Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.03.2011, 16:01   #1
Svenna5
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2010
Beiträge: 5
Ich kann ihn nicht einschätzen! Ihr vielleicht?

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt seit ca. 3 Monaten von meinem Ex getrennt, nachdem wir über 2 Jahre zusammen waren. Wir waren beide die erste große Liebe für den jeweils anderen und hatten eine wunderschöne Zeit. Nach ca. 1 1/2 Jahren war unsere Beziehung leider alles andere als harmonisch. Er wollte immer mehr seine Freiheiten woraufhin ich oft eifersüchtig wurde. Es kam ziemlich häufig zu heftigen Auseinandersetzungen. Schließlich trennte sich dann mein Ex in einem Streit mit der Begründung, dass er mich nicht mehr ausreichend lieben würde und die ganze Situation mit den ewigen Auseinandersetzungen nicht mehr aushielte. Außerdem wolle er seine Freiheiten, weil er noch zu jung ist, um eine längere Beziehung zu führen.

Ich war ziemlich fertig, aber lernte mit der Zeit damit umzugehen und habe eingesehen, dass es das Beste ist. Vor ca. einem Monat kam kam mein Exfreund, um seine Sachen abzuholen. Wir verstanden uns ganz gut und gingen freundschaftlich miteinander um.
Eine Woche nachdem er seine Sachen geholt hatte, bekam ich eine SMS von ihm, in welcher er sich gerne mit mir treffen würde (angeblich hätte er noch Sachen von mir (Vorwand, denn er hatte keine mehr von mir)). Da ich wirklich dachte, dass er noch welche hätte, lies ich mich auf das Treffen ein. Es stellte sich dann aber raus, dass er die Sachen "ausversehen" vergessen hatte....
Jedenfalls wollte er dann trotzdem unbedingt was mit mir unternehmen und das taten wir dann auch. Am Ende des Tages landeten wir im Bett. Es war alles sehr schön. So befreiend und wie am Anfang unserer Beziehung.
Wir trafen uns auch danach noch häufiger.

Meine Frage ist jetzt, ob es möglich ist, dass man sich 2 Mal in einen Menschen verlieben kann, oder ob wir den jeweils anderen vielleicht nie wirklich aufgegeben haben und nur Abstand brauchten?
Oder ist das alles nur rein sexuell von ihm aus?

Ich weiß einfach nicht, was ich von seinem Umgang mit mir halten soll...
Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Lg
Svenna5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 16:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Svenna5, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 25.03.2011, 16:07   #2
hunnydarling
Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 82
argh!! wieso landen denn alle mit ihrem ex im bett??? versteht mich nicht falsch,eigentlich bin ich der festen überzeugung,dass es sehr gut ist,dass mir das nicht "passiert" ist. trotzdem...wär schon schön.
andererseits...aus erfahrung bringt einem "abschiedssex" gar nichts.im gegenteil,mir ging's danach eher noch schlimmer.
aber nagut,das hilft dir gerade auch nicht weiter... musste das nur mal loswerden.
hunnydarling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 17:17   #3
AllyKlein
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 20
all das gleiche hab ich auch erlebt...die beziehung lief so lange, auch nach 1 1/2 jahren war es nicht mehr harmonisch und letztendlich trennte er ich aus dem gleichen grund

auch wir landeten wieder im bett..nachdem er einen neuanfang wagen wollte mit einem treffen und zahlreichen nachrichten davor ("schlaf schön...""hab einen schönen tag" etc.)

allerdings hat er eine woche nach dem sex gesagt er findet es alleine ganz toll und es würde nie so sein wie früher...

ihr allerdings habt euch weiter getroffen..deshalb würde ich jetzt gerne erstmal wissen wollen wie diese treffen liefen weil man möchte sich ja nicht umsonst sehen oder? (damit meine ich jetzt nicht sex)

ich bin der meinung, dass, wenn man jemanden geliebt hat und so eine lange zeit zusammen war, man diese person immer noch sehr schätzt..und gerade dann wenn man wieder alleine ist merkt was einem fehlt...aber ob es wieder liebe ist, ist eine andere sache...
AllyKlein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 17:31   #4
mbrandis
Special Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: In deinem Kopf
Beiträge: 3.271
Liebe hin Liebe her...das entscheidet alles der Kopf
mbrandis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 12:53   #5
Wegstabenverbuchsler
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: irgendwo in Loth
Beiträge: 554
Gehe mal davon aus, die meisten Männer interessiert vorrangig nur eines, Sex.
Sex ist das Mittel zum Zweck. Leider auch für Frauen.
Frauen lassen sich meist darauf ein, weil sie ohne ... nicht oder viel schwerer an einen Mann kämen.

Nur, gesprochen wird über Sex am wenigsten, obwohl es oft ausschlaggebend ist.
Bei Dingen über die man kaum spricht, kommt es früher oder später immer zu Problemen.
Männer reden lieber über Fussball, andere Sportarten, Frauen über Kinder, Familie usw.
Obwohl es bei Männlein und Weiblein jeweils und miteinander Sex gibt, wird so gut wie nie darüber gesprochen. Und wenn doch, nicht ehrlich genug.

Enttäuschung, Trennung usw kommt zwangsläufig irgendwann, und dann wird z.B. hier gefragt. Was soll man antworten, damit sich niemand auf die Füsse getreten fühlt.
Zur Enttäuschung vom verlassen werden noch eine hinzu kommt.

Manches ist wie abwaschen, putzen. Die Arbeit muss gemacht werden, aber manche machen sich darüber zu viele Gedanken anstatt es einfach zu tun.
Man könnte sich ja betroffen, minderwertig fühlen, wenn man ........ machen muss.

Hat zwar mit dem eigentlichen Thema nix zu tun, aber welche Frau hat sich je Gedanken gemacht, ob die Arbeit die ihr Freund oder Mann zum Broterwerb tun muss, so erfreulich, soglücklich machend ist. Es ist wie beim abwasch, es muss getan werden, hat mit Diskriminierung nix zu tun.

Zurück zum Thema.
Sex als Mittel zum Zweck. Wird wie gesagt von Männlein und Weiblein jeweils auf ihre eigene Art verwendet.
Es wäre vielleicht hilfreich, sich auf diesem Sektor ein bissel besser zu verständigen und eine Lösung zu finden, die für beide Parteien tragfähig sein kann.
Dann funktioniert es auch mit der sonstigen Partnerschaft.
Wegstabenverbuchsler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 13:50   #6
hula
Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 210
Zitat:
Zitat von Wegstabenverbuchsler Beitrag anzeigen
Gehe mal davon aus, die meisten Männer interessiert vorrangig nur eines, Sex.
Sex ist das Mittel zum Zweck. Leider auch für Frauen.
Frauen lassen sich meist darauf ein, weil sie ohne ... nicht oder viel schwerer an einen Mann kämen.

Nur, gesprochen wird über Sex am wenigsten, obwohl es oft ausschlaggebend ist.
Bei Dingen über die man kaum spricht, kommt es früher oder später immer zu Problemen.
Männer reden lieber über Fussball, andere Sportarten, Frauen über Kinder, Familie usw.
Obwohl es bei Männlein und Weiblein jeweils und miteinander Sex gibt, wird so gut wie nie darüber gesprochen. Und wenn doch, nicht ehrlich genug.

Enttäuschung, Trennung usw kommt zwangsläufig irgendwann, und dann wird z.B. hier gefragt. Was soll man antworten, damit sich niemand auf die Füsse getreten fühlt.
Zur Enttäuschung vom verlassen werden noch eine hinzu kommt.

Manches ist wie abwaschen, putzen. Die Arbeit muss gemacht werden, aber manche machen sich darüber zu viele Gedanken anstatt es einfach zu tun.
Man könnte sich ja betroffen, minderwertig fühlen, wenn man ........ machen muss.

Hat zwar mit dem eigentlichen Thema nix zu tun, aber welche Frau hat sich je Gedanken gemacht, ob die Arbeit die ihr Freund oder Mann zum Broterwerb tun muss, so erfreulich, soglücklich machend ist. Es ist wie beim abwasch, es muss getan werden, hat mit Diskriminierung nix zu tun.

Zurück zum Thema.
Sex als Mittel zum Zweck. Wird wie gesagt von Männlein und Weiblein jeweils auf ihre eigene Art verwendet.
Es wäre vielleicht hilfreich, sich auf diesem Sektor ein bissel besser zu verständigen und eine Lösung zu finden, die für beide Parteien tragfähig sein kann.
Dann funktioniert es auch mit der sonstigen Partnerschaft.
Meine Güte was für ein Schwachsinn
hula ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
affäre, liebe

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie soll ich ihn einschätzen? bail Singles und ihre Sorgen 2 30.01.2011 19:23
Date, wie einschätzen? Und wie weiter? Austria90 Singles und ihre Sorgen 18 11.03.2010 00:18
Kann sie überhaupt nicht einschätzen fensterputzer Singles und ihre Sorgen 9 25.06.2009 20:16
Ich kann Sie nicht einschätzen Hossa1983 Singles und ihre Sorgen 6 14.04.2009 17:24
Kann Situation nicht einschätzen Brendah Archiv: Loveletters & Flirttipps 42 26.02.2007 13:11




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:33 Uhr.