine Ausnahmesituation ist, bei der er ganz andere Perspektiven hat. Ich denke, man schaltet 90% der Gehirnleistung aus und läuft auf Sparflamme.

Wer kann schon in den Kopf des anderen reinschauen? Daher ist es ja gänzlich überflüssig, sich auf den Ex-Partner zu fokussieren, um Antworten zu finden.

Wahrscheinlich verstehen sich die Verlasser irgendwann selbst nicht mehr, wenn sie mal zurückblicken. Es kommt halt nur auf den Blickwinkel und die Situation an.
Lebenslüge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 13:40   #145
SvenK
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 140
Ich gehe davon aus, da Sie sich das ja seit einem Jahr überlegt hat. Das dieser Schritt gut und wohl überlegt ist und da kann ich Ihr nicht böse drüber sein. Sie möchte diesen Weg jetzt gehen es heist aber noch lange nicht das ich Sie dafür hassen muss. Ich Liebe diese Frau und meine Kinder ohne Ende und dieses Gefühl möchte ich auch nicht missen, ich muss mich jetzt nur daran gewöhnen das meine Liebe zu der Frau weniger werden muss aber dafür mehr zu meinen Kindern geht. Sie soll sich selbst ersteinmal darüber klar werden ob dieses der richtige Schritt war!
SvenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 15:56   #146
Senora.T.
abgemeldet
darum deine frau zu hassen, ging es so wie ich es verstanden habe, niemandem in diesem thread sondern nur ums grenzen setzen.
auch in der liebe muss man grenzen setzen, ist doch bei den eigenen kindern schon so und die hasst man ja auch nicht.

nur wir hier, die sowas wie du oder ähnliches schon hinter uns haben wissen, wie mörderisch das sein kann, wenn man nach einer trennung weiterhin in der luft hängt. einerseits trennung, vielleicht sogar schon ein neuer partner, aber trotzdem noch keine scheidung, weil man ja doch nie wissen kann. weißt du, diese gesamt konstellation ist es, wo uns oder zumindest mir die haare zu berge stehen, weil du auf diese art und weise nicht wirklich abschließen kannst sondern noch viel raum für hoffung bleibt, und durch hoffnung kann man kleben bleiben.

wenn du zb weiterhin an der hoffnung festhältst, dass das mit euch schon wieder werden könnte und du deine frau immer lieben wirst, verschließt du dich dadurch jeder anderen frau gegenüber, die auch dein glück sein könnte.
es ist nämlich nicht nur schön zu lieben, es ist auch verdammt schön geliebt zu werden.
das sage ich dir einfach nur für die zukunft und es ist sowieso dir überlassen, wann und ob du abschließt und die hoffnung aufgibst, damit auch du geliebt werden kannst. nur zu lieben und nicht wiedergeliebt zu werden ist auf dauer einfach zu einseitig und nicht erfüllend.
du musst deine frau nicht hassen, du musst sie auch nicht ewig lieben, wertschätzen reicht schon. lg
Senora.T. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 18:15   #147
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
Zitat:
Zitat von Lebenslüge Beitrag anzeigen
Diese Liebe wird definitiv versiegen. Schon allein deswegen, weil Dich Deine Frau weiterhin verletzt. Und zwar nicht aktiv von ihrer Seite, sondern aufgrund Deiner eigenen Denkweise, Einstellung und Verhaltens.

Es wird nie mehr so sein wie vorher, sie wird nie mehr so sein wie vorher. Ihre Entscheidung ist nicht falsch, es ist jetzt die richtige Entscheidung aus ihrer Sicht. Selbst, wenn es nicht so läuft, wie sie meint, sie hat die Trennung vollzogen. Euer gemeinsames Leben ist zu Ende.

Sie sieht NICHTS in Dir. Bestenfalls in einer hintersten Schublade den Vater ihrer Kinder. Sie hat keine negativen, keine positiven Gefühle für Dich. Sie fühlt NICHTS. Bestenfalls kann sie noch versuchen, Dich mit Floskeln vom Leib zu halten (..."wer weiß, was in drei Monaten ist...."). Daran kannst Du doch keine HOffnung knüpfen. Du bist ein Statist in ihrem Leben. Das ist keine Wertung, keine Schuldfragensuche, das ist einfach Fakt. SIE schaut nach vorne. SIE kann vergessen und verdrängen, glaub mir. In ihrem neuen Leben hast DU keinen Platz.

Willst Du die nächste Zeit jedes Fitzelchen ihres Seins und ihres Lebens beobachten und interpretieren? Das Ganze in Bezug auf einen möglichen Neuanfang? Du wirst kaputt gehen. ...
Wow, ich bin beeindruckt! Bist Du vielleicht ein sog. "Medium", daß Du solche Erkenntnisse gewinnen konntest?? Wenn ich das so lese ... es ist ja unglaublich, was DU alles so von einer Frau weißt, deren Namen Du noch nicht einmal kennst!!! Man kann es garnicht glauben und dann noch diese Empfehlungen ... Da fällt einem ja garnichts mehr zu ein. -

Zum Glück ist SvenK intelligent genug, nicht auf solch einen Käse zu "hören". Laßt den Mann in Ruhe. Er kennt seine Frau - Ihr nicht! Und es ist etwas ganz besonderes, wenn er sich trotz allem seine Liebe für seine Frau bewahrt! Er muß sich nicht in den Club der frustrierten und verbitterten "Verlassenen" einreihen. Er ist auf dem richtigen Weg und ob der so verläuft, wie er sich das wünscht, wird die Zeit zeigen.

Natürlich wird es nicht so werden wie zuvor! Wenn Ihr mal alle Beiträge von ihm gelesen und verstanden hättet, ist es auch genau das, was er selber ja garnicht will! Wenn, wird es ein Neuanfang und so soll und wird es auch werden, wenn das "Schicksal" es so will. Er hat die Chance dazu und wenn es dann doch nichts mehr wird, so werden sich beide als gute Eltern zeigen und ihren Kindern vorleben, wie man als Erwachsene, trotz Verletzungen, mit Würde und Freundschaft umgeht. Das alleine ist es wert, diesen Weg zu gehen!

Ich wünsche SvenK wirklich von ganzem Herzen, daß er das Glück mit seiner Frau wiederfindet - wie auch immer dieses aussehen wird!!!
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 19:00   #148
White Lion
Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 125
Zitat:
Zitat von ceres Beitrag anzeigen
Und es ist etwas ganz besonderes, wenn er sich trotz allem seine Liebe für seine Frau bewahrt!
Oh ja, das ist etwas ganz besonderes und das Beste, was einer Frau...ähm...einem Mann passieren kann! Man kann nur an SvenK apellieren, dass er so lange wie möglich an dieser Liebe festhält, denn das ist der richtige Schritt in eine sorgenfreie Zukunft. Er sollte sich jetzt erstmal bei Kerzenschein, Rotwein und ein paar alten Fotos hinsetzen und die Liebe noch mal so richtig auffrischen. Dann sollte er seiner lieben Frau und dem attraktiven Trainer ein paar aktuelle Handys kaufen, damit die Kommunikation einwandfrei klappt und die "Kennenlernphase" möglichst bald vorüber ist und in die "Bettphase" mündet. Wenn sie sich in diesem dann so richtig klargeworden ist, dass der Trainer der Richtige ist, sollte SvenK ein offenes Ohr dafür haben, wenn seine Ex-Frau ihn darüber aufklären will, was im Bett mit ihm alles nicht lief. Immerhin kann Mann daraus für die Zukunft viel lernen (auch wenn er eh keine Frau mehr haben wird, denn er liebt ja seine Ex). Ab da hat man dann ein besonders schönes Verhältnis, wenn man für die Dame mal die Fußleisten anschrauben, den PC einrichten oder Getränkekästen hochschleppen darf. Der Trainer kann ja nicht in allen Disziplinen glänzen. Und wer weiß, vielleicht darf SvenK dann auch mal gemeinsam auf alle Kinder gleichzeitig aufpassen, während seine angehimmelte Ex mit dem neuen Macker im Urlaub ist.

Hach ist das schön, wenn das ganze Leben ne Wolke ist



NICHT!
White Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 20:24   #149
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
@White Lion:

So verbittert und verbiestert wie Du bist, tust Du mir wirklich sehr leid.
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 20:55   #150
Senora.T.
abgemeldet
Zitat:
Zitat von White Lion Beitrag anzeigen
Oh ja, das ist etwas ganz besonderes und das Beste, was einer Frau...ähm...einem Mann passieren kann! Man kann nur an SvenK apellieren, dass er so lange wie möglich an dieser Liebe festhält, denn das ist der richtige Schritt in eine sorgenfreie Zukunft. Er sollte sich jetzt erstmal bei Kerzenschein, Rotwein und ein paar alten Fotos hinsetzen und die Liebe noch mal so richtig auffrischen. Dann sollte er seiner lieben Frau und dem attraktiven Trainer ein paar aktuelle Handys kaufen, damit die Kommunikation einwandfrei klappt und die "Kennenlernphase" möglichst bald vorüber ist und in die "Bettphase" mündet. Wenn sie sich in diesem dann so richtig klargeworden ist, dass der Trainer der Richtige ist, sollte SvenK ein offenes Ohr dafür haben, wenn seine Ex-Frau ihn darüber aufklären will, was im Bett mit ihm alles nicht lief. Immerhin kann Mann daraus für die Zukunft viel lernen (auch wenn er eh keine Frau mehr haben wird, denn er liebt ja seine Ex). Ab da hat man dann ein besonders schönes Verhältnis, wenn man für die Dame mal die Fußleisten anschrauben, den PC einrichten oder Getränkekästen hochschleppen darf. Der Trainer kann ja nicht in allen Disziplinen glänzen. Und wer weiß, vielleicht darf SvenK dann auch mal gemeinsam auf alle Kinder gleichzeitig aufpassen, während seine angehimmelte Ex mit dem neuen Macker im Urlaub ist.

Hach ist das schön, wenn das ganze Leben ne Wolke ist



NICHT!


so geil
Senora.T. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 20:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Senora.T.,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
geht jetzt alles kaputt?? herzschmerz007 Herzschmerz allgemein 14 08.02.2007 02:06
computer kaputt - totalschaden - wo ist da die logik??? blaueblume Archiv: Allgemeine Themen 142 09.12.2005 01:26
Eifersucht - Es macht mich kaputt!!! Ace-dude Herzschmerz allgemein 31 04.12.2005 19:47
Mache ich damit alles kaputt??? Nutella Herzschmerz allgemein 9 24.10.2005 17:13
Machen wir nur kaputt? Jaw Archiv :: Liebesgeflüster 1 16.11.1999 05:48




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:15 Uhr.