Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.10.2010, 10:11   #11
DanielB82
Member
 
Registriert seit: 05/2010
Ort: Köln
Beiträge: 372
Zitat:
Zitat von da_chris Beitrag anzeigen
Klar versteh ich dass alles neu aufregend neue Leute usw.... Ich kenne Menschen die sahen sich höchstens 2 mal im Jahr und es hat geklappt.
Loki Schmidt hat 80 Jahre geraucht und ist steinalt geworden - wollen wir das als Beispiel für zukünftige Reklame nehmen "Rauchen kann so ungesund nicht sein.." oder eher als These sehen: "Ausnahmen bestätigen die Regel"?!
Zitat:
jemand hat mal gesagt Liebe überwindet jedes Hinderniss...
Napoleon sagte einmal, als ihm die Pläne für ein Dampfschiff vorgelegt wurden: "Was veranlasst Sie zu der Annahme, dass ein Schiff gegen den Wind und gegen die Strömung segeln könnte, wenn man nur ein Feuer unter Deck anzünde? Ich habe keine Zeit, mir so einen Unsinn anzuhören." - ob wir heute alle französisch sprechen würden, wenn er nicht so beschränkt gewesen wäre?!

Naiv ist jeder, erst die Erfahrungen lassen uns reifen. Aber wie gesagt, Du kannst sie dafür hassen, wenn es Dir leichter fällt, aber sie hat nichts getan wofür man ihr einen Vorwurf machen könnte..! Nimm es einfach als positive Zeit mit (schließlich warst Du glücklich und hast sie geliebt), lerne daraus und wachse als Mensch. In einem Jahr wirst Du ihr vermutlich sogar dankbar sein für den Brief. Und mal ehrlich, ist es nicht besser, sie macht jetzt Schluss, nimmt alles mit und ihr könnt eventuell in ein paar Jahren wieder zu einander finden, als daß sie mit Dir zusammenbleibt und jederzeit unglücklich ist, weil sie das Gefühl hat, sie würde viel verpassen?

Ich habe einen Kumpel, der damals mit einer 10 Jahre älteren Frau zusammen war. Sie waren 8 Jahre zusammen. Heute sagt er, er bereut es nicht, mit ihr zusammengewesen zu sein, allerdings bereut er es, so viel verpasst zu haben (wir, seine Freunde, haben in der Zeit natürlich voll aufgedreht und uns ausgelebt..)! Wichtig ist jetzt erstmal, daß Du Dich auf Dich konzentrierst, Dein Leben neu ausrichtest und auch genau das mitnimmst, was sie jetzt für sich mitnehmen möchte. Es bringt gar nichts, lange zu Hause in sich hineinzuweinen und das Leben bejammern, wie ungerecht doch alles ist! Steh auf, setz Dir Ziele (Beruf, Sport, Hobbies) und versuch diese zu erreichen - zum einen wirst Du Dich deutlich besser fühlen, zum anderen hat es den Vorteil, daß auch Du viel erlebt hast, sollte es irgendwann zu der Situation kommen, wo ihr euch wiederbegegnet - ihr seid dann also auf Augenhöhe und das ist, wie Du ja vermutlich weißt, das wichtigste an jeder Partnerschaft!

Viel Glück mein Freund!
DanielB82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2010, 10:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo DanielB82, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 29.10.2010, 10:14   #12
he-is-legend
abgemeldet
Oha. Noch so jemand, der in so einer Lage ist wie ich... Meine Ex hat sich auch getrennt. Studiert auch, allerdings ist Sie in 2 Semestern fertig. Ist aber noch jünger als deine Ex. Ich habe den Brief nicht mehr gelesen, vielleicht kannst du ja grob reinschreiben, was Sie ausgesagt hat.
Aber bei dem Rest gibt es starke Parallelen... Ich arbeite schon, bin älter, Sie studiert auch weiter weg, ist jünger, Sie hat Schluss gemacht und auch gesagt, an mir liegt es nicht, ich bin nicht Schuld, habe nichts falsch gemacht, die Gefühle sind nicht mehr so stark usw...

Das Problem ansich ist, dass gewisse Menschen noch zu jung sind um sich fester zu binden. Sie denken, sie verpassen eine ganze Menge, müssen noch viel erleben, sich ausleben usw. Es fehlt in dem Moment an Reife. Aber woher soll die auch kommen, wenn man gewisse Erfahrungen nicht gemacht hat? Manche Menschen brauchen diese Erfahrung nicht, manche doch. Wir leben eben auch in einer Wegwerfgesellschaft. Gehen lieber den Weg des geringsten Widerstandes. Noch vor 20 Jahren war es normal, dass man um die Beziehung kämpft. Heute gibt es andere "Werte", die den jungen Menschen wichtiger sind. Party, was erleben, Freiheit, Unabhängigkeit usw.
Das Problem ansich ist eben nur, dass man später, wenn man verheiratet ist, immer und immer wieder um die Beziehung kämpfen muss. Das haben mir alle gesagt, die schon verheiratet sind oder waren. Da kommt man immer wieder an den Punkt, wo man glaubt, es geht nicht mehr weiter und will alles hinschmeißen. Und dann enschließt man sich zu kämpfen oder es bleiben zu lassen. Meine Eltern mussten das mehrfach in ihrer über 30jährigen Ehe erleben und sind heute immer noch glücklich verheiratet.
Man kann auch nicht die schöne Blume nur einmal gießen und glauben, die wächst dann von alleine. Doch diese Erfahrung muss jeder für sich machen. Da ich schon älter bin, habe ich diese Erfahrung schon gemacht.

Und auch wenn mir ihre Freundinnen sagen, was für ein toller Mensch ich bin und nicht nur irgendein Freund, nein, eben nicht, sondern was ganz Besonders. Und wenn mir das auch meine Ex sagt, dass ich ja sooo toll usw. bin und dahinter kannst du noch einige Adjektive hängen die dir einfallen. Am Ende zählt immer nur das was man tut und nicht das was man redet. Wäre meiner Ex die Beziehung was wert gewesen, hätte Sie darum gekämpft. Man hätte Möglichkeiten finden können. Ich hätte z.B. auch in die Stadt ziehen können, wo Sie noch studiert. Oder wir wären zusammen gezogen, damit die Pendelei entfällt. Da gibt es viele Möglichkeiten.
Aber am Ende zählt eben das Ergebnis und das sieht bei dir und bei mir ähnlich schlecht aus. Sie wollen jetzt nicht, sie wollen das machen was ihnen Spaß macht. Sie wollen sich noch nicht fest binden. Auch wenn sie vielleicht wissen, dass sie so einen Mann nicht mehr so leicht wiederfinden. In dem Moment ist das ihnen halt egal. Sie sind zielstrebig und auf dem Weg zu ihrem Ziel "abgeschlossenes Studium" lassen sie auch einiges links liegen. Aber sie sind auch jung und wollen alleine gewisse Erfahrungen machen, Grenzen austesten. Und diese Erfahrungen können wir ihnen nicht mitgeben.
Sie werden neue Partner finden und vielleicht glücklich werden, vielleicht auch nicht. Wir haben das jedenfalls nicht zu entscheiden und es liegt auch nicht in unserer Hand.

Löse dich von ihr, werde selber wieder frei und verarbeite die Beziehung. Den Rest wird die Zukunft zeigen und die kennen wir beide nicht. Aber darauf zu hoffen, dass die Ex-Freundinnen zurück kommen, können wir uns abschminken.
he-is-legend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2010, 10:25   #13
DanielB82
Member
 
Registriert seit: 05/2010
Ort: Köln
Beiträge: 372
Ich möchte kurz noch anmerken, ohne legend angreifen zu wollen, daß er mit fast allem Recht hat was er sagt, aber man auch deutlich die Verbitterung spürt - den einen hilft es, es so zu nehmen! Aber ich habe die Erfahrung gemacht, daß das immer das kleine bisschen übrig bleibt, was einen runterzieht und "unglücklich" werden lässt!

Versuch wirklich die Zeit als positive mitzunehmen und (auch wenn es jetzt schwer fällt) ihr alles gute zu wünschen. Die einen fragen "Warum soll ich ihr auch noch die Absolution erteilen", aber ich denke mir, so lange Du eine Kette mit Dir rumschleifst (die kann noch so klein sein) wirst Du niemals richtig frei sein können, Dich nicht für was neues öffnen können und vor allem, bleibt immer ein Stück Verbitterung. Bei einer Beziehung/einem Ereignis mag das noch nicht tragisch sein, aber beim Durchschnittsmenschen kommen noch einige solcher Erfahrungen dazu und dann wird daraus auch mal schnell eine große Kette, die Du kaum noch tragen kannst.

Kennst Du diese Mid-50er, die man schon mal an den Supermarktkassen sieht? Zufällig treffen sich die Blicke und man sieht ihnen sofort ihre Verbitterung an und hofft, niemals so zu enden! Also, Du tust es nicht für sie, sondern vor allem für Dich!
DanielB82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2010, 10:32   #14
da_chris
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2008
Beiträge: 187
hey,

legend du hast so ziehmlich alles getroffen was in dem Brief drin stand so und nicht anders ist die Situation an der ich nichts mehr ändern kann...

Ich meine ich versuche dass beste draus zu machen und denk oft (leider zu oft) über unsere gemeinsame Zeit nach was wir alles erlebt haben und wie cool dass war und versuche es zu verstehen....

Um die Ohren hab ich Gott sei dank selber genug ich arbeite, studiere und hab sehr viele Freunde um die ich mich kümmern muss und die mich aufheitern und ablenken und mir halt geben genau wie meine familie...

Ich hab jetzt auch schon dass Problem, dass sich jemand neues wohl in mich verliebt hat und mit mir in letzter Zeit viel macht und tut und damit bin ich jetzt total überfordert. Ich hab bissl Angst Sie zu verletzten will aber auch keine Beziehung haben weil ich einfach meine Ruhe haben will...

Da meine Ex die ganzen Bilder gemacht hat überleg ich mir schon die ganze zeit ob ich ihr einmal schreiben soll dass Sie mir doch bitte eine CD mit allen erlebnissen zusenden soll als erinnerung wenn ich mal in 10 jahren draufschau..... soll ich dass tun oder nicht?
da_chris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2010, 10:35   #15
he-is-legend
abgemeldet
Ja natürlich ist das Verbitterung mit dabei. Es ist ja nicht so, dass Sie nicht wusste, dass Sie noch jung ist... Und es ist ja auch nicht so, dass Sie nur Leute in ihrem Alter kennt, sondern Sie wusste recht deutlich, was noch kommen wird. Sie hat ja auch Eltern die mal jung waren oder durch meine Geschichte, wo ich noch jung war. Aber in dem Moment schien das alles nicht mehr zu existieren. Da hatte man vorher noch darüber ausführlich geredet, aber da war es ja kein Problem, dass ich älter und aus meiner Lern- und Austestungsphase raus war. Sie wollte trotzdem die Beziehung. Klar ist man da enttäuscht, eben weil man nur ein "netter" Mensch war, der Sie auf dem Lebensweg etwas begleitet hat. Sie hat gute Erfahrungen gemacht, ich auch. Aber am Ende bleibe ich trotz der guten Erfahrungen alleine zurück. Logisch geht das noch in den Kopf, aber nicht emotional. Ich weiß, dass ich das abschütteln muss, aber ich bin ja auch erst haargenau 4 Wochen getrennt. Da muss ich noch einiges aufarbeiten.

Ist halt trotzdem traurig, da man dachte, die Frau wäre schon reif genug, braucht diese Erfahrungen wohl doch nicht und dann eben doch... Aber da kann man viel schreiben.
he-is-legend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2010, 10:51   #16
he-is-legend
abgemeldet
Zitat:
Zitat von da_chris Beitrag anzeigen
Da meine Ex die ganzen Bilder gemacht hat überleg ich mir schon die ganze zeit ob ich ihr einmal schreiben soll dass Sie mir doch bitte eine CD mit allen erlebnissen zusenden soll als erinnerung wenn ich mal in 10 jahren draufschau..... soll ich dass tun oder nicht?
Tu's nicht. Es würde dich in dem Moment nur runterreißen. Vielleicht später mal. Aber in meiner ersten Beziehung dachte ich ähnlich. Heute erinnere ich mich so gut wie überhaupt nicht mehr an Sie. Ist auch schon über 8 Jahre her, aber mir fällt so gut wie nichts mehr zu ihr ein. Sie war ein Kapitel in meinem Lebensbuch, ja, aber es wurden neue Kapitel geschrieben und irgendwann ist das wie in einem Buch, man hat die ersten Kapitel nicht mehr so im Kopf und kann sich kaum noch daran erinnern. Obwohl ich mit ihr damals 4,5 Jahre zusammen war, gibt es nicht mehr so viel, woran ich mich erinnern kann. Und wenn ich dann mal Fotos von damals sehe, sage ich zu mir: war 'ne nette und schöne Zeit.
Auch wenn Sie mich dann ein paar Jahre später zurück haben wollte, wollte ich dann nicht mehr. Sie hatte ihre Erfahrungen gemacht, ich auch, aber in dem Moment waren wir beide reifer, aber bei mir hat es dann einfach nicht mehr gepasst.
he-is-legend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2010, 13:40   #17
isa73
Platin Member
 
Registriert seit: 10/2010
Ort: Heute
Beiträge: 1.507
Zitat:
"Aber war dass dann alles nur gelogen ???? Hat Sie mich dann nur benutzt um in Ihr neues leben zu kommen dass Sie jetzt lebt?
...
Ich mein Sie hat doch sowas nicht planen könnnen ? So auf die Art der holt mich daraus dann schiess ich ihn ab..."
Zitat Ende

Hallo Da Chris,
nein natürlich war nichts gelogen...
Ich denke nicht das sie sowas im voraus geplant hat.
Nur als es ihr wieder besser ging, haben sich die Gefühle zu sich und zu allem geändert.
LG
Isa
isa73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2010, 07:46   #18
da_chris
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2008
Beiträge: 187
Guten Morgen zusammen,

nachdem ich die KS gebrochen hab und Sie um die gemeinsamen Bilder unseres Urlaubs gebeten hab, kam die Nachricht von Ihr: Ich komm vorbei bring die Bilder und deine Sachen hab noch n T - Shirt und andere Sachen... wenn es OK für mich sei. Ich wollte zuerst nicht aber da ich auch noch sachen von Ihr hatte habe ich dann eingewilligt. Lange rede kurzer Sinn.

Wir haben die Bilder ausgetauscht und die Sachen auch und auf die Frage hin ob Sie über irgendwas reden möchte kam nur zurück ob "ich" reden möchte...
Wenn es für Sie ok ist dann reden wir....

Ich hab Ihr dann gesagt, dass ich es nicht verstehe und da ich mit vielen Leuten geredet habe und alle der Meinung waren dass unsere Beziehung intakt war hab ich Sie gefragt ob die Leute dass richtig sehen. Die Antwort von Ihr war: Ja Sie war intakt und es war alles super ich hätte nichts falsch gemacht und wir hatten eine wunderschöne Zeit.

Ich hab ihr dann gesagt dass ich Sie verstehen kann was Sie grade durchmacht mit neuen Freunden, neuer Wohnung, Studium etc.. Ich hab ihr dann auch gesagt dass ich das akzeptiere und respektiere was Sie da gemacht hat... und dass es mir mit unserer Beziehung sehr sehr ernst war und ich mir mehr vorstellen hätte können. Dass es schwer werden würde hatten wir ja oft diskutiert etc und ich hätte sehr viel auf mich genommen um die Beziehung weiterzuführen. Ich hab ihr dann auch gesagt, dass ich Sie verstehe dass Sie vermutlich auch leiden würde wenn wir uns nur am Wochenende sehen oder nur an den Ferien dass Sie dann immer nur auf die Ferien gewartet hätte usw...

Die Antwort von Ihr war... Sie kann sich auch viel mehr vorstellen ja sogar Kinder mit mir zu bekommen.
Ich war in diesem Moment wirklich sichtlich geschockt glaube ich... weil ich in Ihren Augen gesehen hab dass Sie sich wirklich mehr vorgestellt hat.

Ich hab dann normal weitergemacht und ihr gesagt dass ich jetzt meinen Teil des Weges gelaufen bin und meine Pflicht (Ihr über die mehr als schwere zeit die Sie durchgemacht hat hinwegzuhelfen) erfüllt habe und jetzt die Quittung kriege... Sie dachte dann sofort dass ich mich ausgenutzt fühle was ich aber nicht tue... dass hab ich ihr auch gesagt und gemeint dass müsse Sie nicht verstehen wie ich dass meine.. Ich denke: Ich hab einem mir sehr wichtigen Menschen einen großen Dienst erwiesen und ihr aus dem Abgrund geholfen.

Ich hab Sie dann gebeten zu gehen und hab ihr mein Armband was ein Thailändischer Mönch mit in unserem Urlaub mir und ihr gegeben hat (sie hatte ihres verloren) angesteckt und ihr gesagt es bedeutet ja Glück und Gesundheit... Sie ist auf der Suche nach dem Glück und dass soll ihr dabei helfen.

Sie hat dann angefangen zu weinen ich hab Sie dann leicht in arm genommen und Sie hat mich dann fest an sich gedrückt. Ich bin dann ohne Worte einfach gegangen.

Später bei FB hat Sie dann einen Song gepostet Sticking Situation... lol

Ich hab jetzt die ganze Nacht nicht geschlafen und bin total kaputt wie es weitergeht... schauen wir mal...

Ich weiss jetzt nur nicht wie ich dass Gespräch deuten soll oder was Sie mit der Aussage ich könnte mir mehr als gut vorstellen Kinder mit dir zu haben sagen will...

Geändert von da_chris (02.11.2010 um 08:17 Uhr)
da_chris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2010, 09:41   #19
he-is-legend
abgemeldet
Keine Ahnung, wie man das das deuten kann. Ich habe allerdings eine andere Erfahrung machen müssen. Nämlich, dass ich immer derjenige war, der ihr zu viel gegeben hat. In dem Buch "Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst" wird das noch mal ausführlich beschrieben. Der eine gibt sehr viel, der andere nicht und somit entsteht eine paradoxe Leidenschaft. Weil der eine, der nicht viel gibt oder geben kann, dann von dem anderen mit seiner Hingabe erdrückt wird und sich somit entzieht und flüchtet. Auch stellt man als Vielgebener seine Ansprüche und alles andere zurück und entfernt sich somit auch nochmal. Das geschieht alles unterbewusst, aber somit kommt der Stein ins Rollen. Man entzieht sich selber, man entzieht sich dem Partner, der Partner bemerkt das unterbewusst und so gehen dann die Gefühle.
Ich wollte auch immer alles richtig machen. Ich wollte sehr viel geben und nichts zurück bekommen, aber in dem ich immer mehr gegeben habe, wurde Sie in eine Ecke gedrängt, wo der letzte Ausweg die Trennung war.

Das hilft mir gerade ungemein. Jetzt kann ich meine Ex zumindest wieder verstehen und auch den Grund der Trennung. Das bringt mir zwar nicht meine Ex zurück, aber es hilft mir an meiner Einstellung zu arbeiten und die hätte ich nicht gerafft, wenn es die Trennung nicht gegeben hätte.
he-is-legend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2010, 10:27   #20
da_chris
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2008
Beiträge: 187
Genau dass ist es was ich nicht verstehe. Ich hab mir schon immer mühe gegeben aber immer alles im Rahmen. Ich war halt für Sie da und hab Sie dazu bewegt dass richtige zu tun.

Wir haben uns ja auch ab und zu mal gefetzt in den 1 1/2 jahren vllt 3 mal oder so... aber dann immer wieder vertragen...

Sie hat im Gegenzug viel für mich gemacht ich hätte sagen können mach und Sie hätte es gemacht aber so einer bin ich nicht...

Es war einfach ein harmonisches geben und nehmen...
da_chris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2010, 10:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey da_chris, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Getrennt doch meldet sich trotzdem weiterhin..... Treek Probleme nach der Trennung 5 07.11.2009 10:10
Sie meldet sich nicht von selbst! Voodoo90 Singles und ihre Sorgen 6 10.05.2009 10:44
Wieso meldet sich mein Ex immer wieder? sweetEdna Herzschmerz allgemein 104 01.02.2007 22:35
Ex-Freundin meldet sich nach genau 1 Jahr wieder! Libori333 Herzschmerz allgemein 37 04.12.2006 15:23
freund meldet sich net mcvittie Flirt-2007 8 12.11.2003 20:00




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:59 Uhr.