Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.05.2012, 21:59   #211
*Palim*
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2011
Beiträge: 124
Hallo liebe Leute,

ich wollte mich heute noch einmal melden und erzählen.

Nach meinem letzten Post hier Funkstille. 4 Wochen, dann hat er sich heute vor 2 Wochen wieder gemeldet. Einen Tag bevor ich in den Urlaub gefahren bin. Mitten in der Nacht. Ich bin vom Piepen meines Telefons aufgewacht, hatte kurzzeitig Herzrasen, weil mich mein Telefon erschrocken hatte und dann in der Nachricht stand, ob wir reden können.
Ich hatte solches Herzrasen, dass ich nicht mehr einschlafen konnte und habe ihn dann gefragt, was er denn noch sagen möchte. Daraufhin kam nichts. Ich hatte seine Nachricht und die Telefonnummer dann gleich am nächsten Tag wieder gelöscht, ich wollte im Urlaub nicht in Versuchung geraten ihn zu kontaktieren und ihm aus dem Bauch heraus meine Meinung zu sagen. Ich wollte mich nicht in Versuchung bringen, mich in Wut über das alberne Theater zu bringen aus der ich nur schwer wieder raus komme.
Trotzdem ließen mich die Fragen nicht los, was er wohl wollte usw. und ich habe da gemerkt, dass ich noch immer drin hänge. Trotz Kontaktsperre meinerseits. Ich hatte mich bis dato nie von mir aus bei ihm gemeldet.

Als ich wieder zu Hause war - das war letztes Wochenende Samstag - habe ich ihm dann diese e-mail geschrieben:

"Ich nehme mal von mir aus den Kontakt zu Dir auf...

Seit einer Woche frage ich mich, was Du mit deiner Nachricht mitten in der Nacht erreichen wolltest. Was Du bezwecken wolltest. Ob Du wirklich reden wolltest. Worüber Du reden wolltest. Oder ob Du nur wissen wolltest, ob ich noch auf Dich reagiere.

Also, ... was wolltest Du? Worüber wolltest Du reden? Oder worüber wolltest Du dann doch nicht reden? Wolltest Du dass hier? Dass ich Dir wieder eine e-mail schreibe? Wolltest Du, dass ich nachhake? Wolltest Du, dass ich Dich das alles frage? Wolltest Du, dass ich mir Gedanken mache? Wolltest Du sehen, ob ich noch auf Dich reagiere? Ist das der Grund, warum Du nicht mehr geantwortet hast? Oder was war das? Dein Abschluss? Wolltest Du, dass ich Kopfkino schiebe?

Wäre Dir lieber gewesen, ich hätte Dich, deine Nachricht und deine Frage ignoriert? Was wolltest Du? Mir zeigen, dass ich noch immer an Dir hänge? Das tue ich! Ich hatte eine schöne Zeit mit Dir und ich werde Dich nicht vergessen, ob Du Dich meldest oder nicht."

Ich wollte diese Fragen aus dem Kopf kriegen ...

Er schrieb sehr schnell darauf zurück, dass er nichts davon im Sinn hatte.

Wir haben später an dem Abend noch einmal telefoniert (seit langem mal wieder unsere Stimmen gehört) und es war ein sehr intimes, intensives Gespräch, emotional heftig und sehr direkt und ohne Blatt vor dem Mund. Am nächsten Tag schrieb er mir eine Nachricht, dass er ganz anders sei in echt und am übernächsten Tag, dass er seine Prüfung zum Kommissar bestanden hat. Ich habe ihm gratuliert. Ganz normal und seit Dienstag ist wieder Ruhe.

Es geht mir gut, weil mir egal geworden ist, was er von mir denkt. Mir ist egal, ob er mit Gefühlen spielt oder nicht.

Ich bin innerlich ruhig, ich denke noch viel an ihn, aber ich bin ruhig. Ich habe zum ersten Mal das Gefühl eine Trennung von einem Mann hinter mich zu bringen, die mich nicht emotional zum Wrack hat werden lassen und darauf bin ich stolz. Es dauert zwar seine Zeit und ich habe ein zwei Rückschritte gemacht, aber ich habe keine Wutausbrüche gehabt, keine Streits, keine Hassgefühle die zu Ohnmacht führen, kein Verbiegen, keine Orbitspielchen meinerseits und trotzdem loswerden, was ich loswerden muss und auch darauf bin ich stolz. Kein 'ich muss erst wieder zu mir selbst finden' und es ist die erste Trennung bei der ich ganz bewusst nur an mich gedacht habe, meine Freundschaften gepflegt habe, mein Leben weiter gelebt habe und bewusst darauf geachtet habe, was mir gut tut und was nicht und ich kann mir im Spiegel ins Gesicht sehen und ich habe zum ersten Mal das Gefühl, dass ich akzeptieren kann, dass Dinge so sind wie sie sind. Mir tut nicht mehr weh, wenn ich an ihn denke und daran, dass es nicht funktioniert hat und trotzdem habe ich ihn lieb. Sehr lieb. Ich habe den Schmerz darüber, dass es nicht funktioniert hat versucht zuzulassen, wie ich es so oft hier auch in anderen Beiträgen gelesen habe.

Ich habe mich daran gewöhnt mein Telefon nachts auf lautlos zu schalten, damit ich nicht mehr ungewollt geweckt werde und ruhig schlafen kann. Manchmal vergesse ich den Ton tagsüber wieder anzuschalten und das gibt mir das Gefühl, dass ich endlich auf nichts mehr warte, was ihn anlangt und auf dem Weg bin mit mir allein glücklich zu sein. Wir sind nicht im Streit auseinander und das ist mir wichtig. Dass da keine negativen Emotionen oder Beigeschmäcker sind. Beiderseitig nicht und das tut mir gut.

Bestimmt dauerts noch ein bisschen, bis ich wieder offen für Männer bin ... so ganz fertig bin ich auch noch nicht mit mir. Ich kann an ihn denken, aber es tut mir nichts mehr weh und ich habe keine Hoffnung mehr. Ich denke, dass war das Telefonat. Ob er sich meldet oder nicht, ob wir uns wiedersehen oder nicht ... ich werd ihn nie vergessen und ich denke nicht mit Reue an ihn zurück.

Liebe Grüße an Euch alle,
*Palim*
*Palim* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2012, 21:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo *Palim*, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 12.05.2012, 00:36   #212
elanor
Special Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 2.913
Oh Palim, ein Update von dir.

mein Gott ich kann deine mail an ihn voller fragen u vorwürfe vollkommen verstehen. (die hätte von mir sein können).
und dann euer telefonat...

warum bloß diese sms, warum wollte er reden.

was war das ergebnis?

das du dich jetzt besser fühlst?

und abgeschlossen hast.

ich hoffe es!


ich wünsche dir alles gute!
elanor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2012, 10:02   #213
*Palim*
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2011
Beiträge: 124
Er wollte nicht über uns reden oder so, er wollte wissen wie es mir geht.
Er hatte sich total falsch ausgedrückt mit „ob wir reden können.“ und ich habe gedacht, jetzt kommt Wunder was. Als ich dann gefragt habe, was er denn noch sagen möchte kam nichts mehr. Klar, er wollte ja auch über gar nichts reden ... nur wissen wie es mir geht.
Später sagte er dann, dass er eingeschlafen ist und nicht wusste, ob er sich noch mal melden sollte. Ich dann: natürlich, und dass alles andere Kindergarten ist!

Fazit aus dem Telefonat: Ich hab falsch gelegen mit meinem Kopfkino. Er denkt sich nichts dabei und ich schiebe Kopfkino. Ich ganz alleine, weil ich eben immer noch Gefühle für ihn habe. Wir haben geredet, ganz normal, dann wurde es intimer und wir hatten Telefonsex. Dominant, Kräfte messend, geil aber auch irgendwie kalt und ungesund. Ganz eigenartig und es war heftig mit ihm. Ich musste das erstmal verdauen und ich weiß auch nicht so richtig, was ich davon zu halten habe. Es tat mir gut, dass er am nächsten Tag geschrieben hat, dass er in echt nicht so ist ... ich weiß auch, dass er so nicht ist. Er ist nicht kalt. Und mir tat auch gut, dass er sich wegen seiner Prüfung gemeldet hat. Das hat das heftige Telefonat wieder auf ein normales Level runter gebracht. So ein Telefonat wird nicht wieder passieren. Ich bin mir sicher von beiden Seiten aus nicht.

Ich bereue nichts und vielleicht ist es die Patt-Situation zwischen uns, die mir das abschließen leichter macht. Keiner von uns beiden kriegt das was er vom anderen will. Aber es muss auch keiner in seinem Stolz verletzt sein oder sich schämen. Ich nicht, weil ich wie ein offenes Buch vor ihm liege und er nicht, weil er mir seine wirklich intimsten und heftigsten Fantasien offen gelegt hat und mir damit eine ganz andere Seite von sich gezeigt hat.
Und mir hat das Gespräch gefehlt dass für mich das ganze hin- und her abgeschlossen hat. Von ihm zu hören, dass er ganz genau weiß, was ich empfinde hat mir gefehlt. Ich dachte immer er weiß überhaupt nicht, was ich da fühle. Aber das stimmt so nicht.
*Palim* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 21:12   #214
*Palim*
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2011
Beiträge: 124
Ich war immer in Dich verliebt, liebe Dich und ich habe immer gehofft von Dir zurück geliebt zu werden. Es warst immer nur Du.
Ich hoffe, Du verstehst mich irgendwann und dass ich nicht länger festhalten kann.

*Palim*


Meine Frage an Euch, an die, die sich noch an meine Geschichte erinnern und an die neu hinzu gekommenen: Soll ich das an ihn "loswerden" oder nicht?
*Palim* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2012, 13:33   #215
Katamaran
Special Member
 
Registriert seit: 05/2010
Ort: zu hause
Beiträge: 2.319
das kannste machen wie du magst, es wird sich eh nichts an der situation ändern. wenn du meinst es würde dir danach besser gehen schreib ihm das aber erwartet dabei nichts! ihr wart zusammen, da wird der partner das jawohl eh wissen was du oben geschrieben hast, wozu also noch mehrfach schriftlich servieren?! ich kann jedenfalls mit ruhigem gewissen behaupten das meine "ex" es wußte was ich für sie empfand, da bedurfte es keine täglichen liebesfloskeln a la "ich liebe dich". das kam vllt 2-3x innerhalb eines jahre vor, war uns wohl auch eher unwichtig es auszusprechen, sowas spürt man ja...insofer...weniger blabla ist, meiner bescheidenen erfahrung nach, im prinzip eigtl. besser!

Geändert von Katamaran (13.11.2012 um 13:37 Uhr)
Katamaran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2012, 18:08   #216
monamania
Nordisch
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: Emskopp
Beiträge: 2.804
Hallo Palim!

Zitat:
Soll ich das an ihn "loswerden" oder nicht?
Ich dachte, dass hättest du bereits getan. So habe ich zumindest deinen letzten Beitrag aus 05/12 interpretiert.

Was erhoffst du dir, wenn du das an ihn losgeworden bist?
monamania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2012, 18:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey monamania, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fach Geschichte - wie lernen ?! Latina_ Archiv: Allgemeine Themen 27 29.02.2008 19:04
eine vllt. ungewöhnliche geschichte Strelizie Probleme nach der Trennung 4 21.01.2008 08:13
Eine nachdenkliche Geschichte Crying Meine Gedichte 20 16.10.2004 04:25
eine Geschichte stef81 Archiv :: Herzschmerz 0 18.10.2002 17:12
Eine Geschichte wie alle anderen!! Archiv :: Liebesgeflüster 7 19.08.1999 20:50




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:07 Uhr.