Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 14.05.2012, 12:23   #11
Nina1
Member
 
Registriert seit: 05/2012
Beiträge: 52
Jap sorry..nicht so richtig durchgelesen. War vllt auf den Kommentar davor bezogen
Nina1 ist offline  
Alt 14.05.2012, 12:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Nina1, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 14.05.2012, 13:40   #12
Mayumi
abgemeldet
Themenstarter
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Gestern habe ich ein wenig mit meinem Freund über meine jetzige Lage gesprochen. Ich habe ihm gesagt, dass ich da definitiv noch ein wenig "Bearbeitungszeit" brauche und mir momentan in vielem unsicher bin. Ich möchte uns auf jeden Fall eine Chance geben, aber ich kann halt leider für nichts garantieren.
Am Sonntag z.B. hatte ich erst Lust, mich mit meinem Freund zu treffen und kaum war er da, hab ich mir gewünscht, ich hätte ihm abgesagt. Das ist doch nicht normal.

Ich dachte halt wirklich, ich hätte mich in meinen Freund verliebt und nun bin ich so durcheinander, dass ich nicht mal wer weiß, was ich für ihn empfinde. Genausowenig weiß ich, was ich eigentlich noch für meinen Ex empfinde und ob das evtl. einfach nur so eine Phase ist, die vorübergeht.
Ich habe mich auch gefragt, ob mein Freund überhaupt der Richtige ist, wenn sowas unsere Beziehung nach 3 Monaten schon so "überschatten" kann. Denn wenn ich so richtig verliebt wäre, dürfte sowas doch gar nicht passieren, oder? Dann hätte ich ausschließlich Augen für ihn, da könnte doch dann 10 Ex-Freunde vor der Tür stehen.

@ Nina1: Es ist auf jeden Fall schön zu hören, dass es nicht schlimm ist, solche Gedanken zu haben. Aber ich mache mir da echt Vorwürfe, dass ich momentan an allem so zweifel.

@ ist: Das, was Du mir rätst, tue ich bereits. Den Samstag Abend habe ich z.B. alleine verbracht, einfach weil mir danach war. Mein Freund hat das aber auch akzeptiert.
Allgemein tue oder sage ich aber auch nur das, was ich in dem Moment so empfinde. Ich könnte mich niemals so verbiegen für jemand anderen.

Eine Freundin gab mir gestern den Rat, ich solle mich mal unverbindlich mit meinem Ex treffen, einfach um zu schauen, ob da evtl. wirklich noch Gefühle und vielleicht sogar eine Basis vorhanden sind, um dann zu entscheiden, was ich mache. Das wäre das reinste Abchecken und eigentlich finde ich sowas ja nicht in Ordnung, aber ein wenig habe ich die Hoffnung, dann besser zu wissen, wie ich mit meiner Situation umgehen soll.
Was meint ihr denn dazu?

LG
Mayumi
Mayumi ist offline  
Alt 14.05.2012, 14:04   #13
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.186
Also, komm, jetzt mach's nicht noch komplizierter!
Daß Du von Deinem Ex getrennt bist, wird seine guten Gründe haben, auch wenn da noch Gefühle sind!

Wenn Du Deinen jetzigen Freund nicht liebst, werd Dir darüber klar, so schnell Du kannst!
Ich find's blöd und destruktiv und obendrein auch unfair, einen neuen Partner in irgendeine Ex-Geschichte mit reinzuziehen.

Red mit Deiner besten Freundin über alles, was Du so verarbeiten mußt, laß Deinen Freund in Ruhe damit, und halt zu ihm - trotz Grübelei!
...Es sei denn, Du liebst ihn einfach nicht genug. Aber das kannst nur Du für Dich im Stillen rausfinden.

Den Ex treffen halte ich für einen totalen Rückschritt, und außerdem hintergehst Du damit Deinen Freund.
HelftMir ist offline  
Alt 14.05.2012, 14:16   #14
Sumsebienchen
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2012
Beiträge: 12
So ist das eben in der Gefühlswelt, Gefühle kommen und gehen und meistens versteht man sie nicht.
Ich finde es schon mal sehr gut schön, das Du Deinem neuen Freund so offen alles erzählst und Du mit ihm anscheinend sogar jemanden gefunden hast, der Verständnis dafür hat.

Versuch doch das ganze mal sachlich zu betrachten, die Gefühle mal aussen vor lassen und beantworte mal andere Fragen.
(Vergiss mal kurz, das Du einen neuen Freund hast)
Warum habt ihr Euch getrennt? Hat sich der Trennungsgrund erledigt? Oder ist dieser immernoch Thema? Falls der Grund der Trennung noch Thema ist, könntest Du damit leben? Könntest Du Vertrauen in eine Beziehung stecken, die schon mal gescheitert ist? Was hat sich zwischen euch verändert? Würdest Du es bereuen, wenn Du es nicht noch einmal versuchen würdest? Was sagt dein Exfreund denn dazu?

Das man ab und an nochmal an einem Exfreund hängt, ist wirklich normal! Schliesslich gab es ja mal einen Grund, das man zusammen gekommen ist und es ist nie schön, wenn man das "Gute" verliert. Vorallem wenn man sich dann auch noch tgl an der Arbeit sieht und er dort sicherlich nur seine gute Seite zeigt. Da vergisst man ganz schnell das "Schlechte". Nimm Dir die Zeit die brauchst um deine Gefühle und Gedanken zu sortieren und fühl Dich nicht schlecht, weil es so ist wie es ist. Für Dich ist es immer am schlimmsten, also konzentriere Dich auf das was du willst.
Sumsebienchen ist offline  
Alt 14.05.2012, 14:37   #15
cagatay
Member
 
Registriert seit: 12/2011
Ort: Berlin
Beiträge: 471
Es wird nicht ohne Grund stark davon abgeraten Beziehungen mit Menschen einzugehen, die am täglichen Leben Teil hat. ( Schule, Arbeit usw. )
Das Problem ist, dass Ihr euch immer wieder sieht und es einem "komisch" vorkommt, wenn man mit der Person mit der man so Intim war, plötzlich nicht mehr Intim sein darf und die Person "anders" behandeln muss.

Der Logische Prozess im Gehirn leitet dich zu diesen Gedanken, du gehst drauf ein und wirst total Verwirrt.
"Ich kenne diese Person und hab Sie in mein Herz geschlossen, warum soll Sie jetzt wieder raus!!!" Da wird man Recht kirre.. wenn du den kompletten Kontak abbrechen kannst, wirst du dein Ex sehr schnell wieder vergessen. Hast du aber die kleinsten Kontaktdaten von Ihm, wirst du garantiert irgendwann in den Fall kommen, dir wieder Gedanken drüber zu machen.. dieses Unreife Verhalten kenne ich von einer Freundin. Sie WOLLTE einfach Ihren Ex nicht von Facebook löschen oder die Nummer.. und es gabs immer wieder Momente wo Sie tierisch eifersüchtig auf den Ex war, da er eine neue hatte und Ihn dauernd beleidigt hat.. Sie wollte dann auch "einfach nur Freunde" bleiben und hatte dann öfter mal Sex mit Ihm und immer wieder hieß es:"Jetzt sind wir wieder zusammen, das Leben ist soo schön!" und keine Woche später haben die sich wieder getrennt.. keine zwei Sekunden später wollte Sie wieder mit Ihm zusammen sein, weil Sie ihn doch so liebt.. Sie ist bis heute noch sehr traurig, weil Sie Ihn immer noch nicht löschen will.. Selber Schuld würd ich sagen.

Zu deinem Problem.. irgendwie musst du den Kontakt mit Ihm abbrechen.. versuche Ihn zu ignorieren aus deinem Kompletten Sichtfeld.. Lösche alle Seine Daten und schmeiß ALLE Fotos weg wo er mit drauf war.. oder mach Ihn unkenntlich auf den Bildern. Alle Briefe und SMS wegschmeißen/löschen!
Führ dein Leben fort, ab dem Punkt bevor die Ex Beziehung angefangen hat.

Wenn du es nicht schaffst, dann mach schluß mit deinem Freund! Belästige bitte Ihn nicht weiter mit typisch Unreifen Frauen Verhalten.. es gibt soviele die das Problem haben und glaub mir, der größte Arsch der Welt ist nix im Gegensatz zu unreifen Frauen! Es ist tierisch nervig und schmerzt übels!
cagatay ist offline  
Alt 14.05.2012, 14:43   #16
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.186
Als neuer Freund wäre ich ziemlich angepisst, wenn mir die Freundin erzählen würde, sie könne ihren Ex nicht vergessen. Und die Reaktion finde ich einfach nur natürlich.
Würde er sich den ganzen Psychokram anhören, fände ich das ziemlich waschlappig. Was hat er denn davon, wenn er nun weiß, daß seine Freundin an ihren Gefühlen zu ihm zweifelt? Soll er da jetzt um sie kämpfen - nach 2 Monaten?

Meine beste Freundin hat noch mindestens 6 Monate über ihren Ex nachgegrübelt - während sie schon in einer neuen Beziehung (mit ihrem Traummann) war. Aber sie hat das mit sich selbst ausgemacht, anstatt ihren neuen Freund damit zu nerven. Und das finde ich völlig richtig so.
Sie hat ihren neuen Freund nämlich geliebt und später auch geheiratet.

Wie gesagt: Wenn die Gefühle für den Neuen nicht reichen, reichen sie eben nicht, und es gibt vielleicht wieder Platz für den Ex oder einen Dritten.
Aber zwei Sachen vermischen halte ich für grundfalsch.
HelftMir ist offline  
Alt 14.05.2012, 14:52   #17
Mayumi
abgemeldet
Themenstarter
@ HelftMir: Ich würde meinen Freund auch lieber verschonen, aber ich denke, es ist besser, wenn er weiß, was mit mir los ist, als wenn er meine "Stimmungsschwankungen" abbekommt, ohne zu wissen, was Sache ist. Außerdem kann er so auch für sich entscheiden, ob er überhaupt mit mir zusammen sein will, denn keiner weiß, wie lange diese Phase nun anhält. Das habe ich ihm auch ganz offen gesagt. Wenn er sich das nicht antun möchte, dann wäre ich ihm wirklich nicht böse, wenn er das Weite sucht.
Es ist halt schwierig, sowas mit sich selber auszumachen, ohne in etwas merken zu lassen. Er ist doch nicht dumm und würde früher oder später auch merken, dass etwas nicht stimmt und spätestens dann müsste ich mit der Sprache rausrücken.

@ Sumsebienchen: Danke für Deinen Beitrag. Deine Fragen finde ich gut.

Warum habt ihr Euch getrennt? - Mein Ex war, ich sage mal, cholerisch, ist schnell aus der Haut gefahren, weswegen wir relativ oft Streit hatten. Diese Streitereien waren für mich irgendwann nicht mehr ertragbar, sodass ich gegangen bin.

Hat sich der Trennungsgrund erledigt? - Das weiß ich nicht. Zwischenzeitlich hatte er sich damals während der Beziehung mal ein wenig gebessert gehabt, aber es wurde halt irgendwann wieder schlimmer. Da müsste er auf jeden Fall an sich arbeiten (glaube ich). Allerdings habe ich ihn im Nachhinein auch ein wenig verstanden, da der Umzug in die gemeinsame Wohnung für ihn auf jeden Fall eine große Umstellung war und ich glaube, dass er Überfordert gewesen ist.

Oder ist dieser immernoch Thema? - Nein, im Moment ist unser Kontakt auf eine Minimum beschränkt.

Falls der Grund der Trennung noch Thema ist, könntest Du damit leben? - Nein, deswegen bin ich ja "geflüchtet". Er müsste sich da wirklich ändern, sich zusammenreißen und generell auch mit mir sprechen. Dass er scheinbar überfordert gewesen ist, habe ich nämlich erst ganz am Ende mitbekommen. Dabei wäre ich die letzte gewesen, die ihm nicht geholfen oder unterstützt hätte.

Könntest Du Vertrauen in eine Beziehung stecken, die schon mal gescheitert ist? - Unter den Voraussetzungen, unter denen wir uns getrennt haben, ja. Immerhin hat der Rest wirklich super gepasst.

Was hat sich zwischen euch verändert? - Das weiß ich nicht. Wie gesagt, wir haben wenig Kontakt und das könnte ich wohl nur in einem Gespräch herausfinden.

Würdest Du es bereuen, wenn Du es nicht noch einmal versuchen würdest? - Wenn er doch der Richtige sein sollte, ja, dann würde ich es wohl bereuen. Es scheint mir einfach, dass noch zu viele Dinge zwischen uns ungesagt und offen sind.

Was sagt dein Exfreund denn dazu? - Das weiß ich nicht. Sollte es evtl. zu einem Treffen kommen, wüsste ich auch nicht, ob ich mit der Tür ins Haus fallen soll. Eigentlich weiß ich ja momentan auch nicht so wirklich, was ich überhaupt will, geschweige denn tun soll.

@cagatay: Man kann nicht einfach so weitermachen, als wäre nie etwas gewesen. Egal ob man die Person noch sieht oder nicht. Immerhin verändert man sich durch jede Beziehung.
Allerdings hast Du Recht, am besten hilft es immer, alles zu löschen, was einen auf dumme Gedanken bringen könnte, was ich auch getan habe. Nur ich sehe ihn halt JEDEN Tag...

Ich glaube, ich muss da echt mal ein paar Tage drüber schlafen.
Mayumi ist offline  
Alt 14.05.2012, 15:14   #18
Sumsebienchen
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2012
Beiträge: 12
hihihi... die Fragen solltest Du eigentlich Dir selber beantworten, nicht mir. Aber so ist es natürlich einfacher für mich was dazu zu sagen. Leider kann man einen Menschen nicht verändern, deswegen solltest Du Dir gut überlegen, ob Du oder wie Du mit einem cholerischen Menschen umgehen könntest. Falls du Dich mit ihm treffen solltest, dann würde ich ihn schon darauf ansprechen. Vielleicht hat sich danach auch das Thema geklärt. Vielleicht ist die Beziehung für ihn ja bereits abgehakt. Und somit kannst Du anfangen ihn "loszulassen" oder er denkt auch noch oft an Dich, dann könntet ihr mal gemeinsam überlegen wie es weiter gehen kann.
Eine Beziehung ist immer mit Arbeit verbunden, ob sich die Arbeit lohnt, das ist die Frage.
Sumsebienchen ist offline  
Alt 14.05.2012, 23:03   #19
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.186
Weißt Du was? Trenn Dich mal besser von Deinem aktuellen Freund, den Du ganz einfach nicht liebst! Würdest Du es tun, dann würde Dich Dein Ex überhaupt nicht mehr interessieren, er wäre ganz einfach Schnee von gestern.
Ihn "mitentscheiden" lassen finde ich ja niedlich... Ich habe meinem Ex damals auch "mitentscheiden" lassen, als ich ihm eröffnete, daß es einen Anderen gäbe, den ich gern weiter kennenlernen wollte. Ich hab auch grooßes Verständnis dafür gehabt, daß er unter diesen Umständen nicht mit mir zusmmenbleiben oder auf mich warten wollte.
Schön, wenn man so Verständnis füreinander hat...

Würdest Du ihn lieben, dann würdest Du dafür sorgen, daß er bleibt, anstatt Eure Beziehung aufs Spiel zu setzen.
HelftMir ist offline  
Alt 15.05.2012, 07:59   #20
Mayumi
abgemeldet
Themenstarter
Guten Morgen,

ich habe gestern eine Entscheidung für mich getroffen und mich von meinem Freund getrennt. Wir haben lange hin- und herdiskutiert, er hat auch versucht mich umzustimmen, aber es ging einfach nicht. Das was ich ihm bis dahin schon "angetan" hatte, war schlimm genug, deswegen will ich ihn nicht weiter quälen.

Naja, er hat nun seine Sachen mitgenommen. Mir geht es damit relativ gut. Ich weiß halt, dass ich die Konsequenzen dafür nun tragen muss und es kein zurück mehr gibt. Er war wirklich einer der liebsten Menschen, die ich kenne, deswegen tut es mir auch wirklich Leid, dass ich ihm nicht das geben konnte, was er verdient.

Vielen Dank auf jeden Fall für eure Hilfe und Kritik.

LG
Mayumi
Mayumi ist offline  
Alt 15.05.2012, 07:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Mayumi, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:05 Uhr.