Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.02.2011, 23:03   #21
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
Zitat:
Zitat von Senora.T. Beitrag anzeigen
[...] ich habe mit keinem wort gesagt, dass sie schon wegen einem hohen lebensstandart mit ihrem gatten glücklich und zufrieden zu sein hat, aber gebührend WERTSCHÄTZEN sollte sie das auf jeden fall! sowieso in der heutigen zeit! [...]
Woher willst Du wissen, daß sie das nicht getan hat??? Oder ist der Wunsch der Trennung für Dich schon eine "ungebührende Wertschätzung" an sich?

Mal abgesehen davon: in der gesamten deutschen Geschichte gab es nie bessere Zeiten! Und selbst den sog. "Armen" dieser Gesellschaft ging es nie so gut wie in der heutigen Zeit. Aber eine Vertiefung dieses Themas gehört nicht in diesen thread.
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2011, 23:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo ceres, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 04.02.2011, 23:07   #22
White Lion
Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 125
Zitat:
Zitat von ceres Beitrag anzeigen
@ White Lion: also ich finde die Aussagen, daß er viel "unterwegs" war und dann "meistens nur über seine Arbeit gesprochen" hat, schon sehr aussagekräftig.
Ist zumindest das Eingeständnis eines etwaigen Fehlverhaltens seinerseits. Nur sollte es heutzutage eben, wie du bereits so schön schriebst, möglich sein, dass zwei Ehepartner miteinander reden - und ich meine damit nicht irgendwelche kryptischen Zeichen von Seiten der Frau, die ein von der Arbeit geplagter Mann niemals entschlüsseln kann. Wenn sie mehrmals über ihre Unzufriedenheit gesprochen hat, hat der TE sicherlich einen Fehler gemacht, wenn er nicht zugehört hat, das will ich wohl auch so sehen.
White Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2011, 23:21   #23
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
Zitat:
Zitat von White Lion Beitrag anzeigen
Ist zumindest das Eingeständnis eines etwaigen Fehlverhaltens seinerseits. Nur sollte es heutzutage eben, wie du bereits so schön schriebst, möglich sein, dass zwei Ehepartner miteinander reden - und ich meine damit nicht irgendwelche kryptischen Zeichen von Seiten der Frau, die ein von der Arbeit geplagter Mann niemals entschlüsseln kann. Wenn sie mehrmals über ihre Unzufriedenheit gesprochen hat, hat der TE sicherlich einen Fehler gemacht, wenn er nicht zugehört hat, das will ich wohl auch so sehen.
Ob sie darüber gesprochen haben, wissen wir nicht. Genau so wenig, ob die "Zeichen kryptisch" waren. Auch nicht, ob eine wirkliche Unzufiedenheit mit der Ehe vorlag oder ein völlig anderer Grund dahinter stecken mag. Deshalb sollte TE da mal nicht-iquisitorisch nachforschen, was der eigentliche Beweggrund ist. Vielleicht weiß sie ja selber noch nicht wirklich, warum sie die Trennung will. Und immerhin will sie ja nicht sofort die Scheidung. Manche Menschen sprechen auch nicht über ihre Gefühle, vor allem, wenn es negative sind, selbst in diesen modernen Zeiten.
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 09:09   #24
SvenK
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 140
Ersteinmal danke für diese ganzen Aussagen, Sie hat nie versucht mit mir ein Gespräch über Ihre Sorgen und nötte zu führen, es war das letzte Jahr so das Sie vor Ihrem Computer saß und Solitäre spielte und ich wenn ich zu Hause war an meinem Arbeitslaptop oder vor der Glotze. Ich weiss das wir viele Fehler gemacht haben, aber ich will diese Frau wiederhaben, zur Zeit sehen wir uns jeden Tag und das tut mir extrem weh. Ich werde die nächste Zeit versuchen so oft wie möglich unterwegs zu sein um Ihr aus dem Weg zu gehen, was ich nicht verstehe, ist das wir uns so super verstehen obwohl wir uns von einander gtrennt haben. Ihre Aussage ist gewesen das Sie mich zur Zeit nur als sehr guten Freund sieht und nichts anderes mehr für mich empfindet und somit sehe ich keine Chance, das es da wieder einen Weg zurück gibt. Ich werde mich jetzt um mich selbst kümmern und hoffen das sich alles nach einen gewissen Zeit wieder einrenkt, meiner Frau und meiner Kinder zu liebe, würde ich alles tun was möglich ist um die Liebe wieder zu entfachen.
SvenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 09:47   #25
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
War sie schon immer so, daß sie alles eher mit sich selbst ausgemacht hat?

An Deiner Stelle würde ich - wenn ich es hinbekommen würde - erst einmal die Trennung abwarten. Durch die Kinder bleibt der Kontakt. Und dann kannst Du Dir in Ruhe überlegen, wie Du sie "gewonnen" hattest, als Ihr Euch kennen gelernt habt. Was hast Du damals getan? Was fand sie so "anziehend" an Dir? Was ist nun anders?

Wenn sie nun nicht mehr als Freundschaft empfindet, ist das schon mal ein gutes Zeichen. Es heißt jedenfalls nicht, das die "Flamme" nicht wieder aufflackern kann! Du kannst eine detaillierte "Fehleranalyse" machen und Du kannst Dich ändern. Durch die Trennung kannst Du Ihr das auch zeigen und "beweisen". Vielleicht verliebt sie sich ja auf´s Neue in Dich. Es gibt viele Paare, die sich trennen (teilweise sogar im "Unfrieden") und später erneut heiraten oder wieder glücklich zusammen leben.
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 09:54   #26
SvenK
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 140
Ja, Sie war schon immer so und hat alles mit sich selbst ausgemacht, nach der Geburt der Kinder war Sie die ersten 5 Jahre nur für diebeiden da und hat sich nicht um sich selbst gekümmert und ich denke das Sie dieses jetzt wieder nachholen will. Ich würde gerne, sofern Sie ausgezogen ist eine KS beginnen aber dieses wird ja auch nicht einfach da ich meine Kinder natürlich auch haben möchte und so viel Zeit wie möglich mit diesen verbringen will. Ausserdem habe ich Angst wenn, ich die Kinder am WE nehme das Sie dann loszieht und sich einen neuen sucht und feststellt das Sie mich eigentlich nur noch braucht damit ich alle 14 Tage für die Kinder da bin und Sie dann Ihren Spass haben kann.
Ich hasse mich, dafür das ich nicht vorher schon auf Sie eingegangen bin.
SvenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 10:44   #27
mancunian1
abgemeldet
Zitat:
Zitat von SvenK Beitrag anzeigen
Ich hasse mich, dafür das ich nicht vorher schon auf Sie eingegangen bin.
Sven, du bist ein gestandener Mann und Familienvater und vielleicht steht mir hier kein Urteil zu, aber ich würde dir schwer raten nicht so hart mit dir selbst ins Gericht zu gehen. So schlimm kannst du wohl kaum sein, wenn deine Frau 10 Jahre mit dir zusammen war. Es ist nur natürlich, dass sich anfangs all deine Gedanken nur um eine Rückgewinnung drehen, man kann dir nur wünschen, dass sich das bald gibt und du genügend Kontakt mit deinen Kindern wirst haben dürfen. Was hier teilweise von machen Usern abgelassen wird erfüllt mich mit Scham und Abscheu, das alte Sprüchlein vom Bock und vom Gärtner darf hier wieder bemüht werden.

Ich wünsche dir alle Kraft der Welt und einen klaren Blick auf die Situation, versuche durchzuhalten und freue dich auf bessere Tag, die werden irgendwann kommen!
mancunian1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 11:09   #28
SvenK
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 140
Ich kann nur sagen, das diese Aussage mir mal wieder den Rücken gestärkt hat. Ich werde sicher versuchen durchzuhalten aber es ist halt alles nicht so einfach da die Gefühle immer noch zu stark sind und ich mir bewusst bin das ich und auch Sie Fehler gemacht hat. Ich werde ihr den Freiraum lassen den Sie braucht. Vielleicht wird Sie sich eines Tages klar in Ihren Gedanken und entscheidet sich wieder für mich und die Kinder. Es ist jetzt halt einfach so schwer mit dieser ganzen Situation klar zukommen, da ich Sie auch jeden verdammten Tag noch sehe und nicht weiss wie ich mich zur Zeit verhalten soll. Sie scherzt mit mir und führt vernünftige Gespräche, ich darf ihr bloss nicht zu Nahe kommen und da habe ich auch Angst vor. Sie ist aus meiner Sicht das beste was mir in meinem Leben passiert ist und passieren wird, ich habe einfach Angst das ich jetzt abstumpfe und nichts mehr an mich ranlasse.
Ich versuche schon mich zusammenzureissen und auch an mich zu denken, aber das schlimme ist du gehst mit Ihr noch in ein Bett und heute morgen kamm auch noch um 06:00 Uhr mein kleiner zu mir ins Bett und hat mit mir gekuschelt und ist dann in meinen Armen eingeschlafen. Das sind alles solche Situationen die es mir nicht einfach machen, ich spüre nichts von Ihr und das macht mir Angst. Diese Angst kann mir aber auch niemand nehmen, ist Sie vielleicht so hart und hat um sich herum einen Schutzschirm aufgebaut, oder wie soll ich das verstehen.
Gestern hat Sie sich wieder mit einer Freundin unterhalten, diese hatte sich auch schon mal getrennt und hat Ihr gesagt das bei uns alles so friedlich abläuft, diese Freundin sagte dann nur, "Das glaube ich nicht, der führt 100% etwas im Schilde und will dich irgendwie auf Kreuz legen". Ich knn nur sagen auch wenn diese Freundin schlechte Erfahrungen bei Ihrer Beziehung gemacht muss dieses doch nicht automatisch auch auf mich zutreffen, ich war bis zu dem Tag der Trennung ein positiv denkender Mensch, jetzt inzw. habe ich meinen Lebenswillen und meine positiven Gedanken verloren und denke nur noch über solche Sachen nach, "Wie soll das weitergehen, was muss ich an mir ändern, warum fährt ein anderer Typ mit meinen Kinder und seinen Kindern zu einer Hasenschau, will Sie meine Kinder schon langsam bei diesem Typen miteinführen" Warum muss soetwas bloss immer passieren? Ihre Liebe hat mir alles bedeutet und jetzt ist diese Liebe weg und ich habe die Lust ab weiterleben verloren, am liebsten würde ich meine Arbeit kündigen und irgendwo als HartzIV Empfänger mein leben fristen oder am besten gleich von einer Brücke springen das Sie dann wenigstens noch die Versicherungen kassieren kann um mit den Kindern ein schönes Leben zu haben.
SvenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 11:16   #29
mancunian1
abgemeldet
Sven, komm schon. Du bist wer. Lass dir dein Leben nicht ruinieren und denke an deine Kinder, die brauchen einen guten Vater und ich wette alles was ich habe, dass du das bist. Ihre Freundin, soso. Zufällig hatte die sich auch schon mal getrennt. Und zufällig erzählt die infame Unwahrheiten über dich. Das ist nur widerlich. Es läuft hier so oft wie bei dir, es ist unerträglich. Bitte, halte durch. Geh arbeiten, lenk dich ab. Halte dich an MÄNNLICHE Freunde, die werden dir helfen Lass dich nicht noch weiter in die Enge treiben von diesem unwürdigen Schauspiel. Sei stark und schreibe deine Nöte hier rein.
mancunian1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 11:16   #30
Surfergirl
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2010
Ort: hawaii
Beiträge: 1.451
Hab einen guten Freund, der mit einer ganz ähnlichen Situation kämpft.. deshalb hab ich mir mal ein paar Gedanken gemacht. Verstehe das bitte nicht als Angriff, sondern als Denkanstoß für dich.

Zitat:
Zitat von SvenK Beitrag anzeigen
Wir haben 2 Kinder, diese habe ich jetzt natürlich auch verloren.
Quatsch! Wenn du wirklich willst, dann ist nichts verloren. Es gibt heute auch das gemeinsame Sorgerecht. Dein Problem ist wohl eher, dass sich das nicht mit deinem Job vereinbaren lässt? Da wirst du dich also wohl entscheiden müssen, ob dir dein Job oder deine Kinder wichtiger sind. Vielleicht ist es aber auch die Entscheidung, ob dir deine Familie oder die Kinder wichtiger sind?
Deine Kinder kannst du mindestens jedes Wochenende sehen - wenn du das willst.

Zitat:
Zitat von SvenK Beitrag anzeigen
Mein Problem ist ich Liebe diese Frau ohne Ende und würde alles tun damit Sie nicht geht, aber Sie blockt ab und will davon zur Zeit nichts hören.
Wenn ich von dir lese, dass du das letzte Jahr heim gekommen bist und deinen Job ausgepackt hast in Form deines Laptops und sonst warst du unterwegs - wann hast du ihr das nochmal gesagt oder gezeigt?

Zitat:
Zitat von SvenK Beitrag anzeigen
Sie schon seit einem Jahr überlegt sich zu trennen
keine Basis einer Beziehung,
was ich auch Nchvollziehen kann.
ich es auch schon seit längerer Zeit gemerkt habe das da irgendetwas nicht mehr richtig funktioniert.
Hast du dich mit der Situation wohl gefühlt? Nein. Offensichtlich auch nicht. Und es scheint dir ja genauso klar zu sein, dass es so nicht bleiben kann.
Hast du mit ihr darüber gesprochen? Nein. Du hast es laufen lassen und dich stattdessen in deine Arbeit verkrochen.

Zitat:
Zitat von SvenK Beitrag anzeigen
ich habe festgestellt das ich mich nicht mehr so oft mit ihr unterhalten habe und wenn dann habe ich nur über meine Arbeit gesprochen, dass das dann nervt kann ich verstehen.
Du hast ihr damit signalisiert, dass dir die Arbeit offensichtlich das wichtigste ist. Ich denke nicht, dass es das Problem ist, dass du ihr von deiner Arbeit erzählt hast. Ich denke, das Problem ist, wenn ihr euch über nichts anderes unterhalten habt.

Zitat:
Zitat von SvenK Beitrag anzeigen
Mein Problem ist jetzt einfach, das Sie ja auch weiterhin nicht schlecht leben wird, da ich mich ja mit Ihr geeinigt habe was ich an Sie monatlich überweise und auch nicht will das es Ihr und besonders meinen Kindern schlechter geht als jetzt.
Ich kann verstehen, dass du nicht willst, dass es deinen Kinder schlechter geht als vorher. Aber deine Kinder sind beide in der Schule. D.h. deine Frau kann zumindest halbtags arbeiten und das verdienen, was sie selbst zum Leben braucht. Das würde ihr vielleicht auch wieder ganz neue Impulse geben. Denn:

Zitat:
Zitat von SvenK Beitrag anzeigen
Ich werde die nächste Zeit versuchen so oft wie möglich unterwegs zu sein um Ihr aus dem Weg zu gehen, was ich nicht verstehe, ist das wir uns so super verstehen obwohl wir uns von einander gtrennt haben.
Zitat:
Zitat von SvenK Beitrag anzeigen
Ich will meine Partnerschaft aber nicht einfach so aufgeben, wie soll ich mich jetzt verhalten.
Du machst es ihr aber auch zu leicht! Oder bist du zu feige? Sag mal! Nutz die Zeit. Rede mit ihr. Das ist deine Chance, wenn ihr euch noch gut versteht, dass das vielleicht was werden kann. Nimm dir Zeit - aber nur wenn du bereit bist, das auch langfristig für euch als Familie zu tun. Weglaufen und in Arbeit versinken kannst du auch noch, wenn deine Familie weg ist. Wenn du jetzt nicht mit ihr sprichst, dann bestärkt sie das nur noch weiter, dass ihre Entscheidung richtig war.

Was du tun kannst?
Biete ihr an, dass ihr gemeinsam eine Paartherapie machen könntet.
Wenn sie das nicht will, weil sie weg möchte, dann frage, ob ihr weiterhin am Wochenende als Familie etwas unternehmen könnt. Vielleicht solltest du dich aber trotzdem von einem Profi beraten lassen, wie du am besten mit der Situation umgehen kannst. Und zwar nicht mit dem Hintergedanken, dass du deine Frau unbedingt zurück willst, sondern mit dem Hintergedanken, dass du das Beste für deine Kinder willst, und für dich und für deine Frau, aber als individuelle Menschen.

Zitat:
Zitat von SvenK Beitrag anzeigen
nach der Geburt der Kinder war Sie die ersten 5 Jahre nur für diebeiden da und hat sich nicht um sich selbst gekümmert
Vielleicht hatte sie auch gar nicht die Möglichkeit? Sie hat das bestimmt gerne getan. Aber die Kinder mal für ein Wochenende wegzugeben und gemeinsam was zu unternehmen - seid ihr nie auf die Idee gekommen? Oder du nimmst die Kinder und sie macht was mit Freundinnen? Jeder Mensch braucht Zeit für sich selbst und auch ein Paar sollte immer noch Zeit haben.
Wie war das denn genau?
Übrigens: Du hattest abends auf deinen Geschäftsreisen Zeit für dich. Nur für dich! Sie hatte wohl 24 Stunden am Tag Verantwortung für die Kinder.

Zitat:
Zitat von SvenK Beitrag anzeigen
Ausserdem habe ich Angst wenn, ich die Kinder am WE nehme das Sie dann loszieht und sich einen neuen sucht und feststellt das Sie mich eigentlich nur noch braucht damit ich alle 14 Tage für die Kinder da bin und Sie dann Ihren Spass haben kann.
Sich einen Neuen suchen? Das hätte sie doch schon lange tun können. In dem Alter, in dem eure Kinder inzwischen sind, da sind sie so selbstständig, dass man locker mal nen Mittag für sich hat, weil sie bei Freunden sind.
Die Angst ist meiner Meinung nach unbegründet.


Wir alle können nicht in deine Frau schauen und wie es in ihr ausschaut. Du hast auch nicht allzuviel über sie erzählt. Wir können sowieso nicht wissen, wie fest ihr Entschluss steht, dich zu verlassen.

Auch wenn noch Hoffnung besteht, solltest du dir auch überlegen, wie es weitergehen wird, wenn sie ernst macht und die Trennung entgültig ist. Das ist kein Weltuntergang und du wirst es überleben, auch wenn es sich gerade bestimmt nicht so anfühlt.

Vielleicht solltest du auch deine Freunde aktivieren und dich mit ihnen unterhalten. Sie kennen euch beide und können vermutlich besser einschätzen, wie die Situation bei euch beiden ist. Unter den Teppich kehren kannst du die Situation ohnehin nicht. Also macht es Sinn damit offen umzugehen.

Viel Glück!
Surfergirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 11:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Surfergirl, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
geht jetzt alles kaputt?? herzschmerz007 Herzschmerz allgemein 14 08.02.2007 02:06
computer kaputt - totalschaden - wo ist da die logik??? blaueblume Archiv: Allgemeine Themen 142 09.12.2005 01:26
Eifersucht - Es macht mich kaputt!!! Ace-dude Herzschmerz allgemein 31 04.12.2005 19:47
Mache ich damit alles kaputt??? Nutella Herzschmerz allgemein 9 24.10.2005 17:13
Machen wir nur kaputt? Jaw Archiv :: Liebesgeflüster 1 16.11.1999 05:48




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:15 Uhr.